Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Dual-Board Asyl

+A -A
Autor
Beitrag
J.Bond
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Feb 2011, 16:11
Da ich ja hier wie dort aktiv bin und das Dual-Board
für ca. 3 Wochen wegen Wartungsarbeiten offline sein
wird habe ich mir mal gedacht da könnte man doch hier
einen Asylthread einrichten!

Na denn Kollegen viel Spaß hier!

Grüße Werner
ntv-xj-treiber
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Feb 2011, 16:19
Gute Idee !

Gruß Gerd
Deichgraf63
Neuling
#3 erstellt: 24. Feb 2011, 16:24
Na, das hilft doch wenigstens etwas, wenn die Entzugserscheinungen denn allzu groß werden sollten.

Danke sagt hier wie auch im Dual-Board

Deichgraf63
prinzle
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Feb 2011, 16:45
Hallo Ihr Dual-Süchtigen,

dann bin ich auch wieder mal hier.

Wer weiß, wie man den Neustart garantiert nicht verpasst?

Grüßle Ralph

auch im dual-board das "prinzle"


[Beitrag von prinzle am 24. Feb 2011, 16:47 bearbeitet]
gdy_vintagefan
Inventar
#5 erstellt: 24. Feb 2011, 19:11
Und auch ich bin mit dabei,

als "User der ersten Stunde" konnte ich mich damals sowohl hier als auch "drüben" noch unter meinem Vornamen anmelden, bin hier sogar noch ein klein wenig länger schon angemeldet.

Gruß
Michael
mitsumotion
Stammgast
#6 erstellt: 24. Feb 2011, 19:55
Feine Sache!

Hoffentlich läuft das Dual-Forum bald wieder


Bis dahin - hier meine Suchanfrage:

Dual TK 24 Headshell gesucht

Freundlichst
mimo / Uwe
killnoizer
Inventar
#7 erstellt: 24. Feb 2011, 20:29
Hast du da mal ein Bild von der TK 24 ???

Kann sein das in meinem Gerätelager ein Dual mit defektem Arm steht ( ich will den Antrieb haben ) . Keine Ahnung was für ein Modell, aber ein Reibradler mit großem Teller ist es ganz sicher.


Suche 1019 ohne Headshell
Bepone
Inventar
#8 erstellt: 24. Feb 2011, 20:49
Hallo,

noch läuft das Dual-Board ja...

Bin gespannt, wie's aussieht, wenn die Admins mal etwas sauber gemacht haben!



Gruß
Benjamin
uvahult
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 24. Feb 2011, 20:51
Das ist eine gute Idee, in diesem Forum eine Asylseite für uns Dual-Fans zu machen. Hilft uns, die Zeit zu überbrücken und das eine oder andere Problem zu lösen.
Beste Grüße aus Lübeck!
Günter
J.Bond
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Feb 2011, 20:57
Jetzt ist das Dual-Board offline.
GuzziTom
Stammgast
#11 erstellt: 24. Feb 2011, 21:13
Moin,

ja, ist off. Wollt grad noch verkünden, das mir heute ein 1249 aus Erstbesitz zugelaufen ist und dann kam die Off-Meldung.
Lassen wir uns überraschen, wie es danach ausschaut.

Gruß Tom
PPM
Stammgast
#12 erstellt: 24. Feb 2011, 21:17
Jetzt schon? War nicht die Rede vom 25.?
3rd_Ear
Inventar
#13 erstellt: 24. Feb 2011, 21:19
Moin!


GuzziTom schrieb:
Wollt grad noch verkünden, das mir heute ein 1249 aus Erstbesitz zugelaufen ist und dann kam die Off-Meldung.



Gibbet Fotos?
wolfgang-dualist
Stammgast
#14 erstellt: 24. Feb 2011, 21:22
Hallo Jungs,

na da haben wir den 25.schon am 24.

Ich freu mich Euch hier zu sehen/lesen.

Bis denne

Wolfgang
J.Bond
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 24. Feb 2011, 21:27
Ja ist schon schön euch auch hier zu lesen!

Aber so Bilder vom 1249 wäre schon auch ganz nett!
Erstbesitz, da gibt es doch bestimmt eine Geschichte
dazu?
mitsumotion
Stammgast
#16 erstellt: 24. Feb 2011, 22:15

killnoizer schrieb:
Hast du da mal ein Bild von der TK 24 ???


Leider nicht.
Suche den Dual-Tonkopfhalter TK 24, passend für Dual 704 o.ä.

Freundlichst
mimo / Uwe
syncronizer
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Feb 2011, 22:21
Hiermit beantrage ich auch Asyl im Hifi Forum

Finds schon schlimm, wenn beim allabendlichen Klick aufs Dualforum nix mehr kommt...gut daß es diese Ersatzdroge hier gibt.

Lg,
Syncronizer
3rd_Ear
Inventar
#18 erstellt: 24. Feb 2011, 22:26
Ein TK 24 sieht so aus wie am folgenden 604:

Dual604_Breakfast_in_America_600px


Ein TK 14 passt aber auch zu 100% dran, wie bei folgendem 704:

M20FL-super

Nochmal ein TK 24 (drittes Teil von links) mit ganz-ohne-was dran:

Dual DMS240E M20E und TK231


[Beitrag von 3rd_Ear am 24. Feb 2011, 23:34 bearbeitet]
killnoizer
Inventar
#19 erstellt: 24. Feb 2011, 22:40
ist das Dualinterne Logik das da TK 231 draufsteht , es aber ein TK 14 ist ??
mitsumotion
Stammgast
#20 erstellt: 24. Feb 2011, 22:44
Danke @3rd Ear,

genau das Teil suche ich: Systemhalterung TK 24

In der 704er Bedienungsanleitung Fig. 9 ==> das "Unterteil", das den Tonkopf mit Nadel hält und nach Betätigung der Halteklammer herausnehmbar ist

http://dual.pytalhost.eu/704/704-14.jpg

Bei W. Thakker kostet es ~ 20 Euro + Versand ,

http://www.williamth...lterung_p4521_x2.htm

und ist im Angebot von W. Thakker mit dem vier farbigen Kabelenden wie folgt zu sehen:

http://www.nadel-shop.de/tk24_c.jpg


[Beitrag von mitsumotion am 24. Feb 2011, 23:07 bearbeitet]
3rd_Ear
Inventar
#21 erstellt: 24. Feb 2011, 22:46
@ killnoizer

Ja!

Die serienmässige Kombination aus einem TK und einem Tonabnehmer führt eine drei-stellige Nummer.


Und Nein:

Dieses Bezeichnungssystem ist keine Dual-Logik im Sinne eines logisch nachvollziehbaren Bezeichnungssystems.

Es ist meines Wissens bisher niemandem ein logisches System in der Vergabe der dreistelligen Nummern bekannt.

Dazu gab's aber schon vor Ewigkeiten einen ellenlangen Thread im Dual-Board.

Vermutlich hat die Marketing-Abteilung die Nummern einfach ausgewürfelt.


@ Flötenschlumpf:

Oft ist auf dem Flohmarkt ein kompletter Dreher, z.B. ein Feld-Wald-und-Wiesen-1224, preisgünstiger zu bekommen, als ein TK14 oder TK24 bei "William Shatner" (oder so) und Konsorten. Ein 1214 hat z.B. mich letztes jahr komplett nur einen Euro gekostet ("Nimm doch bitte den Plattenspieler mit, ich habe keine Lust, den wieder nach Hause zu schleppen", flötete mich eine betörende rothaarige vollbusige Stimme an. Natürlich griff ich bei der jungen Dame gleich zu.)


[Beitrag von 3rd_Ear am 24. Feb 2011, 22:56 bearbeitet]
wolfgang-dualist
Stammgast
#22 erstellt: 24. Feb 2011, 23:20
Hallo,

also Fakt ist, dass die dreistelligen Nummen immer auf eine bestimmte Kombination von Systemträger und System verweisen.

Die Systemträger selbst haben ohne System nur zweistellige Nummern.

Und es ist richtig, teilweise bekommt man einen Systemträger günstiger, wenn man den dranhängenden Plattenspieler ebenfalls kauft als einen NOS Systemträger.

Bis denne
Wolfgang
Passat
Moderator
#23 erstellt: 24. Feb 2011, 23:29

killnoizer schrieb:
ist das Dualinterne Logik das da TK 231 draufsteht , es aber ein TK 14 ist ?? :?


Ja.
Die 3-stelligen Nummern bezeichnen einen Systemträger mit montiertem System.

Ein TK 231 ist ein TK 24 mit System DMS 240 E.

Das TK 24 mit System DMS 242 E hat die Nummer TK 235.
Das TK 24 mit System V 15 III-LM ist das TK 136.
etc. etc.

Ohne Tabelle weiß man nicht, welches 3-stellige TK aus welchem Systemträger und welchem System besteht.

Hier ist eine etwas unvollständige Übersicht:
http://dual.pytalhost.eu/1985-1/dual12.jpg

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 24. Feb 2011, 23:32 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#24 erstellt: 24. Feb 2011, 23:52
Hallo!

@mitsumotion

Wenn ich mich nicht sehr irre fliegt noch eines bei mir rum. Ich denke nicht das ich es in Absehbarer Zeit brauchen werde. Mein letzter Dual ist schon vor einiger Zeit weggegangen und die derzeitigen Preise hindern mich am Érwerb eines CS-721.

MFG Günther
GuzziTom
Stammgast
#25 erstellt: 24. Feb 2011, 23:58

3rd_Ear schrieb:
Moin!


GuzziTom schrieb:
Wollt grad noch verkünden, das mir heute ein 1249 aus Erstbesitz zugelaufen ist und dann kam die Off-Meldung.



Gibbet Fotos?


Moin,

nöö, Fotos gibbet noch keine, der Dreher läuft ja auch noch und ich muß ihm auch noch etwas entgegen laufen. Weiß auch nicht, ob ich das nächste Woche schaffe, da ich mich eigentlich in die andere Richtung Deutschlands bewegen wollte (evt. dreh ich das aber noch).
Ich mag das Ding bloß nicht in nem Post-Paket haben.
Zu dem Erstbesitz gibt es sicher noch eine schöne Geschichte, das Telefonat heute war schon mal klasse. Ich vermute aber mal, das die Story wohl erst im board kommt.

Gruß Tom
WilliO
Inventar
#26 erstellt: 25. Feb 2011, 08:09
@J.Bond:
Tolle Idee!

@Hörbert:
Günter, ich sehe beim momentanen "Analog-Hype" auch nur geringe Chancen einen großen Dual wie z.B. den 721 günstig
zu erwerben.
Ich behalte meinen TK24 aus gutem Grund.

Gruß
Willi
Gelscht
Gelöscht
#27 erstellt: 25. Feb 2011, 08:55

3rd_Ear schrieb:
...flötete mich eine betörende rothaarige vollbusige Stimme an. Natürlich griff ich bei der jungen Dame gleich zu.)

Das gehört hier aber nicht her...
tubescreamer61
Inventar
#28 erstellt: 25. Feb 2011, 10:47
Hallo, bin hier - wer noch?
allerdings lasse ich hier die "Tube" schreien und fräse weniger die Rille.

@ dertelekomiker
natürlich kaufe ich auf dem Trödelmarkt die Plattenspieler nur von verhärmten alten Jungfern ;-)

Greetz
Arvid
mitsumotion
Stammgast
#29 erstellt: 25. Feb 2011, 11:11

Hörbert schrieb:

Wenn ich mich nicht sehr irre fliegt noch eines bei mir rum. Ich denke nicht das ich es in Absehbarer Zeit brauchen werde.


Das wäre fein - hast eine PN.

...und Danke @Passat für die TK-Tabelle

mfG
mimo/Uwe
germi1982
Moderator
#30 erstellt: 25. Feb 2011, 22:04

mitsumotion schrieb:

killnoizer schrieb:
Hast du da mal ein Bild von der TK 24 ???


Leider nicht.
Suche den Dual-Tonkopfhalter TK 24, passend für Dual 704 o.ä.

Freundlichst
mimo / Uwe



Gibts noch neu zu kaufen, u.a. beim Nadel-Willi (Thakker)...habe einen 704, und deswegen mal ein paar von den Dingern gekauft.

http://www.williamth...192-196_p4521_x2.htm


[Beitrag von germi1982 am 25. Feb 2011, 22:05 bearbeitet]
mitsumotion
Stammgast
#31 erstellt: 26. Feb 2011, 11:11
#20
mitsumotion schrieb:


Bei W. Thakker kostet es ~ 20 Euro + Versand ,
tubescreamer61
Inventar
#32 erstellt: 26. Feb 2011, 11:47
Hallo,
da das Thema Zargenbau im Moment bei mir aktuell ist und der jeweilige Thread gerade nicht "zugänglich" ist, hier meine neuesten Überlegungen:
Da mir die Dual üblichen Standardzargen aus 2 Gesichtspunkten nicht gefallen - zum ersten die leidlich stabilen Bodenplatten (Kunststoffwanne bei meinem 1229 und 701, Hartfaserplatte bei meinem 1019), zum zweiten die "klapprige Mechanik" bei der Hubzarge meines 1229.
Das soll Stabil und Resonanzunanfällig sein?
Ich stelle mir vor, wenn die Originalzarge der Optik halber erhalten bleiben soll, die Bodenplatten zu entfernen und unterhalb der 3 Aufnahmen für die Federtöpfe stabiles Rundmaterial (Holz, Aluminium, Messing oder sonstwas)zu befestigen und den ganzen Kram mittels dieser 3 "Standfüsse" auf eine schwere Unterlage zu stellen (Marmorplatte, Sandwich Konstruktion aus Holz o. ä.)welche die gleichen Maße vom Umfang wie die originale Bodenplatte hat.
Die ursprüngliche Zarge würde also wie ein "Kleid" nur noch als Staub- und Sichtschutz die Mechanik verhüllen und hätte keinerlei tragende Funktion mehr.
Die Optik würde aber weitestgehend erhalten bleiben und die Staubschutzhaube mit etwaiger Klappmechanik ebenfalls.

Was sagen die Profis dazu?

MfG
Arvid
uvahult
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 26. Feb 2011, 16:29
Hallo Arvid,
ich bin kein Profi, arbeite aber auch an einer Zarge für meine 701//721. Dein Konzept finde ich spannend und es würde mich wirklich interessieren, wie es klingt.
Gewisse Bedenken habe wegen der relativ dünnwandigen Verkleidung. Es könnte unerwünschte Resonanzen geben, wie auch schon durch die wenig gedämpfte Platine der großen Dreher.
Ich setze da lieber auf Masse. Habe gestern beim Schlacht-606 die gar nicht so klapprige Haubenmechanik rausoperiert und werde diese nächste Woche mit einem Stapel MDF-Platten unterfüttern. 3 X Stärke 19mm mit Abmessung 432 X 375mm, 1X 14mm für den Sockel und 1 X 6mm als untere Abdeckung. Aus allen Platten will ich nur so viel raussägen, dass die Innereien gerade reinpassen. In die oberste Platte kommt eine seitliche und vordere Nut 3 X 5 mm zum einschieben des Plastikteils. Wenn alles paßt, werden die MDF-Platten verleimt und wahrscheinlich furniert.
Was haltet Ihr davon?
Hat hier eigentlich jemand eine e-Mail Verbindung zu Willi?
Dann bitte PN an mich. Ist wirklich blöd, dass man in dieser Abschaltphase von vielen Leuten keine e-Mail-Adresse hat.
Beste Grüße aus Lübeck
Günter (luebeck)
germi1982
Moderator
#34 erstellt: 26. Feb 2011, 16:41

mitsumotion schrieb:
#20
mitsumotion schrieb:


Bei W. Thakker kostet es ~ 20 Euro + Versand ,



Das war von mir nur als Beispiel gedacht, habe die TK 24 auch noch bei anderen Händlern gesehen

TK 24 neu zu bekommen ist weniger das Problem, interessanter wird es bei älteren TKs, oder denen für Wechsler wie TK 15 oder dessen Nachfolger TK 25. Wobei man auch hier zur Not noch auf TK 14 oder TK 24 ausweichen kann.


[Beitrag von germi1982 am 26. Feb 2011, 16:42 bearbeitet]
tubescreamer61
Inventar
#35 erstellt: 26. Feb 2011, 18:33
@ uvahult,
mein Gedankengang bezieht sich auf die Annahme, das Schwingungen, welche in ein Konstrukt von aussen eingeleitet werden immer den Weg des geringsten Widerstandes gehen.
Da aber das Laufwerkschassis vom Rest der Konstruktion durch die Aufhängung mittels Dämpfungselementen (Federn)entkoppelt sind - quasi eine Barriere für Resonanzübergänge - , bleibt nur noch der Weg "in die Masse" (Laufwerksbasis).
Ich werde das in jedem Fall mal ausprobieren, der Aufwand für diese Änderung wird nicht so gravierend kostenintensiv ausfallen und somit als "Forschung" leicht zu verschmerzen sein (da ja zumindest für ein Laufwerk der Zargen- Selbstbau unvermeidbar sein wird).


MfG
Arvid
Großmogul
Stammgast
#36 erstellt: 26. Feb 2011, 23:10
Mal 'ne ganze einfache Frage - wie unterscheiden sich die verschiedenen TKs voneinander?
Ich habe
TK 134 - M20 E
TK 223 - M75 D
TK ? - M95 G-LM

Die beiden ersten scheinen gleich, nach Tabelle TK14 bei dem Dritten sind die Seiten"flügel" deutlich flacher und die Position der Nadel ist etwas anders.
Steckte in einem 1229, ob original weiss ich nicht.

Gruß
Großmogul
3rd_Ear
Inventar
#37 erstellt: 27. Feb 2011, 01:54
Gute Nacht, wertvolles Dual-Board-Surrogat-Ersatz-Derivat-Asyl!

Gute Nacht, "Akku-Blitz" ETA-150 Schienenbus

http://www.youtube.com/watch?v=l_CUJYOD6Po

Wie oft bin ich mit Dir ohne direkten CO2-Ausstoß über die Rendsburger Eisenbahnhochbücke gerattert!?!

Gute Nacht auch Dir, Trans-Europa-Express!

http://www.youtube.com/watch?v=JKHfSwoALYE
Was für ein Seventies-Space-Age-Design par excellence!

Sogar mit Dual-Antrieb mit zwei Zieh-mich-drück-dich-Triebwagen.

Wer interessiert sich bei diesen Bildern noch für öde Ruß-Partikelfilter und langweilige Stickoxid-Werte?

Ohhh, TEE, wie oft habe ich Deine Hymne von Kraftwerk gehört !?!


[Beitrag von 3rd_Ear am 27. Feb 2011, 02:29 bearbeitet]
Bepone
Inventar
#38 erstellt: 27. Feb 2011, 09:53
Hallo,

@Großmogul:

Die TKs unterscheiden sich technisch nicht voneinander.

Die bekanntesten für Dual 1219 und Co. sind die TK14 mit den langen Seitenwangen.
Für die etwas moderneren Spieler (z.B. 1249, 721) werden TK24 eingesetzt - das sind im Prinzip auch TK14, nur sind die Seitenwangen kürzer.

Die Nadelposition ist bei allen gleich.
Original gehört in den 1229 ein TK14, aber wie gesagt, sind TK14 und TK24 untereinander voll kompatibel.


Bei den TK14 gibt's noch 2 verschiedene Ausführungen: Eine mit Blechfeder-Kontakten hinten, die andere mit den bekannten gefederten Stiftkontakten.


Gruß
Benjamin
J.Bond
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 27. Feb 2011, 21:24
Schön das sich auch hier die
Leute einfinden die Spaß an der
Sache haben!!!
Ich bin mit Dual und Technics groß geworden.
GuzziTom
Stammgast
#40 erstellt: 27. Feb 2011, 21:53
Moin,

was will man denn sonst machen? Nur Musik hören ist doch auch ...
Wobei, die Zeit, die man zum schreiben nutzt, kann man auch anders nutzen.
So sind mir nun, nach dem 1249 auch noch ein 1234 und ein 704 über die Füße gelaufen. Ich muß mich jetzt mal bremsen, sonst habe ich demnächst nur noch gereinigt, geschmierte Finger

Gruß Tom
Toko70
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 27. Feb 2011, 22:08
Hallo DUAListen,

leider kam ich nicht mehr dazu, meine Frage im Dual-Board zu stellen, daher fange ich hier mal an:

nach ungefähr 17 Jahren PVC-Abstinenz habe ich mir in der Bucht einen Dual 1237 gekauft (ist leider noch nicht bei mir angekommen). Zufällig ist mir dann noch ein 606 in hervorragendem Zustand über den Weg gelaufen... für 25 EUR habe ich da nicht lange überlegt.

An dem 606 ist wohl noch das Original-Tonabnehmersystem verbaut: ULM 55e mit DN 155e-Nadel. Die Nadel möchte ich kurzfristig erneuern, da ich nicht weiß, ob sie noch in Ordnung ist. Kann ich an den 55er TA eine höherwertige Nadel, z.B. die DN160e anbauen? Bringt das was, oder muss ich dann auch einen anderen Tonabnehmer kaufen?

Da die Adapter auf 1/2" TAs nicht mehr erhältlich sind, muss ich ja bei den ULM-Modellen bleiben.

Grüße
Torsten
3rd_Ear
Inventar
#42 erstellt: 27. Feb 2011, 22:39
Hör Dir die Nadel erstmal an. Die Dinger halten länger, als Marketing-Experten lieb ist.

Die DN160E kann passen, muß aber nicht: Bei einigen Exemplaren verhindert offenbar ein Codierungs-Steg im Inneren des Nadelträgers das Aufstecken auf andere Tonabnehmer als das ULM60E bzw. TKS60E. Auch so ein Problem, das man den Marketing-Experten zu verdanken hat. Bei anderen originalen DN160E fehlt dieser funktionell eigentlich völlig unnötige Codierungs-Steg und sie passen dann problemlos auch auf das ULM 55E, wie Ronny aka sigma bereits im Dual-Board berichtete.
uvahult
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 27. Feb 2011, 22:55
Hallo Thorsten,
bei Thakker gibt es Ersatznadeln für das ULM55e. Ich hatte noch eine gute erhaltene Nadel vom OMB20. Passt nicht ganz so weit rauf, wie man vielleicht denkt, spielt aber super.
Jürgen, ein Dual-Boardmitglied, hat einen günstigen und guten 1/2-Adapter für den 606 konstruiert und gebaut. Bei Interesse PM mit e-Mail-Adresse, dann mache ich den Kontakt.
Beste Grüße
Günter
Großmogul
Stammgast
#44 erstellt: 27. Feb 2011, 22:57

Bepone schrieb:
Hallo,

@Großmogul:

Die TKs unterscheiden sich technisch nicht voneinander.

Die bekanntesten für Dual 1219 und Co. sind die TK14 mit den langen Seitenwangen.
Für die etwas moderneren Spieler (z.B. 1249, 721) werden TK24 eingesetzt - das sind im Prinzip auch TK14, nur sind die Seitenwangen kürzer.

Die Nadelposition ist bei allen gleich.
Original gehört in den 1229 ein TK14, aber wie gesagt, sind TK14 und TK24 untereinander voll kompatibel.


Bei den TK14 gibt's noch 2 verschiedene Ausführungen: Eine mit Blechfeder-Kontakten hinten, die andere mit den bekannten gefederten Stiftkontakten.


Gruß
Benjamin


Hm, das hört sich plausibel an. Allerdings hat mein 1229 eine unbezeichnete TK (trägt ein M95 G-LM) mit kurzen Seitenwangen und ohne den senkrechten Markierungsstrich vorne. Gleiche Länge wie die TK14, aber im Gegensatz zu der ist die Position der Nadel an einer anderen Stelle (etwas weiter hinten) und ich frage mich, ist das ok? Ich habe mehrere Nadeln, u.a. eine originale konische Shure und eine JICO SAS und Verzerrungen höre ich keine.

Gruß
Großmogul
kipfel
Stammgast
#45 erstellt: 28. Feb 2011, 09:46
Hier seid Ihr, also. Ist ja klasse.
mk0212
Stammgast
#46 erstellt: 28. Feb 2011, 11:01
Hallo Dualisten,

Ich plane derzeit, meinem 1218 eine neue Zarge zu verpassen, an der ich mich gern selbst versuchen würde. Den Einsatz für das Chassis mit den entsprechenden Aussparungen für die Transportschrauben traue ich mir jedoch nicht zu bzw. verfüge ich nicht über das nötige Werkzeug, diesen Teil der Zarge selbst herzustellen.

Irgendwann hatte ich bei ebay einmal so einen Rahmen zum Einbau in eine Zarge gesehen. Kennt jemand zufällig eine Bezugsquelle?

Gruß,
Mathias
kipfel
Stammgast
#47 erstellt: 28. Feb 2011, 11:05
mk0212
Stammgast
#48 erstellt: 28. Feb 2011, 12:05
Oh, super. Danke! Schade daß die fertigen Zargen dort nicht gerade billig sind... Naja, an einem Selbstbau erfreut man sich wohl ohnehin mehr, wenn denn was Vernünftiges dabei herauskommt.
8erberg
Inventar
#49 erstellt: 28. Feb 2011, 12:13
Hallo

danke für den Link, wenn ich mir den Aufwand der Zargen angucke ist der Preis nicht wirklich übertrieben, sehen klasse aus).
Muss mal fragen, ob man die auch sofort statt in Klarlack schön in weiß bekommen könnte....

Peter
WilliO
Inventar
#50 erstellt: 28. Feb 2011, 14:33
@uvahult:
Günter, du hast was im Posteingang!

@mk0212:
Mathias, die Einbauzargen von Ebel kann ich uneingeschränkt
empfehlen. Passen 100%ig genau. Und tolles Birken-MPX. Du
brauchst stabiles Material für den passgenauen Aufbau.
Meine Empfehlung: Lass dir Einbauarge direkt von J. Ebel
auf das DUAL-Maß reduzieren. Ich habe mir die Einbauzarge
mit Übermaß zusenden lassen weil ich noch nicht genau wußte
wie ich die Zarge konzipieren würde. Wenn du also nahe dem
Originalmaß bleiben willst, würde ich das Teil direkt ab
Werk zuschneiden lassen.
Die fertigen Zargen finde ich,abgesehen vom Preis, optisch nicht gerade prickelnd obwohl das Material top ist. Ist halt Geschmackssache! Bilder meiner Zarge stehen unter "Bilder meines Plattenspielers" #6205
Diesen Entwurf habe ich mir ausgedacht.

Gruß
Willi


[Beitrag von WilliO am 28. Feb 2011, 14:48 bearbeitet]
killnoizer
Inventar
#51 erstellt: 28. Feb 2011, 16:15
Ist garnicht schlecht hier im Forum, oder ??


ich habe mir grad mal die Produkte bei EBEL angesehen, und die Preise sind doch gerechtfertigt, zumindest nach den Bildern die ich sehen kann . Schon das Material ist nicht ganz billig und gut , mir jedenfalls deutlich lieber als MDF !

Ich habe grade mal einen meiner Dual inspiziert , einen 1237A ( Belt Drive ) in einer SABA Kompaktanlage , der braucht ein neues Gehäuse .

Meine Frage ist nun ob die Abmessungen mit dem 491A ( Direct Drive ) identisch sind ?? Und warum haben diese optisch so nahen Platinen so unterschiedliche Bezeichnungen ??

Ich mag die S-Tonarme von Dual rein optisch sehr, was haltet ihr davon ?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzteil für Dual CS 455
littlegirljr. am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  13 Beiträge
Wie viel bieten für gebrauchten Dual CS 505-3?
grafschokola am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  10 Beiträge
DUAL?
Gorbi! am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  8 Beiträge
Dual Problem!
Stiegl-Killer am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  15 Beiträge
Dual? Was hab' ich da nur gekauft?
Nezzwerker am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  13 Beiträge
dual golden1
stichti am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  5 Beiträge
Notwendige Wartungsarbeiten am Dual 626?
darknocturne666 am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  2 Beiträge
DUAL CS650RC
krätz am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  8 Beiträge
Dual 721: Tips für Instandsetzung benötigt
kuni1 am 21.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.05.2007  –  5 Beiträge
Dual Plattenspieler
hanssenk am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  26 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thomson
  • MPman
  • Eskuche
  • JBL
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedSirGalan
  • Gesamtzahl an Themen1.345.857
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.342