LG SL8YG Soundbar und die DRC Funktionalität

+A -A
Autor
Beitrag
Moosmännchen
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Jan 2022, 23:12
An dieser Stelle möchte ich gerne erfragen, was ich von der eingeschalteten Dynamic Range Compression erwarten kann. Ich habe da echt noch keine Referenz im Denkzentrum. Ein völlig monotones Klangbild bekomme ich dadurch nicht?

Bringt DRC im Fernsehprogramm der HD-Sender (empfangen über DVB-S) überhaupt etwas oder ist da die Dynamik nicht "breit" genug? Ich habe ja die SL8YG von LG am C9 dran und heute mehr oder weniger erfolgreich DRC über die LG Soundbar App aktiviert. Ich habe leider ein sehr sensibles Gehör und kann mich immer noch von einem plötzlich herausschallenden Klingeln am der Tür halbwegs auf die Palme bringen lassen. Auch sind noch für mich deutliche Unterschiede in der Gesprächslautstärke wahrnehmbar. Ich dachte immer, mit DRC wären Nachrichtensprecher, Reporter und der Augenzeuge auf der Autobahn gleich laut? Falsch? Jetzt stelle ich mir die Frage, ob DRC überhaupt funktioniert und da ich nicht richtig weiß wie es "klingen" muss, brauche ich nun eure Hilfe. Laut App muss sich die Soundbar im Dolby Digital Modus befinden und dies ist bei mir auch der Fall. Ich habe zu Testzwecken an der Soundbar den Standardmodus eingestellt, "Durchlaufen" in den Toneinstellungen des TVs drinnen und Surround an der Soundbar deaktiviert. Ist das vielleicht der Fehler? Laut Dokumentation von LG sollte man den Surroundmodus aktivieren, wenn man auch die hinteren Lautsprecher hat und da dies bei mir nicht der Fall ist, habe ich entsprechendes auch nicht aktiviert.
Moosmännchen
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 05. Feb 2022, 15:59
OK! Das war vielleicht Käse! Also lasst es mich mit einer anderen Fragestellung noch einmal probieren.

Also an alle Besitzer einer Soundbar aus dem Hause LG. Nutzt ihr DRC auch mit dem normalen Fernsehprogramm empfangen über DVB-S oder DVB-T? Hört ihr dabei irgendeinen Unterschied oder klingt es genau so wie mit DRC auf OFF?
fplgoe
Inventar
#3 erstellt: 06. Feb 2022, 07:23
Eine Dynamikkompression wirkt nur wirklich hörbar bei entsprechender Dynamik. Die ist aber eher auf Blu-ray vorhanden. Selbst bei VoD ist der Ton oft schon etwas weichgespült, TV-Programm ist da ohnehin keine entsprechende Quelle.
Moosmännchen
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 06. Feb 2022, 12:14
Mir gehen die „Toneffekte“ in einigen Werbungen so auf den Keks. Ich kann es absolut nicht ausstehen, wenn jetzt beispielsweise die Nachrichtensendungen auf Welt hörbar leiser sind als einige Werbespots oder wenn einige befragte Augenzeugen leiser als die Nachrichtensprecherinen und Nachrichtensprecher sind. Der Sender kann das doch „normalisieren“, auch bei Live-Übertragungen? Wie dem auch sei. Zurück zur Werbung. Wenn ein einziges „Richter Nase…“ in der Werbung lauter als die Dialoge in der gerade gezeigten Sendung sind. Ahhhh! Als Beispiel sei jetzt „Echt jetzt!?“ auf RTL genannt. Im Werbeblock explodieren einem die Ohren und den „Daniel Danger“ versteht man kaum. Sollte das Problem mit der Werbung laut Gesetz nicht schon längst Geschichte sein?

Danke für die Aufklärung, @fplgoe.
langsaam1
Inventar
#5 erstellt: 06. Feb 2022, 14:58
--- Laienhafte Erklärung eher Allgemein gehalten :

-- DRC - Dynamik Bereichs Begrernzung innerhalb eines Signales
- ähnliches macht etwas anderweitig z.B. " Nacht Modus - Nightmode ".
- Alternative gibt es Optionen ähnlich " Dialog Verstärkung VOICE Mode ",
was sich bei eiigen Geräten aber fürchterlich auf den allgemein Ton auswirkt
( Terstsendung ist hierfür z.B. der ARD Tatort )

-- Lautstärkeunterschiede 2er Signale :
herausfinden ob sich das Tonformat ändert
- Dahingehend wurden Optionen wie " Dolby Volume " erfunden;
bringt aber oft nix da Tonformate wie MPG aac eAC-3 DD+ sind und dies dort evnetuell nicht funktioniert

-- weiterer Unterschied kann Geräte Tonausgabe Soundbar Kopfhörer etc. bedingt sein :
rein zum Eigen Selbsschutz der Lautsprecher das da im Hintergrung irgend ein " Anpasser " arbeitet.
Gibt es auch bei Kopfhörer -Ausgang wegen Kinderohren etc.
(Beispiel: alter Apple IPOD da gab es einen hack um das zu umgehen ..
kam der Ton aber über die Grenze war das eher unanhörbar)

--- offtopic zu Senung Einspielungen :
- hier sind etliche Beiträge noch aus der alten " Vor digitalen Tonzeit " und da gab es anderweitige Vorgaben zur max Volume etc. und " Dynamiksprünge " gab fast gar nicht, ausser es wurde da explizit so abgemischt.
- Problem was hinzukommt: wenn solche Beiträge " digitalisiert " werden und dafür Parameter nicht angepasst werden , dies jedoch oft automatisch abläuft.
- (etwas Krummer Vergleich ähnlich digitalisieren von alten Bildern KODAK zu FUJI System etc.)


[Beitrag von langsaam1 am 06. Feb 2022, 15:32 bearbeitet]
Moosmännchen
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Feb 2022, 11:43
Bin gespannt, ob der Nachtmodus von LG auch außerhalb des Subwooferbereichs etwas verändert (bestimmt nicht - habe ihn ja schon ständig aktiviert). Ich habe den Nachtmodus jetzt mal deaktiviert, den Subwoofer testweise vom Strom genommen und lauere mal auf plötzlich auftretende Lautstärkesprünge. Apropos Nachtmodus. Wenn man über die Fernbedienung den Nachtmodus aktiviert, dann wird „On/Off-Night Time“ angezeigt. Wenn man dies aber über die App macht, dann steht da plötzlich etwas von „Auto Volume“ Wenn mann „Auto Volume“ aktiviert, dann scheinen die Stimmen lauter zu werden, aber an Detail zu verlieren. Nicht gerade vorteilhaft, wenn jemand nuschelt. Auch hat man dabei beim Erhöhen der Lautstärke um nur eine Einheit einen Übergang von „zu leise“ auf „zu laut“. Verfluchter Unsinn…warum bin ich nur von Samsung zu LG gewechselt…
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ausgewogene Einstellung für die Soundbar LG sl8yg
Alexander-e._ am 02.12.2019  –  Letzte Antwort am 02.12.2019  –  2 Beiträge
Sporadisches Störgeräusch bei LG SL8YG
SgtHater am 11.01.2021  –  Letzte Antwort am 12.01.2021  –  2 Beiträge
LG SL8YG nicht vollständig 4K-tauglich?
Profi58 am 29.10.2019  –  Letzte Antwort am 16.11.2019  –  5 Beiträge
unterschiedliche Lautstärke je Sender/ Tonaussetzer LG C8 + LG SL8YG
SvenOlsen am 22.12.2019  –  Letzte Antwort am 28.12.2019  –  3 Beiträge
Fragen zu den LG Soundbars SL8YG , DSN7Y , DSN8YG
Asgard.84 am 16.07.2020  –  Letzte Antwort am 08.03.2021  –  11 Beiträge
HW-K950 Einstellung - DRC
Andre1962 am 10.12.2017  –  Letzte Antwort am 13.12.2017  –  4 Beiträge
Lg SL8YG, HDMI-ARC Modus, kein Google Assistant
Molle2 am 07.10.2020  –  Letzte Antwort am 08.10.2020  –  7 Beiträge
LG Soundbar piepst
#Crash am 24.09.2018  –  Letzte Antwort am 26.09.2018  –  2 Beiträge
LG SJ9 Soundbar Erweiterungsmöglichkeiten
stefan_kasti am 15.03.2019  –  Letzte Antwort am 15.03.2019  –  2 Beiträge
Soundbar LG SL5Y
ABP am 13.06.2020  –  Letzte Antwort am 25.06.2020  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2022

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.785 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedMyGNoW
  • Gesamtzahl an Themen1.528.760
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.089.832

Hersteller in diesem Thread Widget schließen