Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Teufel Cinebar Lux - selbstständiges Einschalten

+A -A
Autor
Beitrag
DirkS.78
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jul 2020, 23:02
Servus

Ich bin seit einigen Wochen im Besitz einer Teufel Cinebar Lux und wäre auch sehr zufrieden, wenn sich die Soundbar nicht regelmäßig (manchmal mehrmals täglich) selbstständig einschalten würde. Die Soundbar ist via HDMI mit einem UHD Player und einem Tv Gerät verbunden und im W-Lan.
Wenn sich Tv und Player im Standby befinden, bzw. aus sind, schaltet sich die Soundbar trotzdem regelmäßig selbstständig ein.
Weiß vielleicht jemand, wie man dies abstellen kann, oder ist das ein Gerätedefekt?
erddees
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2020, 05:40
Es wird aller Wahrscheinlichkeit nach an der CEC-Funktionalität der Soundbar in Verbindung mit den angeschlossenen Geräte liegen.

Zunächst mal in allen Geräten die CEC-Funktion ausschalten und beobachten, ob das Phänomen immer noch auftritt. Wenn nicht, ist klar, dass es die CEC ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Player der Übeltäter ist (warum auch immer), ist hoch. Hier als erstes die CEC-Funktion ausstellen und beobachten.

Sinnvoller als die Kombination mit dem Player ist es das CEC bei TV und Soundbar eingeschaltet zu lassen. Den Player kann man manuell bei Bedarf einschalten. Das macht ja nun auch nicht wirklich Mühe, denn der wird ja schließlich weniger oft genutzt. Die CEC-Funktion kann dort ausgeschaltet bleiben.
Zusätzlich sollte die Auto-On Funktion der Soundbar ausgeschaltet bleiben. Das muss damit nichts zu tun haben, aber Strom geht seltsame Wege ...

Sollten alle Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, bleibt nur die Alternative
- CEC-Funktion der SB abschalten und eine Universal-FB einsetzen
oder
- CEC-Funktion aller Beteiligten abschalten. Player via HDMI an das TV anschließen und vom TV aus via SPDIF zur Soundbar. In der Soundbar dann das Auto-On des gewählten Anschlussports aktivieren. Das stellt sicher, dass die Soundbar einschaltet, sobald ein Audiosignal an dem Eingang anliegt.
Voraussetzung hierfür ist, dass das TV-Gerät von extern zugespielte Audiosignale (hier der Player) auch an seinem digitalen Audioausgang ausgibt.

Ausprobieren und testen ...
DirkS.78
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Jul 2020, 05:27
Danke für die Antwort.

Am CEC schein es nicht zu liegen, da ich mittlerweile die CEC Funktion an der Soundbar, am Player und am Tv abgeschaltet habe und sich die Soundbar trotzdem weiterhin selbstständig einschaltet. Die Magic Remote Funktion der Tv Fernbedienung ist auch deaktiviert, aber auch das brachte nicht das gewünschte Ergebnis.

Was den Direktanschluss des Players an den Tv anbelangt, da eröffnet sich leider ein anderes Problem, weswegen ich bereits an anderer Stelle hier im Forum nachgefragt habe.
Sobald ich den Player (Panasonic DP-UB9004) via HDMI Kabel direkt mit dem Tv (LG OLED 55c97LA) verbinde, blitzen bei der Wiedergabe von 4K Blu-Rays permanent weiße Bildpunkte über das ganze Panel verteilt auf.
Dies ist jedoch nicht der Fall, sobald die Soundbar dazwischengeklemmt ist. Dann werden Bild und Ton einwandfrei wiedergegeben.
Als HDMI Kabel benutze ich 2 Oehlbach Easy Connect HS150.
Premium HDMI Kabel (Version 2.0b) für Datenübertragungen bis 18 Gbps.
fplgoe
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2020, 06:06

DirkS.78 (Beitrag #3) schrieb:
...CEC Funktion an der Soundbar, am Player und am Tv abgeschaltet habe und sich die Soundbar trotzdem weiterhin selbstständig einschaltet. ...

Zwei Möglichkeiten: Erstens, Du deaktivierst mal das WLAN und prüfst, ob er sich dann weiter selbstständig aktiviert. Zweite Möglichkeit: Finde heraus, wo der IR-Empfänger sitzt (abdecken und mit der Fernbedienung auf den Soundbar zielen) und dann gleicher Test: Schaltet er sich mit abgedecktem IR-Empfänger immer noch von alleine ein?

Wenn weder CEC, noch beideo.g. Tests kein Ergebnis bringen, dann wäre vielleicht wirklich ein Defekt verantwortlich.
Semtex30
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jul 2020, 13:02
Hallo DirkS,

Das selbstständige Einschalten tritt bei mir auch auf und hat mit dem letzten Software-Update (Verbesserung der Blutooth stabilität) zu tun.

Der Kundenservice weiss bescheid und das Problem soll mit dem nöchste Update behoben werden.

Wann dieses Update zur Verfügung steht konnte man mir leider nicht mitteilen.

Hier mal die Antwort des Supports:


Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Das Aufwachen aus dem Standby liegt an der Neuverbindung zum W-Lan nach Verbindungsunterbrechung.

Dieses wird zukünftig durch ein Update wieder behoben
DirkS.78
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Jul 2020, 13:09
Ah, na das ist doch mal was.
Ich hatte auch beim Support nachgefragt - als dieses Problem urplötzlich auftrat - aber da hieß es nur, dass ich versuchen solle die Verkabelung zu ändern.
Mittlerweile haben dann wohl mehrere Leute dieses Problem.
Also warten und hoffen wir auf baldige Abhilfe per Update.

Danke für die Auskunft
Semtex30
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Jul 2020, 17:29
Gerne
DirkS.78
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 27. Sep 2020, 21:28
Das selbstständige Einschalten tritt bei mir auch auf und hat mit dem letzten Software-Update (Verbesserung der Blutooth stabilität) zu tun.

Der Kundenservice weiss bescheid und das Problem soll mit dem nöchste Update behoben werden.



Mittlerweile ist ein Update erschienen, welches den Fehler vom letzten Update beheben soll. Leider ist dies bei mir nicht der Fall. Update istalliert, Soundbar abends ausgeschaltet und morgens war sie wieder ein.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Semtex30
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Okt 2020, 09:36
03.10.2020, 10:24 MESZ

Dies ist eine Folgeanfrage zu Ihrer vorherigen Anfrage #1390249 „RE: [Lautsprecher Teufel] A...“.

Hallo xxx,


seit ein paar Tagen habe ich das aktuelle Update auf der Cinbar Lux installiert. 

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass der von mir geschilderte Fehler mit Realease des Updates nicht behoben wurde.

Die Cinebar wacht nach_wie_vor und für mich völlig willkürlich nehrmals täglich aus dem Standby-Betrieb auf. 

MfG


Antwort von Teufel:



Sehr geehrter Herr xxx


vielen Dank für Ihre freundliche Mail an Lautsprecher Teufel.

Vermutlich führt eine Überlastung des 2,4GHZ Netzwerkes dazu, dass der Wifi Treiber abstürzt.
In folge dessen startet die Cinebar Lux dann erneut.

Es sollte an dieser Stelle helfen entweder eine verkabelte Einrichtung via Lan mit der CB Lux zu realisieren (Neueinrichtung nötig) oder wenn Sie die Möglichkeit haben, wechseln sie in das weniger belastete Funknetzwerk 5Ghz.

Als Resultat sollte die Cinebar Lux nicht mehr von "alleine" aufwachen.

Bei weiteren Fragen oder Wünschen zögern Sie nicht uns erneut zu kontaktieren.

Vielen Dank.


Meiner Meinung nach eine sehr unbefriedigende Antwort...

Eine Verkabelung zum Router ist aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ist nicht zu realisieren.
Das Wechseln ins 5 Ghz zieht Probleme - geringere Reichte - mit anderen Geräten mit sich.
DirkS.78
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 11. Okt 2020, 10:28
Servus..
Das es an einer Überlastung des 2,4Ghz Netzes liegen soll, erscheint mir fraglich, da ich das 5 Ghz Netz nutze und der Fehler trotzdem auftritt.
Semtex30
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Okt 2020, 14:34
Ich habe dem Support erneut geschrieben, mal schauen was dabei herauskommt. Scheinbar haben sie das Problem noch nicht lokalisieren können, anders kann ich mir deren "Lösungsansätze" nicht erklären.


[Beitrag von Semtex30 am 11. Okt 2020, 14:35 bearbeitet]
maxlpf
Neuling
#12 erstellt: 11. Okt 2020, 16:39
Hallo zusammen,

bei mir schaltet sich die Teufel Cinebar Lux ebenso selbständig ein.
Ich habe die gleiche Antwort vom support bekommen mit dem Hinweis auf switch von 2.4 auf 5 Ghz WLAN.
Hat aber ebenso leider nichts gebracht.

Ich bin an sich sehr zufrieden mit der Soundbar und möchte sie eigentlich nicht zurückschicken.
Aber das selbständige Einschalten ist schon sehr nervig.

Ich hoffe, dass ein Software Update das Abstürzen des Wifi Treibers (laut Teufel der Grund für das Problem) beheben kann.

Besten Gruß
maxlpf
Semtex30
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Okt 2020, 15:07
Kurzes Update vom Teufel Support...



Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Bei dem letzten verfügbaren Update wurden zur Problematik des W-Lanverlust im Standby noch keine Änderungen freigegeben.
Daher konnte der Fehler auch noch nicht beseitigt werden.

Wir bitte noch um etwas Geduld


Naja...


[Beitrag von Semtex30 am 12. Okt 2020, 15:08 bearbeitet]
DirkS.78
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 12. Okt 2020, 15:09
Danke für die Info.
Also weiter warten...
looka
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 29. Okt 2020, 22:21
Ich hatte ebenfalls das Problem mit dem automatischen einschalten.
Allerdings passierte das nur beim betätigen meiner elektrischen Rollläden.
Scheinbar ist die CB sehr empfindlich was Spannungsschwankungen angeht.
Ich habe die CB deswegen zurückgegeben.
TheNightstalker
Stammgast
#16 erstellt: 28. Dez 2020, 11:51
Ich hab seit 23.12. ebenfalls eine CB Lux, bisher war alles OK aber seit heute morgen schaltet sie sich ebenfalls selbständig ein.
Ich kann es NOCH nicht bestätigen aber ich habe einen Verdacht und die Beweislage ist recht offensichtlich...

Seit ich die CB habe, hab ich sie lediglich über Handy und die FB meines TVs gesteuert, gestern habe ich mich mit den übrigen Funktionen beschäftigt und dafür die Fernbedienung aktiviert (Batterien reingegeben) und darüber ein paar Dinge eingerichtet (Raumfeld Favoriten usw.).
Danach hab ich die FB einfach neben die CB gelegt und seit dem schaltet sich die CB selbstständig ein!

Habe gerade die Batterien rausgenommen um zu testen ob das einen Unterschied macht aber ich würde fast darauf wetten weil ich sonst nichts verändert habe!

Gestern Abend ist zudem noch etwas merkwürdiges passiert, als ich nämlich den BT Modus wieder aktiviert habe, war die Lautstärke der CB auf 100 und dementsprechend hat es uns alle ordentlich geschreckt. Da die Lautstärke vorher definitiv nur auf 15 war, nehm ich an, dass auch hier die FB ewas damit zutun hat.
TheNightstalker
Stammgast
#17 erstellt: 28. Dez 2020, 19:16
OK leider war mein Verdacht nicht korrekt ...

Die Cinebar hat sich, auch nachdem ich die Batterien der FB entfernt habe erneut eingeschalen. Daraufhin habe ich den Support angerufen, dort wurde mir bestätigt, dass es ein bekanntes Problem sei und es, so der MA am Telefon, etwas mit der WLAN Verbindung zu tun habe. Leider war er selbst nicht für diesen Bereich zuständig und konnte mir daher nicht konkret helfen, der Rumfeld Support der da zuständig ist, ist aber est morgen erreichbar.

Er sprach aber nicht von einer Überlastung oder ähnlichem, er meinte nur, dass die Ursache dafür ein Verbindungsproblem sein könnte und es dafür wohl Lösungsmöglichkeiten gäbe... Bin mal gespannt welche Lösungen das sein könnten.

Ich muss gestehen, dass ich das mit dem Verbindungsproblem nicht ganz glauben kann, wenn die Soundbar AUS ist, kann sie auch keine Verbindungsprobleme haben. Außerdem funktioniert die Verbindung tadellos also irgendwie schon komisch. Ich habe jetzt auch mal sämtlich Einstellungen (und da gibt es nicht viele) durchgeschaut aber es wäre mir nix aufgefallen was schuld sein könnte.

LG
DirkS.78
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 28. Dez 2020, 19:19
Danke für die Mitteilungen.
Sofern du beim Support Neuigkeiten erfahren solltest, kannst du es hier gern kundtun.
MfG
TheNightstalker
Stammgast
#19 erstellt: 28. Dez 2020, 20:41
Ja das werde ich auf jeden Fall machen! Bin ja ansich mit der Lux recht zufrieden. Für mich eine deutliche Verbesserung zu meinem Canton Movie. Ich dachte nicht, dass so eine Soundbar wirklich gut klingen kann aber ich bin positiv überrascht. Es ist natürlich kein Dolby Atmos System um 5k€ aber sowas brauche und will ich auch nicht...

Genug der Lobhudelei, wenn die CB funktioniert bin ich happy, wenn nicht geht sie zurück und ich muss mir wohl doch was neues suchen.
TheNightstalker
Stammgast
#20 erstellt: 29. Dez 2020, 16:04
So ein Update ...
Heute erneut mit dem Support telefoniert, leider wenig erfolgreich muss ich sagen.
Ich weiß ja nicht was der Kollege gestern für Infos hatte aber der Herr mit dem ich heute gesprochen habe, wusste nichts von einer möglichen Lösung. Zumindest keine die wirklich sinnvoll gewesen wäre.

Plausibel erschien mir die Idee, dass es an einem BT Gerät liegen könnte, welches versucht sich mit der Cinebar zu verbinden. Also hab ich BT meines Handys abgeschalten (habe nur mein Handy mit der CB gekoppelt) allerdings ohne Erfolg, kurz darauf hat sich die CB wieder slebstständig angeschalten.

Der 2. Lösungsansatz war einer der hier schon des öfteren genannt wurde > Strom aus. Ich war mir nicht sicher ob ich lachen oder weinen soll, als der MA sagte, ich solle die CB an eine Schaltsteckdose hängen und abschalten. Ich mein geht's noch? Ich kauf mir doch keine 800 € Geräte damit ich die dann manuell ein und ausschalten muss weil die Standbyfunktion nicht ordentlich funktioniert.

Wirklich traurig finde ich aber, dass es anscheinend wirklich keinen Lösungsansatz oder zumindest eine klare Aussage gibt, woran das liegt oder wenigstens den Hinweis, dass man daran arbeitet. Ich hatte eher das gefühl, dass Teufel das vollkommen gleichgültig ist ob das funktioniert oder nicht, kann ich wirklich nicht nachvollziehen...

Jetzt überleg ich gerade ob ich die CB zurückgebe und mir nochmal eine hole (gleich als 5.1 Set) oder ob ich es sein lasse. Ich war immer sehr angetan von Teufel und auch die CB Lux gefällt mir super aber wenn dieses Problem weiter besteht ist das irgendwie keine Option. Wer weiß was dann noch kommt... Leider hab ich keine wirkliche Alternative gefunden und meine aktuelle Lösung nervt mich irgendwie schon, ist auch schon 10 Jahre alt... Bei Sonos kostet eine vergleichbare Anlage gleich mal über 2.000 € und ist auch nur Chinaschrott, von Bose ganz zu schweigen ...


[Beitrag von TheNightstalker am 29. Dez 2020, 16:10 bearbeitet]
DirkS.78
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 29. Dez 2020, 16:55
Mittlerweile nervt es mich auch ganz schön, zumal anscheinend keine Besserung in Aussicht ist.
Rein optisch gefällt mir die CB sehr gut und mit dem Klang bin ich zufrieden, aber das dieses Einschaltproblem nun schon seit einigen Monaten besteht und Teufel vielleicht noch nicht mal an einer Abhilfe arbeitet, ist sehr ärgerlich.
Zumal es nach Bekanntwerden dieses Problems hieß, dass es per Update behoben werden solle.
Ein neues Update kam dann auch vor einiger Zeit, aber dies änderte nichts und wie man erfuhr wurde die Einschaltproblematik dabei überhaupt nicht berücksichtig.
Wenn dann noch Aussagen ala 'vom Stromnetz trennen' als Lösung vorgeschlagen werden, fühlt man sich regelrecht verarscht...


[Beitrag von DirkS.78 am 29. Dez 2020, 16:58 bearbeitet]
TheNightstalker
Stammgast
#22 erstellt: 29. Dez 2020, 18:21
Ja so gehts mir auch im Moment. Ich hätte ja weniger Bedenken wenn man sagen würde, dass man an einer Lösung arbeitet und man zumindest so tut, als würde man das ernst nehmen ... vl. ist auch grad viel los und die wollen nicht diskutieren. Keine Ahnung was man davon halten soll.

Das blöde ist eben, dass die Lösung ansonsten wirklich Konkurrenzlos ist, hab gerade geguckt, kein namhafter Hersteller unter 2.000€ lediglich JBL hat eine Option mit kabellosen rears die günstiger ist aber die rears von JBL sind akkubetrieben und müssen an der Soundbar geladen werden... naja.

Klipsch bringt irgendwann eine 5.1 Lösung aber wann weiß man nicht und der Preis ist auch nicht bekannt.
TheNightstalker
Stammgast
#23 erstellt: 30. Dez 2020, 14:15
So, Kapitel 1 abgeschlossen ... UPS kommt morgen die CB abholen. Hab gestern noch BT und CEC komplett deaktiviert (auch Auto On für Aux und Opt.in) und trotzdem schaltet sich die CB immer wieder ein.

Kapitel 2 beginnt unmittelbar, werde mir heute das 5.1 Set ordern einfach deswegen, weil ich eigentlich von der CB überzeugt war, Klang und Funktionsumfang haben meine Erwartungen ja erfüllt und vl. ist das ja wirklich nur ein technischer Defekt gewesen, soll ja vorkommen... mal sehen.

EDIT: OK UPS war schneller als ich, der kam heute schon, ich war zum Glück schon beim Einpacken der Soundbar als er geklingelt hat haha. Paket ist also schon am Weg zurück in die Hölle zu Teufel ;-)
Und gerade die Bestellung für das 5.1 Ambition Set rausgeschossen...

Noch mal mit der Frau gequatscht und andere Varianten und Systeme begutachtet aber die Lux ist optisch die gefälligste, die Ultima wäre noch in Frage gekommen (weil in Weiß erhältlich) aber gefiel uns beiden von den Proportionen nicht. Andere Systeme konnten preislich einfach nicht überzeugen, Sonos und Canton haben gut gefallen, besonders Canton mit dem Glas oben aber bei über 2.000 € für das Surround Paket bleibt ich dann lieber bei meinem alten Canton. Ich weiß schon, dass die Canton Soundbar Kombi Dolby Atmos kann und daher teurer ist aber ganz ehrlich, Atmos aus einer Soundbar, da hab sogar ich meine Zweifel haha. Nein im ernst, ich bin mir voll und ganz bewusst, dass die Soundbar-Lösung nicht das nonplusultra ist, besonders wenn es um richtigen Kinosound bzw. HiFi Stereo geht... Darum bin ich auch nicht bereit mehere Hundert Euros für eine Atmos Soundbar zu zahlen, diese Reflektionsbasierten Systeme sind nicht optimal und man braucht dazu auch wieder einen Normraum weil es sonst eh nicht funktioniert.

Ich will ne Soundbar die Musik aus dem Internet und von meinem NAS spielen kann und bei der ich beim Fernsehen einen "räumlichen" Klang habe und trotzdem die Stimmen deutlich verständlich sind. Genau das hat dir CB Lux meiner Meinung nach gut gemacht, konnte meine Musik hören, Radio spielen usw. und beim Fernsehen konnte ich auch nachts ohne Probleme alle Dialoge verstehen ohne, dass bei der nächsten Szene das ganze Haus wach war...


[Beitrag von TheNightstalker am 30. Dez 2020, 15:52 bearbeitet]
dfb700
Neuling
#24 erstellt: 04. Jan 2021, 18:51
Ich bin seit Dezember auch Besitzer so einer Soundbar von Teufel.Ich das selbe problem.Nun habe ich die HDMI Kabel ausgetauscht,geht auch nicht.Jetzt hatte ich dochmal die Idee,was passiert wenn ich HDMI abstecke und nur mal AUX dran lasse.Nun es kam dann zum Schluss dasselbe raus.Es schaltet sich auch an.Tja auch eine Werkseinstellung hilft nicht.MFG:Frank
TheNightstalker
Stammgast
#25 erstellt: 07. Jan 2021, 07:16
So, Kapitel 1 abgeschlossen ... UPS kommt morgen die CB abholen. Hab gestern noch BT und CEC komplett deaktiviert (auch Auto On für Aux und Opt.in) und trotzdem schaltet sich die CB immer wieder ein.

Kapitel 2 beginnt unmittelbar, werde mir heute das 5.1 Set ordern einfach deswegen, weil ich eigentlich von der CB überzeugt war, Klang und Funktionsumfang haben meine Erwartungen ja erfüllt und vl. ist das ja wirklich nur ein technischer Defekt gewesen, soll ja vorkommen... mal sehen.
TheNightstalker
Stammgast
#26 erstellt: 07. Jan 2021, 07:16
Ja so gehts mir auch im Moment. Ich hätte ja weniger Bedenken wenn man sagen würde, dass man an einer Lösung arbeitet und man zumindest so tut, als würde man das ernst nehmen ... vl. ist auch grad viel los und die wollen nicht diskutieren. Keine Ahnung was man davon halten soll.

Das blöde ist eben, dass die Lösung ansonsten wirklich Konkurrenzlos ist, hab gerade geguckt, kein namhafter Hersteller unter 2.000€ lediglich JBL hat eine Option mit kabellosen rears die günstiger ist aber die rears von JBL sind akkubetrieben und müssen an der Soundbar geladen werden... naja.

Klipsch bringt irgendwann eine 5.1 Lösung aber wann weiß man nicht und der Preis ist auch nicht bekannt.
premutos666
Inventar
#27 erstellt: 07. Jan 2021, 07:38

TheNightstalker (Beitrag #26) schrieb:
Das blöde ist eben, dass die Lösung ansonsten wirklich Konkurrenzlos ist, hab gerade geguckt, kein namhafter Hersteller unter 2.000€ lediglich JBL hat eine Option mit kabellosen rears die günstiger ist aber die rears von JBL sind akkubetrieben und müssen an der Soundbar geladen werden... naja.


Die JBL-Rears haben zusätzlich USB-Ports zum Laden. Ich bin von der Bar 5.1 auch nach 2 Jahren noch begeistert
fplgoe
Inventar
#28 erstellt: 07. Jan 2021, 07:50

TheNightstalker (Beitrag #26) schrieb:
...dass die Lösung ansonsten wirklich Konkurrenzlos ist, hab gerade geguckt, kein namhafter Hersteller unter 2.000€ lediglich JBL hat eine Option mit kabellosen rears ...

In was für einer Welt lebst Du denn? Konkurrenzlos?

Samsung ist für Dich kein renommierter Hersteller? Polk Audio (falls Dir das nichts sagt, das ist Soundunited bzw. Denon-Marantz)? LG sagt Dir was? Sonos... schon mal gehört? Aber komm... Canton kennst Du bestimmt. Wenigstens Sony? Produkte von Bo(e)se will ich gar nicht erwähnen. Ich könnte jetzt vermutlich weiter suchen und noch ein wenig 'Konkurrenz' finden.

Kabellose Surrounds sind nun wirklich keine Exklusiverfindung von Teufel.
TheNightstalker
Stammgast
#29 erstellt: 07. Jan 2021, 09:02
Also über Samsung, LG und Sony will ich hier jetzt keine Diskussion anfangen. Die Lösungen sind sicher nicht übel aber ich glaube nicht, dass die in der gleichen Liga spielen. Ich hab mir aber außer LG (weil zu meinem TV passend) noch keine anderen näher angesehen... Leider scheint es das 7.1 Atmos Soundbar von LG aber nicht mehr wirklich zu geben und es fehlen mir auch ein paar Funktionen wie Radio usw.

Natürlich kenne ich Canton (habe ich ja selbst derzeit) sowie Sonos und NuBert etc. doch keiner der Hersteller bietet ein vergleichbares System (Soundbar mit 3 Kanälen, Subwoofer + kabellose Rears) für unter 2k € an. Ob der Sound der Teufel Lösung die 1400 € wert ist bzw. ob Canton unc Co. wirklich die 700-1200 € mehr wert sind bleibt natürlich noch zu klären aber das ist eine andere Geschichte.

Polk kenne ich auch, muss aber gestehen ich wusste nicht, dass die eine solche Lösung haben die, so wie es scheint, auch recht günstig ist. Ob sie klanglich besser/schlechter ist, bleibt auch hier offen.

LG
fplgoe
Inventar
#30 erstellt: 07. Jan 2021, 09:20
Genau, was klanglich besser oder schlechter ist, bleibt offen. Das gilt aber sicher auch für Teufel.

So eine Beurteilung ist einfach subjektiv.
TheNightstalker
Stammgast
#31 erstellt: 07. Jan 2021, 16:14
Genau so ist es... hab ich auch nie was anderes behauptet, im Gegenteil, ich vermute sogar, dass Canton und Nubert klanglich die Nase vorne haben nur ob der Unterscheid den Mehrpreis wert ist bleibt die Frage und spätestens bei der Frage ist es wirklich SEHR subjektiv.

Update
So vorhin kam UPS mit meinem neuen 5.1 Set von Teufel. Erst mal war ich happy weil alles früher als angekündigt gekommen ist. Dann hab ich gleich bemerkt, dass die Schachtel mit den Ständern offen war, na gut kann ja passieren beim Transport also mal augepackt und was seh ich, ein Ständer komplett zerkratz und abgeschlagen, natürlich da wo man es schön sieht... Ist also schon mal ein Fall für die nächste Retoure...

Gut egal Ständer kann man ja tauschem was solls.CB Lux ausgepackt, hab sie gleich auf optische Mängel geprüft und wie ich sie umdrehe trifft mich fasat der Schlag, da fliegen irgendwelche "Teile" im inneren herum!!! Zum Glück hab ich sie nicht direkt angeschlossen, wer weiß was mir da um die Ohren geflogen wäre. Vielleicht ja nur irgendwelche Plastikteile aber vielleicht auch irgendwelche ELKOS oder sons was.

Voller Zorn den restlichen Kram zur Seite gestellt, alles Fotografiert und gefilmt und bei Teufel angerufen... Der Typ am Telefon ist jetzt vermutlich nen Kopf kürzer weil ich ihn recht deutlich hab wissen lassen was ich davon halte. Jetzt hat Teufel mal die ganzen Fotos usw. bekommen und ich geb ihnen ne Woche Zeit das ordentlich zu lösen, wie ist mir egal, von mir aus kann der Chef persönlich ein neus Set vorbei bringen aber sowas akzeptiere ich nicht noch mal. Ich mein Teufel wird in dem Fall nichts dafür können, dürfte ein Transportschaden sein aber dann muss man eine andere Firma beauftragen oder die Produkte besser verpacken oder nicht den billigsten Tarif wählen, keine Ahnung.

Also keine Ahnung ob der Klang des 5.1 Set was taugt, der Versand taug jedenfalls genau nix... mal sehen ob der Kundendienst wenigstens was taugt... ich rechne ja nicht damit, dass die fähig sind mir innerhalb einer Woche den kompletten Krempel umzutauschen zumal ich ja auch noch was anderes zu tun hab als Pakete zu packen und zu versenden... OK gut, UPS holt die Sachen ab aber Etiketten kleben muss ich auch selbst usw.

OK ich lass es jetzt, ich könnt grad


[Beitrag von TheNightstalker am 08. Jan 2021, 10:01 bearbeitet]
Honda_Steffen
Inventar
#32 erstellt: 09. Jan 2021, 19:25
Ziemlich unfair gegenüber teufel. Was können die dazu wenn der transporteur scheisse baut. Kann dir mit jedem passieren. Irgend ein depp in der lieferkette reicht schon.


[Beitrag von Honda_Steffen am 09. Jan 2021, 19:26 bearbeitet]
TheNightstalker
Stammgast
#33 erstellt: 09. Jan 2021, 20:00
Nun, wer Schuld dran ist, kann ich nicht sagen. Das Paket sah ja nicht aus als wär es aus 10 Meter auf den Asphalt geknallt, normale Transportspuren eben, es war/ist nur eine Vermutung, dass es ein Transportschaden ist. Vielleicht war die CB schon vorher beschädigt und die Ständer auch?! Keine Ahnung...

Aber lassen wir das, wie gesagt, ich war ziemlich sauer und ich wette es wär dir ähnlich gegangen. Das Risiko und die Verantwortung gegenüber dem Kunden hat eben der Verkäufer.

LG
TheNightstalker
Stammgast
#34 erstellt: 16. Jan 2021, 00:00
So ein kleines Update ...

Nach einigem Hin und Her mit Teufel schaut es nun so aus, die Cinebar wird nun erneut getauscht. Subwoofer und Effekt Lautsprecher habe ich getestet, die waren zum Glück ok. Die Ständer sind leider aktuell nicht lagernd und werden dann ebenfalls getauscht ...

Das Problem mit dem selbstständigen Einschalten ist aber noch nicht gelöst. Ich habe den Teufel Support damit noch mehrfach gequält weil ich endlich eine klare Stellungnahme wollte und was soll ich sagen, ich hab eine Antwort bekommen!

Das Problem ist (zumindest laut Support MA) inzwischen tatsächlich bekannt und wurde nun auch identifiziert. Genau konnte er es nicht beschreiben aber es scheint tatsächlich am WLAN bzw. den WLAN Frequenzen und DFS (Digital Frequency Selection) zu liegen. DFS wurde ja durch eine Verordnung der EU eingeführt und es scheint plausibel, dass es damit etwas zutun hat.

Eine Lösung gibt es leider nicht, er sagte, dass bei einigen Usern das wechseln / festlegen eines 5 Ghz WLAN Kanals im unteren Bereich (bis 48) eine Verbesserung / Abhilfe verschaffen hätte aber bei mir hat das nichts gebracht. Er sagte, es wird bereits an der Lösung gearbeitet aber es sein komplexer als ursprünglich angenommen, es wird aber auf jeden Fall ein Firmware update dafür geben nur WANN wusste er nicht.

Was davon nun wahr ist und was er mir erzählt hat, damit ich aufhöre ihn damit zu nerven, weiß ich natürlich nicht. Ich habe beschlossen die 8 Wochen Testzeitraum abzuwarten ob eine Lösung gefunden wird bzw. ob überhaupt etwas passiert, davon mach ich es abhängig ob ich sie dann behalte.

LG
ManuelWeiss90
Neuling
#35 erstellt: 16. Jan 2021, 11:35
Ich habe auch eine cinebar lux und hatte das gleiche Problem. Wechseln auf das 5GHZ Netz hatte bei mir gar nix gebracht. Ich kann aber bestätigen das es zu 100% am WLAN liegt. Ich habe die cinebar mit einen LAN-Kabel verbunden, dann das Raumfeld-Setup neu gestartet und als Verbindung LAN ausgewählt. Anschließend habe ich das Kabel wieder abgesteckt. Das Problem ist jetzt behoben. Nachteil: Die Raumfeld App kann ohne Internetverbindung natürlich nicht verwendet werden, was ich aber auch nicht zwingend brauche. Werde mir aber trotzdem noch einen TP-Link Powerline adapter für die Stube holen und dann die Lux mit einen LAN Kabel verbinden.
TheNightstalker
Stammgast
#36 erstellt: 16. Jan 2021, 12:48
Das mit dem LAN wär mir eh lieber aber das kann ich bei mir einfach nicht umsetzen und geau darum haben diese tollen Streaming Geräte ja einen WLAN Chip eingebaut ... und genau darum finde ich es auch gut und wichtig, dass wir Teufel damit auf die Nerven gehen denn sie positioniert sich hier definitiv im gehobenen Segment und da darf man schon erwarten, dass solche wesentlichen Features auch funktionieren.

Und aussagen wie, hängen Sie die Lux doch an eine Steckerleiste mit Schalter und trennen Sie sie vom Strom, sind einfach inakzeptabel bei einem Gerät dieser Preisklasse. Das hab ich dem Support auch gesagt.

Ich hab nix gegen Teufel und finde auch, dass das system wirklich OK klingt und toll aussieht. Auch bei den Funktionen lässt das System nicht zu wünschen übrig aber solche Probleme müssen vom Hersteller transparent kommuniziert und professionell gelöst werden. Teufel ist ja keine kleine Hinterhofwerkstatt die von 2 Leuten am laufen gehalten wird, da steckt inzwischen ein ausgewachsenes Business dahinter.

Ich hoffe also wirklich, dass man sich dieses Problems nun ernsthaft annimmt und es rasch in den Griff bekommt.

Die Option eines Powerline Adapters hab ich auch nicht wirklich, außerdem holt man sich damit auch wieder Probleme ins Haus.
Cinebar
Neuling
#37 erstellt: 24. Jan 2021, 11:21
Danke euch für die Diskussion und Infos zu der Ursache mit dem Anschalten der Cinebar Lux. Ich zweifelte schon an mir.
Wenn ich den Dikussionsverlauf richtig verstanden habe, liegt es am WLAN in Verbindung mit dem Raumfeld.
Meine Lösung wird sein, auf das Update zu warten und den Support von Teufel anzuschreiben, damit das Thema Priorität behält. Vielleicht stoppe ich auch Raumfeld.

Den Gedanken mit der Schaltsteckdose finde ich eichentlich auch recht gut, weil der Fernseher, AppleTV und Soundbar gemeinsam auch im StandBy Strom verbrauchen, den man der Umwelt ersparen kann. Meine bessere Hälfte würde die Optimierung aber wieder übertrieben finden und so kaufe ich dann demnächst eine Hue-Schaltsteckdose, denn Sie macht eh immer Licht an. Läuft dann alles automatisch. Passt.

Wirtschaftlich betrachtet ist Strom extrem billig. Auch wenn die Cinebar Lux sich selbst anschaltet, wird der Strommehrverbrauch recht klein sein. So klein, dass wir wohl Monate oder Jahre warten müssten, bis wir einen Kaffee oder eine Hue-Schaltsteckdose davon kaufen können, oder? Von daher verstehe ich die Reaktion nicht, ein anderes Produkt für den Gegenwert von hunderten Kaffees kaufen zu wollen.
Ich teile allerdings den Ärger, wenn etwas nicht so läuft, wie ich es mir vorstelle. Aber mal ehrlich: Davon gibt es eine Menge und ich stecke den Ärger wieder weg, wenn ich merke, dass der Preis für eine Änderung mir zu hoch ist.

Ich bin super zufrieden mit der Cinebar Lux. Alle Funktionalitäten zu Fernseher und Apple laufen. Der Klang macht mir wirklich Freude.
Aus Rücksicht auf die Nachbarn noch ohne separate Bassbox, aber vielleicht kommt ja noch mal eine weniger hellhörige Mietwohnung.

Munter bleiben


[Beitrag von Cinebar am 24. Jan 2021, 11:22 bearbeitet]
TheNightstalker
Stammgast
#38 erstellt: 24. Jan 2021, 12:39
Hi,

ich nehme an du beziehst dich, den "Ärger" betreffend auf meinen Kommentar...

Nun, mein Ärger gilt zum einen der Tatsache, dass ich nun schon die 3. Cinebar innerhalb von 2 Monaten habe und einfach relativ viel schief läuft, was in Anbetracht des doch hohen Preises einfach nicht toll ist.
Inzwischen hab ich eine funktionstüchtige Cinebar allerdings sind die Standfüße für die Rears nicht lieferbar, ich musste aber die die beschädigten zurücksenden (ich hätte mich auch mit einem Rabatt abgefunden)... Nun muss ich noch 2 Wochen warten bis ich das ganze Set überhaupt einmal wirklich testen kann denn ich kann die Rears nirgendwo aufstellen ohne die Ständer... Von meinen 8 Wochen Testzeitraum sind dann schon 5 Wochen rum bis ich alles kompelt habe aber wenigstens habe ich einen Zahlungsaufschub bekommen also bin ich soweit mal zufrieden mit dem Service.

Was das selbstständige Einschalten der Cinebar Lux angeht so ist das schon ein "Problem", es geht ja nicht nur um den Stromverbrauch, der ist sicher das geringste Übel wobei man bedenken muss, dass sich ja auch die Rears und der Subwoofer mit einschalten. Und ich mag es nicht, wenn meine Geräte ohne mein Wissen / Beisein laufen, ich bin da eher vorsichtig.

Die Lösung mit der Steckdose hat mich deshalb geärgert, weil der Vorschlag vom Techniker von Teufel kam und ich finde sowas als Lösung anzubieten ist ein wenig, naja, frech. Mag sein, dass das für manche Leute kein Problem ist aber ich kann das weder vom Platz her umsetzen noch ist es für mich praktikabel weil ich ja nicht andauernd die Steckdose ein und aus schalten will.

Letztlich ist das eben ein kleiner aber unangenehmer Fehler der den ansonsten sehr positiven Eindruck dieses Systems ziemlich drückt. Wie gesagt, Sound, Funktion und Optik sind durchaus das Geld finde ich.
Habe jetzt auch den Sub aufgestellt, der macht schon richtig Laune, obwohl man ihn am Abend dann doch lieber zurückdrehen sollte :-)
Cinebar
Neuling
#39 erstellt: 24. Jan 2021, 12:50
Ich meinte ausschließlich das Anschalten.
Sub hätte ich auch gerne.
TheNightstalker
Stammgast
#40 erstellt: 24. Jan 2021, 13:44
Ok verstehe. Mich stört das eben aus den genannten Gründen... außerdem sollte sowas in der Liga einfach nicht vorkommen und wenn, erwarte ich einfach adäquaten Support :-)

Der Sub macht ordentlich Wirbel. Hab ihn momentan noch neben dem Sofa stehen was nicht ideal ist aber da spürt man den Bass richtig selbst bei niedrigen Pegeln. Es ist aber durch die Nähe deutlich ortbar also nicht ideal. Sein endgültiger Platz ist derzeit leider nicht zugänglich aber dort steht ja mein aktueller Sub und das passt sehr gut also wird sich der T8 dort auch wohlfühlen :-)

Ich hab zuerst nur die Cinebar gehabt und mir gedacht, nach und nach zu erweitern, allerdings ist das um einiges teurer als das Set zu kaufen daher hab ich dann einfach das Komplettpaket bestellt :-)
Cinebar
Neuling
#41 erstellt: 07. Feb 2021, 10:13
Hallo Forum

Ich habe ein Lösung. Die Timerfunktion für das automatische Ausschalten ist meine. Ich stelle auf 5 Minuten ein und der unnötige Stromverbrauch durch das automatische Anschalten hat ein Ende.

Ich habe, wie im Forum geschrieben, mich mit Teufel in Verbindung gesetzt, um dort Aufmerksamkeit auf dem Thema zu belassen. Die Antwort war gut und detailliert und ich möchte sie unten teilen.
Bitte kommentiert nicht, ob ihr das gut oder schlecht ect. findet. Ich bin froh über die einfache Lösung.

Viele Grüsse
Stefan
"
1. Gerät per LAN neu einrichten und nutzen. Das behebt alle Probleme.

2. Ein zusätzlicher WLAN-Accesspoint, der ausschließlich 5 GHz WLAN sendet, welches auf einen festen Kanal bis maximal 48 eingestellt wird. Die RF-Geräte und das Mobilgerät mit der App werden in diesem neuen WLAN neu eingerichtet. Sie können auch gern weitere Geräte aus Ihrem Netzwerk in das neue 5 GHz WLAN holen, die davon profitieren könnten. An dem Router deaktivieren Sie das 5 GHz WLAN (falls überhaupt aktiv) und Sie können so den neuen WLAN-Accesspoint relativ nah Ihres Routers positionieren (LAN-Verbindung wird ja benötigt).

3. Sie vergeben dem 5 GHz WLAN Ihres Routers eine eigene SSID (WLAN-Name), stellen den WLAN-Kanal fest auf maximal 48 und richten Ihre RF Geräte und das Mobilgerät mit der App in dieses neue WLAN erneut ein.

4. Sie deaktivieren das 2,4 GHz WLAN Ihres Routers, sodass dieser nur noch 5 GHz ausstrahlt. Den WLAN-Kanal stellen Sie fest auf maximal 48. Das geht allerdings nur, wenn keine Geräte im Netzwerk sind, die nur 2,4 GHz WLAN können. Neu eingerichtet werden muss nichts, wenn der WLAN-Name und das Passwort des 5 GHz WLAN die gleichen sind, wie beim bisherigen 2,4 GHz WLAN.

Eine ultimative Lösung des Problems ist leider noch nicht absehbar und liegt vermutlich noch etwas weiter in der Zukunft.

Die Geräte werden während des ECO-Modus zu häufig für wenige Sekunden vom WLAN getrennt. Das führt irgendwann dazu, dass der WiFi-Treiber abstürzt. Die Firmware startet in diesem Moment die Prozesse (also das Gerät) neu. Die LEDs gehen an und sollten nach der vor eingestellten Zeit für den Auto-Standby auch wieder ausgehen - also eigentlich halb so wild... In manchen Umgebungen verlieren die Geräte die WLAN-Verbindung allerdings so häufig hintereinander, dass der „Wake Up“-Prozess der Firmware nicht funktioniert. Diese Geräte müssen dann neu gestartet werden.
"
bhenk
Neuling
#42 erstellt: 08. Feb 2021, 16:04
Hallo Stefan,

vielen Dank für das Teilen des Lösungvorschlags von Teufel.
Ich bin ein weiterer Leidensgenosse, dessen Cinebar Lux sich auch immer wieder selbstständig einschaltet, obwohl kein Zuspielgerät eingeschaltet ist. Ab und an hängt sie sich auch komplett auf.
Beim Betrieb mit LAN-Kabel taucht das Problem nicht mehr auf, soviel habe ich auch bereits herausgefunden. Dies ist aber nicht meine bevorzugte Lösung, da ich wegen einer klareren Optik kein Kabel im Raum verlegen möchte.
Verstehe ich den Lösungsvorschlag richtig, dass das Problem auch nicht auftritt, wenn ich die Cinebar über ein 5 GHz WLAN mit fester Kanaleinstellung verbinde? Wie immer ich auch das 5 GHz WLAN zur Verfügung stelle (Punkte 2 bis 4).

Trotz des Lösungsvorschlags macht sich Teufel damit natürlich keinen guten Namen, da man ja eigentlich schon davon ausgehen sollte, dass alles so funktioniert, wie angedacht.
Ich frage mich, ob dieses Problem bei jeder Cinebar Lux auftritt oder es nur einige Exemplare betrifft?
Diese Frage werde ich wohl eher Teufel stellen, denn irgendwie kann ich mich nicht so recht damit anfreunden, dass ich ein Produkt mit Fehler gekauft habe. Und eine Lösung z. B. durch Software-Update scheint ja wohl noch gar nicht in Sicht zu sein.
Grüße
Bernhard
TheNightstalker
Stammgast
#43 erstellt: 08. Feb 2021, 16:13
Hi,

ich gehe davon aus, dass das alle Cinebard Lux betrifft welche mittels WLAN verbunden sind. Ich selbst habe die 3. zuhause und ALLE DREI hatten das Problem sobald WLAN Eingerichtet war.

5 Ghz auf einem festen Kanal bis max. 48 hilft auch nichts, ich habs probiert. Es ist mir vollkommen schleierfhaft was da wirklich das Problem ist. MIR hat der Support gesagt, dass das Problem bekannt sei und an einer Lösung gearbeitet würde. Alleine diese unterschiedlichen Aussagen sind in der Preisklasse nicht wirklich erfreulich.

Bei mir hängen zahlreiche Geräte im WLAN und alle funktionieren tadellos, weder meine PS4 noch meine PS5, der PC oder mein TV schalten sich ständig selbst ein weil irgend ein Aussetzer in der WLAN Verbindung auftritt. Wenn das wirklich so wäre (was ich nicht glaube) dann würden diese Geräte einfach nichts machen warum denn auch. Wenn eine WLAN Verbindung da ist ist sie da, wenn nicht dann eben nicht. Klar die Cinebar Lux ist nie wirlich aus, sonst könnte sie nicht permanent per WLAN durch die Raumfeld App eingeschalten werden aber wenn das das Problem ist, wär es zumindest eine Idee, wenn man diese Funktion deaktivieren könnte aber das geht ja auch nicht. Ich könnte noch eher damit leben, die Cinebar mittels FB einzuschalten wenn ich z.B. TuneIN nutzen will... Mich nervt es vor allem weil sich auch der Subwoofer und die Effekt Lautsprecher immer mit einschalten, das ist dann die reinste Disko alle paar Minuten, besonders abends...

LG
Cinebar
Neuling
#44 erstellt: 08. Feb 2021, 20:58
Hallo Bernhard, hallo alle weiteren

Ja, wir können davon ausgehen, dass alle Lux betroffen sind. Ich nehme Teufel da auch gerne in Schutz. Sie kaufen ja auch Komponenten dazu und der WLAN-Baustein scheint nicht tolerant zu sein, wenn das Netz zu lange nichts sagt.

Für mich klappt jetzt die Lösung mit dem Timer, der die Lux nach 5 Minuten ausschaltet, wenn kein Tonsignal kommt, völlig ausreichend. Funktioniert.

Schöne Grüsse
Stefan
TheNightstalker
Stammgast
#45 erstellt: 09. Feb 2021, 06:45
Leider klappt das mit dem Timer nur bedingt. Der schaltet die Cinebar nämlich auch ab wenn am TV ein Stream läuft und pausiert wird, was recht häufig vorkommt bei den Kindern z.B.. wäre nicht weiter schlimm aber die Cinebar schaltet sich dann NICHT wieder ein und ich hatte es jetzt schon 3 mal, dass durch das dauernden Ein- und Ausschalten die Verbindung zu den Rears oder dem Sub verloren geht, dann muss man die neu verbinden und die schalten sich dann auch nicht mehr ab sondern blinken dauerhaft wie verrückt! Also das ist alles wenig erfreulich!
Ich hab gestern nochmal meine gesamten Netzwerkeinstellungen geändert mal sehen ob das eine Veränderung bringt...

Wenn es, wie du sagst, an der Hardware liegt, wäre es denkbar, dass es dafür nie ein Update gibt, dann bin ich aber mal gespannt wie Teufel damit umgeht?!


[Beitrag von TheNightstalker am 09. Feb 2021, 06:47 bearbeitet]
Taramir
Neuling
#46 erstellt: 10. Feb 2021, 14:10
Tja, auch bei meinem Cinebar Lux tritt diese Problem auf. Die 5 Minuten Lösung funktioniert soweit. Wenn ich fernsehe oder die PS4 läuft, stelle ich auf 60 Minuten um. Das genügt wenn ich pausiere. Trotzdem ist es ein Witz ein EUR 800,00 teures Produkt zu haben, das nicht so funktioniert wie es sollte. Bei meinem Telefonat mit einem Techniker der Fa. Teufel, war dieser übrigens erstaunt, dass es dieses Problem gibt ...
Seine Tipps waren die, die hier im Forum zu lesen sind.
Tauron21
Stammgast
#47 erstellt: 10. Feb 2021, 14:23
Warum hängt ihr nicht einfach einen Repeater mit LAN Anschluss dran ? Wenn es doch im LAN keine Probleme gibt.
z.B sowas hier: https://www.amazon.d...&sr=8-5&tag=an012-21

Oder einen DLAN Adapter.


[Beitrag von Tauron21 am 10. Feb 2021, 14:24 bearbeitet]
TheNightstalker
Stammgast
#48 erstellt: 10. Feb 2021, 16:11
Die Ideen mit DLAN oder Repeater sind ja nett aber funktionieren bei vielen Leuten nicht.
Ich hab schlicht keinen Platz dafür da ich meine gesamte Verkabelung sowie Streckdosen in mein TV Möbel integriert habe, dass ist ja übrigens der Hauptgrund warum man sich Geräte mit WLAN kauft, weil man keine andere Option hat .... sonst würde ich das Kabel sicher bevorzugen, keine Frage.

Und abgesehen davon, wie Taramir schon sagte, sollte man bei einem Produkt dieser Preisklasse schon erwarten können, dass es so funktioniert wie es sollte.

Ich glaube ja langsam, dass es hier ein Hardwareproblem gibt und sie dafür keine Lösung haben und einfach auf Zeit spielen. Ich will ja niemandem sowas unterstellen aber die unterschiedlichen Aussagen der Techniker etc. machen nicht den Eindruck als wäre man wirklich intensiv an dem Problem dran, warum auch immer. Aber wenn das so ist frag ich mich langsam was ich mache weil so kann es nicht bleiben und ich will ehrlich gesagt nicht ein System für 1500 € zuhause stehen haben, welches nicht macht was es soll und womit ich mich rum ärgere...

Vielleicht bewegt sich was wenn sich mehr Leute an Teufel wenden ... Inzwischen glaube ich jedenfalls nicht mehr, dass die nix davon wissen!
Cinebar
Neuling
#49 erstellt: 15. Feb 2021, 21:06
Liebe Leute, es ist Licht (Lux) ...
Teufel hat eine Lösung zugesandt, die funktionoiert bei mir:
"starten Sie bitte alle Teufel Streaming-Geräte und Ihren Router neu. Nehmen Sie dazu alle genannten Geräte vom Strom. Starten Sie nach 30 Sekunden den Router erneut. Ist dieser wieder online, starten Sie den Host und sobald dessen LED leuchten, starten Sie die anderen Streaming-Geräte. Tritt die von Ihnen geschilderte Beeinträchtigung weiterhin auf?

Falls ja, teilen Sie uns bitte mit:"

Ich musste aber nichts melden. Klappt jetzt, auch ohne Timer, zum ausschalten nach 5 Minuten.

Ich hoffe, das Vorgehen klappt auch bei euch.

Schöne
bhenk
Neuling
#50 erstellt: 16. Feb 2021, 17:15
Und dieser Neustart hat das Problem des selbstständigen, ungewollten Einschaltens wirklich dauerhauft behoben?
Und du hast den Router und die Cinebar einfach nur vom Strom genommen und in der genannten Reihenfolge wieder eingeschaltet, ohne ein Reset an der Cinebar durchzuführen?

Das erscheint mir fast zu einfach, wenn der Fehler beim instabilen WLAN-Modul der Cinebar liegen soll. Das wird durch das Aus- und Einschalten doch nicht besser.
Nun ein Versuch ist es zumindest wert.

Grüße
Bernhard
TheNightstalker
Stammgast
#51 erstellt: 17. Feb 2021, 08:20
Also ich bin es dir vergönnt wenn das bei dir nun klappt, ich kann dir aber sagen, dass das nicht die Ultimative Lösung ist. Ich hab meine Geräte schon zig mal in allen möglichen Reihenfolgen aus und wieder eingeschalten, mit und ohne Reset der Einstellungen etc.

Ich bleib dabei, Teufel spielt auf Zeit weil man das Problem nicht beheben kann (oder will) weil sonst gäb es doch längst eine klare und eindeutige Rückmeldung. Klar gibt es immer Möglichkeiten etwas zu verbessern oder zu optimieren und in einzelnen Fällen mag es sogar helfen aber es steht glaube ich fest, dass es kein Problem mit der Konfiguration oder Installation ist.

Die Große Frage ist einfach ob es ein Hardwarefehler ist bzw. ob das Problem durch eine Anpassung der Software behoben oder umgangen werden kann. Dazu hat Teufel noch keine ausreichende Antwort geliefert, die Gründe dafür können unterschiedloch sein, entweder weiß man es einfach noch nicht oder man hofft, dass die Kunden sich irgendwie damit abfinden weil die Lösung zu aufwändig oder teuer (oder beides) wäre!?

Das ist alles Spekulation meinerseits das ist mir klar aber die vielen unterschiedlichen Aussagen und Lösungsversuche sprechen jedenfalls nicht dafür, dass Teufel wirklich an einer Lösung arbeitet weil dann könnten sie ja einfach sagen was Sache ist. Kann mich natürlich irren, vielleicht ist da einfach die Kommunikation nicht optimal aber ich hab kein gutes Gefühl.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Cinebar Lux
Guybrush25 am 23.10.2019  –  Letzte Antwort am 17.02.2021  –  248 Beiträge
Teufel Cinebar Lux Verbindungsprobleme
Mike1201 am 16.02.2020  –  Letzte Antwort am 08.03.2020  –  2 Beiträge
Cinebar Ultima vs. Lux
igm am 26.11.2019  –  Letzte Antwort am 27.12.2019  –  15 Beiträge
Teufel Cinebar Lux nur Stereo? Kundentäuschung!
Moek am 31.12.2019  –  Letzte Antwort am 03.01.2020  –  11 Beiträge
Cinebar Lux und Playstation Fehlermeldung "temp err"
puzzzer am 26.06.2020  –  Letzte Antwort am 01.07.2020  –  2 Beiträge
Teufel Cinebar Lux hat ist am TV sehr leise
Eckhard62 am 09.12.2020  –  Letzte Antwort am 09.12.2020  –  2 Beiträge
Teufel Cinebar Lux - Kein 5.1 Signal über ARC?
TheNightstalker am 15.02.2021  –  Letzte Antwort am 27.02.2021  –  18 Beiträge
Teufel Cinebar THX Einstellung
tomyst am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.02.2015  –  4 Beiträge
Night Modus Teufel Cinebar 11
duri3 am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2016  –  2 Beiträge
Teufel Cinebar 52 --Tonprobleme behoben?
opa99 am 12.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.08.2015  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.853 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedjoseneon
  • Gesamtzahl an Themen1.513.802
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.796.584

Hersteller in diesem Thread Widget schließen