DENON AVR 1803 - HEIMKINO-Verkabelung.

+A -A
Autor
Beitrag
Heinz248
Neuling
#1 erstellt: 01. Sep 2009, 17:40
hallo zusammen, ich bin neu hier und wollte mir nach fast 7 jahen eigentlich einen neuen denon kaufen, besitze also den AVR 1803 seit Ende 2002. habe dann erfahren, dass man bei der neuesten generation (z.b. 1910) alles per HDMI in den receiver leitet und die monitor-ausgangsbuchse (auch HDMI) zum TV-Gerät legt. Wir haben einen "HD-Ready" Samsung LE 40 R70 oder so aus 2006.

Angeblich schaltet man die geräte alle nur noch an und stellt dann BILD UND TON mit einer taste an der FB des Denon um.. das mpüsste dann doch aber auch am 1803 gehen, oder nicht ?wozu sind sonst die gelben analogen Fbas-eingangssignalbuchsen hinten... aber : es geht nicht - ich habe es probiert. gibt es schema dazu ? mich nerven die vielen fernbedienungen...

danke und gruss, heinz
PrototypeAB
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Sep 2009, 13:02
Hallo Heinz,

schau mal in Deiner Bedienungsanleitung von Deinem Receiver nach, da müßte drinstehen, wie Du die Eingänge und Ausgänge konfigurieren kannst.

Du mußt ja dem Eingangssignal sagen, wo es wieder rauskommen soll.

Wenn das einmal richtig eingestellt ist sollte es funktionieren.

Mit HDMI ist es natürlich sehr viel einfacher.

Die Vorgehensweise ist aber die gleiche.

LG,
Andi
Heinz248
Neuling
#3 erstellt: 03. Sep 2009, 14:59
Hi Andreas,

vielen Dank - ich bin eigentlich so vorgegangen, aber unser TV hat "nur" s-video in (seitlich), 1 x hdmi in und component in. wenn ich nun den dvd recorder per componentenkabel, den digi-kabelreceiver (het kein component) und den normalen dvd player per fbas (hat auch kein component) an den AVR 1803 leite, bekomme ich beim umschalten nur ein tonsignal der entsprechenden quelle. das bild springt nicht mit um, wenn ich die entsprechend zugeordnete taste des denon drücke. - auh wenn ich per setup eine zuweisung gemacht habe.

unser samsung TV LE 40... hat keinen fbas-eingang. deshalb hab eich alles per scart in den TV und den DVD recorder per HMDI in den fernseher und muss auch zig fernbedienungen rum schalten... gruss, heinz
Pizza_66
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2009, 15:16
Der 1803 kann nur entweder eine Komponentenausgabe oder eine FBAS Ausgabe.

Heisst: Alle Geräte, die über FBAS angeschlossen werden, können nur über die FBAS-Out oder FBAS-Monitor Buchse ausgegeben werden.

Ein Umwandeln auf den Komponenten-Ausgang funktioniert nicht.

Du kannst das Problem so lösen:

Alle Geräte, wenn möglich, entweder über Komponente oder über FBAS (Notfalls mit Scart-Adapter arbeiten)in den Receiver. Dann mit der entsprechenden Monitor-Out Buchse zum TV. Dort ggf. scalieren lassen.

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 03. Sep 2009, 15:36 bearbeitet]
PrototypeAB
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Sep 2009, 15:39
Hallo Heinz und Pizza 66,

da sind die neuen Receiver ja viel einfacher und flexibler zu händeln.

Vielleicht soltest Du doch mal über eine Neuanschaffung nachdenken.

LG,
Andi
fd150
Stammgast
#6 erstellt: 04. Sep 2009, 10:37
Ich würde auch aus klanglichen Gesichtspunkten, vor allem wenn Musik von CD/LP in Stereo gehört wird, einen neuen AVR empfehlen, wenn es die Kasse zuläßt. Vor allem die größeren Modelle (3808,4308, oder die neuen 3310, 4310) haben da in den letzten Jahren viel Entwicklungsarbeit genossen und bringen endlich mal respektable Leistungen in Stereo mit, die die Laune beim Musikhören wieder nach oben bringen. Hatte als ersten einen 1801 und der war in Stereo gelinde gesagt ne Katastrophe. Mein 3808 jetzt macht mächtig Spaß.

Bei einem TV mit einem HDMI-Eingang kann man auch gut den AVR als Schaltzentrale nutzen, wenn mehrere Geräte mit HDMI vorhanden sind.
malason
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2009, 10:42
wenn er mit seinem mehrkanalklang zufrieden ist dann würde ich ihm keinen neuen avr empfehlen nur da diese im stereo "etwas" besser klingen als seinen anderen!
generell kann man wenn man wirklich sehr anständig musik im stereo modus hören möchte von allen avr abraten!
selbst avr in der preisklasse ab 5.000 € aufwärts liefern für mich ein schlechtes ergebnis in stereo wieder!

lieber das geld in einen reinen stereoverstärker investieren und man hat viel mehr freude mit!
Heinz248
Neuling
#8 erstellt: 09. Sep 2009, 09:57
Hallo und guten morgen an alle. ich danke euch für die tipps und sehe, dass ich wahrscheinlich alles so belasse und hinnehme, dass ich mehrere FBs umschalten muss, wenn ich Ton und Bild ändern will - also z.b. vom digitalen TV-Bild des kabelreceivers zum DVD umschalten will.

ich finde (aber das ist sehr subjektiv und es fehlt mir auch der vergleich), dass der denon durchaus auch guten stereoton mitbringt. klassische stücke oder aber auch pavarotti klingen wirklich angenehm. sicher kann das ein auf reinrassiges stereo getrimmter verstärker besser, aber ich kann damit leben. da mir DTS und co genauso wichtig sind, bleibe ich natürlich lager der AV-receiver und denke im nächsten jahr vielleicht mal an ein neues gerät.

..vielleicht habe ich auch einfach glück mit meinen selbstgebauten lautsprechern, die vielleicht gerade bei stereo angenehm klingen.

liebe grüsse an alle, heinz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon avr 1803 einstellen
Patrick*Bub am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  26 Beiträge
Denon AVR 1803 kein Ton
affenmeister am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  2 Beiträge
Schaltplan gesucht: Denon AVR-1803
Itzolino am 29.08.2016  –  Letzte Antwort am 29.08.2016  –  2 Beiträge
Denon 1803
kalle72 am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  5 Beiträge
Denon AVR-1803 defekt, Sicherungen OK
void2k10 am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  2 Beiträge
Denon AVR-1803 schaltet automatisch ab
SirNiceOne am 30.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  11 Beiträge
Denon AVR-1803 lässt sich nicht einschalten
Parzival80 am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  5 Beiträge
DENON AVR 1803 ohne HDMI und HTPC
Turt3l am 10.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  2 Beiträge
Denon AVR 1803 schaltet nicht ein
Mooe am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  2 Beiträge
Denon AVR-1803 schaltet surroundboxen ab
jogi-k am 15.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.992 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedSIm3982
  • Gesamtzahl an Themen1.500.340
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.530.413

Hersteller in diesem Thread Widget schließen