Denon AVR 1706 Bi Wiring oder -Amping

+A -A
Autor
Beitrag
Rene19k76
Stammgast
#1 erstellt: 17. Mai 2006, 19:34
Hallo an Alle!

Meine Frage:

Kann man die Anschlüsse für die B - Lautsprecher oder die Surround - Back Anschlüsse für Bi - Amping nutzen?

Ich bekomme nämlich jetzt bald die Synergy F2 Standlautsprecher .

Falls das nicht geht: Ist mit diesen AVR Bi - Wiring möglich?
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 18. Mai 2006, 09:37
über die Suchfunktion findest du schon einiges zu dem Thema.

Bi-Wire braucht keine Unterstützung vom Receiver. Es bedeuted lediglich, das man an einem Ausgang 2 Kabel anschließt


Und zum Thema BiAmping:

eine Anleitung gibt es nicht umsonst
Rene19k76
Stammgast
#3 erstellt: 18. Mai 2006, 09:56
Ok danke für die Antwort .

Na dann werd ich mal lesen...

Bis denn,
Rene
phreak83
Stammgast
#4 erstellt: 18. Mai 2006, 17:50
Der 1706 kann das auf jeden Fall mit den Sourround Back Endstufen.

Um dich auch mal in Schutz zu nehmen, die Denon BDM's sind nicht so toll wenn man sich nicht schon wirklich auskennt.
Dierterle
Stammgast
#5 erstellt: 18. Mai 2006, 17:57
Der 1706 hat kein Bi-Amping, geht erst ab AVR-1906.

Bi-Wiring kannst Du natürlich über die Lautsprecher A+B Klemmen realisieren.

Dieter
phreak83
Stammgast
#6 erstellt: 18. Mai 2006, 18:24
Stimmt sorry hab ich verwechselt, mein Kumpel hat auch nen 1906 der das kann, keinen 1706.
Poison_Nuke
Inventar
#7 erstellt: 19. Mai 2006, 08:48

Dierterle schrieb:
Der 1706 hat kein Bi-Amping, geht erst ab AVR-1906.

Bi-Wiring kannst Du natürlich über die Lautsprecher A+B Klemmen realisieren.

Dieter


die intern verbunden sind. Also ist es das identische elektrische Bild wie wenn man zwei Kabel an einen Anschluss anschließt

Es macht sich nur vielleicht mit 2 dicken Kabeln einfacher, klar
Rene19k76
Stammgast
#8 erstellt: 19. Mai 2006, 09:59
Ok Bi wiring hab ich jetzt am center gemacht,

Aber im Klang ist eigentlich (subjektiv) kein Unterschied auszumachen,

Habe aber auch nicht erwartet ,wollte es nur mal probieren.
Poison_Nuke
Inventar
#9 erstellt: 19. Mai 2006, 12:29
naja, Vorteile hat es auch fast keine.

die Leiteroberfläche ist größer was dem Skineffekt vorbeugt, aber mal ehrlich: das hört man als Normalsterblicher eh nicht raus. Und wenn bräuchte man schon extrem gute Boxen.

Man könnte durch eine geschickte Verflechtung bei BiWire Einstrahlungen vorbeugen. Aber selbst dazu müssen das schon kräftige Einstrahlungen sein.
Digital22
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Mai 2013, 14:04
Hallo,

ich versuche gerade meinen 1706 über Bi-Amping anzuschließen.

Wie geht das?

Die unteren Anschlüsse am B oder an Sourrund Back ?

Gruß,
HD
Chillerchilene
Inventar
#11 erstellt: 15. Mai 2013, 11:07
Bedienungsanleitung?

Ansonsten könnte Post #5 hilfreich sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR 1911 Bi-wiring / Bi-Amping ?
officialdjjoe am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  5 Beiträge
Denon 1706 Bi-Amping Wie?
Digital22 am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  2 Beiträge
Denon AVR-1909 Bi-Wiring
Helm21 am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  2 Beiträge
Denon AVR-X4000 Bi-Wiring?
Patrickppp am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2017  –  15 Beiträge
Denon AVR x1100 - bi Wiring
Black_Lotus* am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  4 Beiträge
Denon AVR X1000 Bi-Amping?
wolfracing am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  8 Beiträge
Denon 2312 bi-amping
coldswell am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  2 Beiträge
Denon 4308 bi- amping
tomduhli am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 06.08.2016  –  7 Beiträge
Denon AVR-X6200W Bi-Amping: Trennfrequenz einstellbar?
basstscho86 am 03.07.2016  –  Letzte Antwort am 03.07.2016  –  2 Beiträge
Bi-amping beim Denon AVR 3805
Leon-x am 16.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  67 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.992 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedfhipp
  • Gesamtzahl an Themen1.500.373
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.531.032

Hersteller in diesem Thread Widget schließen