Denon AVR-1707 und 4 Ohm

+A -A
Autor
Beitrag
Insanely
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2011, 15:51
Hi,
nach langer Suche und vielem Lesen habe ich heute durch Zufall günstig den Denon bekommen. Musste ich leider zuschlagen
Jetzt hab ich jedoch eine wichtige Frage.
Ich wollte mir den OmnesAudio Spirit 6 Bausatz holen http://www.lautsprechershop.de/hifi/spirit_6.htm.

Bei meinem Denon steht nun aber 6/8 Ohm und bei den LS 4 Ohm.
Ist es jetzt wirklich noch empfehlenswert die LS zu kaufen? Denn die sind wohl genau das was ich die ganze Zeit gesucht habe
Stefan0875
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Feb 2011, 16:59
Such mal hier im Forum nach dem Thema der Impedanz.
Die wenigsten Box haben tatsächlich 4 Ohm und auch die Verstärker sind da normnalerweis toleranter als die Angabe vermuten läßt.

Du wirst zu 99,9% keine Probleme wegen der Impedanz bekommen
Insanely
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Feb 2011, 18:27
ja hab ich alles gelesen bereits Sorgen machts mir trotzdem.
Bei Strassacker gibts da eine Impendanzkorrenktur. Hört sich schön an, leider steht aber nicht dabei was es ist ^^ ich will lieber auf nummer sicher gehen
Stefan0875
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Feb 2011, 19:59
Hi

lies mal Seite 62 und folgende aus diesem Dokument

http://www.nubert.de/downloads/ts_komplett.pdf

Und denk nicht über Impedanzanpassung oder sowas nach.
Du brauchst dir wirklich keine Gedanken zu machen.

Was sollte im unwahrscheinlichsten Fall denn passieren?
Wenn überhaupt spricht die Schutzschaltung des Verstärkers an, wenn er zu sehr belastet wird.
Und selbst das würde höchstens bei sehr hohem Pegel passieren.
Insanely
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Feb 2011, 20:14
ja auf sowas spiele ich an
ich weis nicht wie laut ich den Receiver drehen werde. Ich denke selbst wenn ich ab und an laut Musik höre, wird bei dem Receiver und den Lautsprechern nicht das Limit zu erreichen sein, aber sicher ist sicher
ich lese es mir mal durch, danke
kext
Neuling
#6 erstellt: 11. Aug 2011, 20:49
Hallo,

ich habe auch den 1707. Habe seit einiger Zeit ein paar Orbid Sound Jupiter angeschlossen. Diese laufen im 4 Ohm Betrieb. Die Jupiter haben eine Kippschalter zum umschalten zwischen 4 und 1,5 Ohm.

Zur Frage der Lautstärke kann ich nur sagen, dass das ohmsche Gesetz gilt.
I = U / R
Soll heißen, geht der Wiederstand - R - runter, steigt der Strom - I.
Mit geringerem Widerstand fließt also ein höherer Strom durch die Endstufe.

In die Formel der elektrischen Leistung - P - geht der Strom im Quadrat ein:
P = R * (I*I)

Bei einer Halbierung des Widerstandes 8 -> 4 Ohm, wird dem Verstärker die 4 fache Leistung entnommen.

Die Endstufe erreicht ihre maximale Leistungsabgabe (Achtung Clippinggefahr ohne Schutzschaltung !) also wesendlich früher.
Allerdings braucht man die Lautstärke auch nicht so weit aufzudrehen um den gleichen Schaldruck zu erreichen. Da die Leistung lediglich früher abgegeben wird.

Was mich bei meiner Konfiguration allerdings wundert, ist dass die 4 Surroundlautsprecher (kleine noname mit 8 Ohm) vom Denon nicht mehr angesteuert, bzw. erkannt werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon avr 1707 klangausgabe
benbuh_ am 06.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  9 Beiträge
Ersatzteile für avr-1707
benbuh_ am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  8 Beiträge
Denon AVR-1707 und UKW-Antenne/Kabel
manfred50 am 11.09.2018  –  Letzte Antwort am 25.09.2018  –  8 Beiträge
Denon AVR-1707 Anschluss aktiver Subwoofer
hackfritz am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  5 Beiträge
Hilfe / Denon AVR - 4520 4 Ohm setup
lightfigure am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  8 Beiträge
Denon AVR-1707 - Bi-Amping Anleitung bzw. Betriebsanleitung
bberger am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  3 Beiträge
Denon AVR X 4300
PeterBox am 22.05.2017  –  Letzte Antwort am 23.05.2017  –  8 Beiträge
Denon Avr-1508 Ohm umstellen ?
JaCkY_bOyS am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  6 Beiträge
AVR und Ohm
Zero333 am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  3 Beiträge
Denon AVR 3313 und 4 Ohm Boxen und Hitzeaufkommen Frage
mgerla am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder857.943 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedsmoovi
  • Gesamtzahl an Themen1.430.017
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.210.666

Hersteller in diesem Thread Widget schließen