5.1 Setup + 5.1 Zuspielung. wozu DSU bzw. Neural:X ?

+A -A
Autor
Beitrag
KERNKRAFT400
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mrz 2018, 11:55
Hallo!

Ich habe ein 5.1 LS Setup und als AVR einen Denon X1300.
Wenn ich ein 5.1 DD Signal anliegen habe kann ich als Soundformat Dolby Digital auswählen (logisch) aber auch "+Dolby Surround" und "+Neural:X".
Wozu eigentlich? 5.1 Signal - 5.1 LS-Setup - wozu gibts hier einen Upmixer?!?!?!
Ich meine, was machen die Upmixer denn da überhaupt?

lg
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2018, 12:12
wenn du ein original Signal anliegen hast und das original (nativ) wiedergibst und der AVR das auch anzeigt (wenn er das kann), dann ist alles ok.
WENN du aber zB ein Stereosignal hast (alter Stereofilm zB) dann kannst du das Signal auf zB 5.1 hochrechnen lassen.
ODER es soll Genosse geben die aus einem 5.1 Signal mit den Upmixern ein was auch immer Signal machen, weil es ihnen besser gefällt.
Geschmack halt.....
Jacob92
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mrz 2018, 14:57
Das wurde mal in dem Auro Thread erklärt. Gab eine Anfrage dazu bei Grobi, die diese an DTS weitergeleitet haben.

Neural X verbessert jetzt auch 5.1 Sound kurz und knapp gesagt.

Also einfach aktiviert lassen. Und Neural X > Dolby Surround

Lasse jetzt auch überall Neural X laufen. Ist ja auch standardmäßig immer eingeschaltet
KERNKRAFT400
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Mrz 2018, 19:09

Jacob92 (Beitrag #3) schrieb:
Das wurde mal in dem Auro Thread erklärt. Gab eine Anfrage dazu bei Grobi, die diese an DTS weitergeleitet haben.

Neural X verbessert jetzt auch 5.1 Sound kurz und knapp gesagt.

Also einfach aktiviert lassen. Und Neural X > Dolby Surround

Lasse jetzt auch überall Neural X laufen. Ist ja auch standardmäßig immer eingeschaltet


und genau das würde mich interessieren. Was heißt "verbessert"?? (bei 5.1 Zuspielung UND 5.1 LS-Setup)
Jacob92
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mrz 2018, 09:02
—> nach freundlicher Rücksprache mit Grobi die wiederum bei Denon nachgefragt haben :


Grüß euch alle


Es wird dem einen oder anderen aufgefallen sein dass bei DTS Quellen automatisch der Neural X Decoder anspringt. Das ist kein Bug sondern von DTS so gewollt



Neural X ist zwar an sich ein Upmixer für Höhenlautsprecher aber daneben auch der Nachfolger von DTS Neo:X, ...bzw Neo:6



• Neural:X sorgt dafür dass etwas hochgerechnet wird. Bei einer 7.1 Konfiguration wird 5.1 Material auf 7.1 hochgerechnet, bei Höhenlautsprechern wird ein 3D Sound erzeugt usw usf ( ...bisher alles bekannt ) ABER :

• Nun steht DTS Neural:X auch bei 5.1 Quellmaterial auf einem 5.1 System zur Verfügung obwohl keine Höhenlautsprecher vorhanden sind.. DTS Neural:X „poliert auch hier den normalen 5.1 DTS Sound“ der Blueray auf ! Es ist also durchaus ein anderer Sound als das native 5.1 von der Disc bzw der „normale“ DTS Decoder. Dabei orientiert sich Neural:X an einem möglichst immersiven Erlebnis, also nahtlosen Übergängen zwischen den einzelnen Lautsprechern und zwar nicht nur im Surroundbereich.

DTS Neural:X ist Standard bei allen DTS Quellen. Nicht verwechseln mit DTS Virtual:X !

Für mich war der Unterschied erschlagend gut ! Dialoge sind so viel besser zu verstehen , Fronteffekte pressen mehr , die Rear wirken dreidimensionaler in meinem Setup. Keine Ahnung wie genau DTS da „zaubert“ aber ich finde es überraschend gut . Kompressionseffekte oder Digitalrauschen . fehlende Klänge odgl. konnten wir nicht ausmachen. Neural X scheint bei uns überzeugend zu arbeiten und das obwohl wir lediglich mit 5.1 ohne Height Lautsprecher getestet haben


_____________________________________________

Ein freundliches Lob und herzlichen Dank an Grobi TV Heimkino für die Auskünfte und den tollen Support hierbei


Das war der Beitrag dazu
KERNKRAFT400
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Mrz 2018, 13:14

Jacob92 (Beitrag #5) schrieb:
—> nach freundlicher Rücksprache mit Grobi die wiederum bei Denon nachgefragt haben :


Grüß euch alle


Es wird dem einen oder anderen aufgefallen sein dass bei DTS Quellen automatisch der Neural X Decoder anspringt. Das ist kein Bug sondern von DTS so gewollt



Neural X ist zwar an sich ein Upmixer für Höhenlautsprecher aber daneben auch der Nachfolger von DTS Neo:X, ...bzw Neo:6



• Neural:X sorgt dafür dass etwas hochgerechnet wird. Bei einer 7.1 Konfiguration wird 5.1 Material auf 7.1 hochgerechnet, bei Höhenlautsprechern wird ein 3D Sound erzeugt usw usf ( ...bisher alles bekannt ) ABER :

• Nun steht DTS Neural:X auch bei 5.1 Quellmaterial auf einem 5.1 System zur Verfügung obwohl keine Höhenlautsprecher vorhanden sind.. DTS Neural:X „poliert auch hier den normalen 5.1 DTS Sound“ der Blueray auf ! Es ist also durchaus ein anderer Sound als das native 5.1 von der Disc bzw der „normale“ DTS Decoder. Dabei orientiert sich Neural:X an einem möglichst immersiven Erlebnis, also nahtlosen Übergängen zwischen den einzelnen Lautsprechern und zwar nicht nur im Surroundbereich.

DTS Neural:X ist Standard bei allen DTS Quellen. Nicht verwechseln mit DTS Virtual:X !

Für mich war der Unterschied erschlagend gut ! Dialoge sind so viel besser zu verstehen , Fronteffekte pressen mehr , die Rear wirken dreidimensionaler in meinem Setup. Keine Ahnung wie genau DTS da „zaubert“ aber ich finde es überraschend gut . Kompressionseffekte oder Digitalrauschen . fehlende Klänge odgl. konnten wir nicht ausmachen. Neural X scheint bei uns überzeugend zu arbeiten und das obwohl wir lediglich mit 5.1 ohne Height Lautsprecher getestet haben


_____________________________________________

Ein freundliches Lob und herzlichen Dank an Grobi TV Heimkino für die Auskünfte und den tollen Support hierbei


Das war der Beitrag dazu :)


Ich kannte diesen Betrag bereits.
Was nun interessant wäre...
Was bedeutet "Dabei orientiert sich Neural:X an einem möglichst immersiven Erlebnis, also nahtlosen Übergängen zwischen den einzelnen Lautsprechern und zwar nicht nur im Surroundbereich." ???

Und behauptet Dolby von seinem DSU das gleiche? Weil wieso kann ich dann bei 5.1 Zuspielung den DSU auswählen?
Jacob92
Stammgast
#7 erstellt: 27. Mrz 2018, 14:53

KERNKRAFT400 (Beitrag #6) schrieb:


Ich kannte diesen Betrag bereits.
Was nun interessant wäre...
Was bedeutet "Dabei orientiert sich Neural:X an einem möglichst immersiven Erlebnis, also nahtlosen Übergängen zwischen den einzelnen Lautsprechern und zwar nicht nur im Surroundbereich." ???



Immersiv heißt einfach dieses "Mittendrin-Gefühl" was man ja immer erreichen will. Auch wenn du keine obere Ebene an LS hast, soll gefühlt was von oben gekommen. Denke so ähnlich wie bei Virtual X

Teste doch einfach mal, ob du einen Unterschied hörst wenn du Neural X aktivierst.



KERNKRAFT400 (Beitrag #6) schrieb:

Und behauptet Dolby von seinem DSU das gleiche? Weil wieso kann ich dann bei 5.1 Zuspielung den DSU auswählen?


Ja Dolby wird mit Sicherheit das gleiche behaupten. Fakt ist aber, DSU ist schlechter als Neural X.

Und das Problem, dass man Neural X nur bei DTS Spuren, und DSU nur bei Dolby Spuren nutzen kann hab ich nicht.
Frank_Berger
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Mrz 2018, 12:01
Ich könnte mir vorstellen, daß Dolby Surround oder auch Neural:X versuchen, natives 5.1/7.1 Quellmaterial aufzupolieren. Nehmen wir eine 5.1 Quelle mit zB einer alten US Serie "Die Strassen von San Francisco" und lassen das Ganze in DD+ ablaufen, also OHNE Dolby Surround oder Neural:X. Man wird warscheinlich nur wenige Effekte auf den Surrounds hören können. Schaltet man aber nun Neural:X oder DS dazu, dann wird der AVR evtl versuchen die Abspielung effektreicher zu gestalten. Das wäre mal zu testen. Ich persönlich schalte Dolby Surround oder Neural:X immer hinzu, wenn es sich beim Quellmaterial um alte Filme oder Live Konzert DVDs 80er-90er handelt, wo auf den Surrounds nur Hintergrundgeräusche drauf sind. Bei aktuellem 5.1/7.1 Quellmaterial lasse ich Dolby Surround / Neural:X weg, damit die DVD/Blueray genauso abgespielt wird, wie es sich der Toningenieur gedacht hat. Allerdings konnte ich bei einigen wenigen Tests auf die Schnelle sowieso keinen Unterschied raushören.

Vielleicht ist das alles ein Marketingtrick und der AVR will euch nur sagen "He Leute, ich kann theoretisch Neural:X und jetzt kauf dir bitte nen Satz Deckenlautsprecher bei Denon"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audyssey Dyn EQ und DSU bzw Neural:X
CommanderROR am 20.03.2017  –  Letzte Antwort am 22.03.2017  –  11 Beiträge
DTS + Neural:X
Dorax am 14.02.2018  –  Letzte Antwort am 15.02.2018  –  4 Beiträge
5.1 bzw. 7.1 Tonausgabe
Berni24 am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  8 Beiträge
Denon 3500 DTS DD(+) > DTS Neural:X
Tommy536 am 02.06.2019  –  Letzte Antwort am 02.06.2019  –  3 Beiträge
Denon x1300w mit Dipolen als 5.1 Setup
shooter1234 am 11.01.2017  –  Letzte Antwort am 11.01.2017  –  2 Beiträge
Dolby Atmos X-1200W mit 5.1 Setup
jan_reinhardt am 30.09.2017  –  Letzte Antwort am 13.11.2017  –  42 Beiträge
DENON X1200W DSU auch bei DTS Spuren?
blablum am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  3 Beiträge
Lautsprecher-Setup am X1400H
Olel am 13.05.2020  –  Letzte Antwort am 19.05.2020  –  8 Beiträge
Denon x1600 Neural:X bei TV-Empfang nicht möglich?
koral55 am 21.02.2020  –  Letzte Antwort am 22.02.2020  –  4 Beiträge
Umschalten zwischen nur Rearboxen und 5.1
tywox am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.885 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedprimatum
  • Gesamtzahl an Themen1.500.156
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.526.121

Top Hersteller in Denon Widget schließen