"Airplay" vom PC aber ohne i - Gerät

+A -A
Autor
Beitrag
helmchen_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Sep 2012, 10:40
Hallo,

ich habe eine Frage zum bestelltem RX-A 2020. Der unterstützt ja Airplay.
Gibt es eine Möglichkeit "Airplay" auch ohne Aplle Geräte zu nutzen ?
Ich habe im Keller ein Q-Nap NAS und im Wohzimmer ein Laptop, Netzwerk, W-Lan & blaue Zähne wären also vorhanden. Ich möchte nun eigentlich am Laptop ein mp3 anklicken was dann am Receiver wiedergegeben werden soll.
Habe leider nur Themen zum streamen von Apple auf Windows (mirroring usw) gefunden, das bringt mich aber mangels Aplle Geräten nicht wirklich weiter ;-)
Kenn jemand vielleicht eine Möglichkeit ?

Danke & Grüße in die Runde
PaddyMu
Stammgast
#2 erstellt: 04. Sep 2012, 11:10
Ja, hättest mal auf der offiziellen Apple-Homepage nach Airplay suchenHier müssen, da steht alles. Itunes kann das, iTunes ist halt iTunes, nicht gut aber ausreichend.
Lg
helmchen_
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Sep 2012, 11:59
Huch, wie schade. So einfach ?
Na, dann heisst es jetzt warten auf den Receiver und gespannt sein obs funzt ...

Danke dir !
fast-surfer
Stammgast
#4 erstellt: 04. Sep 2012, 13:44
Alle anderen Player am PC können übrigens mit airfoil als AirPlay client und auch Server simuliert werden
Passat
Moderator
#5 erstellt: 04. Sep 2012, 14:43
Den ganzen Airplay-Unsinn brauchts nicht.

Einfach den 2020 ins Netzwerk hängen (per Kabel oder WLAN-Bridge) und dann im Windows Mediaplayer (ab Version 11) den 2020 als Abspieler wählen und Musik starten.

Das funktioniert schon mit meinem 3067 und der kann kein Airplay.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 04. Sep 2012, 16:35 bearbeitet]
helmchen_
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Sep 2012, 16:30
Im Moment finde ich die letzte Möglichkeit irgendwie prima.
Bin schon sehr gespannt auf den Receiver. Weiß man eigentlich den Auslieferungstermin schon ?

Danke nochmal !
fast-surfer
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2012, 22:53
wer einmal Itunes mit der Apple App und die Yamaha App vom iPad bedient hat wird das anders sehen. Mehr Bedienungskompfort geht nicht, nicht mal mit meiner Harmony. Das ist Integration pur. Aber das muss jeder selbst wissen und beurteilen. Aber das Thema hatten wir schon ein paar mal und bekannter Weise führt das zu nichts, da gleich wieder die notischen Apple Gegner loslegen . Neid oder Unwissen? KA....

Gruß Erwin


[Beitrag von fast-surfer am 04. Sep 2012, 22:55 bearbeitet]
helmchen_
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Sep 2012, 10:56
Der fehlende Apfel ist weder Neid noch Unwissen. Die Lösung ist ganz einfach: Frauen
Aber das ist ein anderes Thema.

Wollte noch mal kurz auf den Mediaplayer zurückkommen.
Müsste es im Netzwerk nicht bei entsprechenden Freigaben so sein, dass ich mp3s von PC 1 auf PC 2 ausgeben können sollte ? Die Option bietet sich mir (noch?) nicht.
Ich glaube ich habe etwas falsch gemacht....

Grüße !
Cyberfighter
Stammgast
#9 erstellt: 05. Sep 2012, 12:39

helmchen_ schrieb:
Der fehlende Apfel ist weder Neid noch Unwissen. Die Lösung ist ganz einfach: Frauen
Aber das ist ein anderes Thema.
Grüße !



Dann solltest eigentlich zum Apfel wechseln, der ist so einfach zu bedienen das können auch Frauen.
Soll jetzt nicht heissen das ich Apple mag, hab eigentlich nix davon. Hab mir allerdings den A3020 vorbestellt und überlege ob ich mir ein Android oder doch lieber nen Apfel kaufen sollte, aber das ist ein anderes Thema.
Passat
Moderator
#10 erstellt: 05. Sep 2012, 13:31
Naja, mir kommt kein Produkt dieser Firma ins Haus.

Es ist schon seltsamt, warum eine Firma einen angebissenen und zudem angefaulten Apfel (was man schön an seiner bunten Farbe sieht) als Logo wählt.

Und deren Produkte soll ich kaufen?

Wann kommt eine Firma mit einem verschimmelten Brot als Firmenlogo?

Grüße
Roman
fast-surfer
Stammgast
#11 erstellt: 05. Sep 2012, 14:00
Starke Argumentation, bin von dir echt mehr gewohnt, das meine ich ernst da ich dein breites Wissen sehr schätze!
Passat
Moderator
#12 erstellt: 05. Sep 2012, 14:17
Naja.

Ich halte die Produkte von Apple für stark gehyped.

Ich durfte schon mehrmals an Apple-Produkten arbeiten.

Überzeugen konnte mich keines.
Und das lag nicht an dem z.T. anderen Bedienkonzept (z.B. beim MAC vs. PC).

Grüße
Roman
fast-surfer
Stammgast
#13 erstellt: 05. Sep 2012, 17:25
So hat jeder unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Ich nutze die Apple Plattform für Kommunikation, Multimedia und Musik sehr intensiv. Im PC Bereich hat es in dieser hetreogenen IT-Welt eigentlich keiner geschafft, was ganzheitliches, über Medien und Schnittstellengrenzen hinweg funktinierendes auf die Beine zu stellen. Überall Kompromisse, komplizierte Anwendungen die auf Änderungen empfinlichst reagieren, Medienbrüche. Das hat Apple erkannt und sie stellen nach und nach einen funktionierende Plattform auf die Beine. Zum ersten Mal wirkliches Plug@Play. Und vor allem auch von jedem bedienbar. Wir hier können mit diesen sehr komplexen und unüberschaubaren Medien und Standards noch halbwegs umgehen, weil wir uns stark damit befassen, aber der Großteil da draußen will einfach nur einstecken und einschalten. Dafür hat man das ganze IT Zeugs eigentlich mal gedacht!
Für wirklich produktiven Einsatz ist die IOS Plattform zudem nicht gedacht, dafür gibt es weiterhin Windows, Mac und Linux/Unix.
Klar, ist die Plattform mit den bekannten Risiken bei einem solchen Riesen behaftet, keine Frage. Aber die IT hat sich so stark geclustert, da war Herrn Jobs klar, das mach ich alles selbst bevor ich wie die anderen an diesen nicht auf einen Nenner zu bringenden Standards scheitere, bzw. Immer wieder Stillstand und Rüchschritt beim Anwender verursache. Dazu haben sie das Geschäft halt verstanden, diese Produkte an den Mann/die Frau zu bringen. Das bewundere ich sogar. Worum geht es denn letztendlich?? Ums Geschäft und ums Geld und nichts anderes.

Gruß Erwin
HandelsüblicherHorst
Stammgast
#14 erstellt: 06. Sep 2012, 11:33
Naja. Dann kopier mal was von einem iOS-Gerät auf ein nicht iOS-Gerät. Zum Beispiel Musik. Viel Spaß.
Nachdem der iPod Touch meiner Freundin meinte einfach mal alles zu löschen was drauf ist wurde das Teil verkauft. Das ist einfach alles zu simpel gedacht, die Software von denen, das ganze Konzept ist einfach scheisse. Und Airplay von iTunes aus oder dem iPod Touch geht auch nicht, zumindest nicht mit dem Yamaha Receiver. Und es gibt auch keine Möglichkeit der Konfiguration und auch keine geeignete Ausgabe um überhaupt zu sehen was das Problem sein könnte.

[während ich mit anderen Firmen irgendwie keine Probleme der Art habe]
Cyberfighter
Stammgast
#15 erstellt: 06. Sep 2012, 12:44
Wie ist denn die Android App im Vergleich zur Apfelapp? Bietet die was Airplay ähnliches? Weiß jemand ob das funktioniert? Musik von Android auf AVR streamen?
Passat
Moderator
#16 erstellt: 06. Sep 2012, 13:29
Fonktioniert gut.
Yamaha nennt das Feature "Music Play".

Grüße
Roman
fast-surfer
Stammgast
#17 erstellt: 06. Sep 2012, 15:02

HandelsüblicherHorst schrieb:
Naja. Dann kopier mal was von einem iOS-Gerät auf ein nicht iOS-Gerät. Zum Beispiel Musik. Viel Spaß.
Nachdem der iPod Touch meiner Freundin meinte einfach mal alles zu löschen was drauf ist wurde das Teil verkauft. Das ist einfach alles zu simpel gedacht, die Software von denen, das ganze Konzept ist einfach scheisse. Und Airplay von iTunes aus oder dem iPod Touch geht auch nicht, zumindest nicht mit dem Yamaha Receiver. Und es gibt auch keine Möglichkeit der Konfiguration und auch keine geeignete Ausgabe um überhaupt zu sehen was das Problem sein könnte.

[während ich mit anderen Firmen irgendwie keine Probleme der Art habe]

Etwas verzerrt dargestellt das ganze, und "einfach scheisse" macht keinen Sinn zu diskutieren, so "labert" man in der Kneipe wenn man inhaltlich nichts beitragen kann:
Musik von externen quellen, CDs, mp3, festlatten werden mit wenigen Mausklicks in iTunes importiert, und schon stehen sie an zentraler Stelle für jedes Device in der Cloud zur Verfügung. Dabei kann man loosless importieren, analog flac. Der ITunes Store stellt zudem quasi alles was der Musikfreund sucht, ebenfalls on demand zu Verfügung. Suchen, kaufen, abspielen. das Speichen passiert schon im Hintergrund. Und ist damit sofort auf jeden Endgerät drauf.

Daneben kannst Du von jedem Apple Device Drittanbieter Apps ebenfalls on demand via airplay auf deine Anlage streamen. Ich bediene sämtliche Quellen, wie IPod App., Napster, Radio.de (Webradio App.), iTunes selbst und auch den Yamaha Receiver 3067 (App) von iPad, oder alternativ vom iPhone aus. Ich brauche nicht eine Fernbedienung. Mit der Apple Architektur sind alle Medien (Musik, Bilder, Apps) auf allen Endgeräten synchron. Ohne rumfriemelei! Es ist einfach alles da.

Für AirPlay muss allerdings eine einzige Schnittstelle vorhanden sein, um in die heterogene Schnittstellenwelt zu kommen. Entweder bringen neuere Receiver die schon mit, oder man benötigt einen zigarettenschachtelgroßen Kasten, namens Airport Express, oder ATV (kann dann zusätzlich 1080 Full-HD streamen).


"Zu Simpel gedacht", sagst Du? Wenn deine Frau oder wer auch immer löschen drückt, soll gefälligst genau das getan werden. Wenn du es mit dem automatischen Backups die via WLAN, iTunes und/oder Cloud nicht wiederhergestellt bekommt, ist selbst diese simpelste und idiotensichere Architektur noch zu hoch für dich

Und AirPlay von iTunes aus geht natürlich. Untenen recht ( kleines Rechteck) das ziel auswählen, PC, SAT-Receiver mit Air-Stream, oder eben den AVR auswähle und es es spielt wenn du willst im Bad auf eine, Airplayfähigen Lautsprecher, im Kellerkino, auf der Terasse oder halt im Wohnzimmer. Ein Simpler Klick reicht aus, kein Kabelgewirr, keine inkompatiblen Schnittstelln

Musikplay in der Yamaha App. Ist ganz nett, aber es werden keine Sortierungen unterstützt, playlisten können nicht bearbeitet werden, Covers sind nicht zu sehen, Musik muss immer aus der Cloud geladen sein, wenn ein Titel abgespielt sein werden soll. meines Wissens hat sich diese Standard (DLNA.) seid Jahren nicht mehr weiterentwickelt.


Gruß Erwin


[Beitrag von fast-surfer am 06. Sep 2012, 15:03 bearbeitet]
Passat
Moderator
#18 erstellt: 06. Sep 2012, 16:00

fast-surfer schrieb:
Musik von externen quellen, CDs, mp3, festlatten werden mit wenigen Mausklicks in iTunes importiert, und schon stehen sie an zentraler Stelle für jedes Device in der Cloud zur Verfügung. Dabei kann man loosless importieren, analog flac.


Mit einer kleinen Falle:
Selbst hochgeladene Musik wird u.U. automatisch durch eine iTunes-Version ersetzt oder gelöscht, wenn das hochgeladene Musikstück z.B. in den USA indiziert ist und es dort nicht verkauft werden darf oder nur in einer geänderten Fassung.

Und dieses Verhalten kann man nicht abstellen!

Beispielsweise ist "Dear Mr. President" von Pink in den USA auf dem Index und dort deshalb nie erhältlich gewesen.

Versuche, das mal auf iTunes hochzuladen.
Würde mich nicht wundern, wenn es nach einiger Zeit automatisch gelöscht würde.

Grüße
Roman
fast-surfer
Stammgast
#19 erstellt: 06. Sep 2012, 18:05
Hallo Roman, da muss ich dich nach meinen Erfahrungen korrigieren. evtl. gab es so ein Problem aber tatsächlich.

Nein, alles was du zunächst in iTunes importierst wird 1:1 übernommen und als blob abgelegt, bei cloud Aktivierung ggf. binär hochgeladen. Es wir hier kein Abgleich mit iTunes gemacht. Du kannst auch deinen eigenen Gesang aufnehmen und in iTunes ablegen, wennn dir das gefällt. Mindestanforderung 128 kb, sonst bekommt man es nicht hochgeladen.

Was du evtl. meinst ist bei iTunes Match. Mit dem Service schaut iTunes, ob es den Song den du importiert hast, in der zentralen iTunes Bibliothek gibt. Wenn Du explizit angibst, das dein Song mit dem aus iTunes ersetzt werden soll, wird das gemacht. Aus 128 Kb macht iTunes dann momentan 256. Umgekehrt hab ich diverse Files mit sehr hoher Bittate, die ich natürlich nicht ersetzen lasse;-)

Falls das Problem aber nur auftritt, wenn man iTunes Match nicht abonniert hat, mache ich einen Rückzieher, da ich den Service nutze, seit er angeboten wird!

Gruss Erwin
Cyberfighter
Stammgast
#20 erstellt: 06. Sep 2012, 23:06
Also Android kannst vergessen und iPad ist mehr zu empfehlen?
Allerdings bin ich eigentlich nicht scharf drauf meine Musik an Apple zu senden, ich hab alles auf meinem Server liegen, ...
fast-surfer
Stammgast
#21 erstellt: 06. Sep 2012, 23:23

Cyberfighter schrieb:
Also Android kannst vergessen und iPad ist mehr zu empfehlen?
Allerdings bin ich eigentlich nicht scharf drauf meine Musik an Apple zu senden, ich hab alles auf meinem Server liegen, ...


das mit Android wiel ich nicht beurteilen. Ich hab da wenig Erfahrung. Ich bin mit einen Apple Devices angefangen. Wenn man aber darauf aubaut fasst alles wie Zahnräder in einander. Da macht für mich der Gadanke an eine weitere Plattform einfach keinen Sinn.
HandelsüblicherHorst
Stammgast
#22 erstellt: 07. Sep 2012, 09:31

fast-surfer schrieb:

Etwas verzerrt dargestellt das ganze, und "einfach scheisse" macht keinen Sinn zu diskutieren, so "labert" man in der Kneipe wenn man inhaltlich nichts beitragen kann:
Ich könnte auch ins Detail gehen wenn du Lust drauf hast.


Musik von externen quellen, CDs, mp3, festlatten werden mit wenigen Mausklicks in iTunes importiert, und schon stehen sie an zentraler Stelle für jedes Device in der Cloud zur Verfügung. Dabei kann man loosless importieren, analog flac. Der ITunes Store stellt zudem quasi alles was der Musikfreund sucht, ebenfalls on demand zu Verfügung. Suchen, kaufen, abspielen. das Speichen passiert schon im Hintergrund. Und ist damit sofort auf jeden Endgerät drauf.
Da haben wir schon einmal einen Zwang zu einem Tool das nicht Open Source ist. Sehr nett.
Davon ab: Ich will nichts in der Cloud. Gar nichts. Desweiteren muss ich Musik drauf(-und runter)kopieren können von JEDEM Gerät aus. Jedem. Bei der Firma, zuhause, Laptop, Arbeitsrechner, Handy, bei Oma, bei Freunden etc.
Desweiteren soll nicht auf jedes Gerät die gleiche Musik. Beim Joggen brauche ich andere als im Auto. Ebenso andere im Büro und andere so unterwegs (alles andere Geräte).


Daneben kannst Du von jedem Apple Device Drittanbieter Apps ebenfalls on demand via airplay auf deine Anlage streamen.
Funktioniert nicht. Die Option wird nicht angeboten, nicht einmal im Musik-Player. Auch nicht in iTunes auf dem Rechner. Habe zwar in Foren gesehen wie der Button aussehen soll aber den gibt es nicht. Und eben auch keine Beschreibung wie man den hinbekommt oder woran es liegt. Sehr Benutzerunfreundlich.



Mit der Apple Architektur sind alle Medien (Musik, Bilder, Apps) auf allen Endgeräten synchron. Ohne rumfriemelei! Es ist einfach alles da.
Und genau das soll nicht. Nichts synchronisieren. Das ist das schlimmste was es gibt. Selbst volle Kontrolle über jede einzelne Datei, das brauche ich. Alles andere ist eine Krankheit.


Für AirPlay muss allerdings eine einzige Schnittstelle vorhanden sein, um in die heterogene Schnittstellenwelt zu kommen. Entweder bringen neuere Receiver die schon mit, oder man benötigt einen zigarettenschachtelgroßen Kasten, namens Airport Express, oder ATV (kann dann zusätzlich 1080 Full-HD streamen).
Was der Yamaha-Receiver angeblich kann. Aber es funktioniert (bei mir) nicht. Dabei ist alles richtig eingestellt (am Receiver und Netzwerk) und die iOS-Geräte verweigern ihren Dienst.



Wenn deine Frau oder wer auch immer löschen drückt, soll gefälligst genau das getan werden. Wenn du es mit dem automatischen Backups die via WLAN, iTunes und/oder Cloud nicht wiederhergestellt bekommt, ist selbst diese simpelste und idiotensichere Architektur noch zu hoch für dich
Ganz simpel:
iTunes sagt: Neue Version ist da. Fragt ob man ein Backup machen möchte, sonst sei alles weg (was sowieso schon Schwachsinn ist). Man sagt ja, mache eins. Macht er eins. Daraufhin zieht er sein Update durch, stellt das Backup wieder her und ALLE Daten sind weg. Selbst erneutes manuell angetriggertes Wiederherstellen bringt nichts. Super Sache!

Davon ab: Unterwegs auf dem iPod touch diverse Playlists erstellt. An iTunes angeschlossen und die Playlists werden gelöscht von iTunes. Toll. Mehrfach vorgekommen. Seitdem wird ohne Playlists gearbeitet. Vermutlich ist das Synchronisieren schuld. Einfach nicht durchdacht das Prinzip. Löscht ungefragt und ohne Warnung Sachen...


Und AirPlay von iTunes aus geht natürlich. Untenen recht ( kleines Rechteck) das ziel auswählen,
Da ist kein Rechteck. Das ist das Problem. Aber eben auch keine Fehlermeldung und auch keine Hilfe. Einfach nicht da.


Musikplay in der Yamaha App. Ist ganz nett, aber es werden keine Sortierungen unterstützt, playlisten können nicht bearbeitet werden, Covers sind nicht zu sehen, Musik muss immer aus der Cloud geladen sein, wenn ein Titel abgespielt sein werden soll. meines Wissens hat sich diese Standard (DLNA.) seid Jahren nicht mehr weiterentwickelt.
Die Yamaha-App ist eh scheisse, da gibt es bessere bei denen man auch vernünftig vom WHS auf den Receiver streamen kann. Playlists will ich da gar nicht editieren, sowas mache ich bequem am Rechner mit vernünftigen Tools.
fast-surfer
Stammgast
#23 erstellt: 07. Sep 2012, 09:40
Man merkt, die einfachsten Dinge sind für dich noch zu schwierig, du verdrehst schon wieder alles, die Diskussion mit dir ist mir zu anstrengend, daher ist sie für mich hiermit beendet.
HandelsüblicherHorst
Stammgast
#24 erstellt: 07. Sep 2012, 09:42
Komisch das alles mit Geräten die kein iOS haben bestens funktioniert. Muss wohl wirklich an mir liegen.
PaddyMu
Stammgast
#25 erstellt: 07. Sep 2012, 12:02
Soweit ich das weis gings hier mal um airplay bei yamahareceivern und nich um die bösen applegeräte.
Lg
Cyberfighter
Stammgast
#26 erstellt: 07. Sep 2012, 12:20

PaddyMu schrieb:
Soweit ich das weis gings hier mal um airplay bei yamahareceivern und nich um die bösen applegeräte.
Lg :.


Airplay ist ja ein teil der bösen appelgeräte



Die Yamaha-App ist eh scheisse, da gibt es bessere bei denen man auch vernünftig vom WHS auf den Receiver streamen kann. Playlists will ich da gar nicht editieren, sowas mache ich bequem am Rechner mit vernünftigen Tools.


Ich will das ja ganz bequem auf der Couch erledigen und zwischen songs switch und ordner durchwühlen während das eine Lied noch gespielt wird, ...Soll heissen sowas rudimentäres geht nicht?
fast-surfer
Stammgast
#27 erstellt: 07. Sep 2012, 13:04
Das geht mit AirPlay auf jeden Fall und zwar so komfortabel, dass man vom sofa liegend durch die playlisten und cover blättert und ändert und eigentlich keine Fernbedienung oder einen PC benötigt. Lautstärke regelst da gleich mit. Die Yamaha app hat mit airplay nichts zu tun. Sie kann das nur via dlna Freigabe und nur sehr beschränkt. Die yamaha app nutze ich nur als Fernbedienung des avr: ein und ausschalten, grundlautstärke Klangparameter und einstellen der Quelle, hier meistens den Eingang für meinen airplayadapter, der am optischen Eingang des avr als dratloser Empfänger am avr hängt.
helmchen_
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Sep 2012, 12:16
Hallo,

ich müsste kuz noch mal das Grundproblem ansprechen.
Vor mir steht jetzt der RXA 2020, ein Qnap mit Twonky 7.0.9.
Der Receiver ist im Netz, ich kann mp3s vom Twonky abspielen, durch die Ordner navigieren etc.
So weit so gut.

Klicke ich aber ein mp3 am Laptop an "wieder geben auf" und wähle den RXA dauert es verdächtig lange und ich bekomme die Fehlermeldung: "fehler beim abrufen der medieninformationen vom medienserver".

Versuche ich auf dem Laptop gespeicherte auf dem Yammi zu spielen kirg ich den Fehler "Fehler beim Ausführen des Befehls"

Das wars, keine Musik

Wenn ich mir die Twonky Konfiguartion anschaue hat sich der Yammi dort als "Naim Audio Streamer" eingetragen. Der Wechsel auf Yamaha Network Receiver oder Yamaha DMC bringt aber leider auch keine Änderung.

Mögt ihr mir bitte noch nen Tipp geben ?

Danke !


[Beitrag von helmchen_ am 30. Sep 2012, 12:42 bearbeitet]
Naturally_Mad
Stammgast
#29 erstellt: 27. Feb 2013, 13:40
Hallo zusammen.

Ich häng mich hier mal kurz dran, weil ich mit dem ganzen Airplay / optionaler Wlan STick für die AVR´s von Pio und Yammi nicht mehr durchblicke

Soweit ich jetzt verstanden habe, ist Airplay nur ein von Apple unterstützes Wlan Protokol?

Wenn ich einen AVR von Pio od. Yammi mit Airlplay Unterstützung habe, aber kein Apple Produkt, kann ich dann:

- Mit meinem Windows PC über den Router auf den AVR meine MP3 oder sonstwas streamen??
Dachte bis jetzt immer, ich brauch dann zwingend ein extra Wlan Modul für den AVR.

Oder reicht es einfach ITunes für Windows zu installieren und dann geht das?

Wie verbindet sich der AVR mit meinem normalen nicht Airplay Router?

Vielleicht kann mir da jemand erklären, wie das läuft. Den bisher war für mich immer ein NOGo, dass ich noch eine extra Wlan Box für den AVR kaufen müsste. Aber wenn Airplay nichts anderes ist als WLAN?? dann....

Danke schon mal.
Passat
Moderator
#30 erstellt: 27. Feb 2013, 13:57
Nein.

Und für das Streaming brauchst du kein Airplay.
Da reicht eine ganz normale LAN-Verbindung oder WLAN.

Da so gut wie kein AVR WLAN eingebaut hat, brauchst du Zusatzhardware, um den AVR WLAN-tauglich zu machen.
Entweder einen herstellerspezifischen WLAN-Stick (gibts aber nicht von jedem Hersteller) oder eine WLAN-Bridge, die an den LAN-Anschluß des AVRs angeschlossen wird.
Der Yamaha YWA-10 ist z.B. so eine WLAN-Bridge, aber rel. teuer.

Billiger, aber gansusogut ist z.B. der Netgear WNCE2001.

Grüße
Roman
realmike
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Feb 2013, 23:42

Ganz simpel:
iTunes sagt: Neue Version ist da. Fragt ob man ein Backup machen möchte, sonst sei alles weg (was sowieso schon Schwachsinn ist). Man sagt ja, mache eins. Macht er eins. Daraufhin zieht er sein Update durch, stellt das Backup wieder her und ALLE Daten sind weg. Selbst erneutes manuell angetriggertes Wiederherstellen bringt nichts. Super Sache!

Davon ab: Unterwegs auf dem iPod touch diverse Playlists erstellt. An iTunes angeschlossen und die Playlists werden gelöscht von iTunes. Toll. Mehrfach vorgekommen. Seitdem wird ohne Playlists gearbeitet. Vermutlich ist das Synchronisieren schuld. Einfach nicht durchdacht das Prinzip. Löscht ungefragt und ohne Warnung Sachen...


Das kenne ich doch

Update auf iOS 6 und weg war alles was auf dem Gerät war (trotz Backup über iTunes).
Zudem was das iPhone tot und musste eingeschickt werden, da es auch der Apple-Store nicht mehr zum Laufen bekommen hat und die wollten dann noch 50,- Euro haben, da Software-Updates auf eigene Gefahr usw...Hab den ganzen Schrott dann verkauft. Mir kommt kein Apfle Produkt mehr ins Haus.
Alleine schon wegen dieser Hochnäsigkeit der Apple Mitarbeiter und der ganzen Firmenpolitik und deren Umgang mit Zulieferfirmen usw....

Für Android Gerät gibt es auch eine "AirPlay"-App die auch alles kann. Nutze ich auch recht oft ;-)

Im Google Play Store:
https://play.google....#?t=W251bGwsMSwyLDNd

Bei Deinem Problem kann ich Dir aber leider auch nicht helfen :-(
Christian1234567
Stammgast
#32 erstellt: 08. Okt 2013, 19:19
Hat denn einer eine Lösung zu dem Problem. Wolle nämlich das gleiche umsetzten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Airplay
Batista123 am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  8 Beiträge
RX-V673 und Airplay
hotschi27 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  5 Beiträge
Musiccast-Lautsprecher einzeln betreiben ohne "zentrales Gerät"
viggo am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  4 Beiträge
Hilfe beim RX-V473 und Airplay
Rumor79 am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  5 Beiträge
AirPlay Stream ohne Informationen am Yammi
mw08 am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  2 Beiträge
Probleme AirPlay rv-v775
Fabian-R am 21.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  3 Beiträge
RX-A2020 airplay unterdrücken
Nietsnelees am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  2 Beiträge
A810 Filme vom PC
incoggnito am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  2 Beiträge
Rx-v475 keine AirPlay funktion
surfer1181 am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.03.2015  –  8 Beiträge
Airplay verzögert
das.produkt am 13.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  12 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedYoso87
  • Gesamtzahl an Themen1.376.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.206