Yamaha RX-V775 -> Subwoofer direkt (separat) ansteuern

+A -A
Autor
Beitrag
Neuling_Berlin
Neuling
#1 erstellt: 08. Mai 2014, 09:34
Ein Hallo an die Gemeinde und Technik-Freaks,

ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines Yamaha Receivers.
Bei der Installation/Programmierung bekam ich leider kleinere Probleme.
Schaue ich mir einen Film auf DVD an, funktioniert der Subwoofer tadellos.
Wenn ich aber nur TV schauen, eine simple CD einwerfe, oder ganz normal Radio hören will, macht der riesen Kasten keine Muchs. Kann ich das Teil irgendwie separat ansteuern und "wiederbeleben"?
Ich war schon in diesem Menü, wo man die einzelnen Boxen individuell einstellen kann.
Da gibt es auch einen Punkt "Subwoofer". Da habe ich auf "verwenden" geklickt. Aber das Teil rührt sich nicht. Nun muss ich dazu sagen, ich bin technisch nicht besonders versiert, weshalb ich mich hier auch an die Profis wende. Wenn es geht, bitte ich um Tipps und Tricks, welche Laien wie ich verstehen.

Recht herzlichen Dank für Eure Mühe
Passat
Moderator
#2 erstellt: 08. Mai 2014, 10:42
Surroundton hat einen separaten Subwooferkanal.
Den gibt es bei Stereo nicht, deshalb bleibt da der Subwoofer stumm.

Willst du, das der Subwoofer auch bei Stereo mitspielt, dann musst du entweder
- die Frontlautsprecher auf Klein stellen
oder
- im Menü die Funktion "Extra Bass" einschalten.

Grüße
Roman
RK85
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Mai 2014, 10:43
Extra Bass aktivieren sollte helfen.

Bein normalen TV fehlt oft der LFE Kanal da die Filme meist nicht x.1 ausstrahlen.außer 20:15 auf ein paar Sendern.

Mit freundlichen Grüßen
Neuling_Berlin
Neuling
#4 erstellt: 08. Mai 2014, 10:54
Ok, erstmal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Ich werde das mal checken.
Bestenfalls war das der "Fehler"
Danyrail
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Mai 2014, 23:52
Extra Bass muss man nicht aktivieren. Jedenfalls nicht, so du keine großen Standboxen hast, die im Menü auf Large eingestellt sind. Dann übernehmen die nämlich das gesamte Spektrum an Tönen und der Sub bekommt nur etwas, wenn ein echter LFE Kanal anliegt. Sind es normale Kompaktboxen, und im Setting auf Small eingestellt, übernimmt der Sub (so, wie du schriebst, auch aktiviert) ab der Trennfrequenz (siehe Menü) die Töne im Tieftonbereich. Dafür muss man kein Extra Bass einstellen. (Die Funktion ist nur für große Boxen, damit quasi 2fach Bass abgegeben wird, weil Boxen + Sub)
Im "Straight" Modus sollte nun eigentlich auch nur bei CD´s der Sub mitarbeiten. Vll. bist du im Pure-Direct Mode gelandet? Da wird nämlich jedwede Audio-Verarbeitung abgestellt.
RK85
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Mai 2014, 01:46
Soweit ich in der BDA richtig gelesen habe stimmt das nicht ganz

"Die Front-Lautsprecher und der Subwoofer liefern gemeinsam die tieffrequenten Tonsignal-Anteile der Front-Kanäle."

Das finde ich unter extra bass

Mit freundlichen Grüßen
Passat
Moderator
#7 erstellt: 11. Mai 2014, 03:03
Doch, das stimmt.

Wenn man nämlich die Anleitung weiter liest, dann steht da, das sich Extra Bass nur aktivieren lässt, wenn die Fronts auf Groß eingestellt sind.

Anders macht es ja auch keinen Sinn, denn bei Fronts auf klein wird deren Baß eh vom Subwoofer wiedergegeben.

Grüße
Roman
Neuling_Berlin
Neuling
#8 erstellt: 12. Mai 2014, 11:19
Also nochmals Danke für all die hiflreichen Tipps.
Es ist tatsächlich so, dass ich die Frontspeaker auf "small" stellen musste. Erst dann tat sich was beim großen Kasten. Die Funktion extra Bass lies sich nicht aktivieren bzw. führte auch nicht zum gewünschten Ergebnis.
Eine Frage stellt sich mir jetzt noch. Wenn die Frontspeaker nun auf "small" gestellt sind, kann es dann sein, dass der Sub ggf. viel zu früh einspringt und das Klangbild "versaut".
Ich meine die Frontspeaker sind ja auch in der Lage gewisse Tieftöne zu produzieren (Teufel Ultima 40 Surround). Dem System suggeriere ich aber die Dinger sind klein und nur bedingt in der Lage die tiefen Frequenzen zu spielen. Also kommt der Sub ggf viel zu früh ins Spiel. Ich hab da keine Ahnung von, ist nur so eine Idee.
cptnkuno
Inventar
#9 erstellt: 12. Mai 2014, 11:27

Neuling_Berlin (Beitrag #8) schrieb:
Also kommt der Sub ggf viel zu früh ins Spiel.

Was meinst du mit viel zu früh? Entweder soll der Sub die tiefen Töne spielen oder die Front Speaker. Dafür ist diese Einstellmöglichkeit da.
Neuling_Berlin
Neuling
#10 erstellt: 12. Mai 2014, 11:38
Na irgendwie, dass der Sub nun "alle" tiefen Töne spielt.
Der Frontspeaker sind doch auch in der Lage tiefe Töne abzugeben.
Gebe ich dem System aber zu verstehen, dass ich nur "kleine" Frontspeaker habe, ist dieses evtl. so programmiert, dass es davon ausgeht, die Dinger können keinen einzigen tiefen Ton abgeben und somit wird alles auf den Sub übertragen.
Dieser ist dann stets am brummen, obwohl das ggf. (zumindest teilweise) auch vom Frontspeaker übernommen werden kann.

Das Klangbild gesamt "leidet" ggf. darunter.
Wie gesagt, ist nur eine Überlegung, das kann real natürlich völliger Blödsinn sein.
Wenn dem so ist, bitte die Frage als gegenstandslos betrachten
Danyrail
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Mai 2014, 11:57
Dafür ist die Trennfrequenz da (im Setup Menü zu finden).
Die definiert, ab wie viel Hertz der Subwoofer die tiefen Töne übernimmt, und ab wann die Lautsprecher greifen. Bei großen Lautsprechern kann das auch schon rel. tief sein, aber so tief und in den Tiefen so sauber wie ein Subwoofer schaffen es die großen definitiv nicht. Überschneidungen sollte es da nicht geben. Und wenn das System halbwegs gut ausgemessen ist und die Boxen gewisse Qualität haben, sollte der Frequenzverlauf verhältnismäßig sauber und gleichmäßig sein. (also dass es beim Sprung in die Frequenzen des Sub nicht plötzlich viel lauter oder leiser wird).
cptnkuno
Inventar
#12 erstellt: 12. Mai 2014, 12:16

Neuling_Berlin (Beitrag #10) schrieb:

Gebe ich dem System aber zu verstehen, dass ich nur "kleine" Frontspeaker habe

Das ist bei den meisten AVRs meiner Meinung nach auch ziemlich blöd beschrieben. Diese Einstellung sagt nur, wer die tiefen Töne spielen soll, und nicht wer das kann. Klar, wenn deine Hauptlautsprecher bei 60 Hz Schluß machen, werden sie für alles darunter den Sub brauchen. Es ist aber auch so, daß auch große Lautsprecher meist davon profitieren, wenn sie nicht bis ganz runter spielen müssen. Ist aber doch einfach. Probier beides aus, und was dir besser gefällt verwendest du dann.
Neuling_Berlin
Neuling
#13 erstellt: 12. Mai 2014, 12:30
Ahh ok, alles klar.
Wieder was dazugelernt. Die Trennfrequenz habe ich schon bemerkt.
Die dürfte auf 80 Hz eingestellt sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V775 V675 2ter Subwoofer
e1-571 am 28.06.2014  –  Letzte Antwort am 28.06.2014  –  3 Beiträge
Tonprobleme RX-V775
brinkley am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  10 Beiträge
Yamaha RX V775 probleme
Valfiris am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V775
Bockinator am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  17 Beiträge
Yamaha RX-V775 Einstellungen
Bockinator am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V775 Formatfrage
TED81 am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V775 Einstellungen
Bockinator am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 29.06.2014  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V775 defekt
Fabian-R am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  6 Beiträge
Yamaha rx-v775
FairPlay_ am 15.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V775 WakeOnLan?
maetty3 am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedfettarme_H-Milch
  • Gesamtzahl an Themen1.376.332
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.454