Yamaha RX-V 679 Trafo Geräusche - Rat gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
sapri
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jan 2016, 13:52
[Ich weiss, das ist ein sehr subjektives Thema, weil jeder ein anderes Hörempfinden hat, vielleicht habt ihr ja trotzdem Lust, mit mir darüber zu diskutieren]

Hallo in die Runde,

ich habe mir vor kurzem den RX-V 679 geholt, dieser ersetzt meinen RX-V 475.

Na dem Anschliessen und Anschalten, stellte ich fest, dass der 679 einen deutlich hörbaren Brummton von sich gab, den ich irgendwie am ehesten dem Trafo zugeordet habe. Ein eher tiefer, breiter Brummton, den man auch aus 2 Metern noch gehört hat (natürlich ohne Tonquelle).
Da das Ganze schon deutlich hörbarer war als bei meinem 475er, habe ich das Gerät direkt nach ein paar Tagen austauschen lassen.

Der zweite 679er war dann auch deutlich leiser, was dieses tiefe, breite Brummen angeht, das war schon mal gut (ganz ohne geht wohl nicht mehr ...)

Dafür produziert dieser nun zusätzlich einen höheren Ton, eher ein Fiepen/Piepen, evtl. eher eine Art Spulenfiepen oder so (?). Kommt auch eher auch der linken Gehäuseseite, aber weiter vorn (soweit ich das beurteilen Kann, da der AVR in einem (offenen) Regal steht.

Der Ton ist nicht sehr laut, dennoch bei stiller Umgebung hörbar, er hat vor allem eine ziemlich nervige Frequenz.

Das ich hier nicht über Beeinträchtigungen beim Betrieb mit Ton rede (wozu er ja da ist), ist mir klar, ich will mich trotzdem gern mit euch über dieses (für mich) nervige Phänomen austauschen.

1) Sind die zwei Geräusche mit meinen Vorschlägen vereinbar (Trafo + Spulenfiepen)?

2) Kann das auch durch die lokale Stromversorgung/Kabelage verstärk werden? Der Receiver hängt einzeln an einer Doppeldose, Stecker drehen oder Dose wechsel hilft nix.

3) Ist das normal bei modernen Geräten/Yamahas? Mein alter 457er (hatter ich vor dem 475) hat keinen Mucks gemacht... Billigere Teile? Zuviel Technik drin?

4) Wie sieht das aus bei anderen Yamahas (bei euch), Eventuell auch bei anderen Marken (Denon, Onkyo)?


Ich überlege gerade zwischen verschiedenen Varianten, wie ich damit umgehen sollte:

a) noch mal tauschen (vielleicht wirds aber auch nicht besser)
b) etwas an der Akkustik des Regals arbeiten (Schaumstoff an der Seite, vielleicht dadurch weniger Reflexion in Richtung Sitzposition)
c) Modell oder Hersteller wechseln (500 € hab ich für den 679er bezahlt)
d) An der Peripherie was tauschen (Steckdosenleiste, Kabelvoodoo etc.)?
e) Reparatur (durch Yamaha, Hifi-Spezi), hab mal was von Trafo lackieren usw. gehört
f) mich dran gewöhnen, da man es ja im Betrieb nicht hört :-)

f) ist natürlich am einfachsten, tja wenn ich die Geräusche einfach besser ignorieren könnte (ich bin da recht empfindlich, höre auch viel, was zum Beispiel meiner Freundin nur auffällt, wenn ich sie drauf hinweise).

Sonst bin ich sehr zufrieden mit dem 679er :-)

Ich würde gerne nur eure Meinung hören!

Vielen Dank euch!
alien1111
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2016, 13:18
O.g. Reciver soll lautlos sein (ich werde zurück schicken).


Gruss
CommanderROR
Stammgast
#3 erstellt: 22. Jan 2016, 13:25
Das "Fiepen" kommt vom Display. Einfach mal die Helligkeit etwas verstellen, schon ist das Fiepen weg.
sapri
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jan 2016, 14:09
Danke für die Beiträge!

Das mit dem Fieptop und dem Display habe ich nun auch entdeckt (gab noch einen ähnlichen Thread hier).

Leider ist es bei meinem mit der Lautstärke des Fieptons so gestaffelt:

-4 < -3 << -2 < 0 < -1

D.h. es wird nur minimal, wenn das Display (fast) komplett abgedunkelt ist. Dann kann ich aber die Anzeige kaum noch lesen (es sei denn, es ist grad finster im Raum).

Für mich schon mal hilfreich, die beiden Geräusche auch Quellen / Ursachen zuordnen zu können.

Allerdings nervt das Fiepen doch sehr, daher habe ich mir ein Austauschgerät bestellt, in der Hoffnung, dass beide Störgeräusche entweder nicht oder nur minimal auftreten, drückt mir die Daumen ^^

Allerdings finde ich das schon ein bissel schwach.... Ich weiss, es sind keine High-End-Geräte, aber man darf doch erwarten, dass bei einem 500 € + Gerät das Display nicht pfeifft, oder der Trafo deutlich hörbar brummt, oder?

Naja, wir werden sehen....
bohrfutter
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Apr 2016, 02:51
Und, ist das Geräusch bei deinem Austauschreceiver weg oder brummt dort das Display auch? Habe das gleiche Problem und überlege, ob Austauschen was bringt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 679 Zone 2 über WLAN
JanoschHH am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2017  –  14 Beiträge
Rat gesucht
Juilli am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  6 Beiträge
Werkseinstellung Yamaha RX-V 465
zebullba am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  2 Beiträge
Hilfe Yamaha RX V 465
dierksen am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 471 + ARC
gorden19 am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  8 Beiträge
YAMAHA RX-V 2500 --- Lüfter?!
derglasmann am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  106 Beiträge
Besitzer eines Yamaha RX-V 4600/RX-V 2600/RX-V2500/1600 gesucht
Kuhtreiber am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  7 Beiträge
AVR 579 vs. 679
kojak2067 am 20.02.2016  –  Letzte Antwort am 28.03.2016  –  12 Beiträge
RX-V 679 mit Bluetooth-Kopfhörer verbinden.aber wie?
Dr.Angelika am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  13 Beiträge
RX-V 679 - UPnP/DLNA - Hires MuCh Playback
Helios61 am 12.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedNMM
  • Gesamtzahl an Themen1.376.326
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.316