Impedanz AV Receiver: Front und Center mit 4 Ohm?

+A -A
Autor
Beitrag
ImpiAndi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Sep 2016, 10:56
Hallo allerseits,

Ich bin kurz davor ein Paar Audio Physic Classic 10 zu kaufen und ggf. auch direkt den dazugehörigen Center-Lausprecher, da ich neben dem reinen Stereomodus mit den Fronts für Musik auch gern Filme gucke. Bisher hatte ich recht kleine Lautsprecher, die mit 4...8 Ohm angegeben waren. Die Surround--Kanäle bleiben erstmal bei den alten kleinen Teilen.

Die Audio Physic Classic 10 als auch der Center (!) sind mit 4 Ohm angegeben.

Ich möchte übergangsweise (finanzielle Argumente) eigentlich gerne meinen alten Yamaha RX-V863 7.1 Verstärker weiternutzen. Auf folgender Seite der Bedienungsanleitung ist nachzulesen, wie man die Impedanz reguliert. https://www.manualsl...x-V863.html?page=113

1. Wenn ich das richtig lese, stelle ich die Impedanz im Verstärker auf "6 Ohm", womit es dann keine Probleme geben sollte die 4 Ohm Frontlautsprecher zu betreiben, ohne dass ein Schaden entsteht. Bitte um Bestätigung, ob ich das richtig sehe.

2. Sehr nachdenklich stimmt mich, dass dort für den 6 Ohm Modus steht, dass der Center mindestens 6 Ohm haben muss. Er hat aber laut Audio Physic 4 Ohm Nennimpedanz. Lässt sich der Center dann überhaupt problemlos, und damit meine ich auch ohne dass Verstärker und/oder Lautsprecher (vor allem letzterer!) mittel-/langfristig Schäden nehmen, an diesem Verstärker betreiben?

3. wenn die Antwort auf Frage 2 negativ ausfällt: können die aktuellen Modelle von Yamaha "mehr"? Also zum Beispiel der 1060 Advantage, die Kategorie, in die ich wohl gehen würde. Allerdings möchte ich wie gesagt eigentlich nicht NOCH mehr Geld aufeinmal ausgeben. Das ein neuer Verstärker klanglich deutlich besser sein kann ist mir natürlich klar.

Wäre echt super, wenn mir Jemand dabei helfen könnte.

Viele Grüße!


[Beitrag von ImpiAndi am 30. Sep 2016, 10:56 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2016, 11:01
Die Impendanz sollte kein Problem sein solange sie nicht unter 3 Ohm fällt, siehe auch http://www.av-wiki.de/glossar#impedanz

und http://www.av-wiki.d...ungsangaben_aussehen

Auch aktuelle AVR haben das gleiche Impedanzfenster, normalerweise 4-8 Ohm was auch ~95% der erhältlichen Lautsprecher abdeckt.
ImpiAndi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Sep 2016, 11:12
Ok, vielen Dank für deine Antwort schon mal!

Warum gibt Yamaha dann an, dass man einen mindestens 6 Ohm Center anschließen MUSS? Einfach zur Absicherung für die selbst? Bei den Fronts geben Sie ja explizit 4 Ohm an...


[Beitrag von ImpiAndi am 30. Sep 2016, 11:13 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2016, 11:14

Einfach zur Absicherung für die selbst?

Ja vermutlich. Solange du keine extremen Pegel fährst sollte das kein Problem sein. Am Anfang immer mal wieder die Temperatur des AVR kontrollieren, aber da wird nix passieren.
ImpiAndi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Sep 2016, 11:37

Fuchs#14 (Beitrag #4) schrieb:

Ja vermutlich. Solange du keine extremen Pegel fährst sollte das kein Problem sein. Am Anfang immer mal wieder die Temperatur des AVR kontrollieren, aber da wird nix passieren.


Top, danke nochmals!

SO extreme Pegel werde ich in meiner Wohnung wohl sowieso nicht fahren denke ich

Auf die Temperatur werde ich mal achten.

Ach zum Thema Temperatur, wenn ich schon mal dabei bin: mein "Fernsehboard" in dem der AVR steht hat Fächer mit einer Höhe von (leider nur, da nicht justierbar) 18,8 cm. Mein jetziger AVR hat eine Höhe von 17,1 cm. Da ist würde ich nun mal behaupten noch genug Luft im wahrsten Sinne des Wortes, auch wenn es schon nicht üppig ist. Ein aktueller AVR 1060 ist allerdings 18,2 cm hoch und hätte in dem Fach somit nicht mehr sonderlich viel Platz für Abluft oben. Das Board ist nach vorne und hinten offen.

Sollte ich also, wenn ich mir in (vermutlich dann doch nicht allzuferner Zukunft) einen neuen AVR abschaffen sollte, das Teil besser woanders hinstellen? Oder reichen die paar Millimeter auch aus, ohne dass das Teil zu heiß wird (in der Regel).

Prinzipiell richtige ich mich ja nach der Technik, also ich kaufe nicht wegen meines Fernsehboards ein kleineres Gerät trotzdem wäre es für mich natürlich angenehmer, wenn ich es einfach wieder da reinstellen könnte wie auch bisher.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 30. Sep 2016, 11:39
ImpiAndi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Sep 2016, 11:53
Okay. Dann werde ich wohl eher versuchen das Ding woanders hinzustellen. Oder doch am Board etwas zu ändern. Danke und Grüße.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Impedanz: av-receiver rx-v473 mit bose acoustimass sii kompatibel?
Vienna08 am 15.03.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  3 Beiträge
Welche Impedanz bei ÁV-Receiver für Teufel
DerGaggy am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  2 Beiträge
RX-V771 <-- Frage zu 4 Ohm Lautsprechern
_Maverick_ am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 27.11.2012  –  2 Beiträge
AV Receiver RX-V573 Einstellungen / Konfiguration
didihannover am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  8 Beiträge
Display an AV-Receiver
Blockout am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  5 Beiträge
Yamaha AV Receiver + Vincent Sp 996 EXPERTEN
Os!r!s am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  39 Beiträge
Rx-V473 und Ohm / Impedanz
gorthon am 24.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  2 Beiträge
Yamaha AV Receiver RX-V3067 Einrichtung von Front- und Rearpresence Speaker
Audijenz am 21.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  13 Beiträge
Hilfe.RX-V2500RDS mit 4 Ohm LS, nix gut ;-(
der_Mike am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  14 Beiträge
Teufel Ultima 30 - Yamaha RX-V367 Impedanz Problem?
Marcel_Reckel am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedYoso87
  • Gesamtzahl an Themen1.376.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.206