Gebrauchtkauf Yamaha RX-V 3900?

+A -A
Autor
Beitrag
Fischkopp_79
Neuling
#1 erstellt: 30. Dez 2016, 15:48
Hallo,

ich war hier bisher nur ein stiller Mitleser, hab jetzt aber doch mal ein Anliegen.

Ich bekomme aus der Verwandtschaft einen o.g. Yamaha RX-V 3900 angeboten.
Momentan versorgt ein in die Jahre gekommener Pioneer VSX-D 710 mein zusammengewürfeltes 5.1-System.
Die Lautsprecher werden auf jeden Fall nach und nach einem selbstgebauten Vota-System weichen, das steht fest! (Ist schon im Bau)
Ein Verstärkerwechsel ist auch geplant, da muss dringend was neues her (HDMI-Unterstützung).

Nun die Frage: Macht es Sinn auf das nicht ganz taufrische Yamaha-Schlachtschiff zu setzen oder eher einen aktuellen Denon AVR X1300 oder X2300 auszuwählen? Den ganzen AirPlay-Krams sowie Netzwerk-Funktionalitäten die inzwischen integriert sind verwende ich eigentlich gar nicht (wenn über Extra-Geräte), ich benötige nur einen Receiver mit HDMI In/Out und mind. 5.1 (besser 7.1) Ausgängen.

Verwendung: 80% TV (Frau, Kinder), 15% dudelt das Radio, leider nur 5% Heimkino für Papa ;-)
dalange1
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Dez 2016, 21:31
Hallo..
Bin selber im Besitz des 3900er. Also klanglich machst du auf jedem Fall einen Fortschritt. Bin damals vom Yamaha AX 2 zum 3900er gewechselt und das war schon ein hörbarer Unterschied. Zumal der Ax 2 auch schon ein Top Av war. Und einen Lan Anschluss hat er zudem auch noch.

Mfg Jürgen
alien1111
Inventar
#3 erstellt: 31. Dez 2016, 15:12
Als Geschenk werde ich auf deine Stelle o.g. AVR nehmen.
Fischkopp_79
Neuling
#4 erstellt: 31. Dez 2016, 19:34
Ja, das das sich klangtechnisch ggü. dem Pioneer verbessert hab ich mal pauschal angenommen :-)

Naja, geschenkt bekomme ich ihn nicht, aber wenn ich mal bei Ebay schaue ist es ein durchaus akzeptabler Preis, da ich weiss wo er herkommt und wie er die letzten Jahre "behandelt" worden ist ;-)

Und da meine Räumlichkeiten kein Dolby Atmos o.ä. hergeben sondern ein 5.1 + Front Presence das Maximum ist denke ich auch das ich mit dem Yamaha ganz gut fahren werde. Die verbauten Komponenten schätze ich bei nem Neupreis von 1800€ als ausreichend hochwertig ein, so dass ich mit dem Boliden wohl noch ein paar Jahre Spass haben werde. Mein Pioneer hält ja auch immerhin schon 14 Jahre ohne große Probleme, nur ein Relais hat ne Zeit lang mal gehakt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzwerkintegration Yamaha RX-V 3900
biffe am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  4 Beiträge
Yamaha RX V 3900 "Einstellungshilfe"
mrbreeze7 am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  18 Beiträge
Yamaha RX V 3900 & Yamaha YWA 10
broicher am 04.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 3900 und Umschaltzeiten
KAIO am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 3900 Sub bleibt ruhig
almir_de am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  14 Beiträge
Yamaha Rx-v 3900 oder rx-v 2067?
*Manni* am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  3 Beiträge
Hilfe - Yamaha RX-V 3900 und Twonky Media Server
Beenieman am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2017  –  7 Beiträge
Ist der Yamaha RX-V 3900 nicht mehr im Handel?
phhere am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  7 Beiträge
Probleme mit dem Yamaha RX-V 3900/Z7
Serum am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  11 Beiträge
Nennenswerte Unterschiede zwischen Yamaha RX-V 3800 und 3900
T8Force am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJakob_1982
  • Gesamtzahl an Themen1.376.847
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.761