Yamaha RX V 3900 "Einstellungshilfe"

+A -A
Autor
Beitrag
mrbreeze7
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Okt 2009, 01:45
Hallo Forum-Besucher,

ich bin seit gestern stolzer Yamaha RX V 3900 Besitzer.

Ich habe den Receiver in Verbindung mit den Canton GLE 490 in Betrieb (ist nur vorübergehend) ich spare schon auf die KEF IQ 70.

Jetzt zu meiner Frage:

Mir kommt der Klang recht dünn vor nicht richtig mit tiefen und so. Liegt es daran das die LS sich noch einspielen müssen oder habe ich einfach etwas nicht bedacht? Die LS habe ich ganz normal an die Eingänge Front jeweils richtig mit +/- verkabelt mit 4mm² LS Kabel. Mir kommt es einfach so vor wie die LS nicht Ihr Potential ausschöpfen. Der Klang sollte ja trotz allem bei weniger Lautstärke auch in Ordnung sein.

Ich bin über jede Hilfe dankbar.


MFG Breeze
Frankman_koeln
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2009, 01:48
sind im setup für die lautsprecher die richtigen einstellungen vorhanden, d.h lautsprecher auf large ????

auto setup durchgeführt ?

wenn die versehentlich auf small stehen bekommen sie nicht das volle signal ....
mrbreeze7
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Okt 2009, 12:00
Auto Setup habe ich heute durchgeführt und die LS sind auch auf Groß eingestellt. Es passt jetzt soweit.

Die LS denke ich werde auch noch besser wenn Sie ein wenig gelaufen sind.

MFG + DANKE
mrbreeze7
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 09. Okt 2009, 12:02
Noch was:

Wenn Ihr normal musikhört von Musikgenre House/HipHop eben bassbetont welche Einstellungen könnt Ihr empfehlen?

Im Moment habe ich folgende Komponenten angeschlossen:

GLE 490 Front, AS 105SC Sub, GLE 455 Center die Rears fehlen noch.

Danke für Eure Tipps...
Frankman_koeln
Inventar
#5 erstellt: 09. Okt 2009, 13:21


Wenn Ihr normal musikhört von Musikgenre House/HipHop eben bassbetont welche Einstellungen könnt Ihr empfehlen?


stereo halt
mrbreeze7
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Okt 2009, 20:11
Hab Ihr noch gute Filmeinstellungen für meinen Receiver?
Welche nutzt Ihr?

Ausserdem geeeignete Einstellungen für meinen SUB?
Ich habe keine Ahnung wie und welche Einstellungen auch was die Hz betrifft man vornimmt?

Ich habe wie ich finde fast keine Tiefen von meinem SUB und wollte ein wenig Unterstützung vor allem für Film und ein wenig bei Musik.

Die Fronts habe ich auf Large und das Auto Setup habe ich bereits mehrfach durchgeführt.

Ich habe folgende Kombi:

Yamaha RX V 3900
Canton GLE 490 Front
Canton GLE 455 Center
Canton GLE 430 Rear
Canton AS 105 SC

Vielen Dank für Eure Hilfe


[Beitrag von mrbreeze7 am 11. Okt 2009, 20:11 bearbeitet]
mrbreeze7
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 12. Okt 2009, 14:39
Ausserdem zeigt es mir im Display nur die L und R LS an. Obwohl alle LS funktionieren???
Rainer_B.
Inventar
#8 erstellt: 12. Okt 2009, 14:53
Die Anleitung gelesen? Der Yamaha zeigt dir im Display nur die Eingangskanäle an. Du fütterst ihn also mit einem Stereosignal. Der Surrounddecoder macht daraus ein Mehrkanalsignal. Es kommen aber eben nur 2 Kanäle an.

Rainer
mrbreeze7
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 12. Okt 2009, 15:00
Das heißt bei einem 5.1 Ton müssten alle LS angezeigt werden im Display?

Grüße Simon
mrbreeze7
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 12. Okt 2009, 15:01

mrbreeze7 schrieb:
Hab Ihr noch gute Filmeinstellungen für meinen Receiver?
Welche nutzt Ihr?

Ausserdem geeeignete Einstellungen für meinen SUB?
Ich habe keine Ahnung wie und welche Einstellungen auch was die Hz betrifft man vornimmt?

Ich habe wie ich finde fast keine Tiefen von meinem SUB und wollte ein wenig Unterstützung vor allem für Film und ein wenig bei Musik.

Die Fronts habe ich auf Large und das Auto Setup habe ich bereits mehrfach durchgeführt.

Ich habe folgende Kombi:

Yamaha RX V 3900
Canton GLE 490 Front
Canton GLE 455 Center
Canton GLE 430 Rear
Canton AS 105 SC

Vielen Dank für Eure Hilfe


Hallo Leute,

könnt Ihr hier noch was dazu sagen:

Will einfach ein ideales Zusammenspiel zwischen LS und Sub.

Was für Einstellungen sind vorzunehmen.

Viele Grüße Simon
Rainer_B.
Inventar
#11 erstellt: 12. Okt 2009, 15:02

mrbreeze7 schrieb:
Das heißt bei einem 5.1 Ton müssten alle LS angezeigt werden im Display?

Grüße Simon


Ja. Steht alles in der Anleitung.

Rainer
mrbreeze7
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Nov 2009, 19:24
Hallo,

ich bin immer noch nicht richtig glücklich mit dem Klang von meinem Yamaha in Kombination mit den Canton GLE.

Vor allem stört mich der recht dünne nicht sehr basshaltige Klang.

Wie habt Ihr Euren Yamaha eingestellt? Habt Ihr z.B. den Param. EQ auf einer anderen Einstellung? Was wirkt sich am besten auf den Bass aus?

Wie habt Ihr zum Bespiel die Übernahemfrequenzen Eurer LS eingestellt? Habt Ihr an den Bass/Treble einstellunge etwas verändert?

Im HI-FI Betrieb?

(Im HI-FI Betrieb höre ich meistens über den Straight Enhancer Mode da der Klang so etwas an Volumen gewinnt.
Dazu habe ich den Bass noch um +4,0db angehoben. Trotz allem könnte der Klang druckvoller sein).


Im Film Betrieb?

Höre ich meist im Cinema DSP Programm Standard.


Über Hilfe wäre ich Euch sehr dankbar.

Viele Grüße Simon


[Beitrag von mrbreeze7 am 28. Nov 2009, 19:25 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 28. Nov 2009, 19:27
Es ist natürlich ein Nachteil, wenn man als Anfänger einen so komplexen AVR kauft und sich dazu auch noch als unfähig erweist, mal die Bedienungsanleitung durchzulesen.

Dein Receiver hat durch den GEQ ein umfassendes Tool zur Verfügung, durch den du deine persönlichen Klangvorlieben vermutlich erreichen kannst.

Dennoch ist die Kombination zwischen Yamaha und GLE nicht von besonders vielen Usern hier betrieben, das hat auch seine Gründe.

Insofern, Bedienungsanleitung lesen und im GEQ Einstellungen vornehmen.
Laxen
Stammgast
#14 erstellt: 29. Nov 2009, 12:10

Eminenz schrieb:
Es ist natürlich ein Nachteil, wenn man als Anfänger einen so komplexen AVR kauft und sich dazu auch noch als unfähig erweist, mal die Bedienungsanleitung durchzulesen.

Dein Receiver hat durch den GEQ ein umfassendes Tool zur Verfügung, durch den du deine persönlichen Klangvorlieben vermutlich erreichen kannst.

Dennoch ist die Kombination zwischen Yamaha und GLE nicht von besonders vielen Usern hier betrieben, das hat auch seine Gründe.

Insofern, Bedienungsanleitung lesen und im GEQ Einstellungen vornehmen.


Welche denn wären?
Hab zwar die betagten LE aber ich bin mit dem Klang zufrieden,hab fast alles auf Standart
kow123
Inventar
#15 erstellt: 29. Nov 2009, 13:07

Laxen schrieb:
..Welche denn wären?
Hab zwar die betagten LE aber ich bin mit dem Klang zufrieden,hab fast alles auf Standart

Das ist die immer wieder wiederholte Aussage, dass Yamaha sehr hell abgestimmt ist und Canton deshalb nicht passt.

Gerade bei den Yamahas bestätigen aber viele User, dass das schon lange nicht mehr der Fall ist. Und Lautsprecherklang wird nun mal sehr unterschiedlich gewertet. Die GLEs (oder auch LEs) mögen eher Tendenz zu hell haben, ist nun mal Geschmachssache.

Ich hatte ganz früher einen Stereo-Yamaha mit Cantonboxen, und habe jetzt einen neuen Yamaha, an dem GLEs hängen - und war und bin jedenfalls sehr zufrieden damit
Laxen
Stammgast
#16 erstellt: 29. Nov 2009, 13:52
Ok...
ich bin aber einer der da eh keinen Unterschied hören würde.
Werd nu T4 ma reinmachen und bissl rumprobieren.
biker1050
Inventar
#17 erstellt: 29. Nov 2009, 14:36

kow123 schrieb:

Laxen schrieb:
..Welche denn wären?
Hab zwar die betagten LE aber ich bin mit dem Klang zufrieden,hab fast alles auf Standart

Das ist die immer wieder wiederholte Aussage, dass Yamaha sehr hell abgestimmt ist und Canton deshalb nicht passt.

Gerade bei den Yamahas bestätigen aber viele User, dass das schon lange nicht mehr der Fall ist. Und Lautsprecherklang wird nun mal sehr unterschiedlich gewertet. Die GLEs (oder auch LEs) mögen eher Tendenz zu hell haben, ist nun mal Geschmachssache.

Hallo,
dem kann ich nur zustimmen!
Diese Aussage ist echt alt und jeder der dies immer noch behauptet hat in den letzten 5 Jahren keinen neueren Yamaha gehört.
Mein Z7 (vergleichbar 3900er) klingt so ausgewogen und druckvoll das es mit eigentlich allen Lautsprecher Herstellern passen sollte!
Ausser vielleicht Canton *kleiner Scherz*
Obwohl man sagen muß wenn ein Lautsprecher recht hell klingt und das ist nu mal teils Canton, dann klingt er auch am Yamaha hell.
Meine erfahrungen haben ergeben das an einen 3900er oder Z7 zb. die Heco (Celan, Metas und Aleva), Elac (Linie 50 und 60 und Focal (Chorus 800 und 700) sehr gut passen!

Gruß
Andreas
Eminenz
Inventar
#18 erstellt: 29. Nov 2009, 20:16
Liebe Leute,

es geht hier nicht darum das alte Klischee zum Thema Höhenlastigkeit der Yamaha/Canton-Kombination wieder durchzukauen, sondern um die Tatsache


Vor allem stört mich der recht dünne nicht sehr basshaltige Klang.


Und das ist aus meiner Erfahrung mit den Receivern 2700, 3800 und 1065, dass die Receiver aus dem Hause Yamaha halt eben keine Bassdrücker sind, wie es z.b. der HK AVR 255 ist. Und da eben auch gerade die GLE Serie alles andere als bassstark ist im Vergleich z.B. zur Heco Metas Serie kann sich das (subjektiv) in den ein oder anderen Ohren eben "dünn" anhören.

Insofern der Tipp, über den GEQ des Yamaha die unteren Frequenzen anzuheben (ggf. die Höhen etwas drosseln) und wenn das nichts hilft, die GLE Serie gegen die angesprochenen Metas zu tauschen.

Gerade an einem Yamaha, der über den GEQ umfangreiche Möglichkeiten bietet, den klang individuell anzupassen, dürften die verallgemeinerten Meinungen über die Nichtpassigkeit von Yamaha und anderen Marken mittlerweile hinüber sein, auch wenn sie sich seit den 90er Jahren hartnäckig halten. Ich betreibe im Zusammenhang mit Yamaha die KEF iQ Serie, der man auch des Öfteren eine Hochtonlastigkeit nachsagt und durch den GEQ lässt sich das durchaus beheben ohne das geniale Abstrahlverhalten und die Feinzeichnung der iQs vermissen zu müssen.


[Beitrag von Eminenz am 29. Nov 2009, 20:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V2700-Einstellungshilfe?
Silver01 am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  4 Beiträge
Netzwerkintegration Yamaha RX-V 3900
biffe am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  4 Beiträge
Gebrauchtkauf Yamaha RX-V 3900?
Fischkopp_79 am 30.12.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  4 Beiträge
Yamaha RX V 3900 & Yamaha YWA 10
broicher am 04.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 3900 und Umschaltzeiten
KAIO am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 3900 Sub bleibt ruhig
almir_de am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  14 Beiträge
Yamaha Rx-v 3900 oder rx-v 2067?
*Manni* am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  3 Beiträge
Einstellungshilfe: Yamaha RX V663
action_jackson am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  3 Beiträge
RX-V 3067 Einstellungshilfe erbeten
Eifel-Elch am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  7 Beiträge
Hilfe - Yamaha RX-V 3900 und Twonky Media Server
Beenieman am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2017  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliednobby0011
  • Gesamtzahl an Themen1.376.689
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.607