RX A-860 von Phono auf USB-Stick

+A -A
Autor
Beitrag
th.giese
Neuling
#1 erstellt: 28. Mai 2017, 13:21
Hallo zusammen,

nachdem mein alter Surround-Verstärker (Yamaha DSP A-780) seit geraumer Zeit einige Macken aufwies (Surround-Parameter wurden nicht mehr gespeichert und der Antrieb für die Lautstärke via Fernbedienung funktionierte nicht mehr) musste ich befürchten, dass eine Reparatur nicht mehr wirtschaftlich ist. Daher habe ich den Verstärker gegen ein aktuelles Modell getauscht. Es ist ein RX A-860 geworden.
Dieser hat ja wieder einen Phono-Eingang. Die Wiedergabe von Platten funktioniert auch prächtig.
Früher hatten LP's ja häufig auf Kassette überspielt fürs Auto oder so. Ich suche nun eine Möglichkeit Platten auf PC oder wenigstens auf einen USB-Stick aufzunehmen. Leider finde ich dazu keine Möglichkeit in den Einstellungen. Geht das überhaupt? Die Anleitung gibt mir dazu keine verwertbaren Infos.
Hat jemand einen Tipp?


[Beitrag von th.giese am 28. Mai 2017, 13:22 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2017, 13:24
geht nicht
Papierkorb
Inventar
#3 erstellt: 28. Mai 2017, 16:48
Dazu müsstest es am PC anschließen
th.giese
Neuling
#4 erstellt: 28. Mai 2017, 20:57

Papierkorb (Beitrag #3) schrieb:
Dazu müsstest es am PC anschließen


Hallo,
was genau möchtest du mir sagen? Es besteht eine WLAN-Verbindung. Zugriff auf den PC wäre somit gegeben. Und nun?
Papierkorb
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2017, 21:08
Soundkarte mit Audio in und daran den AVR.
Mit entsprechende Aufnahme Programme das dann aufnehmen
hifi-privat
Inventar
#6 erstellt: 30. Mai 2017, 10:09
Das ist mal gar nicht so einfach

Dafür bräuchte es einen REC Ausgang (sowas hatten frühere Verstärker um Tapedecks anzuschließen). Hat der AVR aber nicht.

Was ginge, wäre den PC über den Pre-Out anzuschließen, was aber auch eher nicht optimal ist, da dieser ja lautstärkereguliert ist. Für die Aufnahme müsste da schon recht weit aufgedreht werden und es dürfte während der Aufnahme natürlich nicht am Lautstärkeregler gedreht werden.

Einfacher dürfte ein externer Phono-Preamp sein.

Einfaches Modell mit Line Out (das kommt dann den Soundkarteneingang):
https://www.thomann.de/de/behringer_pp400.htm


Oder was aufwändigeres mit USB Anschluss an den PC:

https://www.thomann.de/de/art_usb_phono_plus_ps.htm

Beides nur auf die Schnelle gefundene Beispiele.
th.giese
Neuling
#7 erstellt: 30. Mai 2017, 14:41

hifi-privat (Beitrag #6) schrieb:

Dafür bräuchte es einen REC Ausgang (sowas hatten frühere Verstärker um Tapedecks anzuschließen). Hat der AVR aber nicht.


Genau deshalb auch meine Frage.... Mein alter Yamaha DSP A-780 hatte solch einen REC-Ausgang. Dafür aber schon keinen Phono Eingang mehr. Man kann leider nicht alles haben

hifi-privat (Beitrag #6) schrieb:

Einfacher dürfte ein externer Phono-Preamp sein.

Einfaches Modell mit Line Out (das kommt dann den Soundkarteneingang):
https://www.thomann.de/de/behringer_pp400.htm


Oder was aufwändigeres mit USB Anschluss an den PC:

https://www.thomann.de/de/art_usb_phono_plus_ps.htm

Beides nur auf die Schnelle gefundene Beispiele.


Vielen Dank für diese Links. Ich schau mal rein. Ob es aber lohnt weiß ich nicht wirklich. Der PC ist dazu leider auch zu weit weg. USB oder WLAN hätten mir halt grad gepasst 😁
steelydan1
Inventar
#8 erstellt: 30. Mai 2017, 20:34
Am einfachsten geht das mit einem Plattenspieler mit integrierter USB-Aufnahme-Funktion wie z.B. dem Denon DP-200USB.
Das digitalisieren und speichern im MP3-Format auf USB-Stick erfolgt direkt, PC ist nicht notwendig.
Mit der beiliegenden Software kann man die Daten auf dem Stick ggf. am PC nachbearbeiten. z.B. Titel trennen oder Taggen per Internet-Datenbank.
Passat
Moderator
#9 erstellt: 30. Mai 2017, 22:14
Wobei ich den Denon DP-200USB nicht empfehlen würde.
Das Gerät ist bis auf die USB-Funktion baugleich mit dem DP-29F, und den gibt es baugleich von verschiedenen Marken (z.B. Dual DT-200).
Es ist ein Gerät allerbilligster Machart.
So etwas würde ich nicht einmal Kindern zum Abspielen von Märchenplatten hinstellen.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V471 + USB Stick + MP3 abspielen
Mr.Gumble am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  3 Beiträge
RX-V377 USB-Stick Musikwiedergabe stockt immer wieder mal
Badewannenfrequenz-Hörer am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  10 Beiträge
Yamaha RX-V2700 - Erkennt kein USB Stick
InfinityKappa82er am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  2 Beiträge
USB-Stick Problem YAMAHA RX-V641
sKunO am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  7 Beiträge
USB bei RX-V479
Mike_Driver am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2016  –  7 Beiträge
Yamaha RX-v671: Mehrere Ordner abspielen (USB-Stick)
wers1 am 20.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  2 Beiträge
Yamaha RX a 860 Vol.Regler voll aufdrehen
Miichaa69 am 20.10.2017  –  Letzte Antwort am 21.10.2017  –  22 Beiträge
Yamaha RX-A2010 USB
grinario am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  3 Beiträge
RX-V775 Zone 2 USB/Tuner
Flocke216 am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  5 Beiträge
Yamaha Rx-V563 USB Stick anschließen!
stoffl1818 am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedhestsb
  • Gesamtzahl an Themen1.389.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.017

Hersteller in diesem Thread Widget schließen