digitaler Ausgang für Funkkopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
Tomfred
Neuling
#1 erstellt: 21. Sep 2019, 13:05
Hallo an alle hier im Forum!

Könnt ihr mir helfen?

ich will die "Basisstation" meines Sony Funkkopfhörers digital an meinen Yamaha RX-V479 anschließen.
Der Kopfhörer hat 1 HDMI- , 1 optischen und 1 analogen Eingang.
optisch wird wohl die Verbindung nicht funktionieren weil der opt. Anschluß des Yamaha RX wohl nur als dessen Eingang und nicht als Ausgang nutzbar ist, oder??
bleibt noch HDMI, da hat der RX 6 Eingänge und 1 Ein- / Ausgang. Letzterer HDMI-Anschluß liefert das Menü-Bild des RX an den TV aber keinen Ton. Weder der relativ neue Sony TV mit HDMI ARC noch der Kopfhörer erhalten aus diesem HDMI ein Tonsignal, obwohl lt. Handbuch des RX dort Ton rauskommen sollte, abhängig von bestimmten Einstellungen im Menü des RX. Das bekomme ich nicht hin!

Danke für Eure Hilfe!

Tom
fplgoe
Inventar
#2 erstellt: 22. Sep 2019, 06:34
Ich habe jetzt nicht in Deiner Anleitung nachgesehen, bei meinem 3080 lässt sich die Audioausgabe nur einstellen, wenn die HDMI-Steuerung (also CEC) auf 'aus' gesetzt wird. Hast Du das probiert?

Ansonsten schließe den Kopfhörer analog an, ob Du nun das Signal von einem D/A-Wandler im Receiver, oder im Kopfhörer umsetzen lässt. ist wirklich gleichgültig.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 22. Sep 2019, 16:07
Funkkopfhöer lassen sich nur schlecht bis gar nicht an AVRs anschließen.
Da gibt es mehrere Fallstricke:
Ton am HDMI-Ausgang kommt nur von Bildquellen heraus, die per HDMI angeschlossen sind bzw. bei denen ein Digitaleingang dem Videoeingang zugewiesen ist.
Ton von Analogquellen wie z.B. Radio wird über HDMI nicht ausgegeben und auch nicht über einen evtl. vorhandenen Digitalausgang (ältere Geräte haben den noch).

Zudem muß im Menü des HDMI-Ausgangs eingestellt sein, das der auch Ton ausgeben soll.

An evtl. vorhandenen Analogausgängen wiederum wird kein Signal von HDMI oder Digitaleingängen ausgegeben.

Beim RX-V479 ist die sinnvollste Möglichkeit für einen Funkkopfhörer ein Bluetooth-Kopfhörer, denn der RX-V479 hat einen Bluetooth-Sender eingebaut.

Grüße
Roman
fplgoe
Inventar
#4 erstellt: 22. Sep 2019, 18:33
Da ist bloß das TimeLag ein Problem. Das hängt aber wieder etwas vom BT-Empfänger ab.
Tomfred
Neuling
#5 erstellt: 23. Sep 2019, 15:36
Vielen Dank erst mal!

hätte nie geglaubt, daß das so ein Problem sein kann.

analog anschließen geht aber wohl auch nicht, es gibt ja nur den Kopfhörer-Ausgang, der ist aber für Kabel kopfhörer gedacht und schaltet bestimmt die Boxen ab. Lautstärkeregelung wollte ich auch am KH machen und nicht am AVR!!
fplgoe
Inventar
#6 erstellt: 23. Sep 2019, 15:57
Wie gesagt, je nachdem, welche Quellen Du wiedergeben willst, ist der analoge Zone2 eine Option. Ansonsten wäre noch der Toslink-Out am TV eine Notlösung, nur dann ist eben z.B. nichts mit (Net-)Radio hören über den Denon, das wäre nur für TV-Signale geeignet.
Passat
Moderator
#7 erstellt: 23. Sep 2019, 16:19
Funkkopfhörer sind gedacht für den direkten Anschluß ans Quellgerät, i.d.R. den TV oder den Computer.

Und der Kopfhörerausgang schaltet natürlich den Lautsprecherausgang ab, denn Kopfhörer sind eigentlich dafür gedacht, Musik zu hören, ohne andere Leute dabei zu stören.

Beim Digitalausgang eines AVRs kommt noch hinzu, das die Tonquellen Mehrkanalton haben können und der dann auch am Digitalausgang ausgegeben würde.
Ein Funkkopfhörer, der nur Stereo kann könnte damit nichts anfangen.

Grüße
Roman
Tomfred
Neuling
#8 erstellt: 23. Sep 2019, 16:27
ja ich habs schon begriffen, daß es nicht geht. Ich dachte alle Quellen wie über die Boxen auch mit KH hören zu können. werde mich wohl in der HW des AVR nach einer Stelle vor der Klang- und Lautstärke-Regelung umsehen müssen und den Lötkolben in die Hand nehmen . . .
Hat schon mal jemand sowas gemacht oder kann dafür Hinweise geben ???
fplgoe
Inventar
#9 erstellt: 23. Sep 2019, 17:01
Da ist mit Löten nicht viel gewonnen. Willst Du da irgendwo ein SPDIF-Signal zwischen den verschiedenen DSP's abfangen und extern ableiten? Ich bezweifele, dass das der Datenaustausch in einer Form stattfindet, die man auf eine Toslink-Schnittstelle kopieren könnte.

Aber versuch Dein Glück...
Tomfred
Neuling
#10 erstellt: 23. Sep 2019, 17:44
Nein!

mit analog hab ich mich schon abgefunden. Ohne die Platine von Nahem gesehen zu haben, hoffe ich einen punkt zu finden, wo ich das analoge Stereo hochohmig, d.h. ohne Beeinflussung der Original-HW, abgreifen kann. Finde ich so eine Stelle auf der Platine, hab ich alles was ich brauch, analoge Elektronik kann ich.
fplgoe
Inventar
#11 erstellt: 23. Sep 2019, 17:59
Dann hast Du ein Stereosignal. Was machst Du, wenn Mehrkanalton zugespielt wird? Dann hast Du lediglich die Kanäle FR/FL mit entsprechend unvollständigem Inhalt. Und gerade der Downmix fehlt Dir dann.
Tomfred
Neuling
#12 erstellt: 23. Sep 2019, 18:16
Hhmmm . . .

darüber muß ich wirklich nachdenken. Aber bis jetzt habe ich doch auch alle Quellen an den AVR angeschlossen und höre mit 2 Boxen, ich dachte der AVR gibt über diese auch Mehrkanalquellen downgemixt in Stereo aus, bin mir nicht sicher aber gibt es da nicht ne Einstellung, daß der AVR weiß,das nur Stereo über die Front-Lsp. angeschlossen is ??? Ich habe noch keinen Mangel gehört, allerdings noch nicht oft Mehr-Kanal-Quellen gehört. Das muss ich da wohl erst mal genau ausprobieren.
fplgoe
Inventar
#13 erstellt: 23. Sep 2019, 18:22
Wenn Du das Programm 'Stereowiedergabe' aktivierst, wird intern ein Downmix ausgeführt. Allerdings sollten dann auch auf dem Zone2 ein Stereo ankommen. Ansonsten schau in die Anleitung beim Thema Zone2, da steht genau beschrieben unter welchen Bedingungen ein Mehrkanalton analog ausgegeben wird.

Früher war das gar nicht möglich, inzwischen machen das viele Verstärker, zumindest, wenn in der Hauptzone ein Stereo ausgegeben wird. Ggf. musst Du im Player eine PCM 2.0 Zuspielung erzwingen.

Alles nicht sehr komfortabel.


[Beitrag von fplgoe am 23. Sep 2019, 18:25 bearbeitet]
Tomfred
Neuling
#14 erstellt: 23. Sep 2019, 18:45
Danke!

ich muß erst mal lesen. Mit "Hauptzone" und "Zone2" kann ich erst mal gar nicht so viel anfangen, sorry . . .
Wenn ich da überhaupt schon was begriffen hab, könnte mir "Ausg. Zone2" das Löten ersparen?

Der HW-Eingriff scheint mir jetzt nicht mehr die super Lösung zu sein. Wie würdest du das Problem lösen?
Der KH hat 200 Dinger gekostet und Rückgabe ist schon vorbei. BT - Adapter vor den KH?
oder die Quellen "doppeln" und gleichzeitig an AVR + KH anschließen ist doch genau son Murks wie ständig umstöpseln? oder Zusatz-Geräte wie A/D-Wandler?
Tomfred
Neuling
#15 erstellt: 23. Sep 2019, 18:49
ich meinte D/A-Wandler
fplgoe
Inventar
#16 erstellt: 23. Sep 2019, 19:01
Bluetooth verursacht meist ein Timelag. Gleichgültig bei Musik, aber bei TV oder Video ist das oft nicht nutzbar. Musst Du ausprobieren.

Im Zweifelsfall, falls der Kopfhörer die Umschaltung unkompliziert (vielleicht sogar automatisch) macht, könntest Du den Toslink an den TV (für Video & Co.) und den analogen Eingang am Denon (für Musik) anbinden. Dann hast Du eigentlich alles abgedeckt.


[Beitrag von fplgoe am 23. Sep 2019, 19:02 bearbeitet]
Tomfred
Neuling
#17 erstellt: 23. Sep 2019, 19:13
Oh,

das klingt nach ner guten Idee, die Wahl zwischen den 3 Quelleneingängen am KH ist kein Problem.
Alle 3 anschließen: HDMI und analog an AVR, Toslink an TV und bei der Quellenwahl am KH kurz nachdenken! Der TV gibt doch hoffentlich im Standby per Toslink Audio aus.
Könnte wohl doch noch alles gut werden !?!?
fplgoe
Inventar
#18 erstellt: 23. Sep 2019, 19:44

Tomfred (Beitrag #17) schrieb:
...Der TV gibt doch hoffentlich im Standby per Toslink Audio aus....

Nein, das wird er sehr sicher nicht tun. Aber was willst Du bei ausgeschaltetem TV für ein Signal von ihm haben?
Passat
Moderator
#19 erstellt: 23. Sep 2019, 22:02

fplgoe (Beitrag #13) schrieb:
Ansonsten schau in die Anleitung beim Thema Zone2, da steht genau beschrieben unter welchen Bedingungen ein Mehrkanalton analog ausgegeben wird.


Vergiß das Thema Zone 2.
Der TE hat einen RX-V479 und die RX-V4xx haben keine Zone 2.
Zone 2 gibt es erst ab RX-V6xx.

Grüße
Roman
Tomfred
Neuling
#20 erstellt: 23. Sep 2019, 22:34
Also wirds wohl doch nix, wenns keine "Zone2" gibt.
Außerdem habe ich wohl auch die Funktionalität der Geräte im Standby überschätzt. Das SPDIF signal vom PC wird, so wie ich es jetzt verstanden habe, vom AVR nirgendwo wieder ausgegeben, schon gar nicht transcodiert zu HDMI und auch nicht decodiert zu analog. Gleiches gilt wohl für toslink vom BR/DVD, der bei mir nur als mp3 player genutzt wird. Und Toslink vom Sat-receiver muß ich wohl entscheiden, an den AVR oder an den KH. Der Sat gibt zwar auch auch noch über HDMI Audio an den TV oder den AVR aus, aber der tv gibts nirgends wieder aus (zumindest im Standby). Ich dachte, eine der normalsten und üblichsten Situationen zuhaben, mit guten Marken-Geräten, aber mit einem KH mit 3 verschiedenen Eingängen geht nix, is doch Wahnsinn, oder . . . ???

Gibts eigentlich Freaks, die in der Firmware solcher AVRs was richten könnten?? Das wäre wohl noch das einzige was ich mir jetzt noch vorstellen könnte.
Passat
Moderator
#21 erstellt: 23. Sep 2019, 22:38
Mit Firmware kann man da nichts machen, das ist hartverdrahtet.
Und kein TV-Gerät leitet ein Signal im Standby durch.
So etwas gibt es nur bei AVRs und nur bei HDMI, damit man auch mal z.B. TV vom SAT-Receiver schauen kann, ohne den AVR einschalten zu müssen.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-V 1900 und Funkkopfhörer
mafoe17 am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  3 Beiträge
Funkkopfhörer über optisches kabel anschliessen !
arnie123blau am 12.01.2019  –  Letzte Antwort am 14.01.2019  –  19 Beiträge
RX-V673 mit Sony MDRDS6500 Funkkopfhörer
Dikampi am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  5 Beiträge
Yamaha HTR 6030: HD+ Digitaler Sound rauscht/knarrt
myrabbit am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  2 Beiträge
RX-V375 - Klang: Analoger Input vs. digitaler Input
dk_hannjuck am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 31.10.2014  –  11 Beiträge
RX-V371 YUV Ausgang (Monitor)
Fortuna39 am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  2 Beiträge
HDMI Ausgang defekt
#Hoernchen# am 17.11.2017  –  Letzte Antwort am 21.11.2017  –  2 Beiträge
yamaha rx-v 467 - hdmi in -> component out und audio out
det42 am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  4 Beiträge
Was bedeutet Ausgang Kanäle 6.0.2
peter_5 am 09.09.2018  –  Letzte Antwort am 09.09.2018  –  7 Beiträge
RX A2010 Trigger Ausgang für Leinwand nutzen ?
Thomas_2009 am 27.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitglieduwe6789
  • Gesamtzahl an Themen1.452.324
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.633.038

Hersteller in diesem Thread Widget schließen