Knackgeräusche vom Yamaha AV über Toslink. EDIT: LÖSUNG GEFUNDEN!!!

+A -A
Autor
Beitrag
jacksongino
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jan 2011, 13:09
Grüßt euch!

Gucke Filme zu 90% über den eingebauten MediaPlayer meines Samsung LED-TV. Dieser ist mittels einem Toslink mit dem Yamaha AV verbunden.
Jedesmal wenn ich einen Film vor/ zurückspule oder gar Pause drücke, gibt es ein relativ lautes Knacken. Das nervt leider sehr.

Gibt es eine Möglichkeit das Geräusch zu reduzieren, oder gar zu eliminieren? Das knacken tut, je nach Lautstärke, schon ziemlich weh im Ohr

Danke für Tipps
LaazarusLong
Inventar
#2 erstellt: 26. Jan 2011, 20:04
hmmm .... Merkartig ...

Ich habe nichts über toslink laufen und mir fehlt zur zeit, die zeit das mal zu prüfen.

Kann freitag meinen hifi-spezi fragen.

Mal das kabel aus getauscht ?
oder von einer anderen quelle diesen toslink am avr getestet ?


Wann tritt das geräusch denn auf ?
Wenn das tonnformat umschaltet (DD zu stereo)

stephan
jacksongino
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jan 2011, 20:34
Leider tritt es immer auf. Also immer wenn ich irgendetwas über Fernbedienung des TV´s eingebe. Ob es Vor oder Rücklauf ist,
Pause oder Tonformatänderung von PCM auf DD z.B.
Ganz egal was, es knackt

Wäre dir sehr dankbar wenn du deinen Hifi Spezi fragen könntest.
Und ich werd das Kabel tauschen und auch den Port im AV...
robertx66
Inventar
#4 erstellt: 26. Jan 2011, 20:38
das liegt wohl eher am TV ,als am Yamaha -schon mal andere Geräte über Toslink getestet?
jacksongino
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jan 2011, 21:09
Soooooooooo...
Kabel getauscht - knackt immernoch
Port im AV getauscht - knackt immernoch

Dann noch die PS3 über Toslink angeschlossen - knackt tatsächlich auch. Zwar nicht so doll laut wie beim Media Player des Tv, aber es knackt.

Muss also am Yamaha liegen. Na prima...
Christian_1990
Inventar
#6 erstellt: 27. Jan 2011, 19:43
Das knacken kommt von der schlechten Soundqualli , wenn du da zurückspulst oder sonstwas kommt ein kacksen mit . Das ist leider so und es liegt mit sicherheit nicht an deinem Verstärker . Ganz leicht testen kannst du es , wenn du am PC MP3s hörst und dann die Lieder wechselst , dann kommt auch immer so ein knacksen mit , wenn du dann eine original CD einlegst ist das knacksen weg beim Liedwechsel . Aber wenn das bei dir so laut ist , das es in den Ohren weh tut , dann würde ich sagen das dein Samsung Media dingens nicht das gelbe vom ei ist . Ich habe es auch schon Tausend mal getestet mit Optischen / Koaxial / Chinch Kabel , mit mehreren Verstärkern , mehreren Boxen , ja sogar andere Stromkreise . Ich vermute mal das du keine Original BluRays und Orignal DVD/CDs damit guckst denn bei den ist das nicht und wenn nur ganz selten bei schlechten abmischungen . Was mir letztens auch aufgefallen ist , das das auch immer mehr Spiele auf der Xbox 360 haben , wenn abrupt die Sounds wechseln , kommt manchmal auch so ein knacksen , schrecklich . Ganz schrecklich war es bei Assasins Creed Brotherhood , da hatte ich schon angst um meine Lautsprecher !
jacksongino
Stammgast
#7 erstellt: 27. Jan 2011, 19:52
Neeeeee, daran dürfte es nicht liegen.
Schau mal einen Post vor deinem. Habe BluRay mit PS3 getestet. Auch da, bei hochwertigem Sound knackt der Yamaha.

Hatte zwischendurch auch einen anderen Receiver, der knackte nicht.
Das Teufel Concept S mit integriertem Receiver hatte ich auch kurz, da gab es auch kein Knack!

Es ist sogar da, wenn ich von einem HD Sender auf nen analogen Sender umschalte.
MTDSuryoyo
Neuling
#8 erstellt: 27. Jan 2011, 21:57
hey
dieses knacken kenn ich von meinem mischpult im studio
du musst darauf achten dass der takt bei beiden geräten gleich is...mehr noch: um es am genausten hinzubekommen sollte einer von beiden den Takt angeben under der andere den übernehmen....
wie das bei dir jetzt geht ....sry kp.....
jacksongino
Stammgast
#9 erstellt: 27. Jan 2011, 22:46
Was meinst du mit Takt?
Christian_1990
Inventar
#10 erstellt: 28. Jan 2011, 00:19

jacksongino schrieb:
Neeeeee, daran dürfte es nicht liegen.
Schau mal einen Post vor deinem. Habe BluRay mit PS3 getestet. Auch da, bei hochwertigem Sound knackt der Yamaha.

Hatte zwischendurch auch einen anderen Receiver, der knackte nicht.
Das Teufel Concept S mit integriertem Receiver hatte ich auch kurz, da gab es auch kein Knack!

Es ist sogar da, wenn ich von einem HD Sender auf nen analogen Sender umschalte. :cut


Achso sorry hatte ich überlesen , aber ist es denn das gleich knacksen wie beim Liederwechsel bei MP 3 ???
camkey
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jan 2011, 00:26
Knacken kommt immer dann auf, wenn die Quelle am Toslink abruppt abbricht. Du kannst es ausprobieren, in dem Du im Betrieb einfach das Toslink Kabel an einer Seite abziehst.
jacksongino
Stammgast
#12 erstellt: 28. Jan 2011, 00:50
Ne, beim Musikwechsel gibt's kein Knacken. Beim Filme gucken...

Wenn ich das Kabel abziehe gibt's auch kein Knack.

Es ist zum
Christian_1990
Inventar
#13 erstellt: 29. Jan 2011, 15:13

camkey schrieb:
Knacken kommt immer dann auf, wenn die Quelle am Toslink abruppt abbricht. Du kannst es ausprobieren, in dem Du im Betrieb einfach das Toslink Kabel an einer Seite abziehst.


also ich habe es auch schon mit Coaxial und Chinch getestet , ist genau das selbe knacksen , aber an dem abruppt ist was dran .

@ jack , wenn dein letzter Verstärker das an genau den gleichen quellen und Medien nicht gemacht hat , würde ich schon sagen das der Yamaha einen Schuß weg hat .
jacksongino
Stammgast
#14 erstellt: 01. Feb 2011, 13:16
@ all

Danke für die rege Anteilname.

Habe Yamaha angeschrieben. Heute bekam ich folgende Antwort:

...Wir bedauern das Problem bei Ihrem RX-V1065.
Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit kann das Problem durch eine Modifizierung am Gerät beseitigt werden.
Diese Modifizierung beinhaltet das Auswechseln eines bestimmten IC's. Zwecks Modifizierung wenden Sie
sich bitte an Ihren Yamaha-Händler,der dann alles Nötige veranlassen wird.

Na, mit der Antwort kann ich leben. Ein "das ist normal" wäre inakzeptabel gewesen. Habe auch sofort den Händler kontaktiert.
Glücklicherweise ist die Reparaturfirma knapp 20km entfernt. Werde den AV hinfahren. Soll bis ca. 1,5 Wochen dauern
Aber besser als nen Monat, denn solche Fälle habe ich hier auch schon mitbekommen.

Fazit:
Jeder der so ein Knacken hat, sollte wissen: Nix normal, nix schlechte Audioquelle oder Material

Böses, böses IC Modul
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V777 Bild über HDMI, Sound über Toslink?
BillyBuche am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  12 Beiträge
Yamaha Simple Control - AV vom PC steuern
beda000 am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2017  –  57 Beiträge
Ton Problem mit Toslink bei YAMAHA RX V-773
Ossy0-8-15 am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  9 Beiträge
Musik vom Yamaha AV-Receiver zum Laptop streamen?
imebro am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  8 Beiträge
Yamaha AVR AV-X465 Surround Sound optimieren
Legion_x am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  2 Beiträge
WD HD TV am Yamaha AV-Reciever
clubstar2000 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  16 Beiträge
Yamaha RXV 465 HDMI AV-Ausgabe fehlt
robinnrw am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  14 Beiträge
YAMAHA RX-N600 Toslink Ausgänge ohne Funktion!
Bbaerle am 29.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.08.2013  –  3 Beiträge
Yamaha rx v3067 app av controller
rot_dragon am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  11 Beiträge
Spotify vom Notebook über Yamaha RX-V 2400 abspielen
Schäferhund am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSamus23
  • Gesamtzahl an Themen1.383.015
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.335

Hersteller in diesem Thread Widget schließen