"Foto"-Beamer ohne Fliegengittereffekt gesucht.

+A -A
Autor
Beitrag
spiegelwelten
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2014, 18:10
Hallo,

mal eine vermutlich etwas ungewöhnlichere Frage an die Runde - hab dazu bisher nichts gefunden:

Ich suche einen möglichst lichtstarken (ANSI 1800 aufwärts) Beamer mit HD Auflösung, der eine möglichst perfekte "Standbildqualität" bringt. Mir geht es darum, dass ich quasi wie in einer Art Diashow Fotos in bestmöglicher Qualität darstellen möchte - was mit einem Diaprojektor nach wie vor ganz gut geht, mit dem man aber natürlich wesentlich unflexibler ist. Bilder erst auf Dias belichten lassen ist von der Quali prima, auf Dauer aber recht teuer und ich kann eben nicht zeitnah neue Bilder zeigen.

In erster Linie möchte ich natürlich das deutlich sichtbare Raster (zumindest auf einem älteren augeliehenen LCD-Beamer) so gut wie möglich vermeiden, mein Budget ist allerdings auch begrenzt auf max. 1000 Euronen - womit die HighEnd Kisten natürlich unerreichbar sind. Ich habe versucht, mich durch einige Stunden Querlesen im Netz etwas schlauer zu machen, anscheinend ist für meine Einsatzzwecke ein DLP-Beamer mit HD Auflösung sinnvoll?

Das ganze 3D Gedöns, Schlierenbildung bei Bewegtbildern etc.ist insofern nicht wirklich entscheidend für mich, Hauptsache, so wenig Fliegengitter-Effekt wie möglich bei möglichst bester Bildqualität zu erreichen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar, leider kann man sich ja kaum mal irgendwo Beamer im Einsatz ansehen bzw. direkt vergleichen - oder kennt da jemand eine Adresse mit Auswahl im Raum DA/HD/MA?

Danke schonmal und viele Grüße
Wolfgang
spiegelwelten
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Mai 2014, 17:48
Hmm, hat echt keiner eine Idee oder Anregung, die mir ein wenig weiter hilft? Vermutlich haben doch ziemlich viele hier im Forum einen Beamer, oder nicht?

Es würde mir echt schon helfen, bei welchem Beamer das Raster (also dieser Fliegengittereffekt) kaum zu sehen ist und von was ich besser die Finger lassen sollte - und über konkrete Produktempfehlungen freue ich mich noch mehr...

Merci
Wolfgang
leon136
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Mai 2014, 22:20
Ohne "Fliegengitter" kommen nur SXRD und DILA mit hoher Füllrate in betracht, mit 1 Chip DLP und LCD wird das nix.
1800 Ansi bleibt nur noch Sony und die verlieren nach dem Kalibrieren auch ein Teil der Lumen.
So hell da scheiden die JVC-Projektoren aus, obwohl ich mich frage wieso muss es so viel Power sein (große Leinwand <3m ?).
Oder Sony`s kleiner 4K Projektor (10K € )

mfg leon
spiegelwelten
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Mai 2014, 22:52
Du machst mir ja richtig Mut, was mein Budget angeht, Leon...

Die Power und das möglichst wenig sichtbare Fliegengitter brauche ich in erster Linie für Fotoprojekte, bei denen u.a. Personen und/oder Objekte quasi als Projektionsfläche eingebunden werden - und teilweise auch als Hintergrundprojektionen. Bei ersten Tests mit einem etwa 10 Jahre alten ausgeliehenen Beamer war das je nach Motiv gar nicht mal so übel, bei anderen wiederum (z.B. auch bei Schriften oder s/w Grafiken) war das Raster doch sehr deutlich sichtbar und störend, besonders, weil es eben auf dreidimensionalen Körpern noch deutlicher wird.

Gibt's denn was Bezahlbares, bei dem dieser Effekt zumindest nicht ganz so deutlich sichtbar ist bzw. Beamer, die bekannt dafür sind, weniger Raster anzuzeigen als andere Kisten? Es muss ja nicht komplett unsichtbar sein, eben halt so, dass es nur bei genauerer Betrachtung auffällt...

LG Wolfgang
Rainer_2.0
Stammgast
#5 erstellt: 22. Mai 2014, 22:58
Die "Fliegengitterproblematik" ist auch eine Frage von Leinwandgröße und Sitzabstand.
Wenn du 4 m vor einer 2m-Leinwand sitzt wirst du bei den meisten Full(!)-HD-Projektoren (1920x1080) wenig davon bemerken. 2 m vor 4 m Leinwand wird's schwierig ;-)
Vielleicht kriegst du mehr Antworten, wenn du was zur geplanten Aufstellung + Leinwand schreibst.

Grüße
Rainer
leon136
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Mai 2014, 23:10

Du machst mir ja richtig Mut, was mein Budget angeht, Leon...


Ja leider ist das so das bis 1000€ die Auswahl stark eingeschränkt ist, in dem Preisbereich bleiben nur die beliebten DLP Beamer ,und diese
produzieren immer noch ein "Fliegengitter", obwohl es doch sehr auf den Sichtabstand ankommt.
Viele Leute hier im Forum sind durchaus mit Modellen von Benq oder Optoma sehr zufrieden.
Ich würde dir vorschlagen so einen Projektor mal bei einem Händler mit einer Leinwand über 3m anzuschauen, dann kann man das schon abschätzen.
Die DLP Projektoren sind auch richtig hell, mit 1800 Ansi läßt sich leicht etwas finden.

mfg leon
spiegelwelten
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Mai 2014, 00:19
Erstmal danke, Rainer und Leon, jeder Hinweis macht mich nen Tacken schlauer... und mittlerweile denke ich, ich muss mir einfach mal den einen oder anderen Beamer in Aktion anschauen. Frage ist nur, wo - ich habe bisher im näheren Umkreis noch nichts gefunden...

Rainer, genau das ist mein Problem mit dem Abstand, der sollte sozusagen mehr oder weniger variabel sein...
Je nach Motiv möchte ich z.B. mal nur eine kleine Fläche von vielleicht 30, 40 cm projizieren, in einer anderen Situation z.B. mal eine ganze Person oder den Hintergrund von vielleicht 3,50 m Breite beleuchten. Insofern muss ich wohl auf Mindest- und Maximalabstand achten und es sollte ein möglichst großer Zoomfaktor vorhanden sein.

Leon, vermutlich muss ich das wohl einfach mal so antesten... und mir zur Not nach benötigten Wunschmerkmalen einen raussuchen.

Kennt den jemand eine vernünftige Seite, auf der man eine brauchbare Suchfunktion nach den einzelnen Beamermerkmalen bzw, Ausstattungen hat?

Sääänks soweit erstmal...
Wolfgang
ebi231
Inventar
#8 erstellt: 23. Mai 2014, 08:14
Wie die Anderen bereits geschrieben - mit DLP und LCD wird das NIX. Du benötigst einen DILA oder SXRD (JVC, Mitsubishi oder Sony) - das 'beste' Angebot stellt wohl momentan der Sony VLP-HW40 (1.700 unkalibrierte Lumen) für ca. 2.000,- dar.
spiegelwelten
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Mai 2014, 23:45
Hmm, 2000 Öcken aufwärts, das ist natürlich ne Hausnummer - dafür bekomme ich ziemlich fette Objektive für meine Kamera, das geht dann vermutlich doch vor...

Dann muss ich vielleicht doch wieder auf den ollen Diaprojektor ausweichen, der natürlich ne klasse Qualität vom Bild her hat, aber im Vergleich zu nem Beamer nicht unbedingt hell ist... und so richtig flexibel ist man da auch nicht gerade...

Merci erstmal - und wenn noch jemand ne Anregung hat z.B. für nen vertretbaren Kompromiss hat, immer her damit...
George_Lucas
Inventar
#10 erstellt: 24. Mai 2014, 15:27
Versuch testweise mal einen Benq W1500/1400
Wenn Dich der RBE in Schwarz/Weiß-Fotoaufnahmen nicht stört, sind diese Projektoren für die Fotowiedergabe geeignet.
Ab Werk ist die Farbdarstellung ziemlich ideal - und der Screendoort (Fliegengitter) ist bei einen 2 Meter breiten bis ab 3,50 Meter Betrachtungsabstand eigentlich nicht mehr zu sehen.
blaufichte
Inventar
#11 erstellt: 24. Mai 2014, 19:32
Hi,

Evtl gebraucht...?

Hier im Forum bietet jemand einen hc 9000 an.
Ich würde ihn anmailen, vielleicht wird man sich einig .
Der mits ist ein hervorragender PJ mit guten p/l Verhältnis .


Grüße Fichte
spiegelwelten
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Mai 2014, 01:25
Danke für den Tip, Fichte - das Teil klingt absout nach nem klasse Gerät, aber das gibt mein Budget auch bei nem sehr guten Preis wohl nicht her... *seufz*...

George_Lucas, das klingt ja mal, als ob noch ein Hoffnungsschimmer besteht, was für meine Zwecke zu finden, ohne Haus und Hof verkaufen zu müssen...

Ich denke, ich muss einfach mal nen Laden finden, bei dem man sich ein paar aktuelle und erschwingliche Beamer in Aktion ansehen kann. Bisher habe ich nur Händler wie die HiFi-Profis in Darmstadt endeckt, die mit Projektoren ab 1500.- anfangen... hat jemand von Euch nen Tipp hier im Rhein Neckar Delta?
Matzinger_P3D
Inventar
#13 erstellt: 25. Mai 2014, 01:55
Schau mal hier hier
spiegelwelten
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Mai 2014, 13:43
Na, da gibt's ja doch einen erreichbarer Umgebung...
cool, Matzinger, danke...
Matzinger_P3D
Inventar
#15 erstellt: 25. Mai 2014, 16:00
Nicht dafür
jawa85
Stammgast
#16 erstellt: 28. Mai 2014, 08:55
Ich habe letztes Jahr meinen Beamer Canon XEED SX60 bei eBay für 400€ verkauft.
Dieser wurde von einem Fotografen gekauft, da der Canon über LCOS verfügt -> kein Fliegengitter.
Ist natürlich kein aktueller Beamer (nur HD ready, kein HDMI sondern DVI, kein natives 16:9), aber das dürfte für Fotos unrelevant sein. Lichtstark ist er auch mit 2500 Lumen.
Damaliger NP lag bei über 3000€.
An deiner Stelle würde ich mal bei eBay oder Kleinanzeigen suchen...
spiegelwelten
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Mai 2014, 21:05
Merci jawa85,

o.k., ich nehm Deinen Beamer, kannst Du ihn nochmal zurückholen?

Dein Tipp ist prima und ich glaube, dass ich wohl auch diesen Weg gehen werde. Ich habe seit gestern einen Benq W1070 hier (Preis/Leistungs-Entscheidung) und mal erste Tests gefahren - es ist schon wesentlich besser als meine ersten Versuche mit einem etwa 10 Jahre alten ASK Beamer, aber je nach Motiv und Farbe gibt's da schon Probleme.

Das "Fliegengitter" ist je nach Abstand und Motiv manchmal durchaus problematisch, insbesondere wenn man einheitliche Farbflächen hat. Damit sind z.B. auch Schriften, s/w Grafiken etc. nicht gerade klasse. Ein weiteres Problem, was ich nicht erwartet hatte, ist der Regenbogeneffekt. Bei farbigen Bildern wenig zu sehen bis unauffällig, bei s/w Material ziemlich übel. Bei einer Serie von 5,6 Bildern bei einem s/w Motiv hat man fast jedes Bild mit nem anderen leichten Farbstich...

Farbige Umsetzungen, gerade auch wegen der Lichtstärke, für meine Zwecke richtig klasse - ein kleines Beispiel könnt ihr hier sehen: https://www.flickr.com/photos/spiegelwelten/14099199548/

Solche Bilder sind momentan auch der Grund, warum ich noch am Zweifeln bin, das Teil zurückgehen zu lassen oder eben doch solange zu behalten, bis ich nen guten gebrauchten LCOS bekomme...

Wer etwas gutes in der Richtung für meine Zwecke hat und für nen fairen Preis loswerden möchte, immer her mit Euren Angeboten...

Gruß
Wolfgang


[Beitrag von spiegelwelten am 28. Mai 2014, 21:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Foto-Beamer
BertiIrmo am 19.09.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2012  –  2 Beiträge
Suche Foto-Beamer, max. 1000?
RienSte am 30.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  4 Beiträge
Beamer für Streaming gesucht
loopy@83 am 27.07.2016  –  Letzte Antwort am 27.07.2016  –  2 Beiträge
Beamer gesucht
Stefan_S1 am 02.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  2 Beiträge
Beamer für Homekino gesucht
roughnecks am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  3 Beiträge
kleiner Beamer gesucht
RamyNili am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  12 Beiträge
HD-Beamer gesucht
Necrofridge am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  2 Beiträge
Guter 3D Beamer gesucht
andy01090 am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2012  –  15 Beiträge
Top 2D Beamer gesucht!
Horst008 am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  6 Beiträge
Neuer Beamer gesucht.
PauleFoul am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.726 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedblanco13
  • Gesamtzahl an Themen1.412.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.889.793

Hersteller in diesem Thread Widget schließen