Welchen neuen Beamer? (BenQ W1070, H7550BD oder Acer H7532BD)

+A -A
Autor
Beitrag
homecinemahifi
Inventar
#1 erstellt: 05. Jul 2015, 14:11
Hallo,

da sich mein Acer P1200 langsam aber sicher verabschiedet (das Bild flackert), möchte ich mir gerne einen neuen kaufen.

Leider bin ich bei den Beamer nicht mehr aktuell informiert.
Ich war bisher mit dem Acer sehr zufrieden!

- Der Raum kann abgedunkelt werden
- DLP mit Full HD (gerne mit 3D, aber nicht unbedingt) muss sein
- Der Beamer wird per HDMI an einen Yamaha RXV 473 angeschlossen
- Deckenmontage
- Budget: 800€

Was könnt ihr mir für einen Beamer empfehlen?

Ich bin über jede hilfreiche Antwort dankbar.

Grüße

Dominic
plempos
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jul 2015, 17:43
Ich werfe mal den BenQ W1070 rein.

Nachteile wie fast allen DLP-Geräten sind der Schwarzwert,Lautstärke sowie die fehlende Flexibilität der Aufstellung. (kaum Lens-Shift).

Dafür bekommt man tolle Farben,Schärfe und ein tolles 3D-Bild.
homecinemahifi
Inventar
#3 erstellt: 09. Jul 2015, 08:15
Hallo,

danke für die Antwort.

Ja, auf den BenQ W1070 bin ich auch schon durch zahlreiche Empfehlungen gestoßen, leider müsste ich die Deckenhalterung komplett sowie die Kabel versetzen.

Ich bin auch auf den Acer H7532BD gestoßen, bei dem ist ein Vorteil der 2D zur 3D Umwandlung.

Habe auch schon mich im Internet informiert und vom Acer gibt es reichlich positive Berichte.

Mit der Aufstellung, bis auf den Abstand, habe ich keine Probleme und mit den anderen Nachteilen kann ich gut leben.

Und wie schaut es mit dem Acer H7550BD aus?
Wäre dieser Empfehlenswert?
Soweit ich gelesen habe haben diese ebenfalls 144 Hz wie der BenQ W1070, richtig?

Grüße Dominic


[Beitrag von homecinemahifi am 09. Jul 2015, 15:06 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2015, 15:41

homecinemahifi (Beitrag #3) schrieb:

Ich bin auch auf den Acer H7532BD gestoßen, bei dem ist ein Vorteil der 2D zur 3D Umwandlung.

die 2d->3d wandlung ist so ziemlich das nutzlosteste feature was es gibt... nachdem man es 1 minute getestet hat wird man es nie wieder benutzen (weils nur kopfschmerzen bringt). Nicht das wir und falsch verstehen, ich bin ein riesen 3D Fan. Gibt es kaum was schlimmeres als eine echtzeit umwandlung... ist in etwa so als wenn man in echtzeit aus einen schwarzweiß-Film ein Farbfilm machen will oder aus einer mono-Tonspur eine stereo-Tonspur... ist alles sinnlos und funktioniert nur zu 5% (weil die software da zufällig richtig geraten hat). Davon würde ich nie und nimmer den kauf eines gerätes abhängig machen. Mir wäre es lieber wenn man 5 Euro am gerät sparen könnte wenn man diese sinnlose option weglässt, das ist etwas was sich lohnen würde!


[Beitrag von Phantom1 am 09. Jul 2015, 15:42 bearbeitet]
homecinemahifi
Inventar
#5 erstellt: 09. Jul 2015, 16:55
Super danke, das wollte ich hören, da ich mir selber sehr unsicher war, ob es überhaupt etwas bringt.

Somit scheidet der Acer H7532 BD aus. Jetzt muss ich mich nur noch irgendwie zischen den BenQ W1070 und dem Acer H75550 BD entscheiden.
m45k
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Nov 2016, 19:48
Sorry, dass ich dieses etwas ältere Thema nochmal ausgrabe - hier kam ja dann leider keine Antwort mehr.

Ich stelle mir gerade im Moment eine ähnliche Frage:
BenQ W1070+ oder Acer HD7550

Ich habe mir tonnenweise Tests angesehen und finde keine gute Lösung.
Der BenQ hat die LensShift Funktion, der Acer nicht. Der Acer hat auf den Blatt eine höhere Helligkeit und einen höheren Kontrast, manche Tests sagen der BenQ sei auch unter Tags sehr gut verwendbar, der Acer jedoch nicht. und und und.

Hat vielleicht irgendjemand eigene Erfahrungen gesammelt mit beiden Geräten oder kann mir anderweitig behilflich sein?
Habe keinen Test/Blog/Sonstiges gefunden wo beide Geräte vergleichen wurden oder wo auf das jeweilig andere Gerät Bezug genommen wurde.
roughnecks
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Nov 2016, 06:52
Was ist denn mit dem Acer V7500? Der kam hier im Forum und in diversen Tests sehr gut weg. http://audiovision.de/2015/12/23/acer-v7500-test/
HEXXXA
Stammgast
#8 erstellt: 23. Nov 2016, 11:02
Ich hatte den Acer V7500 seinerzeit mit dem Benq w1110 verglichen.
Mir hat der Acer wirklich gut gefallen und ich hätte ihn wahrscheinlich auch
als Übergangslösung behalten, wenn ich mit meinem kleinen HK Raum nicht umgezogen wäre.
Im neuen Raum passte das Projektionsverhältnis nicht mehr.

Positiv:
- Gute Bilddarstellung out of the Box (leichter Grünstich, aber nicht dramatisch - Farbdarstellung kann übers Menü bei Bedarf angepasst werden)
- scharf über das gesamtes Bild (ohne Einsatz der Trapezkorrektur)
- gute Bewegungsdarstellung (obwohl keine FI an Bord)
- günstiger Preis
Negativ:
- Der Lüfter hat eine etwas unangenehme Frequenz (für meine Ohren)
- wird schon nach kurzer Zeit extrem heiß (ob die Lüfter irgendwann höher drehen, kann ich nicht sagen)
ohne Bewertung:
- 3D nicht getestet
- Schwarzwert (auf den alle soviel Wert legen)
Der SW liegt auf dem üblichen DLP Niveau in dieser Preisklasse. Großartige Unterscheide wird es hier wohl nicht geben.

Ich würde mir aber heute auch noch den Benq W2000 ansehen.
Kostet zwar etwas mehr, aber die Rec709 (Vor)Kalibrierung und der etwas angenehmere Geräuschpegel
sind es ggfls. Wert.
homecinemahifi
Inventar
#9 erstellt: 12. Dez 2016, 14:04
Hallo,

erstmal sorry für die späte Antwort

Ich habe mich damals für einen Acer H9505BD 3D-Beamer entschieden. Einer der größten Punkte für den Beamer waren, dass dieser den idealen Zoom für mich hat und ich somit nicht meine alte Halterung umbauen musste.

Jetzt habe ich den Beamer schon über einem Jahr und habe die Entscheidung nie berreut!

Gerade der 3D-Betrieb ist hervorragend von den Farben und dem schwarz. Die Helligkeit ist eindeutig ausreichend.

Im normalen 2D- Betrieb finde ich den Acer ebenfalls super. Vom Schwarzwert bin ich zufrieden und hat meine Erwartungen mehr als erfüllt. Es gibt sicherlich Beamer mit ein noch tieferes schwarz, allerdings ging es bereits vor dem Kauf aus den Dateb hervor.

Die Lens-Shift-Funktion ist sehr praktisch, auch wenn es hier viel Feingefühl bedarf Aber man kommt zum Ziel!

Ich habe bisher keine Probleme gehabt und die 3D-Brillen sind super!

Für mich eine klare Kaufempfehlung!

Ich habe letztes Jahr ca. 950€ bezahlt.


[Beitrag von homecinemahifi am 12. Dez 2016, 14:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Epson EH-TW6100w vs. Acer H7532BD vs. BenQ W1070
Nyah am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  32 Beiträge
Acer H7550BDz vs. BenQ W1070
Triplets am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  5 Beiträge
Beamerwahl acer h7532bd, h6510bd.
giu-it88 am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  2 Beiträge
Benq TH681 oder W1070
jonas5492 am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  5 Beiträge
Acer H7531D gegen Benq W1070
daninja am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  3 Beiträge
Acer H6510BD vs BenQ W1070
schlechtschein am 22.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  11 Beiträge
Aktuelle Beamer bis 1000?: Benq W1070 vs Optoma HD131X vs Acer H6510BD vs Acer H7532BD vs Benq W1300
6891HB am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  8 Beiträge
BenQ W703D oder BenQ W1070
Alkazaba22 am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  5 Beiträge
Kaufberatung Beamer Benq W710 oder Benq W1070
Nadine1990 am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  8 Beiträge
Benq W1070 oder Benq TH681
holy_fuel am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.216 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedMalegoon
  • Gesamtzahl an Themen1.425.951
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.140.755

Hersteller in diesem Thread Widget schließen