Nachfolger für Benq W5000 für kritische Aufstellung gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
ducmo
Inventar
#1 erstellt: 22. Jan 2012, 18:35
Hallo zusammen,

ich habe seit drei Jahrenen einen Benq W5000 mit dem ich sehr zufrieden bin. Durch einen Umzug und ein kleineres Heimkino ist es allerdings nicht mehr möglich den Beamer perfekt aufzustellen.

Folgendes Problem:
Der Beamer muss auf einem Schiebetürschrank stehen. Dieser ist knapp 2,30m hoch. Die Leinwand Oberkante ist bei 1.90m und die Leinwand ist 3,70m von der Linse des Beamers entfernt. Bei dieser Aufstellung, horizontaler Ausrichtung des Beamers und komplett nach unten verschobener Projektionsfläche fehlen noch 30cm auf der Leinwand. Ich müsste die Leinwand also 30cm höher hängen oder den Beamer 30cm tiefer aufstellen. Da ich den Schrank nicht einkürzen kann ist die zweite Variante schon mal gestorben und da wir nur knapp 3m von der 2m breiten Leinwand entfernt sitzen, wäre das Bild bei Variante eins einfach viel zu hoch (Rasiersitz). So bleibt mir nichts anderes übrig als den Trapezausgleich zu nutzen und den Beamer schräg auf zu stellen. Dabei geht allerdings deutlich Schärfe verlohren und das war ich einfach viel besser gewohnt...

Ich suche also einen Beamer der bei der beschriebenen Aufstellung ohne Trapezausgleich genutzt werden kann und ähnliche Eigenschaften hat wie der Benq W5000. FullHD, guter Schwarzwert, hoher Kontrast, gute Schärfe und erträglicher Geräuschpegel. Das Heimkino kann ich komplett abdunkeln, Helligkeit ist also nicht gefragt. Der W5000 hat mich mal ca. 2000€ gekostet. Ob ich nochmal so viel Geld ausgeben würde... Ich weiß es nicht, da müsste der Beamer schon irgendwie "besser" sein!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!

bis dann
Jan


[Beitrag von ducmo am 22. Jan 2012, 18:40 bearbeitet]
sternblink
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2012, 14:15
Hallo,

hast du schonmal versucht den Benq umzudrehen?

Hintergrund: viele DLPs mit Lensshift haben weiterhin eine Offset ungleich 0 (im Gegensatz fast allen LCDs, LCOS). D.h. bei Tischprojektion fällt der Verschiebe-Bereich nach oben grösser aus, als der nach unten. Ich meine, bei Benq wäre das auch so.

Du stellst den W5000 im Menü auf "Deckenprojektion", drehst ihn um und legst ihn auf 4 kleine Schachteln, damit die Tasten an der Oberseit nicht versehentlich bedient werden und die Luft zirkulieren kann. Mit ein bisschen Glück gewinnst du so die paar Zentimeter, die noch fehlen.
MfG,
Volkmar
ducmo
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2012, 12:09
Du hast vollkommen Recht! Bei Deckenmontage ist der Shift um etwa 15cm größer. Bei meiner Aufstellung ist das aber trotzdem noch nicht ausreichend! Die fehlenden 30cm bezogen sich schon auf die "umgedrehte" Aufstellung. Ich habe beides ausprobiert und wie ich es auch mache ich muss den Trapezausgleich nutzen. Wie groß der Trapezausgleich ist, spielt übrigens fast keine Rolle für die Bildschärfe. Der Schärfeverlust durch den Trapezausgleich tritt schon bei der ersten Stufe ein und wird danach nicht schlechter...


[Beitrag von ducmo am 25. Jan 2012, 12:12 bearbeitet]
sternblink
Inventar
#4 erstellt: 25. Jan 2012, 12:55
Hallo,

ah, schon probiert. Schade. Stell den Benq doch einfach *in* den Schrank. Den Projektor vor den Schrank hängen geht wg. Projektionsdistanz nicht?

Du suchst also einen Projektor mit grossen Offset bzw. ordentlich vertikalen Lensshift. Und das für max. 2000 EUR.

Die Mitsubishis haben traditionell eher Altbau-freundliche Offsets. Allerdings liegt der 7800 über dem Budget und ob der unbedingt besser ist, als der W5000... Frag mal den Fritz.

Der Optoma HD83 hat ein weiten LS, könntest du dir mal anschauen. Liegt preislich aber leicht drüber.

Was die LCOS angeht: JVC könnte gehen, die shiften stark. Sony (hab ich selber) kannst du vergessen, das reicht nicht. Zudem haben die einen anderen Bild-Look als DLPs. Muss man sich anschauen, ist Geschmackssache.

LCDs kommen für einen DLP-Fan sicher nicht in Frage, obwohl Epson/Panasonic (auch mit älteren Modellen) soweit runterkämen.
MfG,
Volkmar
ducmo
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2012, 13:16
Es ist ein Schiebetürschrank und der Beamer steht genau in der Mitte, also dort wo immer eine der beiden Türen steht... Ich müsste also ein Loch in die Schiebetür sägen und das werde ich aus unterschiedlichen Gründen nicht machen...

Vor dem Schrank funktioniert leider auch nicht mit dem BenQ, weil die Projektionsfläche nicht ausreichen würde und kleiner als 2m Breite wollte ich eigentlich nicht mehr haben...

Die genannten Geräte werde ich mir mal ansehen, Danke!

Gibts irgendwelche gebrauchten DLP´s die zu empfehlen wären?
sternblink
Inventar
#6 erstellt: 26. Jan 2012, 11:05
Hallo,

du könntest mal nach Auslaufmodellen schauen, wie Infocus 8602, Samsung 800, Sharp 18000. Die ersten beiden habe wieder Offset + LS. Wie weit die allerdings runterkommen, muss du mal im Netz recherchieren oder in den entsprechenden Marken-Threads die Besitzer fragen.

MfG,
Volkmar
Tonie1000
Inventar
#7 erstellt: 26. Jan 2012, 14:24
Hallo ducmo,

wieviel cm sind es bei Dir von der Leinwandunterkante bis zum Boden?

Gruß Tonie

PS: Kannst auch selbst Hier Die von sternblink genannten Beamer eingeben


[Beitrag von Tonie1000 am 26. Jan 2012, 14:25 bearbeitet]
ducmo
Inventar
#8 erstellt: 26. Jan 2012, 18:14
Vom Boden zur Unterkante sind es 85cm.

Aus der verlinkten Grafik werde ich nicht schlau...

Angegeben wird der maximale Shift bzw. der Versatz der Bildmitte zur Linse. Dieser Wert muss sich allerdings mit dem konkreten Projektionsabstand verändern, tut er aber nicht... Kann mich vielleicht mal jemand aufklären?
ducmo
Inventar
#9 erstellt: 26. Jan 2012, 18:27
Was mir gerade noch einfällt... meinen aktuellen BenQ hab ich in Stuttgart bei Mediastar gekauft. Offensichtlich gibts den Laden nicht mehr, zumindestens ist aber die Homepage tod.

Gibts im Raum Ravensburg / Bodensee irgendwo einen guten Händler???
Tonie1000
Inventar
#10 erstellt: 26. Jan 2012, 21:35
Hi ducmo,

habe den Samsung 800er mal mit deinen 85cm boden bis Leinwandunterkante Hier
eingegeben.


-Tischprojektion: Abstand Boden zu Beamer ohne LS 79cm plus LS (ca55%)

- Deckenprojektion: Abstand Boden zum Beamer 203,5 cm ohne LS. (LS ca55%)

Was Du noch einkalkulieren solltest sind die 6cm Offset
( Mitte Beamerlinse bis Leinwand ober/unterkante)

Gruß Tonie


[Beitrag von Tonie1000 am 26. Jan 2012, 21:39 bearbeitet]
sternblink
Inventar
#11 erstellt: 27. Jan 2012, 11:42
Hallo,

Mediastar ist Pleite, alle Filialen geschlossen.

Die H-Cinema ist wirklich gut. Allerdings muss man die Zahlen immer mit Vorsicht geniessen und am besten durch Hersteller-Angabe (BDA) validieren. Manchmal fehlen auch Werte. Wie z.B. der Lensshift-Bereich vom Samsung 800. Aber da Tonie einen hat, werden die 55% (gibt man überlichweise als Anteil von Bildhöhe an) wohl richtig sein und in deinem Fall reichen.

Ich meine auch, der Infocus 8602 hat einen Shift. Die Werte müsstest du mal in dem eigenen Thread nachlesen. Der wurde vor eine paar Monaten für 999 EUR bei Redcoon verkauft, ging natürlich weg wie warme Semmeln. Hat sicher im Detail ein paar Schwachstellen aber vom Grundkonzept ein sehr guter 2D DLP, wie der Samsung.

MfG,
Volkmar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BenQ W1070 oder BenQ W5000
Lesterr88 am 28.08.2017  –  Letzte Antwort am 30.08.2017  –  8 Beiträge
Nachfolger für BenQ PE7800 für Heimkino gesucht
mike7219 am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  2 Beiträge
BenQ W5000 Ersatz für AppleTV-Gucker
Thelemonk am 28.03.2018  –  Letzte Antwort am 24.06.2018  –  12 Beiträge
Nachfolger für defekten Beamer
Julius-Quooss am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  2 Beiträge
Benq w5000 Reparatur Ja oder Nein!
Julius-Quooss am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  2 Beiträge
4k Nachfolger fuer BenQ W1070 gesucht!
spot2 am 09.03.2019  –  Letzte Antwort am 26.04.2019  –  22 Beiträge
Nachfolger BenQ W3000 - oder Alternativen.
SvenSven am 28.04.2018  –  Letzte Antwort am 29.04.2018  –  2 Beiträge
Nachfolger für Sanyo Z3 gesucht
hart44 am 23.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2013  –  14 Beiträge
Nachfolger für Epson TW2900 gesucht
wgcmaddin am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 29.05.2014  –  19 Beiträge
Nachfolger für Sanyo Z5 gesucht.
DanielG83 am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBilenus87@l
  • Gesamtzahl an Themen1.453.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.665.155

Hersteller in diesem Thread Widget schließen