4K / 3D Beamer Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
HomeOne
Neuling
#1 erstellt: 21. Okt 2020, 08:04
Hallo,

Ich bin zurzeit auf der Suche nach meinem ersten Beamer. Er soll 4K und 3D unterstützen. Ob Frontprojektion oder UST spielt mir keine Rolle. Ich lege auf ein möglichst gutes Bild in 4K und eine saubere 3D Wiedergabe wert.

Leinwand: 110“ Kontrastleinwand (Bildbreite: 244cm; Bildhöhe: 137cm; Bilddiagonale: 280cm)

Raumlänge: 6 Meter (Abstand Beamerlinse zu Leinwand liegt bei ca. 5,5 Meter) bei Frontprojektion. Bei UST soll es eine motorisierte Bodenleinwand geben.

Budget: Max. 8000 Euro

Der Beamer wird im Wohnzimmer stehen, welches jedoch anständig abgedunkelt werden kann.

Was für Modelle könnt ihr besonders empfehlen?

Vielen Dank für eure Inputs.
guest_jo
Stammgast
#2 erstellt: 21. Okt 2020, 10:15
Gib mal mehr infos.
"Anständig abgedunkelt" ist zu ungenau um sich das vorstellen zu können.
Letztens hatte einer "normale Lichtverhältnisse" !

Welche Farbe haben die Wände, Decken Boden? Soll das so bleiben?
Soll auch im hellen geschaut werden?
Sind die Fenster komplett verdunkelbar/Rolläden?

Bei dem hohen Budget schmeißt man schnell Geld zum Fenster raus wenn der Raum eh nur mittelmäßige Qualität erlaubt.
HomeOne
Neuling
#3 erstellt: 21. Okt 2020, 10:53
Hallo guest_jo,

Entschuldige meine ungenaue Aussagen ^^

Der Projektor soll ins Wohnzimmer. Wände und Decke sind weiss. Boden hat Eichenparkett mit einem dunkel roten Teppich. Dies soll auch so bleiben, muss da auf den WAF achten ;-)

Die Fenster haben Rollläden, zusätzlich habe ich noch Verdunklungsvorhänge. Somit kann man schon vom komplett verdunkelbar sprechen.

Da meine Frau und ich beide Berufstätig sind, wird wohl meistens am Abend geschaut. Tagsüber kommt selten vor. Wir sehen uns grossteils Spielfilme und Serien an. Entweder aus unserer Blu-Ray Sammlung oder von verschiedenen Streamingdiensten.

Da stimme ich dir voll zu. Es macht keinen Sinn wenn der Projektor nicht seine volle Leistung bringen kann aufgrund der Raumeigenschaften. Deshalb hoffe ich auf gute Vorschläge aus der Community, da ich selber noch keine Erfahrung habe :-)

Falls mehr/weitere Infos hilfreich sind nur Nachfragen.
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2020, 11:01
Was nicht so klar ist, die LW, ist die schon da oder geplant?
HomeOne
Neuling
#5 erstellt: 21. Okt 2020, 11:04
Hallo n5pdimi,

Bis jetzt habe ich noch nichts gekauft. Ist alles noch in Planung :-)
Matzinger_P3D
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2020, 17:56
Eine Hochkontrastleinwand macht im normalen (nicht optimierten) Wohnzimmer trotz gewisser Nachteile (glitzern, Hotspot) schon Sinn, es kann allerdings nicht schaden sich so eine Leinwand vor dem Kauf mal live anzuschauen.
Und wenn es natives 4K werden soll dann kommt ja eigentlich nur der JVC N5 und der Sony VW270 in Frage, die würden auch noch ins Budget passen falls für den Projektor "nur" 6000€ übrig bleiben.
Bezüglich deren 3D Performance kann ich allerdings nichts sagen, von UST habe ich auch keine Ahnung.
HomeOne
Neuling
#7 erstellt: 21. Okt 2020, 18:37
Hallo Matzinger_P3D,

Vielen Dank für deinen Input. Ja das Probesehen findet nächsten Monat statt. Jedoch wollte ich nicht uninformiert an den Termin gehen, deshalb dieses Thema hier im Forum :-)
Da ich sehr gerne 3D Filme sehen möchte, bin ich sehr gespannt was für Inputs diesbezüglich noch kommen.
Der.Antiker
Stammgast
#8 erstellt: 22. Okt 2020, 07:39
Bei den neueren und nativen 4K Modellen wie dem Sony 270 oder dem JVC N5 wurde sicher mehr auf die 4K HDR geachtet als auf 3D welches hier eher nur Beiwerk ist!
Bei dem großen Budget könnte evtl. noch ein zweiter reiner 3D Beamer eine Option sein, wie z.B. Vivitek 1188 oder der neue Epson 5820. Der JVC x7900 soll auch sehr gut in 3D sein!
Ich kennen nur die beiden Epson TW7400/9400 und finde die in 3D ganz gut, zwar kein Vergleich zu meinen 3D OLED TV aber ich bin zufrieden. Die Epson neigen zwar etwas zu Ghosting aber damit kann ich leben DLP´s sind da sicher eine bessere Wahl wenn man da sehr empfindlich ist!
Vor allem in Verbindung mit einer HK Leinwand würde ich auf jeden Fall einen sehr hellen Beamer nehmen damit 3D nicht zu dunkel wird!
guest_jo
Stammgast
#9 erstellt: 22. Okt 2020, 07:45
Achte beim 3D Sichttermin darauf dass im Raum keine elektrische Beleuchtung Neonröhren/LED/Glühlampen einen Einfluss haben.
Und dann sieh dir an ob du bei Sony oder JVC Beamern ein Flackern, vor allem in hellen Flächen, siehst.
Wenn ja hast du ein Problem und musst eventuell auf Epson oder generell auf DLP Beamer gehen, die haben ne höhere Bildfrequenz bei 3D.

Bei uns war das damals ein Kriterium um bei unserem billigen Benq W2000 für 3D zu bleiben. Das Flackern des Sony VW260 bei Sammys Abenteuer war sofort so auffällig das wir seitdem keinen weiteren Versuch in Richtung Sony/JVC in 3D unternommen haben. Ich werds aber irgendwann auch wieder testen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 3D-Beamer bis 2500 Euro (4k?!)
Suddhodana am 27.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  11 Beiträge
Kaufberatung 4k 3d
dj_wurst am 29.01.2020  –  Letzte Antwort am 01.02.2020  –  8 Beiträge
Kaufberatung 4k Beamer + Leinwand
Joe_43 am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  19 Beiträge
4k Beamer Kaufberatung
PrinceJoce am 12.02.2018  –  Letzte Antwort am 16.02.2018  –  33 Beiträge
KAUFBERATUNG Heimkino 4K 3D 9.2
John_Edwards am 05.09.2015  –  Letzte Antwort am 17.09.2015  –  16 Beiträge
Kaufberatung 3D Beamer
Klipsch-Maniac am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  13 Beiträge
Kaufberatung/Meinung 3D Beamer
BlackHawk3333 am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.05.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung 3D Beamer
mocototo am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  10 Beiträge
3D Beamer Kaufberatung
Cine4 am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  2 Beiträge
Kaufberatung 4k Beamer / 1500-2000?
dagod am 02.03.2020  –  Letzte Antwort am 02.03.2020  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder896.017 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedReinhardK.
  • Gesamtzahl an Themen1.493.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.392.041

Hersteller in diesem Thread Widget schließen