Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker MC

+A -A
Autor
Beitrag
tsz63
Stammgast
#1 erstellt: 05. Nov 2016, 08:52
Moin @ all,
ich bin auf der Suche nach einem (bezahlbaren) Phono-Vorverstärker für meinen Dreher mit DL-110.
Habe an meinem momentanen Receiver leider nur einen MM-Eingang. Was könnt ihr empfehlen?
Danke schon mal und schönes Wochenende
drinks
wendy-t
Stammgast
#2 erstellt: 05. Nov 2016, 08:54
Moin Tom!

Das Denon wird normalerweise an einem MM-Eingang betrieben - ist ein High-Output-MC.

Gruß Philip
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 05. Nov 2016, 09:04
Hallo!

Das Denon DL-110 ist doch ein High-Output MC und du brauchst dafür gar keinen MC-Pre-Pre.

Neben etlichen anderen Abtastern habe ich hier auch ein DL-110 das an jedem beliebigen MM-Eingang problemlos läuft und ein für seine Preisklasse recht gutes Ergebniss abliefert.

MC-Eingänge sind für eine zehnfach niedrige Eingangsspannung konzipiert als sie das DL-110 abliefert und mit einen 47-470 so niedrigen Anpasswiderstand ausgestattet, es liegt also auf der Hand das du mit einem High-Output MC hier eine krasse Fehlanpassung erzielst.

Wie einem ein solches Ergebniß gefallen kann ist mir schleierhaft aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Mein Tipp wäre hier sich einen geeigneten DSP zuzulegen, die sind auch nicht teuerer aber universaler einsetzbar so kann man auch den Sound der anderen Musikquellen entsprechend verbiegen.

MFG Günther
tsz63
Stammgast
#4 erstellt: 06. Nov 2016, 12:17
@Philip: Danke für die schnelle und zielführende Antwort, dass das DL-110 ein High-Output MC ist war mir nicht bewußt. Es hatte mich nur gewundert dass ich den LS-Regler weitaus mehr aufdrehen muss als bei anderen Quellen.

@Günther: Danke für die ausführliche Erklärung, aber wie kommst Du darauf dass mir das gefallen könnte? Bitte immer eng am Thema bleiben...


Hörbert (Beitrag #3) schrieb:

Wie einem ein solches Ergebniß gefallen kann ist mir schleierhaft aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 06. Nov 2016, 14:40
Hallo!


.....Günther: Danke für die ausführliche Erklärung, aber wie kommst Du darauf dass mir das gefallen könnte? Bitte immer eng am Thema bleiben............


Nun wenn jemand explizit nach einem MC-Pre-Pre fragt der sein High-Output MC gerade korrekt an einem MM-Pre betreibt liegt es nahe ihm zu sagen was er dabei zu erwarten hat.

Warum du das bewusst allgemein formulierte "einem" auf dich beziehst ist mir wiederum schleierhaft.

MFG Günther
Holger
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2016, 14:48
Einfach mal zum Ausprobieren - und für den Fall, dass mal ein "echtes", also Low-Output-MC, deine Wege kreuzt - kann ich den Kenwood KHA-50 empfehlen, den habe ich selbst und so einer wird auch gerade im Analog-Forum angeboten (mit dem Verkäufer ich aber nichts zu tun habe).
Es handelt sich hierbei um einen Prepre, d.h. zum Betrieb eine LO-MCs wird dieses an den KHA-50 angeschlossen und der wiederum an den MM-Eingang des Verstärkers.
Ich habe durchweg klanglich sehr gute Ergebnisse erzielt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Vorverstärker
nexus_ul am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  12 Beiträge
Phono Vorverstärker
karlderdritte am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  6 Beiträge
Zentraleinheit Vorverstärker ?
-Matthias- am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  8 Beiträge
Kabellose Signalübetragung vom Vorverstärker
joeppert am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  2 Beiträge
Vorverstärker mit Tuner
cleodor am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  6 Beiträge
Vorverstärker für PA-Endstufe basteln
P51D am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  3 Beiträge
2 Verschiedene Endstufen an einem Vorverstärker?
krach100 am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  4 Beiträge
Vorverstärker Geräusche
Leeraner am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  9 Beiträge
Wie sinvoll ist ein Vorverstärker?
dukenuke am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  12 Beiträge
Phono-Stereo brummt, Mono nicht
Coltrane am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.974