Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kennt jemand diesen Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Corolla_1991
Inventar
#1 erstellt: 20. Okt 2004, 16:05
Hi,

habe einen Denon DRA 585 RD geschentkt bekommen?
Kennt den jemand, weiss jemand wieviel dieser Wert ist, in welche Klasse man ihn einstufen könnte, was gut was schlecht daran ist und was die Ausgangsleistung ist?
Vielen Dank

Mfg
Christopher
lumi1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Okt 2004, 07:27
Hy!
Bei ebay ging kürzlich einer weg.
Für 96Euro.
Meiner Meinung nach zu teuer.
Ich hätte, wenn überhaupt, nicht mehr als 40 ausgegeben.

Klassifizieren würde ich ihn als Einstiegsklasse.

Angegeben hat ihn der Verkäufer mit 2 mal 90 Watt nach DIN

Tatsächlich also weniger.
Aber das spielt nicht die Rolle.
Erst recht nicht, bei der klasse.

Ciao
Corolla_1991
Inventar
#3 erstellt: 21. Okt 2004, 13:29
Homehifi ist nicht so mein Fall desshalb kenne ich mich damit nicht aus, aber wieso 2x90? Da sind doch 4 Anschlüsse für Lautsprecher dran (also 4 Kanäle, 4mal Plus und 4mal Minus)

Mfg
Christopher
DB
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2004, 15:18

Da sind doch 4 Anschlüsse für Lautsprecher dran


Das ist nichts weiter als die Möglichkeit, zwei verschiedene Lautsprechergruppen an die Endstufen anschalten zu können. Mehr Leistung wird's durch paar mehr Anschlüsse nicht.

MfG

DB
Corolla_1991
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2004, 15:42
Ich hab 4 Lautsprecher dran, wieviel Watt bekommen die da jetzt?

Mfg
Christopher
stadtbusjack
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2004, 15:47
Moin,

das kommt auf die Gesamtimpedanz an. Die 90W gelten wahrscheinlich für 4 Ohm. Rein theoretisch (bei einem idealen Verstärker) bedeutet eine Halbierung der Impedanz eine Verdopplung der Leistung und umgekehrt eine Verdopplung der Impedanz eine Halbierung der Leistung. Aber leider sind Verstärker nicht ideal. Gerade bei niedrigen Impedanzen (wie sie z.B. beim Parallelbetrieb von Lautsprechern auftreten können), kann ein Verstärkernetzteil schonmal leicht an die Grenze seiner Stromlieferfähigkeit stoßen. Das kann dann im schlimmsten Falle den Tod der Endstufe nach sich ziehen...
Corolla_1991
Inventar
#7 erstellt: 21. Okt 2004, 15:59
Die Lautsprecher haben alle 8Ohm, also 2x45 Watt, aber ich hab doch 4 Lautsprecher, als in etwa 4x22,5 Watt???
stadtbusjack
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2004, 16:07
Moin,

nehmen wir an, der Verstärker liefert wirklich 90W pro Kanal an 4 Ohm (was er in Wirklichkeit in keinem Fall tut...). Deine LS haben alle 8 Ohm, das macht bei Parallelanschluss eine Impedanz von 4 Ohm je Kanal, also liefert der Verstärker 90W.
Passat
Moderator
#9 erstellt: 21. Okt 2004, 16:23
Der Receiver stammt von 1994/95, Preis war einmal ca. 700,- DM.

Er hat eine RMS-Leistung von 80 Watt an 4 Ohm.

Es ist ein gutes Mittelklassegerät.

Grüsse
Roman
Corolla_1991
Inventar
#10 erstellt: 21. Okt 2004, 17:10
Hi,

also insgesamt 80 Watt oder 2x oder 4x?

Mfg
Christopher
Passat
Moderator
#11 erstellt: 21. Okt 2004, 17:50
Es ist ein 2-Kanal Receiver, also 2x 80 Watt!

Wenn du daran 4 Lautsprecher anschließt, teilt sich die Leistung auf. Bei identischen Lautsprechern würde dann jeder Lautsprecher 40 Watt Leistung zugeführt bekommen.

Grüsse
Roman
stadtbusjack
Inventar
#12 erstellt: 21. Okt 2004, 22:39
Moin,

aber es geht ja um die Gesamtleistung, die der Verstärker abgibt (wenn ich das richtig verstanden hab), und da gibt der Verstärker bei zwei parallel geschalteten 8 Ohm LS die selbe Leistung ab, wie beim Anschluss von einem 4 Ohm LS. Mal vom u.U. veränderten Impedanzverlauf abgesehen.
Corolla_1991
Inventar
#13 erstellt: 22. Okt 2004, 05:25

Moin,

aber es geht ja um die Gesamtleistung, die der Verstärker abgibt (wenn ich das richtig verstanden hab), und da gibt der Verstärker bei zwei parallel geschalteten 8 Ohm LS die selbe Leistung ab, wie beim Anschluss von einem 4 Ohm LS. Mal vom u.U. veränderten Impedanzverlauf abgesehen.



Ähm, und was willst du jetzt damit sagen

Wird sich wohl nicht lohnen nur zwei Lautsprecher anzuschließen, bei 40 Watt mehr gehen die da sicher auch nicht viel mehr oder ? (kenne das nur ausn Auto, da braucht man 4 fache Leistung für 3db mehr, also doppelte Lautstärke)

Mfg
Christopher
jaywalker
Stammgast
#14 erstellt: 22. Okt 2004, 06:32

Corolla_1991 schrieb:


Wird sich wohl nicht lohnen nur zwei Lautsprecher anzuschließen, bei 40 Watt mehr gehen die da sicher auch nicht viel mehr oder ? (kenne das nur ausn Auto, da braucht man 4 fache Leistung für 3db mehr, also doppelte Lautstärke)

Mfg
Christopher


Das lohnt sich auf keinen Fall - wenn Du nur ein Paar Lautsprecher anschließt, hast Du ja wieder 8 Ohm Impedanz - damit gibt der Verstärker sowieso mal gleich weniger Leistung her.
Davon abgesehen merkt man den Unterschied an der Lautstärke sowieso nicht.
Ist es Dir nicht laut genug?

Viele Grüße
Heiner
Corolla_1991
Inventar
#15 erstellt: 22. Okt 2004, 06:46
Von den Höhen und Mitten her passt das, der Bass könnte etwas mehr sein. Wobei ich sagen muss hab ziemliche billige Standboxen dran. Ich könnte es ja so machen, je zwei Lautsprecher immer parallel anschließen, dann käm ich auf die 2x80 Watt. Klanglich dürfte das auch nicht viel ausmachen oder?

Mfg
Christopher
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kennt jemand diesen Verstärker?
neuman356 am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  8 Beiträge
Elowi Verstärker Wer kennt Ihn???
Samsu am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  4 Beiträge
kennt jemand den kenwood ka 7020 ?ß bj.1990/2??
siggi66 am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  4 Beiträge
Werd kennt den Verstärker K.C.S PS-600A
3000_GT am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  2 Beiträge
Audio Innovations Alto ? kennt die jemand?
fretworker am 26.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  4 Beiträge
kennt jemand den Onkyo A-10 ?
Shai-Hulud am 27.03.2003  –  Letzte Antwort am 27.03.2003  –  3 Beiträge
Kennt jemand die Sony VF-1 Reihe?
_Q_ am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  4 Beiträge
Korsun Verstärker
Rayzz am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  11 Beiträge
Wer kennt diese Verstärker?
cryptochrome am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 01.01.2004  –  2 Beiträge
Mini Verstärker
Denon am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedMORNLP
  • Gesamtzahl an Themen1.345.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.197