Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Umfrage OLED - "Einbrennen"

+A -A
Autor
Beitrag
Armin_88
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jun 2018, 18:01
Hallo Zusammen,

ich stehe kurz vor der Entscheidung mir den LG55C8 zu kaufen da er technisch gesehen der für mich beste Fernseher ist (4x HDR, Input Lag, Bildqulität usw..)

Nun stoße ich immer wieder auf das Problem "Einbrennen". Dies macht mir jedoch sehr große Sorgen.

Ich möchte hiermit eine Umfrage starten und alle Leute bitten die einen OLED besitzen ein kurzes Feedback zu geben.


Wie lange habt ihr den OLED, gab es in dieser Zeit Probleme? Ich BITTE auch die Leute zu posten, die KEINE Probleme haben um mir ein Bild zu machen wie viele OLEDs aktuell Probleme haben.


Mit freundlichen Grüßen

Armin
Cyrock
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jun 2018, 18:31
Wie in meiner Signatur besitze ich einen LG 55B6D. Den Fernseher benutze ich seit dem Besitz mit 632 Tagen (4674 Betriebsstunden) fast ausschließlich als PC Monitor (120cd/m²). Sonst als Media-Player mit 180cd/m² im SDR und volle Pulle im HDR. Am Tag wird die Scheibe mit ca. 7,40h im Durchschnitt ohne Unterbrechungen genutzt. Bis jetzt kein "Einbrennen" gehabt. Am Anfang des Besitzes gab es mehrmalige lange Nachleuchter durch die WebOS Pfeil-Symbole (Pink-Rosa-Magenta-Farbe), die durch die Algorithmen wieder verschwanden.


[Beitrag von Cyrock am 20. Jun 2018, 18:35 bearbeitet]
bigscreenfan
Inventar
#3 erstellt: 20. Jun 2018, 19:44
Habe seit ca. 1 Jahr den 55 E6, wird bunt gemischt für alles benutzt. Null einbrennen bis jetzt.
FarmerG
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Jun 2018, 19:47
Der 1. OLED (55EC930V) ist nun über 12000h gelaufen und wird seit 1,5 Jahren zu ca. 90% hauptsachlich für eine PS4 genutzt (vorher ca. 50% PS4, 15% Filme/Serien und 35% Live-TV) -> keinerlei Einbrenner.

Seit 02/2017 wird parallel als Hauptfernseher ein 65C6 eingesetzt, der gestern selbstständig seinen 2. großen Algorithmus „angestoßen“ hat (also 4000h Betriebszeit). Dieser wird von Anfang an fast so genutzt wie der 55EC930V vorher (50% PS4 Pro inkl. HDR, 25% Filme/Serien mit hohem HDR-Anteil und 25% Live-TV) - keinerlei Einbrenner.

In unserer Firma sind min. ein Dutzend WOLED-Panels von LG aus verschiedenen Generationen (ab 2012) werktags täglich min. 9h mit ca. 85% statischem Inhalt in Betrieb -> keine Einbrenner.


[Beitrag von FarmerG am 20. Jun 2018, 19:51 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#5 erstellt: 21. Jun 2018, 07:24
65E6D
> 2 Jahre
> 6900 Stunden
80% TV mit Logo
5% HDR
SDR kalibriert auf 120 cd/m²

Bei mir sind bis heute keinerlei "Einbrenner" nachweisbar. Auch nicht mit Testpattern.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 21. Jun 2018, 12:55 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#6 erstellt: 21. Jun 2018, 07:29
soad1987
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jun 2018, 10:28
Mein 55B6B ist mittlerweile 1,5 Jahre alt. Spiele viel auf der Xbox damit und bisher noch keine Anzeichen von "Einbrennern".
Messalin
Neuling
#8 erstellt: 22. Jun 2018, 12:06
Hallo Gemeinde
Leider habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.
Mein lg 55C 7V hat leider einbrennungen.
Mann kann sie sehen wenn der Bildschirm rot ist.
Die Sonne von Sat1 Morgenmagazin ist besonders gut zu sehen.
Ebenfalls so das Grundbild in Form eines Klavierflügel vom Yamaha Reciver.
Die Farbe gelb im Bild scheint hier der Auslöser zu sein.
Laut LG wurde die Garantie ohne Begründung abgelehnt.
Der Servicetechniker war der Meinung dass das Gerät mehrfach vom Netz getrennt wurde und dadurch eine Bildoptimierung nicht durch geführt werden konnte.
Versuche doch noch eine Lösung zu finden.
Lg
-pa-freak2-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Jun 2018, 18:02
Modell: Panasonic 65 EZW 954 Oled
Betriebsstunden ca.1300 h
SDR Kalibriert

ca 50% Einsatz als PC Monitor (Helligkeit ca 50%)
ca 20% Einsatz für Games (Helligkeit 50% non HDR 100% HDR)
ca 30% TV und Blu ray (Helligkeit 55% bei TV 35-40% Blu Ray 100% HDR)

Bis jetzt keine Probleme und Spuren von Einbrennen auch nicht mit Testbildern.
hotred
Inventar
#10 erstellt: 22. Jun 2018, 21:20

Messalin (Beitrag #8) schrieb:

Der Servicetechniker war der Meinung dass das Gerät mehrfach vom Netz getrennt wurde und dadurch eine Bildoptimierung nicht durch geführt werden konnte.
Versuche doch noch eine Lösung zu finden.
Lg


Ich würde mich hier an deiner Stelle nicht so schnell abwimmeln lassen - Fakt ist nun mal das LG hier einfach Mist gebaut hat in dem Geräte verkauft werden die zwar eine eigentlich wirkungsvolle Technik integriert haben um derlei Effekte zu vermeiden aber keinerlei Technik integriert wurde um sicherzustellen das diese auch tatsächlich stattfindet...

Sachliche, höfliche - jedoch auch bestimmte Briefe können hier oft sehr viel bewirken...

Für Lg ist hier Negativwerbung bzgl. der sowieso schon unangenehmen Einbrennproblematik garantiert teurer und unerfreulicher als ein getauschtes Panel...

Falls LG nicht einlenkt zur Not auch mal den Gang zu Testzeitschriften und Konsumentschutz in Aussicht stellen...


Ich hatte übrigens ein Jahr lang einen C6V - mit keinerlei Problemen bzgl. Einbrennen... (hab aber auch immer aufgepasst - fast als wäre es ein Plasma, aber nur fast - also kein rauszoomen etc.)
Ing_Imperator
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jun 2018, 22:23
Mein EF9109, den ich gebraucht gekauft habe aus 2015 hat einen leichten Einbrenner vom Nickelodeon-Logo und ganz leicht dahinter noch das Toggo-Logo, der TV lief wohl oft für den kleinen Sohn des Vorbesitzers. Es ist auschließlich auf einem relativ gleichmäßigen roten/orangen Hintergrund zu sehen, weiß, grün und blau sind nicht betroffen. Mich persönlich stört es im Alltag gar nicht, habe ja auch sehr wenig bezahlt.
Hab mich noch nicht ganz entschieden, ob ich ihn schonen oder Vollgas geben soll. Das Bild sieht auf maximaler Helligkeit einfach so viel besser aus.


Wie kann ich die Betriebsstunden auslesen? Ich habe eine Handy-Remote-App geladen und die LG-Service-Mode-FB dort ausgewählt und versucht mit "In Start" ins Menü zu kommen (Habe ein S5 mit IR Sender), aber mein Fernseher ist davon unbeeindruckt und tut gar nix.


[Beitrag von Ing_Imperator am 22. Jun 2018, 22:25 bearbeitet]
Raphael_Müller
Stammgast
#12 erstellt: 30. Jun 2018, 18:10
Am meisten nutze ich die Fernseher für Videospiele (häufig fünf oder mehr Stunden am Stück). Schaue aber auch Fernsehen, Netflix, Prime, Blu-ray.

65EF9500 (seit 2015) - keinerlei Einbrenner
65W7 (seit 2017) - keinerlei Einbrenner
65E8 - (seit 2018) - keinerlei Einbrenner


[Beitrag von Raphael_Müller am 30. Jun 2018, 18:13 bearbeitet]
mastermike67
Stammgast
#13 erstellt: 02. Jul 2018, 12:44
Hab seit 2 Jahren einen OLED - den 9109 von LG - und keinerlei Probleme bezüglich einbrennen.

Bin auch sehr viel am zocken - auch da kein Thema.

VG
Mike
Icefilter84
Neuling
#14 erstellt: 29. Aug 2018, 17:13
Hi,

Mein TV ist ca 1 Jahr alt und ich hab seit ca. 1 Woche bei meinem OLED 55 B6V bemerkt dass die linke Bildschirmhälfte ein wenig dunkler ist wie die rechte. Und zwar in der Mitte Vertikal gerade verlaufend, genau auch da wo das TV Menü eingeblendet wird. Nun kann das evtl. am Menü liegen oder an was anderem. Es ist schon auffällig dass genau die Bildschirmseite dunkler ist auf der auch das Menü eingeblendet wird. 
Ganz krass zu sehen ist es wenn ich zB. Amazon starte, dann sieht man Vertikal ab der Mitte links und rechts jeweils 2 verschiedene Grautöne.
Vielleicht hat ja jemand dazu eine Antwort bzw. Idee woran das liegen könnte, ich kanns mir einfach nicht erklären, da ich immer sehr sorgsam war was das einbrennen betrifft.


[Beitrag von Icefilter84 am 29. Aug 2018, 17:15 bearbeitet]
Nadir
Inventar
#15 erstellt: 30. Aug 2018, 12:40
Wenn es keine klaren Elemente sind die "Eingebrannt" sind, könntest du mit einem manuell angestoßenen großen Algorithmus das Problem beheben. Dieser kann bei solchen Effekten unter Umständen was bewirken.
Messalin
Neuling
#16 erstellt: 30. Aug 2018, 15:39
Hallo zusammen!
Mit meinem weiter oben beschriebenen Problem an meinem LG Oled TV und den Einbrennungen, hab ich Kontakt mit der Zeitschrift Heise/Ct aufgenommen.
Sie wollen sich dem Thema widmen und sich der Sache annehmen.
Werder euch berichten sobald es neues gibt.
Lg
mc-lion
Neuling
#17 erstellt: 31. Aug 2018, 09:33
Hallo,
ich habe einen LG OLED 55C6D von Oktober 2016. Seit ein paar Wochen sind mir unten jetzt Schatten bei vor allem rotem und grünem Hintergrund aufgefallen. Ich habe heute mal bei Youtube Rotes Hintergrundbild zum Test genommen und dann sieht man es nun sehr krass. Oben links hat sich das "NICK" Senderlogo leicht eingebrannt, allerdings ist mir das beim normalen Schauen bisher noch nicht aufgefallen. Unten dagegen sind sehr gut zwei Leisten zu sehen, welche ich mir so nicht erklären kann. Meine Kinder schauen viel Fernsehen (daher wohl das NICK Logo) und meine große Tochter spielt auch mit der PS4 und Switch an dem TV. Aber Menüs dieser Art und dann müssen die ja auch sehr lange angezeigt worden sein, damit sie sich einbrennen, keine Ahnung woher die kommen.

Testbild Rot

Ich habe mal ein Foto davon angehängt. Links der weiße Strich im Bild ist nur eine Reflexion und nicht auf dem Bildschirm zu sehen. Die eingebrannten Stellen sollte man aber gut erkennen können.

Ich werde mich mal an LG wenden, mal schauen was die dazu sagen.

VG
Marco


[Beitrag von mc-lion am 31. Aug 2018, 09:51 bearbeitet]
buerts
Stammgast
#18 erstellt: 31. Aug 2018, 09:52
Das schaut ziemlich eindeutig nach Taskleiste von Windows aus,wenn du aber keinen PC angeschlossen hast kanns auch ein Newslaufband sein
mc-lion
Neuling
#19 erstellt: 31. Aug 2018, 10:21
Nein, Windows (PC) wird mit dem TV nicht geschaut/gemacht. Und Sender mit Laufband schauen wir zu 99% auch nicht. Die Funktion zum "Anzeigenstörungen beheben" hat leider nichts gebracht. Keine Ahnung ob man das dann mal mehrfach hintereinander ausführen sollte, ob dann eine Verbesserung eintritt?


[Beitrag von mc-lion am 31. Aug 2018, 10:21 bearbeitet]
Ronald57
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 31. Aug 2018, 10:24
Ganz genau so sieht das Einbrenn-Bild bei meinem 65er E6, gekauft September 2016, aus. Da hat LG die Garantie abgelehnt.....
Berichte bitte mal weiter von Deinen Erfahrungen....
Bei mir wurde niemals ein PC angeschlossen, gespielt wird auch nicht.


[Beitrag von Ronald57 am 31. Aug 2018, 10:24 bearbeitet]
burkm
Inventar
#21 erstellt: 31. Aug 2018, 10:28
Sollten es bleibende "Ein-/Ausbrenner" sein, zeigen die OLEDs vermutlich erste "Verschleisserscheinungen" durch was für individuelle Ursachen auch immer. Da hilft dann auch keine Wartungsalgorithmus mehr, weil die lokale Leuchtkraft dort bereits im Unterschied ersichtlich (physisch) nachgelassen hat.
Zumindest haben das auch die Tests bei rtings.com gezeigt. Hier könnte vermutlich nur ein Paneltausch einen "Neustart" bewirken, wenn denn kostenmäßig überhaupt sinnvoll und machbar.
mc-lion
Neuling
#22 erstellt: 31. Aug 2018, 10:46
@Ronald57
Kannst du mal ein Foto von deinem Einbrennen posten? Wäre doch sehr seltsam, wenn quasi an den gleichen Stellen (unten) die Geisterbilder auftauchen würden. Wie gesagt, das "NICK" Logo kann ich erklären, das ist aber auch nur schwach eingebrannt und mir im normalen Betrieb noch nicht aufgefallen, aber unten die Balken sind mir nicht erklärlich.
piobla
Stammgast
#23 erstellt: 31. Aug 2018, 10:47

mc-lion (Beitrag #17) schrieb:
Ich werde mich mal an LG wenden, mal schauen was die dazu sagen.


Die obligatorische Frage an dieser Stelle:

War das Gerät immer brave im Standby, damit der Algorithmus eine Chance hatte ?
mc-lion
Neuling
#24 erstellt: 31. Aug 2018, 10:56
Ja, der Fernseher hängt 365 Tage im Jahr am Strom. Die Chance dazu hatte er also, ob er es auch gemacht hat, ist eine andere Frage.
piobla
Stammgast
#25 erstellt: 31. Aug 2018, 11:07
Dann würde ich den LG Service auf jeden Fall "drüber" gucken lassen, da dies bei @Ronald57 so wohl nicht der Fall war, wenn ich das richtig mitbekommen habe.
mc-lion
Neuling
#26 erstellt: 31. Aug 2018, 16:25
Ich kam nicht drauf, aber meine Tochter konnte das Rätsel mit den eingebrannten Stellen unten am Bildschirm auflösen. Es ist der .... Videotext.

Genau an den eingebrannten Stellen ist die untere Titelleiste des Videotextes und die besonderes stark eingebrannten Stellen werden in Rot bzw. Gelb dargestellt (siehe nachfolgende Bilder). Nun ist mir alles klar. Videotext nutzen wir sehr viel und lesen da immer drin. Und wie ich bereits in anderen Foren gelesen habe, ist wohl besonders die Farbe Gelb anfällig zum Einbrennen. Das Logo von NICK ist orange, also auch viel Gelb und Rot Anteil drin. Und der kleine gelbe Punkt (Mediathek) in Bild 2, ist auch genau so als eingebrannt auf unserem TV zu erkennen.

Videotext einbrennen

Bild 2

IMG_0873

Also normale Nutzung und dann dieses Ergebnis nach knapp zwei Jahren Betrieb. Ich ruf den LG Support am Montag an und dann schauen wir mal weiter. Total verrückt.

VG
Marco


[Beitrag von mc-lion am 31. Aug 2018, 16:40 bearbeitet]
Messalin
Neuling
#27 erstellt: 31. Aug 2018, 16:43
Da ich meinen Oled TV öfter über einen Netzschalter vom Strom getrennt habe, soll dies die Bildfehler verursacht haben. Das soll wohl die Bildkorrektur, die nur im standby funktioniert, verhindert haben.
Ich hab das ganze Handbuch durchsucht und keinen Hinweis gefunden der darauf hinweist dass man den TV nicht vom Netz nehmen darf.
Im Gegenteil. Es gibt einen Hinweis das mann bei längere Nichtbenutzung den Stecker ziehen soll.
Was soll man da von halten?
LG
mc-lion
Neuling
#28 erstellt: 31. Aug 2018, 17:04
Bei mir hängt der TV wie schon geschrieben 365 Tage im Jahr am Strom und ich hab jetzt auch das oben beschriebene Ergebnis. Ob es mit Stromausschalten noch schlimmer wäre, keine Ahnung, ich find's schlimm genug. Ich habe mich vor dem Kauf 2016 selbst ausführlich mit der OLED Technik beschäftigt. Ich hatte bis dato einen Panasonic Plasma TV und kannte daher die Problematik mit dem Einbrennen. Ich habe daher auch immer darauf geachtet, eben keine Standbilder, Spiel-Pausen, Startscreens o.ä. auf dem Bildschirm laufen zu haben. Aber wer denkt den bitte schön an den Videotext als mögliche Ursache.

Es gibt ja auch schon einige Tests im Internet die das Einbrennen bei LG OLED untersucht haben, hier z.B.:
Test bei Youtube
Knorke54_
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 01. Sep 2018, 15:28
Ich besitze seit August 2015 einen LG 55EG9505 und habe leider seit 3 Monaten die gleichen Einbrenner wie mc-lion. Der TV ist ständig am Netz. Video Text wurde maximal für 20 Minuten genutzt.


61E7B0B9-EA29-4BF9-A7A0-D2873238A823



277F70BA-76BB-4B53-BF5E-903F8B62F5A2
burkm
Inventar
#30 erstellt: 01. Sep 2018, 15:31
Ich würde mal das monochrome Testbild mit Farbe "Magenta" verwenden, weil man da die "Ein-/Ausbrenner" am Deutlichsten sieht.
Bei anderen Farben kann das gerne mal "unscheinbarer" wirken.
"Rot" scheint wohl die empfindlichste Farbe dafür zu sein...


[Beitrag von burkm am 01. Sep 2018, 15:32 bearbeitet]
Leli196
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 01. Sep 2018, 16:21
@Knorke54
Wtf, man kann ja sogar den Wetter-Schriftzug lesen. Meinst du mit "maximal für 20 Minuten" 20 Minuten insgesamt seit 2015 oder maximal 20 Minuten am Stück?


[Beitrag von Leli196 am 01. Sep 2018, 16:21 bearbeitet]
Chris3636
Inventar
#32 erstellt: 01. Sep 2018, 16:37

burkm (Beitrag #30) schrieb:
Ich würde mal das monochrome Testbild mit Farbe "Magenta" verwenden, weil man da die "Ein-/Ausbrenner" am Deutlichsten sieht.
Bei anderen Farben kann das gerne mal "unscheinbarer" wirken.
"Rot" scheint wohl die empfindlichste Farbe dafür zu sein...



wenn man das schon in grün und blau sieht, war das nicht die Ausgangsfarbe rot die beschädigt worden ist.


[Beitrag von Chris3636 am 01. Sep 2018, 16:42 bearbeitet]
Knorke54_
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 01. Sep 2018, 16:38
20 Minuten am Stück, danach ist es mir aufgefallen. Die Zeit vorher habe ich natürlich immer mal reingeschaut.
Oled Licht auf 80
Kontrast 90
Chris3636
Inventar
#34 erstellt: 01. Sep 2018, 16:44
filme mit letterbox kannst du noch gut sehen... wieviel Stunden hat der drauf?
burkm
Inventar
#35 erstellt: 01. Sep 2018, 16:44

Chris3636 (Beitrag #32) schrieb:

burkm (Beitrag #30) schrieb:
Ich würde mal das monochrome Testbild mit Farbe "Magenta" verwenden, weil man da die "Ein-/Ausbrenner" am Deutlichsten sieht.
Bei anderen Farben kann das gerne mal "unscheinbarer" wirken.
"Rot" scheint wohl die empfindlichste Farbe dafür zu sein...



wenn man das schon in grün und blau sieht, war das nicht die Ausgangsfarbe rot die beschädigt worden ist.


Das ist sicherlich richtig, da sich ja (RGB+W) ein Mix ergibt. Aber die Farbe "Rot" ist dahingehend der empfindlichste Indikator, weil anscheinend dort die "Reserven" am geringsten sind... So zumindest der Tenor aller dahingehenden Berichte, dich ich gelesen habe.


[Beitrag von burkm am 01. Sep 2018, 16:45 bearbeitet]
Chris3636
Inventar
#36 erstellt: 01. Sep 2018, 16:48
ärgerliche sache... oled licht 80+ 90 kontrast ist aber eine sehr hohe Einstellung. Trotzdem dürfte das nicht so schnell passieren.
Knorke54_
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 01. Sep 2018, 16:52
Ca. 5000 Stunden
Leli196
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 01. Sep 2018, 16:56
Immer wieder wird argumentiert bei einem LCD hätte man ja von Anfang an Darstellungsfehler (bspw. DSE), bei einem OLED sind Einbrenner daher nicht so tragisch.
Ich finde aber, dass es wichtig ist, dass ein TV seine Bildqualität beibehält. Dies ist bei LCD der Fall; bei OLED weiß man nie, was einen erwartet. Wenn man Pech hat, dann hat man plötzlich nicht mehr ein tolles Gerät mit herausragender Bildqualität, sondern ein eingebranntes Panel. Was macht man dann - damit abfinden, neu kaufen?

5000 Stunden sind jetzt nicht besonders viel. Wenn ich den TV jeden Tag fünf Stunden nutze, dann sind es weniger als drei Jahre, das ist sehr wenig für einen Fernseher, wie ich finde.
Chris3636
Inventar
#39 erstellt: 01. Sep 2018, 16:57
das schlimme ist das es ganz massive Einbrenner sind. Bei jedem Fußballspiel sieht man das.
Und bei jedem anderen Content wird man das wohl auch sehen.
Schon den großen Algo gemacht? 5000 Stunden sind wirklich nicht viel.


Bei Letterboxfilmen kann man das noch verschmerzen.


[Beitrag von Chris3636 am 01. Sep 2018, 17:04 bearbeitet]
Knorke54_
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 01. Sep 2018, 17:06
Den großen Algo gibt es bei den 2015 aller 2000 Stunden automatisch. Der wird aber bei den massiven Einbrenner nicht ändern. Ich find es halt bemerkenswert das es schon drei Geräte mit dem Problem bei Tele Text gibt.
QH
Inventar
#41 erstellt: 01. Sep 2018, 17:11
Mein letzter LCD/FALD hat gerade mal 3,5 Jahre gehalten und hatte noch keine 5.000 Stunden runter. Da gab´s einen nicht reparabelen Backlight-Ausfall. Und die Kiste hat auch noch deutlich über 4k gekostet.
Knorke54_
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 01. Sep 2018, 17:16
7D765D7B-D9E4-4E60-B604-3B1DBEB03CEE

Chris3636
Inventar
#43 erstellt: 01. Sep 2018, 17:18
wieviel hat der tv damals gekostet?
Knorke54_
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 01. Sep 2018, 17:26
4500€ Es war einer der Ersten
Chris3636
Inventar
#45 erstellt: 01. Sep 2018, 17:38
Tja wäre ja toll, wenn man das reparieren könnte... Aber das geht wohl nur mit einem Paneltausch. Wäre eine Marktlücke.


[Beitrag von Chris3636 am 01. Sep 2018, 17:39 bearbeitet]
burkm
Inventar
#46 erstellt: 01. Sep 2018, 17:43
Da das Panel anscheinend das teuerste Bauteil am Gerät ist, wäre die Frage, ob sich das zusammen mit den Montagekosten (An-und Abfahrt/ Arbeitszeit usw.) wirklich noch rentiert. Ich habe einen (relativ) aktuellen 65" OLED, mal sehen, wie der sich über die Zeit schlägt...
Knorke54_
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 01. Sep 2018, 18:01
Für nächstes Jahr ist eh ein Neuer geplant und es wird wieder ein Oled.
Es sind ja schon einige Verbesserungen bezüglich Einbrenner vorgenommen worden.
burkm
Inventar
#48 erstellt: 01. Sep 2018, 18:07
Wobei dahingehend bis jetzt keine Erfahrungswerte existieren, da die Geräte noch nicht lang genug auf dem Markt sind.
Da kann man dann nur spekulieren...
Chris3636
Inventar
#49 erstellt: 01. Sep 2018, 18:07
Mich würde das unheimlich ärgern 3 Jahre 5000 Std ist gar nichts für einen Tv. Normalerweise braucht man auch nicht zu wechseln mit einem 2015er. Hoffe ich habe mit sowas Glück.


[Beitrag von Chris3636 am 01. Sep 2018, 18:10 bearbeitet]
-pa-freak2-
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 01. Sep 2018, 21:09
Da bin ich dann mal gespannt wie lange mein oled den PC Betrieb mitmacht.
Sollte der wirklich schon nach 3-4000 Stunden einbrenner zeigen trennen sich bei mir wieder die Wege mit Oled TVs und ich würde wieder auf FALD LCD setzen obwohl Bildtechnisch Nachteile aber einbrenner sind nicht akzeptabel.
Cyrock
Stammgast
#51 erstellt: 01. Sep 2018, 23:30
Mein B6er nähert sich bald der 6000h Marke als PC Monitor. Bis jetzt nichts, 3 mal auf Holz klopfen. Außer den 3 maligen dauerhaften leuchtenden weißen Pixel, im Kinobalkenbereich, die durch die Algos wieder verschwanden.

Wenn es so bleibt bei meinem Nutzungsverhalten, dann bin ich immer noch zufrieden.


[Beitrag von Cyrock am 02. Sep 2018, 00:29 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Mythos oder nicht: Können OLED Fernseher "einbrennen"?
bbrown12 am 13.01.2017  –  Letzte Antwort am 12.09.2019  –  2728 Beiträge
Kaufentscheidung, OLED, QLED - Nachbrennen/Einbrennen/Lebensdauer
bonni.t am 17.10.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2018  –  50 Beiträge
Oled TV als PC Monitor
MCKiprey am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 24.10.2017  –  4 Beiträge
OLED gut?
Vase am 26.07.2016  –  Letzte Antwort am 28.08.2016  –  25 Beiträge
OLED Verschleiß
airv am 28.01.2018  –  Letzte Antwort am 08.02.2018  –  16 Beiträge
OLED Gaming?
NickTheGreek am 14.02.2018  –  Letzte Antwort am 17.02.2018  –  4 Beiträge
OLED Einbrenngefahr
Krauti73 am 25.08.2019  –  Letzte Antwort am 25.08.2019  –  2 Beiträge
Sammelthread von OLED -TV - Erfahrungen und Langzeiterfahrungen aller Hersteller
phoenix0870 am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2018  –  80 Beiträge
OLED - Die Zukunft?
MOI am 04.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2018  –  20420 Beiträge
Plastizität von OLED
bitjaeger am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNeedHelp92
  • Gesamtzahl an Themen1.449.910
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.588.569

Hersteller in diesem Thread Widget schließen