Netflix-Film "Bright" in Dolby Vision zu dunkel

+A -A
Autor
Beitrag
TVJunky
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2017, 11:21
Hallo,

ich habe mir gestern den Netflix-Film "Bright" angeguckt (65C7D).

Beim Start stellte sich der Fernseher auf "Dolby-Vision" um. Ich freute mich schon auf einen tollen Qualitätseindruck... aber ch wurde herb enttäuscht. Der Film war alles andere als "Bright"(=hell) ... der war viel zu dunkel. Das hoch gelobte tiefe schwarz bedeckte große Teile des Bildschirms und man konnte oft nur Gesichter erkennen, während der Rest komplett im Schwarz verschwand.
computerfouler
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2017, 11:46
Und, mal versucht die relevanten Einstellungen zu verändern oder was ist jetzt dein Problem?
TVJunky
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Dez 2017, 12:29
mein Problem? Ich hab einen sauteuren Fernseher hier stehen, der ein schlechteres Bild macht als sein 10 Jahre alter Plasma-Vorgänger.

"relevante Einstellungen" habe ich keine gefunden. "Lebhaft" macht es etwas besser, alles andere bringt nichts... schwarz bleibt schwarz.

Ich denke dieser Dolby-Vision-Modus ist noch nicht ausgereift. Wenn ich den gleichen Film über meinen Sat-Receiver über HDMI zuspiele ist das Bild deutlich besser.
roland13
Stammgast
#4 erstellt: 28. Dez 2017, 12:34
Bisl mit den Modi probieren.

Kino home is heller als Kino normal.
Standard is noch nen ticken kühler.

Falls Kino normal zu dunkel kann man auch opti Kontrast auf niedrig stellen.
TVJunky
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Dez 2017, 12:47
ja, ich hab schon einiges rumgespielt, aber so richtig schön wird es nicht.
Über HDMI im Modus heller Raum ist um Längen besser!

Dolby Vision kannste vergessen. Jetzt muss ich erstmal suchen, ob man diesen Dolby-Vision-Blödsinn irgendwo im TV-Menü oder bei Netflix deaktivieren kann....


wenn man wenigstens gamma anpassen könnte. Damit kann man das stark beeinflussen. Aber das ist im Dolby-Vision-Modus leider ausgegraut.


[Beitrag von TVJunky am 28. Dez 2017, 12:48 bearbeitet]
eggbird
Stammgast
#6 erstellt: 28. Dez 2017, 13:01
Nur weil ein Film ev schlecht gemastert wurde ist nicht gleich die ganze Technik Blödsinn
TVJunky
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Dez 2017, 13:09
ok, hast recht.
Ich geb dem Fernseher eine zweite Chance
Plasma-Fan
Stammgast
#8 erstellt: 28. Dez 2017, 13:31
Ich kann den Eindruck über Bright nicht zustimmen. Der Film hatte durchweg schöne, plastische Bilder und hat mir gut gefallen. Insgesamt ist der Film düster, aber ich hatte nie den Eindruck, dass er zu dunkel war oder Details verloren gingen. In wenigen dunklen Szenen ist mir ein geringer Schleier aufgefallen, hat aber nicht gestört
TVJunky
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Dez 2017, 14:28
War denn bei Dir auch Dolby Vision aktiv?
*Daniel*!
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Dez 2017, 15:13
Im Kino-Home Modus ist der Film definitiv nicht zu dunkel, allerdings sind die dunklen Szenen dafür auch viel zu hell. Z.B. in der Szene bei dem Verhör mit diesem Elf-Agenten. Da ist der Hintergrund total grau bzw. so milchig und das Schwarz kommt gar nicht richtig rüber. Im normalen Kino-Modus sind die hellen Szenen dafür viel zu dunkel und die dunklen Szenen passen einigermaßen. Der Film ist definitiv kein Demomaterial, um die Vorzüge für Dolby Vision zu präsentieren.
Plasma-Fan
Stammgast
#11 erstellt: 28. Dez 2017, 15:32

TVJunky (Beitrag #9) schrieb:
War denn bei Dir auch Dolby Vision aktiv?


Ja
robdas
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Jan 2018, 09:02
Moinsen,

also ich hab den Film in DV auf meinem C7D gesehen, mit Hintergrundbeleuchtung (dunkler Raum) und hatte
keine Probleme mit der Helligkeit, ganz im Gegenteil, ich fand es Mega!

An dem Mastering von dem Film liegt es nicht, da sind die Netflix Produktionen schon auf sehe sehr hohem Niveau.

Ich würde eher die Settings am TV mal korrekt vornehmen und eventuel auf den eigenen Geschmack feinjustieren.

Wenn Bedarf ist, kann ich dir meine Einstellungen zukommen lassen.

Grüße
Rob
roland13
Stammgast
#13 erstellt: 02. Jan 2018, 10:03
Für DV gibt es keine Einstellung "dunkler Raum "
Kürbissenf
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Jan 2018, 10:14
Darf ich mich mal einklinken, hattet ihr auch das Gefühl, dass der Ton (in Englisch) manchmal etwas komisch war? Ich fand, dass die Stimme von Will Smith öfters "blechern" klang. Kann das jemand nachvollziehen? Zb in der Szene als er sich in dem Flur von seiner Tochter verabschiedet bevor er auf die Station fährt.
TVJunky
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jan 2018, 10:14
Hi,

bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Ich weiß nicht genau was Du mit DV meinst, aber ich denke das ist was anderes als "Live-Stream von Netflix in Dolby Vision".

Deine genannte Option "dunkler Raum" gibt es leider nicht bei Dolby Vision.
Sobald der Film startet, schaltet der Fernseher auf Dolby Vision um. Und ich habe auch noch keinen Weg gefunden, das zu deaktivieren.
Leider sind die Justiermöglichkeiten der Settings im Dolby-Vision-Modus sehr beschränkt.
robdas
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Jan 2018, 10:34
Hiho,

meine Angabe "dunkler Raum" bezog sich auf die räumlichen Gegebenheiten und nicht auf die Einstellung.
Von daher sind es weder Äpfel noch Birnen. Sollte man den Film am Tag mit direkter Sonne gucken,
denke ich kann man wenig erkennen, ja.

Zudem war es mein Eindruck und eine Hilfestellung für dich, falls Du die Settings versuchen hättest wollen.

Nicht mehr und nicht weniger.

DV = DolbyVision

Cheers
Rob


[Beitrag von robdas am 02. Jan 2018, 10:35 bearbeitet]
TVJunky
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Jan 2018, 11:43
Hallo,

sorry, ich hatte DV mit Digital Video oder Ähnlichem interpretiert.
Und da es sogar eine Einstellung "dunkler Raum" gibt, war das Mißverständnis komplett...

Ich bin in die Menüs bei Dolby Vision noch nicht so tief eingestiegen.
Habe nur die Standard-Einstellungen Kino, Kino-Home usw. ausprobiert.
Einigermaßen erträglich ist es nur bei Standard.

Insofern interessieren mich Deine Settings sehr...


PS.: Der Film "Death Note" war deutlich besser.


[Beitrag von TVJunky am 02. Jan 2018, 11:45 bearbeitet]
SamLombardo
Inventar
#18 erstellt: 02. Jan 2018, 12:00
@TV Junky, ist beim Dolby Vision Standard Mode eigentlich der Dynamische Kontrast aktiv? Könntest du mal bitte nachschauen?
robdas
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Jan 2018, 12:54
Ok,

ich werde das für Dich hier posten. Als Grundeinstellung dient bei mir Kino-Home.

Grüße
Rob
roland13
Stammgast
#20 erstellt: 02. Jan 2018, 14:10
Poste hier mal meine DV Eindrücke.

Kino home ist viel heller als Kino. Eher für Tageslicht gedacht.
Bei beiden modis ist optimal Kontrast auf aus.

Find DV und HDR sollte man im hellen Raum nicht gucken, das schmälert zu sehr das Erlebnis.
War bei 3D ähnlich. Man sollte den Raum wenigstens etwas abdunkeln um einen Aha-Effekt zu bekommen.


[Beitrag von roland13 am 02. Jan 2018, 15:07 bearbeitet]
HicksandHudson
Inventar
#21 erstellt: 02. Jan 2018, 18:30
Ich kann dem TE nur zustimmen.
Auch ich fand "Bright" auf meinem B7 OLED zwar gut, aber für Dolby Vision etwas enttäuschend (grad weil DV ja überall so gelobt wird).
Die schon erwähnte Durchzeichnung insgesamt war schlecht gemacht - viel zu dunkel in gewissen Bereichen.
Es mag Stilmittel sein in diesem Film, aber da wäre mehr machbar gewesen.
Das ist aber nicht der erste Film/Serie, bei der man etwas mehr erwartet hat.

Bright sah auf meinem OLED in DV defintiv in der Summe nicht besser aus als ein guter SDR-Stream auf meinem alten STW60-Plasma.
Die paar Licht- und Blendeffektchen mal ausgenommen, war das schwach und das für ne 90 Mio-Dollar-Produktion, die auf nem aktuellen OLED läuft inkl. Dolby Vision (mehr geht ja aktuell nicht an bester Voraussetzung....vielleicht noch die physische Disc statt Stream).

Und ja....HDR-Material (egal ob DV, HDR10 etc), sollte nie im hellen Raum geschaut werden - das widerspricht sich in der Logik völlig. Der Raum sollte zumindest einigermaßen dunkel sein.

Auch ich habe bei Bright zwischendrin mal die Bildmodi durchprobiert (Kino-Home, Standard), weil mir der Film teils zu dunkel vorkam. Ich bin aber dann doch wieder beim normalen Kino-Modus gelandet, weil (und das wurde hier ja schon geschrieben) gewisse Szenen bei Kino-Home z.B. völlig überbelichtet und daher zu unnatürlich hell waren.

Grad bei Dolby-Vision-Material sollte klar sein:
Schaut ein Film nicht besonders toll aus, dann liegt es zu 90% wirklich am Mastering des Films und nicht an den Einstellungen - es gibt bei HDR weitaus weniger "rumzuschrauben" als bei SDR (Gamma ist fest, Farbraum ist vorgegeben usw). Bei meinem OLED sollte man möglichst gar nichts verändern bei Kontrast, OLED-Licht usw.

Bright ist definitiv KEIN Vorzeigefilm für die Dolby-Vision-Technik!


[Beitrag von HicksandHudson am 02. Jan 2018, 18:57 bearbeitet]
TVJunky
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Jan 2018, 19:21

SamLombardo (Beitrag #18) schrieb:
... ist beim Dolby Vision Standard Mode eigentlich der Dynamische Kontrast aktiv?


Ja, steht auf Mittel


Kann ich denn eigentlich den Fernseher oder Netflix irgendwie zwingen das Dolby Vision nicht zu nutzen?
Es kann ja mal vorkommen, dass man wirklich in einem hellen Raum einen Film gucken möchte.


[Beitrag von TVJunky am 02. Jan 2018, 19:24 bearbeitet]
HicksandHudson
Inventar
#23 erstellt: 02. Jan 2018, 19:49
DV über Netflix kann man nicht deaktivieren.
Du musst das normale Abo nehmen.
SamLombardo
Inventar
#24 erstellt: 02. Jan 2018, 20:11

TVJunky (Beitrag #22) schrieb:

SamLombardo (Beitrag #18) schrieb:
... ist beim Dolby Vision Standard Mode eigentlich der Dynamische Kontrast aktiv?


Ja, steht auf Mittel


Kann ich denn eigentlich den Fernseher oder Netflix irgendwie zwingen das Dolby Vision nicht zu nutzen?
Es kann ja mal vorkommen, dass man wirklich in einem hellen Raum einen Film gucken möchte.

Danke für die Info. Ist der dynamische Kontrast "Mittel" die Standardeinstellung?
TVJunky
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Jan 2018, 19:37
ja
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG C7D Dolby Vision Problem bei Netflix
risk00 am 08.04.2018  –  Letzte Antwort am 09.04.2018  –  7 Beiträge
Anfänger Frage: Dolby Vision Netflix
jonathanbrotherhood am 06.05.2019  –  Letzte Antwort am 10.05.2019  –  20 Beiträge
55B7D: Zu dunkel, zu viel Konfigurationsaufwand, Soap Effekt.Hilferuf vor Rücksendung ;-)
jimmyjimmsen am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2018  –  12 Beiträge
LG Oled 65B7D und Netflix
MorphMedia am 10.09.2017  –  Letzte Antwort am 10.09.2017  –  10 Beiträge
LG OLED C8: Dolby Vision Bug mit Apple TV?
Das_Ich am 24.11.2018  –  Letzte Antwort am 27.03.2019  –  22 Beiträge
OLED65B7D Dolby Vision über Amazon App
Timmmm am 31.08.2018  –  Letzte Antwort am 07.09.2018  –  13 Beiträge
Stranger Things 2 ohne Dolby Vision
samham am 31.10.2017  –  Letzte Antwort am 01.11.2017  –  5 Beiträge
LG Oled 55C7D HDR10+ / Dolby Vision ?
LOURO70 am 30.12.2018  –  Letzte Antwort am 11.01.2019  –  17 Beiträge
HDR / Dolby Vision LG 55 B8 LLA
Pommes_60 am 07.04.2019  –  Letzte Antwort am 07.04.2019  –  3 Beiträge
Netflix: Keine HDR(10) Titel?
koul am 29.12.2017  –  Letzte Antwort am 24.01.2018  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2017
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.670 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedtheshadow
  • Gesamtzahl an Themen1.460.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.773.961

Top Hersteller in LG Widget schließen