Welcher Mediaplayer für Sony 65a1

+A -A
Autor
Beitrag
dinco
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2017, 04:59
Was denkt ihr welchen media Player ich mir zulegen soll ?

HIMEDIATM Q10 PRO 4k
Nvidia Shield Tv

welchen von beiden würdet ihr mir empfehlen ?

Mir ist wichtig das die Benutzeroberfläche vernünftig dargestellt wird z.b das die Ordner dargestellt werden von meinen 2 Externen Festplatten. Das mir die Anzeige zeigt was abgespielt wird Full HD oder 4K.
Vernünftige Bildqualität und geschwindigkeit.

Oder würdet ihr mir was ganz anderes empfehlen ?
Oder eine Videoapp aus Googleplay Store.
Aus Googleplay Store konnte ich noch keine vernünftige finden die 4k richtig abspielt ohne ständig abzuschmieren.. und ohne das wenn man mal vorspult auch abzustürzen...

Deswegen die Überlegung einen Mediaplayer mir anzuschaffen mit der Hoffnung diese Kinderkrankheiten zu beseitigen.
Bob___
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Dez 2017, 01:09
Hi,

ich habe mir eine Nvidia Shield für den Sony A1 zugelegt. Bin damit auch sehr zufrieden. Die Shield hat einen Verbrauch von ca. 5-6 Watt, wenn man 4K Content abspielt. Aber nicht nur für Filme ist die Shield recht interessant (aber das wirst Du sicher selber wissen).
Dafür besitzt die Shield aber eine klasse Performance in der Bedienung, z.B. unter Kodi.
Zwar habe ich Kodi auch nativ auf dem Sony A1 installiert, aber leider konnten dort einige Film-Formate nicht abgespielt werden. Die Shield dagegen hatte überhaupt keine Probleme verursacht.
dinco
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Dez 2017, 01:20
Hey danke für deine Antwort. Was denkst du reicht eine Videoapp aus dem Googleplay Store für das abspielen von Filmen via Externe Festplatte. Oder muss man sich unbedingt einen Media Player zulegen ? Würde es unterschiede geben z.b bei der Bildqualität zu normalen Videoapps Mx Player Archos Video Player Kodi usw ? Also die Frage ist lohnt es sich so viel Geld dafür auszugeben ?
Bob___
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Dez 2017, 01:27
Hm, also ob Kodi direkt auf dem A1 läuft oder auf der Shield hat IMHO auf die Darstellungsqualität keinen Einfluss gehabt. Sieht beides sehr gut aus! Aber für mich war das Handling wichtig und das find ich bei der Shield noch besser. Außerdem ist (bald) Weihnachten und ich wollte mir noch was zum A1 dazu kaufen

Kommt aber eben auch drauf an was Du so an Content schauen möchtest.
dinco
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Dez 2017, 01:40
Meistens 1080 mkv Filme 10-15 gb groß.
Bitrate zwischen 12-15. Also im Grunde würde das überall gleich aussehen ? Dann frag ich mich wozu man dann einen Media Player braucht ?
ranger2000
Stammgast
#6 erstellt: 18. Dez 2017, 22:54
Naja ein Mediaplayer hat mehr Möglichkeiten, und zudem meist auch eine Potentere Hardware.
Auch wenn es darum geht alle Tonformate abzuspielen, ist ein externer Mediaplayer meist im Vorteil.
DTS-HD, DTS-MA, DTS-X, Atmos , usw
Ich glaube da bekommst du mit der reinen Sony Hardware an die Grenzen.
Der Rundum-Sound des A1 ja nur emuliert, und ist mit echtem Raumklang nicht zu vergleichen.
Er ist nicht schlecht, aber kann keine echte 5.1.2 oder 7.1.2 Anlage ersetzen kann.

Er ist nicht schlecht, aber wenn man schon ein kleines Heimkino mit 65 Zoll hat dann bitte auch mit dem passenden Sound

Zudem muss ein Mediaplayer der das alles kann nicht teuer sein.
30-60€ und 10 Minuten Arbeit und man hat einene Mediaplayer mit einem Aktuellen Kodi.
Die Shield ist super und kann fast alles, ist aber um einiges teurer.
Bob___
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Dez 2017, 22:57

ranger2000 (Beitrag #6) schrieb:
Zudem muss ein Mediaplayer der das alles kann nicht teuer sein.
30-60€ und 10 Minuten Arbeit und man hat einene Mediaplayer mit einem Aktuellen Kodi.
Die Shield ist super und kann fast alles, ist aber um einiges teurer.


Genau so sieht's aus Aber mal ehrlich... wer sich einen A1 kaufen kann, der wird ja wohl nicht einen Kredit für eine Nvidia Shield aufnehmen müssen. Der Hunni mehr gegenüber einer anderen Android Box wird schon noch drin sein. Ich bin von der Shield sehr angetan.
ranger2000
Stammgast
#8 erstellt: 18. Dez 2017, 23:16
Die Shield ist super. Ein Sorglos Paket für die meisten Leute. Viele Updates und das meiste passte auch.
ICh hatte selbst für ein paar Wochen ein, habe sie aber dann wieder zurück gegeben.
Bei mir gab es immer wieder Probleme mit Kodi und dem autoframe-switching​.
24p Filme wurden teilweise nicht passend abgespielt, und noch ein paar kleinigkeitem.
Kann sein dass diese Probleme schon inzwischen behoben sind, bei mir ist das schon fast ein Jahr her.
Mit meiner kleinen LE Chinabox hab ich die Probleme aber nie gehabt.
Da ich nicht zocke, hatte die Shield leider keinen mehrwert mehr.
Ansonsten ein top Gerät die Shield und für die meisten Leite die beste wahl, weil man selbst fast nichts mehr machen muss. Der Preis ist auch OK , aber viele Leute sparen halt auch bei solchen sachen.
65 zoll und dann Stereo Boxen Dann lieber noch sparen oder ein 55er und ein entsprechndes Soundsystem.
dinco
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Dez 2017, 01:33
Aber wird man irgendwie einen Unterschied zur Bildqualität feststellen können ? Mediaplayer Vs Diverse Apps Mx Player
Archos Video Player usw. Nvidia Shield würde ich nur als Media Player benutzen. Zocken interessiert mich eher weniger mit der Box.

Kann das bitte mal einer Posten wie die Ansicht von den Ordner angezeigt wird.


[Beitrag von dinco am 19. Dez 2017, 01:38 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#10 erstellt: 19. Dez 2017, 02:12
die Filme etc würdest du doch dann mit Kodi zB abspielen?
dann wäre die Bedienoberfläche, das aufrufen ja über die Bibliothek von Kodi und das sieht anders/besser aus als in der Ordneransicht....
kennst du denn Kodi?
https://kodi.tv/about
dinco
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Dez 2017, 07:32
Meistens spiele ich die Filme über Archos Video Player ab.
Bis jetzt spielt er jedes Format ab. Kodi kenn ich. Jedoch unterstützt Kodi nur eine Auflösung bis 1920x1080 da lässt sich auch nix höher einstellen.


[Beitrag von dinco am 19. Dez 2017, 07:33 bearbeitet]
ranger2000
Stammgast
#12 erstellt: 19. Dez 2017, 11:04
Kodi kann die volle 4k Auflösung wiedergben, aber auch nur dann wenn die hardware stimmt.
Es reicht schon wenn man das falsche HDMI Kabel (1.4)nutzt, oder wenn der TV nicht an allen HDMI Buchsen volle 4K unterstützung hat.
Beim Sony A1 sind es glaub ich nur die HDMI 2+3.
Das wissen aber andere sicher genauer.
Ebenso wenn Du einen AV-Receiver zwischengeschaltet hast der evtl. kein 4k passtrough kann, kommt am tv nur 1080p an.
dinco
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Dez 2017, 11:36
Okay nur die Frage die ich mir stelle der Archos Video Player aus dem Google Play Store kann auch alles abspielen sowie 4k usw. Was hätte ich für vorteile mit nem Media Player ? meinst du man würde Unterschiede zwischen der Bildqualität erkennen ? App aus dem Store VS Mediaplayer ?
Oder bleibt alles beim selben.
ranger2000
Stammgast
#14 erstellt: 19. Dez 2017, 13:03
Ich kenne Archos nur vom Tablet her, und habe mich nie damit beschäftigt.
Grundsätzlich kann es natürlich Unterschiede geben.
HDR Wiedergabe, Farbraum,usw
Bei einer Hardware gestützten HD/4K Wiedergabe mit einem Mediaplayer mit zB. einem S905X Quad-Core-Chipsatz und Mali 450 Penta Core GPU hast Du natürlich einige features die dann direkt von der CPU/GPU übernommen werden.
Zudem willst Du ja evtl. auch mal 4k Filme wiedergeben und da werden Archos auf dem TV sicherlich bald an seine Grenzen kommen.
Du kannst das ja mal testen.
jellyfish testfiles

Mein Mediplayer spielt die Files alle wunderbar ab.
Mit einem Software Player könnte das schwierig werden.

Wenn Du natürlich nur 1080p kucken willst und du mit dem Bild so wie es ist zufrieden bist dann ist es ja auch ok.
Aufrüsten kannst Du ja immer noch.

Zu Kodi.... Es sieht einfach netter aus, ist übersichtlicher und hat ne menge netter features die Archos nicht bietet.
dinco
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Dez 2017, 15:34
Okay das ist dann echt eine Überlegung Wert.
Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort.
Lexandro
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Jan 2018, 18:32
servus zusammen

ich bin seit vorgestern auch stolzer besitzer des A1 und habe genau nach so einem thread hier gesucht, da ich gerade vor der frage stehe: welchen media player nutzen?

kommen tue ich von einem alten Philips TV bei dem ich den WD TV als media player hatte (ja, ist alles schon ein paar jährchen alt, ich weiß )

das Nvidia Shield hat mich eigentlich seit erscheinen schon interessiert, allerdings sehe ich momentan wirklich (noch) wenige gründe auf einen externen media player zurück zu greifen, wenn der A1 mit den nötigen apps auch alles können sollte

die einzigen gründe die für einen externen player sprechen wären:
- ggf. bessere bedienbarkeit
- evtl. nicht ausreichende performance des A1

bzgl. bedienbarkeit suche ich aktuell noch nach der optimalen lösung (evtl. wireless tastatur mit touchpad oder bedienung über smartphone/tablet)
bzgl. performance hatte ich bisher keine probleme, da wird sich noch zeigen was der TV kann und was nicht

insofern bin ich zur zeit eher dabei entsprechende apps direkt auf dem TV zu testen und schwanke da zwischen zwei lösungen: Plex und Kodi (mit Plex add-on)
abspielen möchte ich darüber hauptsächlich inhalte von meinem NAS (filme, musik, ein paar fotos)

hat denn jemand beide apps benutzt und kann unterschiede bzw. vor-/nachteile nennen?
Kodi scheint ja die maximalst flexible lösung zu sein, allerdings schon auch ein wenig für bastler gedacht, durch die ganzen add-ons die es dafür gibt kann ich mir allerdings nicht vorstellen, dass es irgendein format gibt, das darüber nicht abgespielt werden kann
Plex ist wohl etwas eleganter, einfacher einzurichten, weniger komplex, aber sicher auch hier und da weniger flexibel, sollte aber eigentlich auch alles abspielen können

noch mal zur bedienbarkeit: welche möglichkeit ist da am elegantesten (wireless tastaur, phone/tablet)? wichtig ist mir z.b. eine einfache suchmöglichkeit für Youtube etc. ohne über die fernbedienung jeden buchstaben einzeln zusammenklicken zu müssen (die suche über spracheingabe funktioniert soweit auch ganz gut)

bin zu beiden themen auf feedback gespannt...besten dank
Lexandro
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Jan 2018, 18:34

ranger2000 (Beitrag #8) schrieb:
65 zoll und dann Stereo Boxen Dann lieber noch sparen oder ein 55er und ein entsprechndes Soundsystem.


hey ich hab auch nur stereoboxen und die waren teurer als der TV...muss nicht zwangsläufig schlecht sein
ranger2000
Stammgast
#18 erstellt: 10. Jan 2018, 19:28
Hehe ja Stero Boxen können gut sein .. aber egal wie gut sie sind sie, es geht doch nix über echten Surround Sound

Plex hat den Vorteil dass der Server zentral auf dem NAS Läuft und egal von welchem Gerät Du zugreifst du immer die Gleiche Datenbank hast. Kannst dann auf dem Tv einen Film schauen und später zB euf dem Tablet/Laptop/anderen Tv in einem anderen raum weiterschauen
Daher bleibt der Speicherbedarf auf den einzelnen Geräten auch geringer.
In Kodi hast Du ja die Datenbank direkt am Gerät und das verbraucht mehr Speicher (für Cover usw)
Für Kodi könntest Du alternativ auch einen emby Server auf dem Nas aufsetzen, ist aber vom Prinzip her das gleiche wie Plex.

Für Youtube

Mediaplayer egal ob Plex oder Kodi direkt auf dem Tv zu nutzen, ist nicht so ideal.
Die Hardware kommt da schnell an ihre Grenzen.
Gerade bei 4k Material.
Ob HDR funktioniert mit den installieren Appz bezweifel ich auch .

Da würde ich ir entweder zu Shield raten oder einer günstigen China Box.
Die Shield kann sogut wie alles und ist auch ohne weiteres für jeden bedienbar.
Der Support ist sehr gut und man hat fast ein rundum Sorglos Paket.
Kostet aber auch 200€ aufwärts.

Die China Boxen haben echt gute hardware. Kosten nur 20-80€
Achte nur darauf das sie am besten folgende Cpu haben: S905X Quad-Core-Chipsatz und Mali 450 Penta Core GPU
Dann ein LibreELEC installieren ( dauert 10 minuten) und das Gerät booted immer direkt in Kodi.
Dann hast Du keine Probleme mit 4k, HDR, und sogut wie allen Soundformaten.
Ich nutze auch so eine und habe nur gute Erfahrungen.
Bei mir läuft ein PLEX Server im Keller und Kodi mit Plexbmc auf der Chinabox.
Meine hat keine Tastatur, aber die kann man sich ja extra dazu kaufen.
Youtube würde ich zB einfach als Addon in Kodi installieren, das funktioniert recht gut, oder halt auf dem A1.
Ich habe den A1 selber, habe aber die Apps da vernachlässigt, da ich einen externen Receiver für Tv und den externen Mediaplayer nutze.
Do bleibt mir das nicht ganz so gelungene Android auf dem A1 meist ersparrt:)


[Beitrag von ranger2000 am 10. Jan 2018, 19:29 bearbeitet]
Lexandro
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Jan 2018, 20:43

ranger2000 (Beitrag #18) schrieb:
Da würde ich ir entweder zu Shield raten oder einer günstigen China Box.
Die Shield kann sogut wie alles und ist auch ohne weiteres für jeden bedienbar.
Der Support ist sehr gut und man hat fast ein rundum Sorglos Paket.
Kostet aber auch 200€ aufwärts.


also wenn ich was kaufe, dann schon das Shield
hab bloß gehofft, dass da dieses jahr ein aktualisiertes modell auf Pascal-basis rauskommt
gibt's dazu schon infos? auf der CES wurde soweit ich weiß noch nix vorgestellt, aber vielleicht ja beim MWC
ranger2000
Stammgast
#20 erstellt: 10. Jan 2018, 21:58
Mir ist auch noch nicht zu Ohren gekommen:(
Ich hatte die Shield selber bis vor ein paar Monaten, super Teil. Bin dann auf die China Box umgestiegen, weil ich einfach Spass am basteln hatte, und mit der Shield ist da snur sehr eingeschränkt möglich.
dinco
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Jan 2018, 00:53
Ich muss aber ehrlich zugeben, ich merke keinen Unterschied
ob mein A1 die Filme über die eigenen Apps abspielt oder wenn das die Nvidia Shield macht. Von der Bildqualität bleibt alles identisch. Da war ich etwas enttäuscht hatte mehr erwartet. Ausser beim vorspulen von 4k Filmen muss ich die Box loben. Da sind die Apps vom A1 ständig abgeschmiert.
Was bei der Box nicht der Fall ist.
Bob___
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 11. Jan 2018, 01:56
Ein weiteres Pro-Argument für die Shield war bei mir, dass Kodi direkt über den A1 gerade beim Spulen von Video-Files auch häufiger mal eine Bedenkpause eingelegt hat. Dieses gehört bei der Shield der Vergangenheit an. Ich kann spulen wie ich will, das Bild wird sofort angezeigt.

In beiden Fällen war die Source ein über Gbit-Lan angebundenes NAS. Im nach hinein scheint mir, dass der Ethernet-Port im A1 sich weniger gut mit meiner Netzwerk-Infrastruktur vertragen hat, sprich das Gbit-Ethernet wurde nicht so gut genutzt bzw. war eventuell fehleranfälliger. Das selbe LAN-Kabel in der Shield zeigt eine wesentlich bessere Performance!
ranger2000
Stammgast
#23 erstellt: 11. Jan 2018, 02:11
@dinco
Hast Du den HDR Material abgespielt ?
Das kann soweit ich mich erinnere weder kodi,Plex oder ein softplayer den man direkt auf den A1 oder LG OLEDs installiert.
Was hast Du für ein Programm auf der Shield genutzt?
Die Shield kann 4k HDR zB mit Kodi 17 wiedergeben, und den Unterschied sieht man schon richtig stark bei passenden Material.
Nur wie gesagt, dafür muss man keien 200€ ausgeben, das geht auch schon ab 20€

Wenn die Datenbank mit Filmen usw grösser wird wirst Du mit Kodi als App auf dem Tv auch keinen Spass haben ... mit den ganzen Covern usw knallst Du dir ganz schnell den Speicher voll.

@Bob___
Sie Shield hat wirklich einen sehr guten Lan Anschluss. Das hatte ich bei einigen Tests auch feststellen könne.
Für Ruckelfreie 4k Weidergabe von Filmen reicht aber 100mbit Lan vollkommen.
Ich habe dies mit files die eine Bitratevon bis zu 85mb/s hatten probiert und alles lief ohne weiteres Puffern auf der Shield und der Chinabox.
Hätte auch mehr probiert, hatte aber damals leider keine passenden files zur hand.
Lexandro
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 11. Jan 2018, 16:26
ich komme ja wie gesagt vom WD TV und bin von da eine sehr einfache und eigentlich auch wenig schicke oberfläche gewöhnt, die mir aber vollkommen genügt
dort war es so, dass ich einfach über LAN aufs NAS zugreifen konnte, nutzernamen und passwort eingegeben habe und dann ganz simpel die ordner- und dateistruktur hatte in der ich meine files abgelegt habe, also ohne groß cover, beschreibung (ging natürlich optional auch) und ähnliches, einfach nur ordner, unterordner und schließlich die mkvs, mp3 oder was auch immer

gibt es einen ähnlich simplen medie player jetzt auch wieder als app? keep it short and simple...wäre mir am liebsten
dinco
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Jan 2018, 16:35
Ich hab vorher den Archos Video Player über den A1
laufen lassen. Und wie gesagt ich merke jetzt keinen Unterschied zu Nvidias Shield in benutzung mit Kodi.
Weil die Archos Video Player App spielt mir auch alles ab.
Sogar 4k Dateien mit HDR. Nur der feine Unterschied zur Nvidia
ist sobald ich die 4K Filme über Archos vorspulen möchte schmiert die App jedes mal ab. Bei Nvidia kann ich so oft vor und zurück spulen da schmiert nix ab. Nur bei der Schnelligkeit seh ich einen Vorteil. Zur Bildqualität ist in meinen Augen alles gleich geblieben.
Deswegen verstehe ich nicht wozu man einen Mediaplayer braucht. Hab nun 170€ in den Wind geschossen 😃


[Beitrag von dinco am 11. Jan 2018, 16:36 bearbeitet]
ranger2000
Stammgast
#26 erstellt: 11. Jan 2018, 18:04
Also dann hast du entweder keine HDR Medien oder Du stellst etwas bei Kodi falsch ein.
Welche Kodi version nutzt du ?
Ab und an erkennt Kodi die HDR Flag nicht, ich glaub das ist mehr oder weniger erst mit der 18er behoben.
Man kann abe rauch einfach kurz die Tonspur wechseln, dann erkennt er es richtig.
Am TV muss zudem 4K Hdmi Signalformat auf Optimieren stehen.
Weil laut Kodinerds und SONY Forum kann der A1 HDR nur wiedergeben wenn sie von extern über einen Player auf HDMI 2.0a/b zugespielt werden.
Die A1 Firmware kann kein HDR aus den APPS herraus machen.
Wie gesagt, nicht selbst getestet, aber so habe ich es schon mehrfach gelesen.

Zur Shield, wie ich schon mehrfach geschrieben habe ... top Gerät, aber nicht notwendig um 4k HDR auf einen Oled zu bringen ... dafür reichen schon 20€ China Mediaplayer ... erst gestern war wieder einer für 20€ bei Amazon im Angebot.
Ich habe meine Shield auch verkauft und bin seit Monaten mit meinem "Chinaböller" mehr wie zufrieden.


[Beitrag von ranger2000 am 11. Jan 2018, 18:13 bearbeitet]
dinco
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 11. Jan 2018, 18:43
Doch glaub mir der Archos Video Player erkennt bei mir über die Festplatte ob es HDR Material ist oder nicht. Bei Kodi
hab ich die 17.6 Version. Das stimmt Kodi hat manchmal diesen Fehler das er nicht immer HDR Matetial erkennt.
Jedoch war das bei mir selten der Fall das es nicht geklappt hat. Du bringst es auf den Punkt du hast es selber nicht getestet. Ich hab die Möglichkeit und glaub mir ich hab alles ausgiebig getestet. Was ist den der Unterschied zu den China Media Player ?
Keiichi
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Jan 2018, 18:49
Ich schwöre auf Apple TV im Zusammenspiel mit Infuse!

Cheers
ranger2000
Stammgast
#29 erstellt: 11. Jan 2018, 19:31
@dinco
Also HDR erkennen und dann wiedergeben sind aber nicht das gleiche:)
Nunja wenn Du meinst Das HDR wiedergegeben wird dann kann ich dir dass ja nur glauben, nur scheinbar sehen das ganz viele anders, und sogar der Leute vom Sony Support in deren Forum schreiben das HDR nur per HDMI und nicht per APP geht..nunja das ich das gelesen habe ist sicherlich 6-8 Wochen her, vielleicht hat sich da ja was getan.
Ich hätte auch die Möglichkeit es mal zu testen, der A1 hängt an der Wand und Archos installieren ist ja keine Kunst, habe ich ja auf meinem Tablet auch, vielleicht am WE mal.

Unterschied zwischen Shield und einer Chinabox ?
Nunja, die Shield ist für Nutzer die was kaufen, und das soll dann out-of-the-box laufen.
Bei einer China Android Box musst Du halt selber was machen das es optimal läuft.
Das Android auf den Kisten , egal ob 6er oder 7er taugt meist nix, ist überladen und zu langsam.
Die Hardware allerdings ist für den Preis unschlagbar.
Ich kann nur empfehlen LibreELEC für die Box zu nutzen..
Das geht entweder in den Speicher direkt, dann ist das alte OS weg, oder einfach LE auf eine SD Karte packen und davon Booten - Fertig.
Original OS bleibt erhalten.
Das schöne an LE ist das es speziel für Kodi gebastelt wurde - LibreELEC – Just enough OS for KODI !
Die installation mit der SD Karte dauert 10 Minuten, dann läuft die Kiste.
Im Vorfeld muss man sich halt nur mal paar Dinge anlesen.
Wenn das alles soweit ist, dann booted die Box in 20 Skunden und man ist direkt in Kodi.
4k über Netzwerk und das mit files mit Bitraten von 80mb/sec ist kein Problem.
Audioformate werden alle richtig abgespielt, egal ob nun Atmos oder DTS x.
Nur dts-hd hr lief bei mir nicht, habe ich aber auch in keinem meiner Medien, sondern nur bei einem Testfile festgestellt.
24p, autoframeswitching usw alles problemlos.
Das Du dich wegen der SHIELD ärgerst kann ich vertsehen, ich hatte aber auch schon in meinem ersten Post hier in deinem Thema geschrieben : "Zudem muss ein Mediaplayer der das alles kann nicht teuer sein.30-60€ und 10 Minuten Arbeit und man hat einene Mediaplayer mit einem Aktuellen Kodi.
Die Shield ist super und kann fast alles, ist aber um einiges teurer."

ps:
hast Du mal die HDMi Kabel getauscht ? sicher das es ein 2.0er ist ? Receiver dazwischen ?
Das sind so Fehlerquellen die mir noch einfallen....


[Beitrag von ranger2000 am 11. Jan 2018, 19:34 bearbeitet]
dinco
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 12. Jan 2018, 05:28
Teste mal am Wochenende den Archos du wirst sehen es klappt:)
Ja ich hab ein HDMI 2.0 Kabel an Nvidia Shield hängen.
dimi375
Stammgast
#31 erstellt: 13. Jan 2018, 00:38
Ein User aus diesem Forum meinte, dass die installierte VideoApp 4k in HDR abspielen kann. Also abspielen tut er die Dinger sauber, auch HDR im Menü ist dann aktiv. Allerdings kann ich nicht beurteilen, ob es Unterschiede beim Bild im Vergleich zu einer Mediabox gibt.

Kann das jemand mal testen und kurz darüber informieren, ob sich die Bildqualität unterscheidet?
dinco
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 13. Jan 2018, 05:56
Also ich kann keine Bild Unterschiede festellen.
Hab meinen 65a1 stehen und die Nvidia Shield box.
Sieht beides gleich aus von der Bildqualität ob ich es jetzt über
eine App von Tv die Filme laufen lasse oder von meinen Media Player.
sonicblue83
Stammgast
#33 erstellt: 13. Jan 2018, 11:07

ranger2000 (Beitrag #26) schrieb:
Die A1 Firmware kann kein HDR aus den APPS herraus machen.


Die interne Netflix App spielt bei mir HDR ab.
Daniel_Ventura
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 31. Jan 2018, 16:00
hmm warum mit externen boxen arbeiten wenn man beliebig mediaplayer wie zb vlc etc drauf installieren kann?
der Player der beim x-plorer dabei ist spiel auch alles bisher hab.
Bob___
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 31. Jan 2018, 22:04

Daniel_Ventura (Beitrag #34) schrieb:
hmm warum mit externen boxen arbeiten wenn man beliebig mediaplayer wie zb vlc etc drauf installieren kann?
der Player der beim x-plorer dabei ist spiel auch alles bisher hab.


Die Gbit-Netzwerk-Performance war bei dem A1 nicht so gut wie z.B. über die Shield. Das war für mich u.a. ein Grund auf einen externen Player auszuweichen.
ranger2000
Stammgast
#36 erstellt: 31. Jan 2018, 23:06
Also da gibt es sicherlich eine unzählige Liste. Vieles wurde hier auch schon aufgezählt.
ZB. die ganze Optik ... Viele wollen ihre Mediensammlung halt auch entsprechend dargestellt bekommen, mit Cover Infos, Trailern usw.
Dann haben viele TV bzw die Appz ein Problem mit dem autoframeswitching.
Bei meinem A1 und bei meinem Philips hatte ich bei diversen tests keine sauberen 24hz mit vlc/podplayer/Archos hinbekommen. Interessant ist dabei das einige Files auf dem A1 sauber liefen, aber auf dem Philips Oled leichte Ruckler zu sehen waren.
Dann die Soundausgabe an einen AVR .. zB Atmos, DTS-X usw.
Ohen echten Kinosound braucht man auch keinen Riesen Tv:)
Viele berichten von asyncronität wenn man per Rückkanal vom Tv Ton an den Receiver ausgiebt.

Was aber besonders fragwürdig ist, ist die hohe cpu Auslastung besonders mit VLC bei 4k Material.
Bei cne.com wurde letztens noch berichtet, dass es zu CPU Auslastungen bis zu 90% kommen kann. Das ist vielleicht nicht dauerhaft aber muss nicht sein und ist sicherlich nicht zum Vorteil der Lebensdauer.
Das will ich meinen 3000€ TV nicht antun. Ich möchte mir da nicht Sorgen machen müssen das Irgendwelche Apps die CPU grillen.
Da dann dch lieber 50€ investiert und man braucht sich da keine Sorgen machen.
steve1982
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 02. Feb 2018, 08:15
Ich schreibe hier mal bevor ich ein neues Thema aufmache:

Welchen Media Player empfehlt ihr für UHD Blu-Rays im mkv Format? Auch Nvidia Shield?
ranger2000
Stammgast
#38 erstellt: 02. Feb 2018, 13:36
Naja da gibt es ja hier schon einige Infos zu ....
Hier nur mal einige die mit mkv 4k normal keine Probleme haben.

Preislich bist Du da von 50- 200€ dabei.
Shield, HiMedia Q10 PRO 4K, oder halt eine Android Box mit S905X Quad-Core-Chipsatz und Mali 450 Penta Core GPU (am besten android weg und mit LibreELEC ausstatten) ....

Shield mehr oder weniger Sorglos Paket wo man fast nix machen muss.
HiMedia Q10/Q5Pro da ist eine cfw schon angebracht. (finde ich pers. aber rel unpraktisch von der Handhabe)
Android China Box ... günstigste Version, aber da muss man halt auch mal 2-3 Std. inverstieren und sich reinlesen. Das LibreELEC aufspielen ist aber Kinderleicht. Links darüber sollten hier auch im Thema sein, ansonsten nach LibreELEC googlen oder im Kodinerds Forum schauen.

Zum Abspielen, egal auf welcher Hardware würde ich immer zur Kodi Software greifen.
Als Server Software würde ich zu EMBY oder PLex raten, aber das ist Geschmackssache.

Wie ich schon weiter oben in diesem Thema geschrieben hatte, hatte ich auch mal eine Shield und auch schon andere Mediaplayer zu Hause.
Die Shield war super, nur funktionierte damals das autoframeswitching nicht sauber, und bei Filmen mit 24hz wiedergabe kam es immer mal zu micro Rucklern, was einige nicht stört, für mich aber das KO Kriterium war.
Kann sein das das Problem in einer späteren Firmware behoben wurde, da bin ich nicht mehr auf dem Laufenden. Das gute an der Shield ist ein recht guter Support für genau solche Fälle.
Heute habe ich nurnoch 2 China Boxen im Haus, die mit LibreELEC laufen und dort Funktionieren alle Bild und Tonformate. 4K butterweich von USB oder NAS kein Problem.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schwenkbare Wandhalterung für Sony KD-65A1
mr.sarge am 10.10.2017  –  Letzte Antwort am 10.03.2018  –  17 Beiträge
Umtausch kd-65a1 gegen LG ?
Hawk0772 am 19.02.2018  –  Letzte Antwort am 18.03.2018  –  25 Beiträge
Kd-65a1 erkennt kein hdr bei Youtube
Hawk0772 am 18.02.2018  –  Letzte Antwort am 19.02.2018  –  2 Beiträge
Gibt es tadellose/fehlerfreie KD-65A1?
Bibo84 am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 29.11.2017  –  3 Beiträge
Quickie Hilfe Thread für Sony KD-65A1 Problembeseitigung und Fragen zum A1
SvenBa am 31.10.2017  –  Letzte Antwort am 01.11.2017  –  5 Beiträge
Sony A1 + Oppo 203 HDR Qualität?
mr.sarge am 11.12.2017  –  Letzte Antwort am 16.12.2017  –  3 Beiträge
ARC und träger Lautstärkeregler
Lackprofi am 08.02.2018  –  Letzte Antwort am 09.02.2018  –  4 Beiträge
Dolby Vision 😡
Inscape am 05.04.2018  –  Letzte Antwort am 20.04.2018  –  32 Beiträge
Sony´s OLED-Zukunft
celle am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  109 Beiträge
Sony Bravia A1 Firmwareupdates
Riko86 am 11.06.2017  –  Letzte Antwort am 13.11.2017  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2017
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.389 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedTon1906
  • Gesamtzahl an Themen1.404.440
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.745.508

Hersteller in diesem Thread Widget schließen