Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kabel Abstandshalter od...???

+A -A
Autor
Beitrag
micha442
Stammgast
#1 erstellt: 07. Apr 2006, 16:55
Hallo,

hat jemand von euch einen Tipp, wie ich meine zahlreichen Verbindungskabel voneinander auf Abstand halten kann???

Falls möglich keine kompletten Kabelschläuche, die ich dann über meine Kabel schieben soll. Ich stelle mir stattdessen eher so was in Richtung aus Kunststoff, 5cm länge in etwa, und an beiden Enden, kann man jeweils ein Kabel befestigen, und sie so auf Abstand halten…wäre sehr dankbar, wenn jemand eine Idee hätte.
Grüsse,

Michael


[Beitrag von micha442 am 07. Apr 2006, 16:56 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2006, 18:00
Hi!
Finde das zwar sinnfrei.
Aber man könnte Rohrleitungsisolierschaumstoff nehmen.
Kann man zuschneiden und schlitzen.


[Beitrag von Jazzy am 07. Apr 2006, 18:00 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2006, 18:07
Hast du Probleme mit hörbaren Einstreuungen?
Oder einfach nur zuviel Zeit und Platz?
--->
micha442
Stammgast
#4 erstellt: 07. Apr 2006, 22:55
...ich habe zuwenig Platz, und deshalb das Problem das Lautsprecherkabel mit NF-Kabel z.B. Störungen hervorrufen KÖNNEN...ist allgemein auch bekannt, und das möchte ich halt vermeiden.
Mit den Kabeldistanzhaltern, oder wie die auch heissen, hat da jemand Ahnung, wo es sowas gibt ??


[Beitrag von micha442 am 07. Apr 2006, 22:56 bearbeitet]
Janophibu
Stammgast
#5 erstellt: 08. Apr 2006, 05:29
Probier es mal unter Bürobedarf. Es gibt für die Montage unter Schreibtischen so Kabelhalter. Ich hatte mal einen gesehen, der hatte tatsächlich Klemmvorrichtungen für einzelne Kabel im Abstand ca. 1,5 cm zueinander.
Class_B
Inventar
#6 erstellt: 08. Apr 2006, 05:48
Ich glaube ich habe so etwas mal im Konrad-Katalog gesehen.
technicsteufel
Inventar
#7 erstellt: 08. Apr 2006, 05:50
Die Weibsleute haben doch so Zehenabstandshalter wenn sie ihre Fußnägel lackieren.
Die sind aus Schaumstoff und es passen immer fünf Kabel getrennt von einander rein.
Sollte funktionieren.
Eventuell noch Kabelbinder zu Hilfe nehmen, weil die Kabel vielleicht dünner wie die Zehen sind.

Gruß Rolf
micha442
Stammgast
#8 erstellt: 08. Apr 2006, 11:49
Vielen Dank für die netten Vorschläge...
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 08. Apr 2006, 13:34
Wenn du die Kabel sauber parallel zueinander legst ist das von den Einstreuungen potentiell schlechter als wenn sie wild durcheinander laufen.
micha442
Stammgast
#10 erstellt: 08. Apr 2006, 17:42
...die liegen wild herum, sollen sie ja, ich will nur die Auflagefläche vermeiden, und die Kabel auf Abstand halten...
@tontom
habe bei Conrad nichts gefunden...wie heissen die Dinger genau ?? Abstandshalter...?? weiss das jemand ??
Jazzy
Inventar
#11 erstellt: 08. Apr 2006, 17:42
Hi!
Das denke ich auch.
micha442
Stammgast
#12 erstellt: 10. Apr 2006, 01:01
Hallo,
ich habe bei Bürobedarf oder Conrad.de nichts gefunden, hat sonst noch jemand eine Idee...??
Ich habe die Dinger schon irgendwo gesehen, ich weiss aber auch nicht mehr die genaue Bezeichnung, sonst wäre das Suchen einfacher...vielleicht kann doch noch jemand helfen
dertelekomiker
Inventar
#13 erstellt: 10. Apr 2006, 07:09
Wie wäre es damit?




Spaß beiseite. Sog. Kabelbrücken könnten die Lösung für Dich sein. Sind eigentlich dafür gedacht, Kabel zu schützen, die quer durch einen Raum laufen, man könnte sie aber z.B. auch an die Fußleiste kleben. Die sind innen in mehrere Schienen für die verschiedenen Kabel unterteilt. Hier mal ein Beispiel:

lordpingu
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Apr 2006, 08:29
Hi,

also die "Kabelabstandshalter" fürs Büro werden meist unter dem Hauptbegriff Kabelschellen geführt, fals du sowas suchst


http://www.viking.de...0&N=2%2038039&PR=Q83


http://www.com-tra.d...d_Kabelschellen.html

Gruß LordPingu


[Beitrag von lordpingu am 10. Apr 2006, 08:31 bearbeitet]
Dualese
Inventar
#15 erstellt: 10. Apr 2006, 09:28
@dertelekomiker & @lordpingu...

Manchmal muss man sich ja wirklich an den Kopf schlagen um den "Tunnelblick" wegzuschieben ... einwandfreie Empfehlungen von Euch Beiden, bin schon fast dabei meine "blöden" Polyprop-Spiralen zu entsorgen

ALLERDINGS... ist der Tip vom teuflischen Technic´ser ... auch nicht von schlechten Eltern !

technicsteufel schrieb:
Die Weibsleute haben doch so Zehenabstandshalter wenn sie ihre Fußnägel lackieren.
Die sind aus Schaumstoff und es passen immer fünf Kabel getrennt von einander rein.

Ganz konsequent zu Ende gedacht würde das quasi bedeuten, da sitzt Heidi Klum mit ihren Klum(p)füßchen leicht nackisch auf dem Teppich vor meinem Rack und balanciert meine Katjes LS-Kabel zwischen ihren Zehen... Hmmmm ... irgendwie auch ´ne Lösung, oder

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
Jazzy
Inventar
#16 erstellt: 10. Apr 2006, 09:51
Hi!
Hee,dualese,du Kabelfußerotiker!
micha442
Stammgast
#17 erstellt: 10. Apr 2006, 23:15

lordpingu schrieb:
Hi,

also die "Kabelabstandshalter" fürs Büro werden meist unter dem Hauptbegriff Kabelschellen geführt, fals du sowas suchst


http://www.viking.de...0&N=2%2038039&PR=Q83


http://www.com-tra.d...d_Kabelschellen.html

Gruß LordPingu

DANKE, das kommt der Sache schon näher...
technicsteufel
Inventar
#18 erstellt: 11. Apr 2006, 19:54

micha442 schrieb:
...DANKE, das kommt der Sache schon näher... :.


Also nicht die Variante Heidi Klum?
-goldfield-
Inventar
#19 erstellt: 11. Apr 2006, 20:13

Ganz konsequent zu Ende gedacht würde das quasi bedeuten, da sitzt Heidi Klum mit ihren Klum(p)füßchen leicht nackisch auf dem Teppich vor meinem Rack und balanciert meine Katjes LS-Kabel zwischen ihren Zehen..


Trotzdem würde ich dann sicherheitshalber noch zwei voneinander getrennte Kabelstränge bilden, und diese in möglichst weitem Abstand voneinander verlegen.' '
micha442
Stammgast
#20 erstellt: 11. Apr 2006, 20:22
Nein, sehr wahrscheinlich nicht...werde die Plastikschellen auf dem zweiten Bild benutzen...
Schließe nächste Woche den Humax an, und werde dort wo die Kabel aufeinander treffen, und es sich nicht vermeiden läßt sie anders zu legen, mit den Kabelschellen auf Distanz zu halten.
Dass, das nicht hörbar am Klang was ändert ist mir auch klar, es geht darum, dass man in der Menge, wie z.B. Austauschen der geamten Kabel, wie Lautsprecherkabel, NF-Kabel, Chinch ect., Stromkabel mit Netzleisten, Anschluss mit Bi-Amping ect., insgesamt einen hörbar besseren Klang hat...ist meine Meinung und Erfahrung!
Was die meiste Klangsteigerung macht (außer Bi-Amping), ist halt schwer zu sagen, die Summe machts halt...in diesem Sinne, frohe Ostern, bis in einer Woche...
Grüsse,
Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel?
ocu73 am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  8 Beiträge
4mm² ls-kabel
fjmi am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  24 Beiträge
Kopfhörer wahlweise Kabellos / Kabel
Gioo am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  4 Beiträge
LS-Kabel
Halvar am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  8 Beiträge
Chinch und LS Kabel
DOMino_666 am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  3 Beiträge
Welches Kabel?
Nacks am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  4 Beiträge
Tipp für versilbertes LS-Kabel
Ruddl am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  3 Beiträge
Kabel
yeti71 am 05.09.2013  –  Letzte Antwort am 06.09.2013  –  12 Beiträge
Lautsprecher Kabel
Speedy80 am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  13 Beiträge
Jukebox PTX7EG von Panasonic - was davon halten?
Ebinet am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedChris.K88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.395
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.644