Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS Kabel selber machen?

+A -A
Autor
Beitrag
aloitoc
Inventar
#1 erstellt: 13. Jan 2007, 11:22
hallo,

ich bin gerade durch ein "hitzigen" Kableklangthread durch und suche daher hier ein paar Empfehlungen der "üblichen Verdächtigen".

Ich habe ein relativ teures LS Kabel T&A Speaker Eight in Bi-Wi Ausführung (mit dem starken verdacht dass sich unter dem"Blendermantel" ein einfaches Stromkabel befindet).

Durch Anlagenumstellung ist dieses mit 2,5m Länge einfach zu lang und ringelt sich optisch unschön hinter den LS.
Ich möchte daher ein Kabel mit max 1,5m Länge.

Bevor ich jetzt hergehe und mir sündhaft teure Kimber, Fadel oder wasauchimmer Kabel im 4stelligen Bereich suche, dachte ich mir jemand hätte einen Tip ähnlich "nimm ein RG59 mit Neutrik Steckern" um so ein Kabel günstig selbst zu erstellen.
Der Konfektionierung und des Lötens bin ich mächtig.

Bi-Wi ist leider Pflicht da ich die original Brücken zu meinem Terminal nicht mehr habe (wenn mir jemand seine WBT Brücken schenken oder günstig veräussern will bin iach auch nicht böse).

Danke im Vorab für die Tips
d2mac
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jan 2007, 11:31
BiggWorm
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jan 2007, 12:24
hi,

du könntest das kabel doch kürzen, wenn du löten kannst.

wenn du generell ein neues kabel suchst, schreib mal deine komponenten auf und was du evtl verbessern möchtest am klang.
gibt es einen bereich den du weiter hervorheben willst oder vielleicht unterdrücken willst (scharfe höhen ect.) ??
wie viel darfs den kosten (schätze mal du willst meterware?)

solls denn wieder bi-wiring sein? ansonsten könntest du auch ein stück vom kabel als brücke nehmen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 13. Jan 2007, 12:31
Moin, Moin

kauf dir ein einfaches aber solides Kabel wie z.B. das Sommer Orbit 2,5, welches selbst von Kabelfetischisten als gutes Kabel akzeptiert wird. Dazu von Onkel Ebay ein paar Bananas und Gabelschuhe.

Aus etwa 10-20 cm Kabelenden und den Gabelschuhen baust Du dir Kabelbrücken. Der Rest dürfte klar sein. Mehr braucht es nicht.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 13. Jan 2007, 12:31 bearbeitet]
aloitoc
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2007, 13:02
ich les so oft sommer kabel hier, sind die von Oehlbach gleichwertig oder einfach nur wegen des höheren Preises nicht so populär?
BiggWorm
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jan 2007, 13:24
Sommer kabel sind schon ordentlich. aber hören geht über studieren.
welches kabel für dich funktioniert hängt von der kette ab. oft nützen neue kabel nicht (viel). es sind eher nur nuancen. ums probieren wirst du nicht rumm kommen. wir können dir nur tipps geben was du dir vielleicht mal anhören solltest.


gruß
seb
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2007, 13:28
Hallo,

rein technisch reichen sogar einfachste und billigste Strippen aus dem Baumarkt.

Ob es zwischen der einzelnen Kabeln klangliche Unterschiede gibt, soll jeder für sich selbst rausbekommen. Ich sage es gibt keine.

LS-Kabel von Sommer zeichnen sich für mich nur durch die Farbgebung aus. Die Oehlbach Standartkabel, die nicht teurer sind, sehen optisch nicht anders aus als billige Baumarktstrippen. Es gibt noch andere hübsch gestaltete Kabel bis etwa 10 Euro/m. Alles was über diesen Preis hinausgeht ist für mich Beutelschneiderei.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 13. Jan 2007, 13:29 bearbeitet]
aloitoc
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2007, 13:28
Das Kabel kürzen möchte ich nicht, bekomme bei der Bucht sicher noch einen Haufen Geld dafür.

Über kabelklang möchte ich mich an dieser Stelle nicht unterhalten, aber wenn Du Dich druaf einlassen willst:
Meine kette ist in den Höhen zu "scharf" was ich auf den Ringradiator als HT schiebe. Der Rest kommt aus Berlin :-D
BiggWorm
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jan 2007, 14:48
Berlin, verstehe.
da kommen ja ab einer bestimmten klasse nur zwei in frage. wenn die berliner mit nem B anfangen, kann es es auch mit der kombination mit dem ringradiator zusammen hängen. die mit dem B sind manchmal etwas kritisch.

nun gut. Audioquest, MIT, Audioplan, evtl. Fadel, Transparent

die solltest du mal hören.
besonders Audioquest.


Gruß
Seb.
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 13. Jan 2007, 14:49
Hallo,

nö, auf eine unnütze Kabeldepatte hab ich keine Lust. Bei den von mir empfohlenen Sommerkabel handelt es sich um unkonfektionierte Meterware. Selbst wenn du sie konfektionierst glaube ich kaum, dass dafür richtg Kohle bekommst.

Gruß
Bärchen
aloitoc
Inventar
#11 erstellt: 14. Jan 2007, 10:20

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,
Es gibt noch andere hübsch gestaltete Kabel bis etwa 10 Euro/m. Alles was über diesen Preis hinausgeht ist für mich Beutelschneiderei.
Bärchen


Welche wären das? Bei 3m Kabellänge gesamt kommt es auf einen 10er nicht an.
aloitoc
Inventar
#12 erstellt: 14. Jan 2007, 10:36

BiggWorm schrieb:
Berlin, verstehe.
da kommen ja ab einer bestimmten klasse nur zwei in frage. wenn die berliner mit nem B anfangen, kann es es auch mit der kombination mit dem ringradiator zusammen hängen. die mit dem B sind manchmal etwas kritisch.

nun gut. Audioquest, MIT, Audioplan, evtl. Fadel, Transparent

die solltest du mal hören.
besonders Audioquest.


Gruß
Seb.



eigentlich gings ja um's selber machen
Auf die Hersteller bin ich auch schon gekommen, aber die Palette durchzuhören müsste ich mehrere Händler abklappern.
Was Audioquest mit seinen Batterien udn MIT mit seinen Kästchen anstellt ist mir dubios.

Aber wenn Du einen Tip für meine "B-Ware" hast würde es nich schon interessieren
BiggWorm
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jan 2007, 11:22
hier mal ein limk

Klick

unter meterware kannst du dich mal umgucken. von der auswahl würd ich mir mal die audioplans anschauen.

gruß
seb
aloitoc
Inventar
#14 erstellt: 14. Jan 2007, 11:27
kenn ich!

Du hattest oben von explizit zwei geschrieben.
Sag mal
BiggWorm
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jan 2007, 11:31

aloitoc schrieb:
Du hattest oben von explizit zwei geschrieben.
Sag mal




sorry, weiß gerade nicht was du meinst
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 14. Jan 2007, 11:35
Hallo,

ich denke da an das Sommer Chronos oder das Oehlbach Twinmix. Preiswerter und für die, welche auf a auf Silberlook stehen oder sich im Bi-Wiring Kabelsalat ersparen wollen gibt es bei Conrad die bekannte Lapp Oelflex Steuerleitung (geschirmt) Art: 600063 und 601930

Gruß
Bärchen
aloitoc
Inventar
#17 erstellt: 14. Jan 2007, 11:55

BiggWorm schrieb:

aloitoc schrieb:
Du hattest oben von explizit zwei geschrieben.
Sag mal




sorry, weiß gerade nicht was du meinst :(


sorry, hatte mich "verlesen", Du hast zwischen M-Geräten und B-Ware unterschieden
Hifi-Tom
Inventar
#18 erstellt: 14. Jan 2007, 12:40

ich bin gerade durch ein "hitzigen" Kableklangthread durch und suche daher hier ein paar Empfehlungen der "üblichen Verdächtigen".


Ja, bei Kabeln wie bei vielem anderen hier im Hifi-Forum geht es leider immer sehr hitzig zu, da stehen einem die eigenen Überzeugungen sehr oft im Weg.


Der Konfektionierung und des Lötens bin ich mächtig. Bi-Wi ist leider Pflicht da ich die original Brücken zu meinem Terminal nicht mehr habe (wenn mir jemand seine WBT Brücken schenken oder günstig veräussern will bin ich auch nicht böse).


Brückem kannst Du Dir doch ganz leicht selber machen, wenn Du das entsprechende Kabel in Meterware bestellst u. einfach 10 od. 20 cm mehr Kabel bestellst. das zwickst Du dann ab u isolierst die Enden ab ca. 0,8 cm u. verwendest es als Brücke, indem Du es direkt an die entsprechenden Terminals anklemmst. In meinen Augen eh die bessere Lösung als die meisten dünnen u. minderwertigen Blechbrücken, die bei den Boxen mit dabei sind. Natürlich kannst Du Dir die selbst gemachten Kabelbrücken auch mit Gabelschuhen od. Bananas konfektionieren.
Du bist also nicht zwingend auf Bi-Wiring festgelegt. Du schriebst in einem Beitrag daß Dir die Höhen etwas zu scharf, spitz sind. Ich würde Dir daher das Eclipse SPQ 240 in 4.0 qmm von Sommer Cable empfehlen, das es als Meterware zu kaufen gibt, bei Deiner Länge kostet Dich das knapp 20 Euro. Das schon empfohlene Orbit von Sommer ist auch sehr gut, allerdings ein wenig spritziger u. direkter, während das Eclipse im Hochtohnbereich ein wenigs sanfter, seidiger ist. Da ich die Kabel ja führe u. da habe, konnte sie untereinander an der selben Kette vergleichen. Alternativ zum Eclipse wäre noch das Magellan SPK in 2,5 qmm zu empfeheln. Du mußt die Kabel auch nicht zwingend konfektionieren, abisolieren u. direkt anklemmen geht genauso. Nur werden die blanken Kupferenden irgendwann anfangen zu oxidieren, das ist bei Verwendung von Steckern besser. Wenn man allerdings aufpaßt u. die blanken Enden nicht mit den Fingern anlangt u. so kurz hält, daß sie in den vergoldeten Anschlußterminals nicht überstehen, geht das recht gut, allerding sollte dann auch der Verstärker vernünftige Kabelklemmen aufweisen. Als Stecker würde ich die aufspreizbaren Bananenstecker von Hicon, die auch von Sommer vertrieben werden, empfehlen. Ich würde mir zum testen nur Meterware ( Single ) bestellen, wenn es dann Bi-Wiring sein soll u. Dir das Kabel gefällt, kannst Du Dir ja das gleiche nochmal bestellen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS Kabel ?
Chris2003 am 22.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.08.2003  –  12 Beiträge
LS-Kabel
Halvar am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  8 Beiträge
LS Kabel
daztro am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  7 Beiträge
LS-Kabel, NF-Kabel für 200 Euro noch seriös?
johem am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  10 Beiträge
Gute LS-Kabel
danman am 24.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  4 Beiträge
Warum LS-Kabel konfektionieren?
ralmicha am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  3 Beiträge
Welches (Mediamarkt?) LS-Kabel?
Imothep am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  9 Beiträge
LS-Kabel Silver Signature
tomt607 am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  3 Beiträge
4mm² ls-kabel
fjmi am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  24 Beiträge
Monitor LS - Kabel
am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedIlikebigboost_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.675
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.791