Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 Welchen Sub ?

+A -A
Autor
Beitrag
CaptainBlaubaer
Stammgast
#1 erstellt: 13. Apr 2011, 22:17
Hallo Zusammen,

ich wollte mal fragen welcher Sub euch so anspricht.
Ich suche nun schon länger eine neue "Stereo"-Anlage für mein Zimmer.
Bisher habe ich nur Standlautsprecher getestet und bin auch zufrieden gewesen, doch wollte ich nun mal testen wie sich 2 Kompaktboxen mit einem Subwoofer so machen (vorallem aus Platzgründen)

Als Kompaktboxen würde ich die Heco Celan xt 301 in betracht ziehen und als Sub hatte ich den Heco Celan 38A gedacht, der ja nicht schlecht sein soll, aber auch 729€ kostet ...

Mein Budget hatte ich eig auf 1000€ angesetzt und würde auch dieses gerne nicht übersteigen.

Nun an euch meine Frage könnt ihr mir dieses System empfehlen oder andere vorschlagen?
Was ist von dem XTZ Subwoofer zu halten?, habe bisher nen guten Eindruck vom lesen erhalten.

Danke euch schonmal !

Gruß


[Beitrag von CaptainBlaubaer am 13. Apr 2011, 22:18 bearbeitet]
Morgan06
Stammgast
#2 erstellt: 13. Apr 2011, 22:45
Wo liegt denn das Haupteinsatzgebiet der zukünftigen LS? Musik und/oder Film? Soll der Sub auch bei Musik mitspielen?

Was für ein Verstärker/Receiver steht zur Verfügung? Gibt es da einen Sub-Ausgang?


[Beitrag von Morgan06 am 13. Apr 2011, 22:49 bearbeitet]
CaptainBlaubaer
Stammgast
#3 erstellt: 14. Apr 2011, 12:59
Ich werde zu 80% über die Lautsprecher Musik hören und zu 20% Filme.
Ab und zu werde ich auch ein paar Spiele darüber hören.

Zur Verfügung hätte ich den Yamaha Ax590 und den Panasonic Sa He90, wobei ich wohl den Yamah als Verstärker nutzen werde.
Bei dem Sub ausgang bin ich mir grade garnicht sicher, werde ich nachher nochmal einen blick drauf werfen
Morgan06
Stammgast
#4 erstellt: 14. Apr 2011, 22:22
Also ich denke die meisten User hier würden bei 80% Musik eher Standlautsprecher empfehlen ohne Sub. Da Du ja schon viel bei Heco geschaut hast, würden da bei dem Budget die Celan 800 sehr gut passen. Im Bassbereich sind die auch so gut aufgestellt, dass Du eigentlich keinen Sub mehr brauchst bei 20% Film/Gaming.

Was das 2.1-System angeht: Dein AMP hat glaube ich einen Pre-Out. Das wäre schonmal ein guter Anfang. Da aber dort das volle Frequenzspektrum anliegt, sollte der in Frage kommende Sub auf jeden Fall die Möglichkeit haben, die Übergangs/Trennfrequenz einzustellen, da der AMP nicht für Sub-Betrieb ausgelegt ist.

Ausserdem wäre in der Anleitung oder durch Test zu prüfen, ob der AMP auch bei Nutzung der Pre-Outs noch die Lautsprecheranschlüsse beliefert.

Bei der Auswahl selbst kann ich leider nur Allgemeinplätze anbieten: bei Musik braucht ein Sub in der Regel keine riesige Membranfläche, da kommt es eher auf die Schnelligkeit an. Gibt natürlich auch Ausnahmen aber generell kann man sagen, das je größer das Chassis, desto langsamer agiert der Sub. Das ist zwar für Heimkino meist von Vorteil (untere Grenzfrequenz und Pegelreserven) aber bei Musik kann es manchmal zu langsam sein. Die Bässe sind dann nicht ganz so präzise und verschwimmen teilweise ein bisschen.

Mit einem Sub hast Du dann auch noch eher mit Raummoden zutun und den Sub in Deinem Raum ideal an die Kompakt LS anzupassen von der Frequenz her ist nicht ganz so einfach. Bei Stand-LS ist die Abstimmung ja schon von Werk aus vorhanden, da der gesamte Ton aus der gleichen Box kommt.

Wie wolltest Du die XT 301 denn aufstellen? Regal?


[Beitrag von Morgan06 am 14. Apr 2011, 22:27 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#5 erstellt: 14. Apr 2011, 22:32
Hey




bei Musik braucht ein Sub in der Regel keine riesige Membranfläche, da kommt es eher auf die Schnelligkeit an. Gibt natürlich auch Ausnahmen aber generell kann man sagen, das je größer das Chassis, desto langsamer agiert der Sub. Das ist zwar für Heimkino meist von Vorteil (untere Grenzfrequenz und Pegelreserven) aber bei Musik kann es manchmal zu langsam sein. Die Bässe sind dann nicht ganz so präzise und verschwimmen teilweise ein bisschen.


Das stimmt so nicht, die "Schnelligkeit" mit der sich die Membran bewegt ist durch die obere Grenzfrequenz vorgegeben.
Ein 20" Sub schwingt bei 40Hz genauso schnell wie ein 8" Sub.
Ein schwereres Chassis wird idR zudem durch einen adäquaten Antrieb kompensiert.

Warum ein Subwoofer "langsam" wirkt kann von der Gruppenlaufzeit abhängen, falls diese sehr groß ist hinkt der Bass hinterher und natürlich auch in Abhängigkeit von der Übertragungsfunktion des Raums. Außerdem könnte evtl. unsauberes Ausschwingen der "präzisen" Basswiedergabe abträglich sein.

Und Probleme mit Raummoden kannst du dir genauso mit Standlautsprechern einhandeln, falls diese unter der Prämisse eines einigermaßen tauglichen Stereodreiecks ungünstig positioniert werden müssen.

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 14. Apr 2011, 22:38 bearbeitet]
CaptainBlaubaer
Stammgast
#6 erstellt: 15. Apr 2011, 14:44
Habe die Celan 800 grade Versandfetig gemacht
Sind auch bei Standlautsprechern bis 1000€ meine Favoriten doch sind das schon ziemliche Leuchttürme

Habe mir ja die Variante mit den Kompaktlautsprechern hauptsächlich aus Platzgründen gedacht.

Am Anfang würde ich die xt 301 auf Gummimatten ins Regalstellen, würde aber mir irgendwann Standbeine zulegen da ich dieses System zu einem 5.1 System ausbauen mag...
Das wird aber frühestens nächstes Jahr starten, da ich im Winter erst umziehe.
Ich würde dann auch den Bass aus den Kompaktboxen rausnehmen bzw. runterregeln und den Großteil über den Sub laufen laussen.
Das mit der Reglung von Übergangs/Trennfrequenz hat der XTZ, wenn ich mich nicht irre.

Der von Heco hat eine 380mm Membran soll dennoch gut zum hören von Musik sein (laut erfahrungsberichten), doch verfügt dieser über keine weiteren Regler...
Hatte gehofft da beide Teile ja aus der Celan Reihe stammen, dass diese auch besser auf einander abgestimmt sind, als ein Sub einer anderen Marke bzw Reihe...

Danke euch
Tricoboleros
Inventar
#7 erstellt: 15. Apr 2011, 18:17
Hi,

falls du Nachbarn hast, würde ich versuchen einen Sub zu holen, der per FB steuerbar ist. Bei Film gibt es so brachiale Gewitter, dass es da schon mal Sinn macht den Bass schnell abzuregeln.

Der XTZ wird hier im Forum sehr gelobt im Heimkinobetrieb, soll aber etwas schwächeln wenn es um reinen Musikgenuß geht.
Chohy
Inventar
#8 erstellt: 15. Apr 2011, 18:21

Der XTZ wird hier im Forum sehr gelobt im Heimkinobetrieb, soll aber etwas schwächeln wenn es um reinen Musikgenuß geht.


Eher andersherum, manchen ist er zu schwachbrüstig füs Heimkino, kommt mit Musik hingegen rel. gut zurecht...

Bei Nachbarn würd ich einfach bei entsprechenden Stellen leiser machen am Amp... Ein Sub mit FB schränkt die Auswahl imho unnötig ein

gruß chohy
Tricoboleros
Inventar
#9 erstellt: 15. Apr 2011, 18:32
Das ist sicherlich einfach Gewöhnungssache. Ich persönlich würde es bevorzugen den Sub runterzuregeln damit nicht die Dialoge zu leise werden.

Ansonsten würde ich aus optischen Gründen einen passenden Heco einsetzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen 2.1 Stereo Verstärker/Receiver?
AppleUser95 am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  3 Beiträge
Nubert nuBox 311 + welchen Sub?
RangerxD am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  4 Beiträge
2.1 System, brauche nun den richtigen Verstärker nur welchen?
Dj_Arrow am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 31.05.2011  –  11 Beiträge
welchen sub???
xavier_222 am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 19.05.2003  –  15 Beiträge
Welchen Sub?!
MASTERERS am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  2 Beiträge
Welchen Sub?
N0Body am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  5 Beiträge
Magnat 2.1 System?
Buntstift<3 am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  2 Beiträge
Subwoofer für 2.1 Anlage
Crowd3r am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 19.11.2015  –  3 Beiträge
kaufberatung sub 2.1
pply88 am 05.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  2 Beiträge
Welchen Receiver/Boxen für 2.1-System
rkuehne am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Panasonic
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedLambo22
  • Gesamtzahl an Themen1.344.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.303