AEG

+A -A
Autor
Beitrag
cord
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mai 2003, 18:52
Hi Leute,
bräuchte mal euren rat.
bin schüler und will mir ne preisgünstige anlage zulegen.
jetzt hab ich die AEG MC 500 bei ebay gesehen und will nun wissen ob das ding auch gescheit ist.
was sagt ihr zu der anlage?
hier der link:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=19631&item=3327519531&rd=1


wäre froh wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

cya
cord
xavier_222
Stammgast
#2 erstellt: 23. Mai 2003, 19:27
hi

sage erstmal was du so anlegen willst??
cord
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Mai 2003, 19:34
also mehr als 100 euro nicht wenn ich ehrlich bin.
125 wären gerade noch so akzeptabel...

was sagst du zu der AEG MC 500?

thanx
DrNice
Inventar
#4 erstellt: 23. Mai 2003, 19:34
AEG is schon lange nich mehr das AEG, von dem du denkst, dass es das sei ;-) Unterhaltungselektronik von AEG läuft seit der Übernahme von Telefuken unter dem Telefunken-Label (1967). In den 90ern wurde die AEG von Daimler-Chrysler geschluckt und jetzt existiert nur noch der Name, der an diverse Fremdfirmen weitergegeben wird um (ich will jetzt nicht "minderwertig" sagen) deren Produkte mit dem Logo aufzuwerten, das wohl jeder Deutsche irgendwann irgendwo mal gesehen hat. [url]http://www.aeg.de/[url]
cord
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Mai 2003, 19:37
sollte ich also die finger davon lassen?

habt ihr ein paar alternativen?
cord
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Mai 2003, 19:46
...halt ein paar andere anlagen die ihe mir empfehlen könnt.
!ceBear
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mai 2003, 19:56
Schau dich mal nach Technics Kompakanlagen um, die sind übelst gut für ihr Geld, nur für 125€ wir es schwer was zu finden.

Gruß !ce
cord
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Mai 2003, 19:58
und die AEG is nix?
ich find das ding sieht halt echt geil aus...
EWU
Inventar
#9 erstellt: 23. Mai 2003, 22:45
also, falsch machen, kannst Du nichts für den Preis.Wenn Du jetzt gar nichts zum Musikhören hast, und dann die AEG Anlage, dann hast Du was gewonnen.
stadtbusjack
Inventar
#10 erstellt: 24. Mai 2003, 09:22
Ich würde auch bei den Anlagen im 100€ Bereich nicht zu Herstellern wie AEG gehen, sondern trotz des geringen Preises zu eher etablierten Hifi-Herstellern. Von Panasonic gibt es meines Wissens auch Anlagen in der Preisklasse, die meiner Erfahrung nach besser als AEG o.ä. klingen. Aber viel darfst du für 100€ natürlich trotzdem nicht erwarten!
cord
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Mai 2003, 10:49
ja klar zuviel kann ich nicht erwarten das weiß ich aber das ding hat 300 watt.
ziemlich viel bei mini anlagen oder?

könnt ihr mir sagen was der preis der mc 500 in dem link zu beduten hat????

http://www.tm-marketing.de/Preisvergleiche/AEG_MC_500/aeg_mc_500.html


thanx
stadtbusjack
Inventar
#12 erstellt: 24. Mai 2003, 11:03
Also 1.: Der Preis ist totaler Schwachsinn. Entweder es ist ein Fehler oder die wollen dich über den Tisch ziehen!

2.: Das Ding hat 300W PMPO. Die PMPO Leisting hat aber überhaupt nichts zu sagen. Sieh dich nach Sinus-, RMS- oder DIN-leistungen um.
cord
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Mai 2003, 11:12
okay....
könnt ihr mir eine anlage für den preis den ich angeboten habe empfehlen?
ich suche schon die ganze zeit und finde einfach nüscht...
cord
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Mai 2003, 11:14
was sagt ihr dazu?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3024765943&category=4786
DrNice
Inventar
#15 erstellt: 24. Mai 2003, 11:36
Ich kann dir diese Anlage empfehlen: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3328130855&category=22499

Die hab ich selber (siehe Profil) und geht bei Ebay meistens günstig weg, obwohl sie damals (ca. 1986) nicht zu den billigsten gehörte:
Die einzelnen Geräte sind solide verarbeitet und entsprechend schwer; der Verstärker hat einen sehr guten MM-Eingang für Plattenspieler und bietet die Möglichkeit, Equalizer komfortabel über die Monitor-Taste einuzuschleifen. Trotz der geringen Maße (35 cm breit) hat das Ding nen ganz schönen "WUMMS" - mit den richtigen Lautsprechern sogar in einer guten Klangquali ;-) Der Tuner hat 19 Senderspeicher (Eigentlich mehr als ausreichend) und Grundig-Typische Empfangseigenschaften - super Trennschärfe; außerdem zieht das Teil selbst schwache Sender in guter Qualität aus dem Äther.
Der CD-Player ist eigentlich nichts besonderes - außer, dass er gebrannte CDs abspielt und eine grüne Voodoo-Lampe über der CD hat, die man durch die transparente Klappe sehen kann, gibt's darüber nichts zu sagen.
Kassette höre ich fast nie, aber mit dem Kassettendeck ist man mehr als gut bedient; das Teil bietet alle erdenklichen Funktionen - sogar Bandmarkierungen sind möglich! Außerdem hat es dolby B und C. Auf den Rest werde ich nicht eingehen weil das wohl den Rahmen sprengen würde...
Der Nachteil dieser Anlage ist, dass der Verstärker auf der Rückseite keine Euro-Steckdosen hat, um weitere Geräte, wie CD-Player oder Tuner anzuschließen - d.h. man braucht 4 Steckdosen (ne Steckerleiste wäre wohl angebracht *g*)
stadtbusjack
Inventar
#16 erstellt: 24. Mai 2003, 11:50
Ja, das scheint echt ne schöne Anlage zu sein, aber leider sind keine Boxen dabei, was den preis deutlich über die 125€ Grenze treiben drüfte...
cord
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Mai 2003, 12:50
danke für den tipp!

aber die anlage hat ja keine boxen und dann müsste ich auch npch dazu neue kaufen und das käme bestimmt sau teuer.

ich dachte auch an etwas mehr aktuelles

thanx
DrNice
Inventar
#18 erstellt: 24. Mai 2003, 12:52
stümmt auch wieder...
cord
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Mai 2003, 13:05
jetzt sind wir so weit wie am anfang

es wird doch eine micro anlage zu nem guten preis geben?

raaaah
cord
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Mai 2003, 14:49
was haltet ihr davon?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3327654626&category=27799
cord
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Mai 2003, 14:51
oder davon?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3328051281&category=27799
cord
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Mai 2003, 14:56
oder nun davon?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3327715340&category=27799


ICH DENKE DAS SIND DOCH GESCHEITE TEILE MIT GUTEN PREISEN ODER?
stadtbusjack
Inventar
#23 erstellt: 24. Mai 2003, 15:14
Also, wirklich tendieren würde ich zu keiner von denen. Die letzte hat zwar einen CD-Recorder, aber das sagt ja nichts über die Qualität aus. Ich halte aber insgesamt von diesen "Plastikanlagen" absolut gar nichts. Die sind dafür ausgelegt einen lauten Blubberbass zu bringen und das wars. Aber das musst du wissen, ob du nicht vielleicht doch etwas mehr ausgeben und dir was vernünftiges kaufen willst...
cord
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Mai 2003, 15:26
was haltet ihr denn von der Philips FW-P750?

thanx
cord
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Mai 2003, 22:10
was haltet ihr denn nun von der philips fw p 750?
die auktion läuft um 10.00 aus.
brauche dringend rat!

thanx
cr
Moderator
#26 erstellt: 24. Mai 2003, 22:19
Du mußt dir im klaren sein, ob du eine Stereoanlage oder einen Ghettoblaster willst. Inkl. LS wirst du auch 2nd Hand mit 100 Euro nicht übers Ghettoblaster-Plastikanlagen-Niveau rauskommen.
DrNice
Inventar
#27 erstellt: 25. Mai 2003, 01:08
Also ich würde mit billigem, silbrig schimmernden Plastik und einer Pisswarmen Bassreflexwolke, die lasziv im Raum hängt, nicht glücklich werden. Diese heute gängigen Epilepsie-Lichtorgeln (auch: Multifunktionsflüssigkristalleinzeigefelder) machen mich auch wahnsinnig. Aber das muss jeder selbst wissen. Außerdem sind die Leistungsangaben der Verstärker zumeist schöngerechnet...
Ich würde an deiner Stelle etwas mehr ausgeben. Dafür bekommst du
- ein langlebiges Produkt
- eine dezentere Optik (nicht dieses heute gängige Utopia-Design)
- eine anständige Verarbeitung
- und vor allem: einen wesentlich besseren Klang

Sieh dich mal bei den Gebrauchtgeräten um; da gibt's auch für ein kleineres Budget vernünfitge Geräte.
Aus Erfahrung weiß ich übrigens, dass diese Plastikanlagen gerne mal kaputtgehen - sie sind einfach nicht für die Ewigkeit gemacht, weil es "Trendanlagen" sind. Ein pfleglich behandeltes Gerät aus den 80ern kann problemlos eine gerade vom Band gelaufene Plastikanlage überleben.
Ich würde mir die Sache wirklich nochmal durch den Kopf gehen lassen. Zur Not machst du einfach einen Vergleich: Bein Blöd-Markt eine Philips oder JVC (die mit den prolligen Bassreflex-ofenrohren *schauder*) probehören und dann mal bei nem vernünftigen Hifi-Händler reinschauen. Ältere Geräte klingen u.U nicht viel anders als neue - eventuell sogar besser...
Dann kannste dich entscheiden. Gibt ja auch Leute, die den wattigen Bass mögen...
stadtbusjack
Inventar
#28 erstellt: 25. Mai 2003, 13:24
Ich stimme Dr.Nice in allen Punkten zu! Diese Plastikanlagen sind ziemlicher akustischer Schrott...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bräuchte mal euren rat!
Avarator am 17.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  43 Beiträge
AEG LB 4710 Lautsprecher aber welcher Verstärker?
seconds1 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  3 Beiträge
Ich möcht mir ne neue Kompaktanlage zulegen und brauch euren Rat (Teil 2)
kleener-punk am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  2 Beiträge
vertsärker für AEG LB 4710
GreeN_GulF am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  25 Beiträge
Lautsprecherkauf bräuchte euren Rat
Cybershooter am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  22 Beiträge
Schüler sucht passende Anlage
Richard_Strauss am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  84 Beiträge
AEG MC 4420 - Welche Komponente fehlt?
MoosB. am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  10 Beiträge
AEG Boxen bei Plus
jazzy_jeff am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  8 Beiträge
Sagt mal was ihr machen würdet.....
mentos am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  5 Beiträge
welches set ist das richtige
sikkl am 15.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedthaotrieuan
  • Gesamtzahl an Themen1.386.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.792

Hersteller in diesem Thread Widget schließen