Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Geschenk zum 60. Geburtstag

+A -A
Autor
Beitrag
Mr_Zebra
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Apr 2013, 23:28
Hallo zusammen,

ich suche diesmal nichts für mich, sondern ein Geschenk für meinen Vater zum 60. Geburtstag im August.

Und zwar hat er aus seiner Jugendzeit viele LPs und Tonbänder, die er sich sehr gerne mal wieder anhören würde. Seine Revox Tonbandmaschine aus frühen Tagen musste er irgendwann verkaufen, weshalb ich zuerst daran dachte mich danach als Geschenk umzuschauen.
Nach einem heutigen Gespräch mit ihm stellte sich jedoch heraus, dass ihm im Grunde alles fehlt um Musik genießen zu können, also auch Elementares wie Verstärker, Lautsprecher, usw. ..

Ich kenne mich im Stereobereich (darum geht es ihm ausschließlich) leider überhaupt nicht aus, da ich selber eher im Heimkinobereich angesiedelt bin, daher erbitte ich eure Hilfe.

Da Neuware doch etwas zu teuer für ein Geschenk wäre, bzw. man i.d.R. für gleiches Geld besseres Gebrauchtes kaufen kann, kommt dies wohl am ehesten in Frage.
Sein Wohnzimmer hat eine hohe Deckenhöhe und ist zu einem Wintergarten hin offen. Der Musikgeschmack ist querbeet, da er auch nicht alleiniger Nutzer der Anlage wäre. Denke eine eher neutrale Grundeinstellung würde daher am besten passen.

Budget möchte ich vorerst offen lassen, es sollte sich aber in einem, für einen Studenten, erschwinglichen Rahmen halten. Qualität nach Möglichkeit schon etwas über "einfach nur nebenbei beim saubermachen hören", da er seine alten Tonträger sicher auch mal in Ruhe genießen möchte.

Ein Paar Lautsprecher? Ein Verstärker? Womit sollte ich ihn sinnigerweise überraschen und welche Marken/Modelle würden sich bei der Gebrauchtsuche empfehlen?


Schon vorab Danke, für eure Mithilfe!
dialektik
Inventar
#2 erstellt: 01. Apr 2013, 23:35

Paar Lautsprecher? Ein Verstärker?

Nur mit denen kann er ja keine LPs noch Tonbänder (wenn die noch ok sind) hören.....
Also irgendwie bräuchte man ja schon die Vorstellung von einem max. Budget...
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 01. Apr 2013, 23:52
Wird nicht einfach. Gebrauchtware gibts nämlich auch viel Schrott..

Insgesamt wirste auch bei Gebrauchtgeräten um die 400-500€ rechnen müssen,
Mr_Zebra
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Apr 2013, 00:42
@dialektik Nur mit einer Tonbandmaschine oder einem LP-Spieler aber auch nicht oder? Da ich ihm nicht alles auf einmal schenken kann, soll es von mir einfach ein erster Glied der Kette sein, an dem er dann anknüpfen kann.

@Detektordeibel 400-500€ sind ok.
logicsound
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Apr 2013, 00:46
Kannst du dir das eventuell mit jemandem teilen, sodass du langsam und allmählich aufbauen kannst?

Gute Geräte haben auch gebraucht noch einen bestimmten Wert, eine kleine Revox-Tonbandmaschine z.B. findest du kaum unter ein paar hundert Euro gebraucht.
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 02. Apr 2013, 01:49
Ich würds mit ner Pianocraft 640 und nem Dual DTJ 301 probieren + elliptische Nadel dazu für 20€.

Infos dazu findest du über die Suchfunktion reichlich. Ist auch ne neutrale Geschichte.

Da haste alles neu und mit Garantie und Rückgaberecht. - und CD Player, Radiotuner etc. ist auch dabei. Klang der Lautsprecher reicht auch bis 25m² locker aus.... Gebrauchtware schön und gut, aber für nen runden Geburtstag soll das Zeug auch funktionieren, und gebrauchten Dreher kaufen ist nicht immer einfach. Gebrauchte Verstärker 20 Jahre und älter sind meist auch Kondensatoren und sonstwas durch und tickende Zeitbomben. "auf die schnelle" da schöne Geräte herbekommen zu guten Preisen ist auch nicht wirklich einfach.


Bandmaschine ist dann ne andere Geschichte. Würde ich erstmal außen vorlassen.
http://www.ebay.de/i...&hash=item2c6dbbdda1

Sony TC377 hab ich für 100er in der Bucht gerade gefunden. Das war mehr oder weniger das günstigste Evtl wäre es aber vernünftiger die Bänder von nem User hier digitalisieren zu lassen.

Vielleicht ist auch hier in der gebrauchtsektion etwas...

btw.

http://www.ebay.de/i...&hash=item257be3d062

Das alles auf die schnelle in der Kombi ist vielleicht nicht daneben... aber hier muss man ggf neue Nadel für den Plattenspieler einplanen, und die Bandmaschine braucht wohl überholung... - Mein "neuer" vorschlag hat zwar nicht das Flair, aber auf jeden fall weniger Frustrationspotential.


[Beitrag von Detektordeibel am 02. Apr 2013, 02:05 bearbeitet]
Mr_Zebra
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Apr 2013, 02:05
@Detektordeibel Hm, erstmal danke für die Mühe das rauszusuchen. Mit 25m² kommt man bei dem Wozi leider nicht ganz hin, eher >50m². Ich kann ihn morgen mal darum bitten mir grob die Maße durchzugeben. Auch hatte ich bei der ganzen Sache eher nicht an eine kleine Kompaktanlage gedacht, sondern schon eine Nummer größer. Den DTJ 301 werde ich mir aber schonmal merken.

"Auf die Schnelle" muss ja nicht unbedingt sein. Habe wie gesagt noch bis Mitte August Zeit etwas passendes zu finden. Mir scheint aber, dass ich mich wirklich auf nur eine Komponente beschränken muss, wenn die Qualität stimmen soll.


@logicsound Ich kann meine Geschwister fragen ob sie etwas beisteuern wollen, aber in den vierstelligen Bereich wird's dadurch wohl trotzdem nicht kommen. Die meisten Revox TB-Maschinen die ich so auf Anhieb im Netz finden konnte, lagen leider schon zw. 1.000-2.000€.


[Beitrag von Mr_Zebra am 02. Apr 2013, 02:05 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 02. Apr 2013, 14:55

Auch hatte ich bei der ganzen Sache eher nicht an eine kleine Kompaktanlage gedacht, sondern schon eine Nummer größer.


Was die Papierwerte angeht hat die mehr Power als das meiste "obere Mittelklasse" aus den 70ern oder auch viele heutige Einsteigerverstärker für bis 200€.


Mir scheint aber, dass ich mich wirklich auf nur eine Komponente beschränken muss, wenn die Qualität stimmen soll.


Bei viel Zeit und nach und nach kaufen kanns auch funktionieren.

Grob gesagt. Nen gebrauchten "Einsteigerverstärker" Full Size kann man ab 50€ schon gute Geräte bekommen. Meist "Consumerklasse" und schwarzes 80er Jahre japanplastik. Technics, Yamaha, Sony etc... Wenns mit Holz und Alu etc sein soll kommen da die Vintagefreaks und Sammler etc. und die Preise steigen für vergleichbare Geräte deutlich...

Plattenspieler bekommt man 70er Jahre Geräte um die 50-80€ oft in "brauchbarem" Zustand... z.B. alte Dual, Pioneer PL12 und so zeug. Technisch fortschrittlicher sind Direktantriebjapaner Ende 70er bis mitte 80er... 80-120€ bekommt man hier gute Geräte...hier hat man aber hohes Risiko von Transportschäden. - Entscheidend für den Klang bei Plattenspielern ist aber letztendlich der Tonabnehmer bzw. dessen Nadel.

Tonbandmaschinen für die großen 26,5cm Spulen gehen gebrauchte erst um die 100€ los... Ist also auch die Frage des Bandmaterials was da noch rumliegt. Wird wahrscheinlich das meiste 19cm sein? Da bekommt man vielleicht "Consumerklasse" in ner Auktion bissel preiswerter.

Lautsprecher. nun wenn im Nahfeld aufgestellt und gehört wird gehen auch kleinere Regallautsprecher. Zur Vollbeschallung und bei über 50m² sind Standlautsprecher aber wohl eher angesagt... Kleine kann man für nen 100er ca schon gute bekommen, sowohl neu als auch gebraucht... Standlautsprecher gehs eher 300-400€ überhaupt erst los. Unter 200€ eigentlich nur gebraucht oder "billigstsegment". Wobei man sowas gebraucht wegen Versand eher aus der Region kaufen muss, und im Alter sind oft Sicken ect noch defekt...
dialektik
Inventar
#9 erstellt: 02. Apr 2013, 16:14

Mr_Zebra (Beitrag #4) schrieb:
@dialektik Nur mit einer Tonbandmaschine oder einem LP-Spieler aber auch nicht oder? ;).

Doch, die gab es mit eingebauten Verstärkern+Lautsprechern

Nur aus einem Verstärker + Boxen kommt erst mal gar kein Ton.
Bei einer Kompaktanlage wäre dagegen wenigstens UKW+CD hörbar und man könnte eine Geburtstagsmusi vorspielen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche günstige Verstärker für Geschenk
check0 am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  9 Beiträge
Micro anlage für mutti zum geburtstag!
leoneisen am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  6 Beiträge
Alternative Teufel Ultima 60
Bernman am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  4 Beiträge
Ultima 60 zusätzlich zum Teufel Motiv 6 Set?
Ascian am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  32 Beiträge
Verstärker zu Infinity Reference 60
theCricket am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  10 Beiträge
Verstärker für Canton Karat M 60 DC
Bartholomeo am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  8 Beiträge
Teufel Ultima 60 - Welche Kabel brauche ich ?
nokialove am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  6 Beiträge
Renkforce HVA-6060 P für 60? empfehlenswert?
Kenny2011 am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  29 Beiträge
Yamaha AX-700 oder M-60 ?
sacredlife am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  12 Beiträge
Ultima 60, Victa700 oder Jamo S 606?
-KeeK- am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 95 )
  • Neuestes Mitgliedjulianusafricanus
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.326