Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mikrofone für Beatboxing

+A -A
Autor
Beitrag
Melanie899
Neuling
#1 erstellt: 18. Jul 2014, 15:25
Hallo allerseits

Meine beiden Töchter ( 12 + 13 Jahre ) haben das Beatboxing für sich entdeckt und mittlerweile ist schon das dritte Mikrofon defekt. Vielleicht ist es auch normal, daß die Teile so schnell defekt werden, wenn ich sehe wie die die Teile regelrecht "vergewaltigen". Wielange hält ein Mikrofon dieses Gepuste, Gehauche und Gespucke eigentlich durch ? Nach Gebrauch sind die Mikros ziemlich nass...... oder gibt es für solche Zwecke auch Spezialmikrofone.
Hat jemand einen Tip für mich, wieviel ich dafür ausgeben muss ?

Liebe Grüße , Melanie
00nicola00
Neuling
#2 erstellt: 18. Jul 2014, 15:43
Hallo
Ja, das Problem kenne ich.
Meine kleine hat auch schon mehrere Mikro´s auf dem Gewissen.
Mein Mann hat deshalb einen Hörer von einem uralten Wählscheibentelefon zum Mikrofon umgebaut.
Meine kleine ist zwar nicht begeistert aber mit 2 Händen ist die Spechmuschel gut zu umfassen.
2 Jahre hält der Hörer das gesabbere jetzt schon klaglos durch.
An deiner Stelle würde ich mir so ein altes Telefon kaufen, dann hast du wohl endlich Ruhe, mein Mann wird dir auf jeden fall beim Verkabeln Tipps geben können.

LG Nicola
~Lukas~
Inventar
#3 erstellt: 18. Jul 2014, 15:48
Hallo Melanie,
Die Anforderungen an ein Mikro sind beim Beatboxing recht hoch, AKG hat dafür ein spezielles Produkt entwickelt: KLICK.
Hast du das schon ausprobiert, bzw. welche Modelle hast du bisher getestet?
Dayman
Inventar
#4 erstellt: 18. Jul 2014, 16:19
Ich kenne vom Bühneneinsatz das Shure SM58, das ist auch wirklich robust und kaum kaputt zu bekommen,
die Frage ist, wie sieht es mit Phantomspeisung etc aus? Was für Mikrofone hast du benutzt?
Melanie899
Neuling
#5 erstellt: 18. Jul 2014, 17:48
Also, die Mikrofone hießen : Sennheiser E825S und Shure PG58.
So richtige Billigprodukte sind das ja nun nicht aber warscheinlich nicht robust genug für pubertierende Mädchen, so wie es scheint.
Ich glaube ich probiere das mal aus den dem Telefonhörer, die alten Telefone gibts reichlich bei uns auf dem Flohmarkt. Und nur zum rumalbern will ich für die Gören auch kein Vermögen ausgeben.

Liebe Grüße , Melanie
Curlew
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jul 2014, 18:06

Melanie899 (Beitrag #5) schrieb:

Ich glaube ich probiere das mal aus den dem Telefonhörer, die alten Telefone gibts reichlich bei uns auf dem Flohmarkt. Und nur zum rumalbern will ich für die Gören auch kein Vermögen ausgeben.

In den ganz alten Telefonhörern sind wahrscheinlich Kohlemikrofone drin. Wisst Ihr, wie sowas klingt? Nein? Dann hört euch mal Aufnahmen aus den 1920er Jahren an. Ich glaube nicht, dass das das Richtige ist. Außer man will genau diesen Effekt haben.
Melanie899
Neuling
#7 erstellt: 20. Jul 2014, 17:02
Hallo
Man schrieb mir : Ich solle die Hörmuschel aufschrauben und die Kapsel davon als Mikrofon unten
in die Sprechmuschel schrauben, die Kappe mit den vielen Löchern aber du unten wieder so draufschrauben wie es war.
Habe mir heute morgen für 5€ so ein Telefon in grau besorgt und die Kapsel schon umgeschraubt.
Den Hörer hab ich schon abgeschnitten, jetzt muss ich mir nur noch einen passenden Stecker ans Kabelende löten lassen.

Ausprobieren kann man das doch mal und bei der anderen Userin funktioniert das schon länger so.

Liebe Grüße , Melanie
Melanie899
Neuling
#8 erstellt: 22. Jul 2014, 16:02
So, es ist vollbracht.
Ich war eben in einem Elektronik-Zubehörladen und habe mir ein neues Kabel und den passenden Stecker an den Hörer anlöten lassen. Das alte Kabel war doch relativ kurz und spiralförmig gedreht, nun habe ich ein 3 Meter langes glattes Kabel an diesem Hörer.

Es funktioniert einwandfrei, nur ein bisschen leiser als mit einem normalen Mikrofon.
Zum Singen taugt es nichts, man muss zu nah mit dem Mund an die Sprechmuschel und es macht dann
viele Windgeräusche aber zum Beatboxen ist das okay.
Meine beiden sind schon intensiv bei der Sache......

Liebe Grüße und vielen Dank für die rege Anteilnahme
Melanie
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mikrofon
Otscho am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  2 Beiträge
Suche Mini-Mikrofone für Konzertaufnahme
Grünschnabel am 18.02.2003  –  Letzte Antwort am 20.02.2003  –  5 Beiträge
Kompaktanlage für 13-jährige
RolliHiFi am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  4 Beiträge
Radio für die Arbeit
the-triple am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  8 Beiträge
suche Verstärker für meine Zwecke
bengo am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  8 Beiträge
Lautsprecher für die Küche
cyshift am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  13 Beiträge
Mikrofon für Frequenzgang
Mantra am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  9 Beiträge
Gibt es mp3-Geräte für die Stereoanlage?
blauton am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  12 Beiträge
Kompakte für die Wand
Buchler am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  6 Beiträge
Was ist das richtige für mich?
PaulWBG am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.950