Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Verstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
dj-ajay
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Nov 2014, 19:03
Hi Leute,

ich brauche eure Hilfe!
Mein Verstärker (Pioneer Stereo Receiver SX-221R) hat sich vor ein paar tagen verabschiedet.

Jetzt zur Frage:
Kennt ihr Verstärker mit guter Qualität zu "günstigen" Preisen? Habe momentan nur wenig Geld zur Verfügung. :/

Danke im Vorraus!

MfG

Alex
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2014, 21:54
Hallo Alex,

Pioneer A-449

LG
dj-ajay
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Nov 2014, 16:51
super, danke!

mal eine frage, was könnte denn die ursache für den defekt meines verstärkers sein? mein vorheriger (Philips) und der pioneer bekommen noch strom, aber sobald man vom standby modus in den aktiven wechsen will, geht nichts mehr.
vielleicht kennt sich hier ja jemand etwas mit so etwas aus.

danke

alex
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2014, 17:02
Hallo Alex,

ich würde mal hier nachfragen http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=220

LG
Ralf_Hoffmann
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2014, 17:03
Hier im Forum findest du etliche User, die sich mit der Technik der Geräte auskennen und ggfs Defekte beheben können.
Aaaaaber: Dazu muss das Gerät bei demjenigen auf den Tisch und geprüft und durchgemessen werden. Sollten dann noch Schaltplan und Ersatzteile nötig werden, macht eine Reparatur keinen Sinn, da Sie den Wert des Gerätes übersteigen würde.

Kurzum: Das Gerät hat die lange Freude bereitet - jetzt brauchst du halt was Neues. Die Auswahl bei kleinem Budget (unter 100€) ist gewaltig. Ein vernünftiges Beispiel wurde dir ja schon genannt.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2014, 17:11

mal eine frage, was könnte denn die ursache für den defekt meines verstärkers sein? mein vorheriger (Philips) und der pioneer bekommen noch strom, aber sobald man vom standby modus in den aktiven wechsen will, geht nichts mehr.
vielleicht kennt sich hier ja jemand etwas mit so etwas aus.


Schon mal ist die Ursache ganz einfach, es sind/wurden Lautsprecher mit unzulässigen Impedanzen/Widerständen angeschlossen. Vielleicht ist es hier auch so?

http://www.fein-hifi...i-Receiver::228.html

VG Tywin
dj-ajay
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 26. Nov 2014, 23:47
Danke für die schnellen und hilfreichen Antworten!

Tywin, das könnte durchaus sein! Der Verstärker hat eine Impedanz von 4OhM und 3 meiner Lautsprecher ebenfalls, der vierte ist ein etwas älteres Modell (geschenk) wo ich es nicht weis.

MfG

Alex
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 26. Nov 2014, 23:58

Tywin, das könnte durchaus sein! Der Verstärker hat eine Impedanz von 4OhM


Der Verstärker hat keine Impedanz von 4 Ohm. Der Verstärker ist dafür ausgelegt an Nenn-Impedanzen von mindestens 8 Ohm (Widerstand der angeschlossenen Lautsprecher) seine Arbeit zu verrichten.


und 3 meiner Lautsprecher ebenfalls, der vierte ist ein etwas älteres Modell (geschenk) wo ich es nicht weis.


Stereo funktioniert mit 2 Lautsprechern, daher hat ein Stereoverstärker zwei Endstufen. An deinem Verstärker darf ein Lautsprecherpaar gleichzeitig betrieben werden, welches eine Mindestimpedanz von 8 Ohm hat.

Wenn Du zwei Paar Lautsprecher gleichzeitigen betreiben willst, muss jeder Lautsprecher eine Mindest-Nenn-Impedanz von 16 Ohm haben.

Schau mal auf die Rückseite deines Verstärkers, oder in meinem Link auf das Bild von der Rückseite deines Verstärkers, dort steht das neben den Lautsprecheranschlüssen, wie fast bei jedem Verstärker.

Wenn deine Lautsprecher eine Impedanz von 4 Ohm haben, dürfen die überhaupt nicht an diesem Verstärker betrieben werden, weil das den Verstärker überlasten und beschädigen kann.

Wenn Du mehr als ein Paar solcher Lautsprecher anschließt, wundert es mich, dass dein Verstärker sich noch nicht in Rauch aufgelöst hat.


[Beitrag von Tywin am 27. Nov 2014, 00:00 bearbeitet]
BlackH4wk
Stammgast
#9 erstellt: 27. Nov 2014, 00:04

Der Verstärker hat eine Impedanz von 4OhM und 3 meiner Lautsprecher ebenfalls, der vierte ist ein etwas älteres Modell (geschenk) wo ich es nicht weis.


Welche Boxen betreibst du wenn man Fragen darf, sodass 3 eine gleiche Impedanz haben und 1 noch aus der Reihe fällt??

Wie Tywin schon sagte
Stereo funktioniert mit 2 Lautsprechern
.
dj-ajay
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Nov 2014, 23:25
Okay, danke.
Stimmt, neben den Eingängen steht "SPEAKER IMPEDANCE 8Ω - 16Ω SPAKER"

aber wie ist das hier gemeint:
"Stereo funktioniert mit 2 Lautsprechern, daher hat ein Stereoverstärker zwei Endstufen. An deinem Verstärker darf ein Lautsprecherpaar gleichzeitig betrieben werden, welches eine Mindestimpedanz von 8 Ohm hat.

Wenn Du zwei Paar Lautsprecher gleichzeitigen betreiben willst, muss jeder Lautsprecher eine Mindest-Nenn-Impedanz von 16 Ohm haben."

Meinst du, dass alle lautsprecher zusammen eine Impedanz von 16 Ohm haben oder jeder?

@BlackH4wk
Ich habe 3 Magnat Soundforce 1200
& einen wo nicht einmal die Marke draufsteht, nur "SC130"

Und wenn Stereo nur mit 2 lautsprechern funktioniert, was brauche ich dann für einen Verstärker um mit 4 Lautsprechern zu hören? Und funktioniert es dann, wenn alle 4 Lautsprecher 4 Ohm haben?
BlackH4wk
Stammgast
#11 erstellt: 28. Nov 2014, 02:19

Stereo funktioniert mit 2 Lautsprechern, daher hat ein Stereoverstärker zwei Endstufen. An deinem Verstärker darf ein Lautsprecherpaar gleichzeitig betrieben werden, welches eine Mindestimpedanz von 8 Ohm hat


Ein "diskret Aufgebauter" Verstärker besitzt pro Kanal(~pro Lautsprecher) eine Endstufe mit XXX Watt an X Ohm.


Mindestimpedanz von 8 Ohm hat

Das heißt eigentlich nur das deine Lautsprecher MINDESTENS eine Impedanz von 8ohm haben (steht i.d.R drauf), mehr "Ohm"(z.B 16ohm) ist dann auch zulässig, alles darunter (gängig sind 4Ohm und 6Ohm) kann zu schäden am Verstärker führen.

Wenn du nun allerdings 4 lautsprecher anhängst, bekommen deine 2 Endstufen á 2lautsprecher ab, die ja mind. 8Ohm haben sollten, da es aber 2 parallel geschaltete Widerstände(Lautsprecherimpedanzen) sind, reduziert sich die Impedanz auf (8Ohm / 2 LS =)4Ohm -> Schädlich für deinen Verstärker.



was brauche ich dann für einen Verstärker um mit 4 Lautsprechern zu hören?


Nennt sich AVR("Surroundverstärker"/5.1-Verstärker usw.)die haben i.d.R. 5 einzelne Endstufen(oder 7 oder 9 oder mehr leigt immer am System 5.1 / 7.1 / 7.2 usw)), eher fürs Heimkino gedacht geht aber auch um Musik zuhören - wird dir hier niemand empfehlen möglich ist es aber trotzdem.
Auch diese AVR haben eine Mindestanforderung an Impedanz der Lautsprecher(vllt 4Ohm, meistens 6Ohm oder 8Ohm)

Stereo-verstärker die an 4 Lautsprechern ohne Probleme laufen gibt es mit sicherheit auch, kann dir aber so grade keinen konkreten nennenn


[Beitrag von BlackH4wk am 28. Nov 2014, 02:24 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 28. Nov 2014, 07:37

Wenn Du zwei Paar Lautsprecher gleichzeitigen betreiben willst, muss jeder Lautsprecher eine Mindest-Nenn-Impedanz von 16 Ohm haben."



Meinst du, dass alle lautsprecher zusammen eine Impedanz von 16 Ohm haben oder jeder?


Nun, so missverständlich war das ja nicht was ich geschrieben habe.
dj-ajay
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 30. Nov 2014, 01:41
Okay, ich finde aber keine Lautsprecher mit einer Impedanz von 16 Ohm.. :/
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 30. Nov 2014, 10:15
Stereo funktioniert ja auch nur mit einem Paar Lautsprecher.

Deshalb gibt es für Stereo in der Regel Lautsprecher mit einer Nennimpedanz von 4 - 8 Ohm.

Es gibt für Installationen (mit vielen Lautsprechern) z.B. in Restaurants oder Museen Lautsprecher mit 16Ohm, z.B. von K+H (Sennheiser).


[Beitrag von Tywin am 30. Nov 2014, 13:01 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 30. Nov 2014, 12:37
Wenn du mehr als zwei Lautsprecher betreiben willst, kauf einen AVR.
dj-ajay
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 01. Dez 2014, 15:55
Geht es nicht auch, wenn ich mir einen neuen Stereo Verstärker kaufe und dann für die 4 Lautsprecher, 2 solche Endstufen anschließe und jeweils ein Paar Lautsprecher dort anschließe?

81020619-863425-1
dj-ajay
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 01. Dez 2014, 16:04
Und wenn dies geht, muss dann die Wattzahl der Lautsprecher höher sein als die Wattzahl der Endstufe oder andersrum?
Ralf_Hoffmann
Inventar
#18 erstellt: 01. Dez 2014, 16:07
2 Paar Lautsprecher an einem Verstärker gleichzeitig laufen zu lassen, ist schlicht Quark. Das der amp Anschlüsse für 2 Paar hat, bedeutet: Entweder A oder B (anderer Raum etc) - aber nicht A und B. Das klingt einfach nur kacke und bringt nix.
An einem AVR werden dem zweiten Paar LS entsprechende Signale zugeleitet, da macht das Sinn.

Du kannst natürlich machen , was du willst .....................................nur mit Hifi hat das letztlich nicht mehr viel zu tun. Da geht´s dann nur noch um Krach
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 01. Dez 2014, 16:18
Es geht offensichtlich nicht um HiFi-Stereo, sondern nur um Raumbeschallung.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#20 erstellt: 01. Dez 2014, 16:20
Ich habe die Hoffnung noch nicht verloren......................................
Dadof3
Inventar
#21 erstellt: 01. Dez 2014, 16:42

dj-ajay (Beitrag #16) schrieb:
Geht es nicht auch, wenn ich mir einen neuen Stereo Verstärker kaufe und dann für die 4 Lautsprecher, 2 solche Endstufen anschließe und jeweils ein Paar Lautsprecher dort anschließe?

Nur, wenn der Stereoverstärker einen Pre-Out-Ausgang hat.

Das Vorhaben ist aber völlig unsunnig, weil ein AVR komfortabler und flexibler und billiger ist.
,

dj-ajay (Beitrag #17) schrieb:
Und wenn dies geht, muss dann die Wattzahl der Lautsprecher höher sein als die Wattzahl der Endstufe oder andersrum?


Die Angaben kannst du ignorieren, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
dj-ajay
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 01. Dez 2014, 18:54
Okay, danke!
Gibt es einen bestimmten zu empfehlen?
Dadof3
Inventar
#23 erstellt: 01. Dez 2014, 19:00
Mit den Einsteigergeräten von Denon und Yamaha machst du eigentlich nicht viel falsch.
dj-ajay
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 01. Dez 2014, 23:22
Okay, danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Receiver/Verstärker gesucht
Azarnoth am 21.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  3 Beiträge
Verstärker gesucht
am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  2 Beiträge
Neuer Verstärker gesucht
tim.m am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  6 Beiträge
Neuer Verstärker gesucht
Deadlock78 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  19 Beiträge
Verstärker gesucht
alaix1983 am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  4 Beiträge
Neuer Verstärker bis 250?
ANMA am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.06.2007  –  6 Beiträge
Neuer Verstärker gesucht für Boxen.
Demolition_Phil am 08.06.2015  –  Letzte Antwort am 09.06.2015  –  4 Beiträge
Stereo Verstärker gesucht
LORD_Noobie am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  7 Beiträge
Guter Verstärker - gebraucht + günstig - gesucht
DK_91 am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  15 Beiträge
Neuer Verstärker gesucht.
Mitsubishi...=( am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Ampire

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedGrooveBear
  • Gesamtzahl an Themen1.345.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.797