Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich habe eine Frage an "lostinHifi"

+A -A
Autor
Beitrag
SAPLER
Neuling
#1 erstellt: 15. Dez 2004, 23:06
Mir wurde ein Paar Nautilus 803 für 2899,-EUR von diesem Geschäft per mail angeboten. Das Angebot klang interessant und so kam es, dass ich per mail und telefonisch zugesagt habe. Ein paar Tage später wollte ich die Lautsprecher abholen. Da druckste der Verkäufer am Telefon plötzlich herum und erzählte mir, dass er die Nautilus für einen höheren Preis schon verkauft hätte. Ich sollte Verständnis haben. Eine abenteuerliche Geschichte folgte.
Ich hatte schon Urlaub genommen, meine alten Lautsprecher inseriert, Kabel verlegt usw.

EDIT: Geschäftsschädigende Inhalte entfernt


[Beitrag von ehemals_hj am 17. Dez 2004, 20:16 bearbeitet]
Christof
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Dez 2004, 23:26
Das war deiner Beschreibung nach ein gültiger Kaufvertrag und der Händler deswegen zur Erfüllung verpflichtet. Rechtlich hast du demnach Anspruch auf die Leistung, auch wenn du es wahrscheinlich leider nicht beweisen kannst. Das kann man denen sicher auch mal ganz deutlich mitteilen.

Christof
larry55
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Dez 2004, 15:55
So was ähnliches habe ich von denen schon öfters gehört , mehr muss man dazu wohl auch nicht sagen...............

Besser woanders schauen..........

greetz
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Dez 2004, 16:08
Hallo...um hier einer einseitigen und vorschnellen Urteilsbildung vorzubeugen empfehle ich den folgenden Thread ebenso aufmerksam zu lesen:

http://www.hifi-foru...32&thread=6194&z=0#0

Ich persönlich hatte zwischen Januar 2004 und heute insgesamt 12 Mal bei lost-in-hifi bestellt! Vorab am Telefon wurde ich seriös und umfassend beraten, die Lieferung wurde zügig vorgenommen, die Verpackung war gut und die ware einwandfrei gemäß Angebot!

Somikt kann ICH für meinen Teil nur Empfehlungen für dieses Unternehmen aussprechen, wobei aber auch mein Urteil keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben kann!

Grüsse vom Bottroper
DiSchu
Stammgast
#5 erstellt: 16. Dez 2004, 16:15
Ich habe eigentlich auch nur positive Erfahrungen mit lostinhifi.de. Insgesamt habe ich dort fünf mal bestellt, netter kompetenter Kontakt und keinerlei Probleme.

Gruss DiSchu
SeniorRossi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Dez 2004, 18:55
Puh also das ist der Grund warum wir/ich kurz davor sind das geschäft aufzugeben....ich kann die entäuschung des threadstarters verstehen, aber ein statment so abzugeben, ist schon der Hammer. ( da mir die Story nun zu lang ist(werde sie auf Anfrage hin, hier aber auch sofort veröffentlichen!!!!!!!!!)eine Darstellung des wirklichen geschehens auf Anfrage> am besten unter tel 0421-55900655)....ich glaube es gibt kaum einen händler/firma in deutschland die so dermassen versuchen(natürlich weiss ich, das durch die begrenzet mitarbeiterzahl und die rege nachfrage momentan, noch nicht alles reibungslos ist), es so hinzubekommen, das jeder kunde glücklich ist. ( natürlich haben wir viele verdammt engagierte Kollegen! (möchte uns hier nicht als völlig aussergewöhnlich bezeichnen!!!> aber mehr als alles zu versuchen,geht eben nicht)....wie gesagt, genau das ist es was einen fast zur verzweifelung bringt...da hat man 99% ich denke wirklich richtig ( zu recht )zufriedene kunden, und dann sind es 2-3 stimmen, die einem den ruf kaputt machen wollen(und auch tuhen) und einem echt jeglichen spass am handel mit hifi verderben... und larry55, was meinst du bitte mit: das hört man öfter????? > also die letzten 999kunden von 1000 die wir hatten, mit denen bin ich oftmals per du und die sind super zufrieden und kaufen auch gerne weiterhin bei uns...oder meinst du mit öfter, das du genau die 5 kunden ( mehr sind es definitiv nicht> habe alle mit namen im kopf!), die seit bestehen der firma, nicht ganz oder nicht zufrieden waren, getroffen hast??? naja, ich denke so ein anonymer mediamarkt oder hirsch und ille , ist wohl das was in deutschland einfach angesagter ist und den käufer wie verkäufer glücklicher macht....Also, www.lostinhifi.de ist unsere Seite und evtl.gibts nen ausverkauf recht kurzfristig, denn reich wird man als hifi-händler nicht. wenn man aber 20stunden am tag arbeitet um die kunden zufriedenstellen zu können und kaum noch zeit für sein hobby " das musikhören" hat, dann auch noch so angegriffen wird, und das auch ernst nimmt, dann bekommt man doch nachhaltig das gefühl, das man evtl.mit zuviel gefühl bei der sache ist und auch lieber etwas annonymeres sucht...schöne grüsse und schöne weihnachtstage! ps: auch wenn das aufhören nun nur eine spontane enttäuschungsreaktion sein sollte, haben wir so denke ich auch ohne räumungsverkauf grade ein paar interessante sachen...wer nach solchen threads überhaupt noch lust dazu hat, kann ja mal schauen....
Christof
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Dez 2004, 20:16
Hallo,

klar war das Ursprungsposting von (verständlichem) Frust geprägt, aber schließlich haben sich auch genauso viele Leute gemeldet, die von guten Erfahrungen berichten. Ich jedenfalls habe jetzt nicht das Gefühl, dass ich deswegen dort nie etwas kaufen würde. Außerdem melden sich Kunden mit schlechten Erfahrungen tendenziell viel häufiger zu Wort als andersherum. Ich denke das wissen auch alle hier. Insofern finde ich das nicht so "geschäftsschädigend" wie es auf den ersten Blick aussieht.

Christof
SAPLER
Neuling
#8 erstellt: 16. Dez 2004, 20:49
....richtig - Spass machen soll es!
Aber wenn ein Händler schon den mündlichen Vertrag nicht einhält weil er inzwischen einen Kunden hat, der bereit ist mehr auszugeben - wo bleibt bei mir der Spass?!
Ich habe sogar noch Verständniss gegenüber lostinHifi gezeigt, weil mir angeboten wurde, alles in Bewegung zu setzen, mir ein ähnliches Paar zu offerieren.
Da ich aber nach einem Monat noch nicht ein Sterbenswörtchen von denen gehört habe, kann es mit der erzählten Story nicht allzuweit sein, zumindest klingt es nicht danach, das versucht wird die Sache wieder gut zu machen. Ich habe eine himmlische Geduld, die aber auch ihre Grenzen hat.
Natürlich melden sich tendenziell mehr unzufriedene Kunden zu Wort. Aber erstens soll das dann ja kein Rufmord sein, und andererseits sollten hier schon Erfahrungen ausgetauscht werden, oder?

schöne Weihnachten
SeniorRossi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Dez 2004, 22:12
nach netten mails meherer Kunden( und 2er verunsicherter die von Vorkasse auf Nachname bzw. zurücktreten wollten ... ) und eines Anrufes eines Forum-Moderators ( hier noch einmals mein bester Dank für das nette Gespräch ), hier nun doch noch ein Darstellungsversuch>

Wir haben von einer uns gut bekannten und in der branche bekannten person die bitte erhalten, doch sein paar B&W 803 zu verkaufen....wir fragten nach dem mindesterlös und danach richteten wir uns...leider äusserste sich der herr dann schlagartig anders,nachdem wir ihm den avisierten betrag in einem zufälligem ( eigentlich war ja alles klar ) gespräch nebenbei mitteilten...nun war die rede von > er hätte schon längst einen käufer für viel mehr und es seien seine lautsprecher und daran hätte auch die vorhergehende bitte des verkaufes nichts geändert....
ich möchte hier sicher kein mitleid,aber ich hoffe jeder kann sich vorstellen in was für einen beschi....!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! situation auch wir uns auf einmal befanden . obiger herr rief uns an und wir teilten dieses mit. ich verstehe die enttäuschung sehr!!! ich habe mich so denke ich eine halbe stunde mit allen mitteln dafür entschuldigt und ganz sicher ist es mir eine verdammt harte ernste,sauer machende, enttäuschende lehre gewesen, so etwas erst anzubieten, wenn auch ich selber einen vertrag über diese lautsprecher habe(wie gesagt,kannte ich den herren aber sehr gut!)...ich hatte ihn nicht, hatte jedoch auch nie zuvor solch eine erfahrung gemacht!(es war wie gesagt, alles mit dem anbieter besprochen)....ich habe daraufhin(weil es mir wirklich!!!leid tat (und tut!)) so denke ich alle b&w händler kontaktiert, von denen mir vertreter berichteten, das sie solch ein paar hätten, bzw.das schnelle geld gebrauchen könnten(ca.mit 25händler gesprochen)....leider hatten sie entweder nicht die 803 oder sie hatten nicht die farbe...ich fragte obigen herrn auch nach einer alternbativlösung (wie 802 oder 804 )>es kam jedoch nur( verständlicherweise da er sie kannte und eben genau diese wollte) die 803 infrage, sodass ich einfach keine chance gefunden habe. ich kann und das tuhe ich auch gerne, mir hier nur noch einmal öffentlich entschuldigen! ich verstehe die entäuschung auch absolut, nur halte ich es für nicht richtig (ich weiss, wir haben es auch nicht richtig gemacht), uns durch eine überschrift wie VORSICHT VOR LOST IN HIFI hier als betrüger darzustellen(denn der eindruck entsteht zu 100%!!! nicht jeder liest auch jeden thread und auch wenn er den thread liest, hat doch jeder zwangsläufig ein nicht mehr ganz so gutes gefühl)...ebenso ist es nicht richtig uns ohne evtl.noch einmal kurz anzurufen, nachzustellen, wir hätten es nicht versucht, die ganze sache gut für beide seiten zu beenden,denn das haben wir!!! naja, auch wenn ich fehler eingestehen muss, die mir wirklich richtig!!!! leid tuhen, so halte ich diesen thread nicht für fair! und schon garnicht für angebracht! ich hoffe das der zorn des threadbegründers durch diesen (u.meinung nach)wesentlich!!! überharten thread und durch unsere abermalige ernstgemeinte!!! entschuldigung gelindert ist, und man sich so ohne zornige nachsichten trennen kann. Schöne Weihnacht
donperignon1993
Stammgast
#10 erstellt: 16. Dez 2004, 22:18
@SAPLER

ALso ich finde das jetzt auch ein wenig mies Macherei! Das du dich Ärgerst verstehe ich auch! ABer das hättest du bestimmt noch mal genau erklärt bekommen wenn du dich nochmals Persönlich oder Telefonisch mit Lostinhifi in Verbindung gesetzt hättest! Ich meine es ist ein Öffentliches Forum RICHTIG! ABer mit solchen Threads machst du mal eben 80000 Menschen die Lust zu kaufen nieder! Und du bist ja nicht ernsthaft zu schaden gekommen ODER!?
Stell dir vor du hättest Ware bezahlt und Defekte Kaputte mit Macken behaftete Ware bekommen, das ist mir gerade passiert und die Kohle is Futsch! Das ist doch noch viel Schlimmer Gell!

Also hier bloss kein unnötigen Stress verursachen, es gibt doch nur noch sooooo wenig Richtige HIFI Händler und für die wird es auch IMMER schwerer sich zu halten!
Oder wollen wir IRGENDWANN alle nur noch im Blöd MArkt von irgendwelchen Pseudo Experten beraten werden! (Aussnahmen bestätigen die Regeln!)


In diesen Sinne
Liebe Grüsse Donperignon1993
ruhri
Stammgast
#11 erstellt: 16. Dez 2004, 23:16
Hallo zusammen,

ich finde es gut, dass Sapler uns seine Erfahrung geschildert hat. Für lostinhifi ist das sicher ein Ansporn, dass so eine Geschichte nicht wieder passiert. Außerdem ist ja jetzt alles geklärt und alle sind wieder Freunde.

Nur von larry55 würde ich gerne noch wissen wo er "so was ähnliches von denen schon öfters gehört hat".

Grüße

Ruhri
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 16. Dez 2004, 23:27
interessanter Threat.. hab bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht.. Pauschalisieren kann man solche Vorfälle bestimmt nicht, Shit happens..

bukowsky
Inventar
#13 erstellt: 16. Dez 2004, 23:30

Christof schrieb:
Das war deiner Beschreibung nach ein gültiger Kaufvertrag und der Händler deswegen zur Erfüllung verpflichtet. Rechtlich hast du demnach Anspruch auf die Leistung, auch wenn du es wahrscheinlich leider nicht beweisen kannst. Das kann man denen sicher auch mal ganz deutlich mitteilen.

die Einschätzung finde ich spannend. Wenn es eine Werbe-Mail an mehrere Empfänger war, dann war es juristisch eben kein Angebot, sondern lediglich eine Anfrage. Das Angebot des Kaufs von SAPLER hat der Verkäufer halt nicht angenommen.
PUG106S2
Inventar
#14 erstellt: 16. Dez 2004, 23:38
Ihm wurde telefonisch zugesagt, die Mail war sicherlich nicht mehr als ein Angebot...

Sicherlich alles in allem ne ärgerliche Sache für alle Beteiligten, wobei ich es im Anschluss an den unverschuldeten Patzer dann besonders ärgerlich finde, wenn sich der Laden über so langen Zeitraum einfach gar nicht mehr meldet, aber wie ich das Gefühl habe ist LostinHifi im Moment auch reichlichst ausgelastet, daher vielleicht entschuldbar
Christof
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Dez 2004, 00:18


die Einschätzung finde ich spannend. Wenn es eine Werbe-Mail an mehrere Empfänger war, dann war es juristisch eben kein Angebot, sondern lediglich eine Anfrage. Das Angebot des Kaufs von SAPLER hat der Verkäufer halt nicht angenommen.


Ob das spannend ist oder nicht weiß ich nicht. Aber durch das Telefongespräch war es eben genau nicht bloß eine "invitatio ad offerendum", sondern ein gültiger Kaufvertrag. So, jetzt aber genug der Klugscheißerei
bukowsky
Inventar
#16 erstellt: 17. Dez 2004, 00:27

Christof schrieb:


die Einschätzung finde ich spannend. Wenn es eine Werbe-Mail an mehrere Empfänger war, dann war es juristisch eben kein Angebot, sondern lediglich eine Anfrage. Das Angebot des Kaufs von SAPLER hat der Verkäufer halt nicht angenommen.


Ob das spannend ist oder nicht weiß ich nicht. Aber durch das Telefongespräch war es eben genau nicht bloß eine "invitatio ad offerendum", sondern ein gültiger Kaufvertrag. So, jetzt aber genug der Klugscheißerei :prost


stimmt, hatte ich überlesen ... allerdings haste das auch nicht so explizit gesagt ... hättest ja auch auf ein Band gesprochen haben können
moonchild1967
Stammgast
#17 erstellt: 17. Dez 2004, 01:31
@ SeniorRossi:

Zu der Sache möchte ich micht nicht gross äussern, nur hätte es dich in der Situation auch geärgert, oder. Ich finde, er hat es sachlich dargestellt und du hast dich dafür nochmals hier entschuldigt und die Sache ausführlich erläutert... und damit muss es doch nun auch gut sein!!!!! Wäre vielleicht ganz schön, wenn ihr doch noch ins Geschäft kommen würdet und so die Sache zu einem für beide Seiten absolut befriedigenden Ende kommen könnte.

@ larry55:
Was mir tierisch stinkt sind diese Trittbrettfahrer wie du, die sich mit irgendeiner nicht zu beweisenden und, was noch viel schlimmer ist, kaum oder nur schlecht zu widerlegenden Pauschalbehauptung ins Rampenlicht schieben möchten!

Alter, wenn du solche Gerüchte in die Welt setzt, dann nenn auch Ross und Reiter oder halt in Zukunft einfach dein M***!!! Denk mal dran, dass du vielleicht jemanden die Lebensgrundlage kaputt machst!

Ich für meinen Teil habe von Lost in Hifi einen sehr guten Eindruck. Du (oder dein Kollege)hast dir für mich zweimal extrem lange Zeit genommen und mir wirklich sehr gute Angebote gemacht. Leider hab ich mich dann aber hier vor Ort gegen die Dali (dein Angebot) und für die KEF entschieden. Wären es die Dali's geworden hätte ich sie definitiv bei dir gekauft und würde es auch heute noch! In jedem Fall hast du mich sehr gut beraten und der Preis hätte auch gepasst!

In diesem Sinne... Kopf hoch!!! Ich denken die meisten wissen das hier schon richtig einzuschätzen!
Finglas
Inventar
#18 erstellt: 17. Dez 2004, 15:20
Hallo SeniorRossi,

ich enthalte mich einer Bewertung des Vorganges, da ich möglicherweise nicht alle Informationen habe. Daher nur ein paar Gedanken von mir dazu:

Wenn die Geschichte so gelaufen ist, wie Du gerade dargestellt hast (das "wenn" soll in diesem Falle KEINE Zweifel meinerseits ausdrücken!), ist es wirklich sehr unglücklich für Euch verlaufen (und für Sapler irgendwo auch). War Sapler denn zum Zeitpunkt des Postings der Hintergrund des Verkaufes bekannt, d.h. wusste er, dass ihr im Kundenauftrag verkauft und der Kunde dann selbst die LS anderweitig verkauft hat? Wenn ja, dann ist - bei allem Verständnis für die große Enttäuschung - das Eingangsposting völlig überzogen und in höchstem Maße unfair. Sollte ihm jedoch der Hintergrund nicht oder nicht vollständig bekannt gewesen sein, solltet Ihr das als Ansporn nehmen, in Zukunft noch sorgfältiger bei der Kundeninformation zu sein und Geschäftsvorgänge transparenter für den Kunden zu machen.

Die Form des Beitrages von Sapler halte ich für überzogen, die Darstellung zu drastisch und etwas verzerrend. Für überzogen würde ich allerdings auch Deine Reaktion, angesichts des einen Beitrages hier das Geschäft aufzugeben und den Räumungsverkauf anzukündigen. Wenn soviel Herzblut in dem Geschäft steckt, so viele zufriedene Kunden existieren, wäre es doch eine sehr übereilte Reaktion, wegen dieses einen Vorfalles hier nun den Laden hinzuschmeißen. Das wäre wirklich sehr impulsiv, das solltet Ihr Euch gut überlegen. Leider ist es wohl so, dass man in der Regel von unzufriedenen Kunden mehr hört als von zufriedenen. Letztere sitzen glücklich daheim vor ihren Anlagen und genießen Musik. Mit der Kritik unzufriedener Kunden muss man als Geschäftstreibender umzugehen lernen, denke ich. Denn 100% wird man trotz aller Bemühungen nie zufriedenstellen können; Fehler und Pannen passieren immer. Wenn die Kritik unberechtigt ist, bleibt einem nur eine sachliche (nicht zu emotionale) Gegendarstellung.

Eine solche sachliche Gegendarstellung zum Eingangsposting sowie die positiven Kommentare anderer Kunden sollten doch für alle Mitleser ein ausgewogenes Bild Eures Geschäftes geben.

Also: Kopf hoch, aus der Erfahrung lernen und mit Enthusiasmus weitermachen

Cheers
Marcus
larry55
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Dez 2004, 11:26
@ moonchild

Ich gebe wieder , was mir zu Ohren gekommen ist , und damit hat sich´s . Ich will und muss das nicht noch weiter breittreten .

Und , eine Zurückhaltung im Ton deinerseits wäre hier eher angebracht .

Trotzdem ein schönes Wochenende .
zucker
Moderator
#20 erstellt: 18. Dez 2004, 11:31
Hallo,

hier scheint ja nun alles geklärt zu sein, deshalb wird der Thread geschlossen.

mit freundlichen Grüßen - Ihre Moderation
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eine Frage an Rotels Besitzer
nhs am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  5 Beiträge
Kaufabwicklung bei lostinhifi!
nikeldin am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  37 Beiträge
Frage an die Experten
Kenny2005 am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  4 Beiträge
Habe ein Problem / Frage Pianocraft
mklang05 am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  7 Beiträge
Wharedale Diamond 8.2 bei Lostinhifi Garantie?
Maschurke am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  3 Beiträge
Frage an "Linn-Kenner"
Leolausemaus am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  7 Beiträge
Bloede Frage......
milkadog am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  4 Beiträge
Habe eine Frage zu den Yamaha HS5
Cloud-Strife am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  2 Beiträge
Eine Frage
Reuterjo am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  2 Beiträge
Wharfedale 9.1 an HK3380 eine gute Kombi?
Balou84 am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedAphotografie
  • Gesamtzahl an Themen1.346.004
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.303