Suche 5.1 Boxen für den Pioneer VSX-917V ~600€

+A -A
Autor
Beitrag
janeisklar
Neuling
#1 erstellt: 25. Dez 2013, 17:17
Hallo Hifi Forum!
Hoffe ihr hattet/habt alle schöne festtage

nach gestrigen umräumarbeiten im Wohnzimmer steht ein neues konzept, am einfachsten wird das sicherlich mit nem bild verdeutlicht (Hoffe das klappt):
Aufbau
Wohnzimmer ist in zwei bereiche unterteilt (essen und TV), der Pioneer VSX 917V wurde als 7.1 gekauft, da wir so stereo für den Essbereich legen können (rear back wird als stereo angesteuert für Musik) und gleichzeitig 5.1 beim TV haben - sicherlich nicht so gut wie ein separater TV raum, aber irgendwo muss man halt Abstriche machen. Abmessungen habe ich geschätzt in die Skizze eingetragen.
Finanziell suchen wir derzeit bei ca. 600€ für 5.1 beim TV - für die stereo boxen beim esstisch wollten wir dann vorerst die zwei front speaker vom jetzigen 5.1 system verwenden (ist no-name und billig, nicht erwähnenswert).
Zwei grundlegende sachen sind mir jetzt aufgefallen: erstens steht auf dem Pioneer drauf, dass er 8-16 Ohm benötigt bzw. für 6-8 Ohm etwas geändert werden muss. Von 4 Ohm wird leider nicht gesprochen. Bei vielen boxen die ich mir jetzt angeschaut habe, steht bei der nennimpedanz jetzt 4-8 Ohm. Bedeutet das, dass ich diesen "umbau" auf 6-8 Ohm brauche, oder gar dass ich die boxen gar nicht anschließen kann?!
und zweitens müsste der subwoofer über den "subwoofer preout" angeschlossen werden (ein cynch anschluss ist das glaube ich) - bedeutet dass ich einen aktiven subwoofer benötige, oder?

Für vorschläge die die 600€ nicht zu weit verlassen bin ich dankbar!
Beste Grüße und schöne feiertage,
Jan

EDIT:
Die orangenen kreise stellen mögliche Plätze für den Sub da, welchen aufstellort würdet ihr empfehlen?


[Beitrag von janeisklar am 25. Dez 2013, 17:20 bearbeitet]
Coffey77
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2013, 14:22
Hi,

grundsätzlich kann jeder AVR auch 4-Ohm-Boxen betreiben - wäre das nicht so, könnte man etwa 90% des Boxensortiments einstampfen. Die älteren Pioneer im speziellen sind nicht besonders laststabil, was in aller Regel aber in der Praxis nicht weiter auffällt, da die Messungen sich nicht so ohne weiteres auf den "normalen" Betrieb einer Anlage auswirken.

Ich hatte einen VSX-919, der bei Dauerleistung auf allen Kanälen in die Knie geht, es aber sowohl bei Filmen, als auch bei Musik richtig krachen hat lassen.

Welchen "Umbau" müsste man denn da vornehmen?

600 Euro auf der anderen Seite sind ein Budget, das nicht Fisch und nicht Fleisch ist. Willst du Standboxen, dann kannst du dir vielleicht mal ein Wharfedale Crystal anschauen, wenn es auch Regalboxen sein dürfen, geht es bei zB Magnat Monitor Supreme oder Canton GLE-Serie los. Eventuell verwendest du aber Teile des aktuellen 5.1-Sets weiter (zB als Rear) und baust nach und nach ein Set auf.

Aktiv-Subwoofer werden an Cinch-Ausgängen angeschlossen, korrekt
janeisklar
Neuling
#3 erstellt: 26. Dez 2013, 16:31
Hallo,

erstmal danke für die antwort, ich schaue mir die vorgeschlagenen boxen mal an und höre dann beim fachmann um die ecke mal rein

Eine frage noch zu den Widerstänen/Impedanzen: beim essen(rot) waren bisher zwei boxen der alten stereo-anlage angeschlossen. Die haben aber mit der zeit angefangen zu rauschen (Waren auch schon über 20 jahre alt) - ich habe die jedenfalls mal probehalber an einen anderen reciever angeschlossen, rauschen immer noch. Habe die dann aufgeschraubt weil hinten leider keine impedanz vermerkt war, und innen stand dann 6,5 Ohm - jetzt hatte ich halt die sorge dass die durch den reciever, bei dem ja derzeit 8-16 Ohm dran stehen, durchgebrannt sind. Kann das sein? fehler ist bei beiden boxen aufgetreten, die anderen vom no-name 5.1 gehen einwandfrei, da steht drinnen aber auch 8Ohm drauf.
Und noch mal eine allgemeine frage zu den impedanzen: wenn man widerstände schaltet, ändert sich der gesamtwiderstand ja in abhängigkeit von der schaltung (parallel oder reihe) - bedeutet dass, dass wenn ich einen hochtöner und tieftöner in der box habe, die wiederstände dementsprechen addiert werden müssen bzw. sich bei parallelschaltung sogar verringern? Oder habe ich da schul-wissen ein wenig durcheinander gebracht ?
Coffey77
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2013, 17:25
Die Box als solches hat einen Widerstand, zusammenrechnen oder sonstige Formeln musst du nicht anwenden

Davon abgesehen stimmen die Angaben oft nicht mit den tatsächlich gemessenen nicht überein - zuviele Gedanken braucht man sich nicht über das Thema machen.

Und passive Boxen können nicht rauschen, außer du meinst mit "Rauschen" etwas Anderes. Man kann Boxen mit einem Verstärker durchaus ruinieren, aber das ist ein anderes, viel diskutiertes Thema. Bei korrekter Einrichtung kann jedoch auch in einem Surroundsystem nicht viel schiefgehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer VSX-917V
ferris121 am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  2 Beiträge
Pioneer VSX-917V-s was passt dran?
C.Raabe am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  3 Beiträge
Pioneer VSX-917V-S 6.1-Receiver
Srock am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  4 Beiträge
Suche Boxen für Pioneer Pioneer VSX-920
0711panzer am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  28 Beiträge
Boxen für Pioneer VSX-146
flisch am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  2 Beiträge
Pioneer VSX-915 -> welche Boxen???
elduderino666 am 21.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  3 Beiträge
Welche Boxen für den Pioneer vsx 418s?
Beo85 am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  2 Beiträge
Empfehlenswerte Boxen (5.1) für Pioneer VSX 921
-unique- am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung 5.1 (Pioneer VSX C300)
adidass am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  2 Beiträge
Suche Surroundsystem 5.1 an Pioneer VSX-920
gripma5ter am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedPeter_Moch
  • Gesamtzahl an Themen1.409.675
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.843.298

Top Hersteller in Kaufberatung Surround & Heimkino Widget schließen