Teufel Cinebar Ultima/Lux/Pro

+A -A
Autor
Beitrag
mape
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Aug 2021, 19:58
Ich habe z.Zt. einen TV SONY KD-43XH8096 BRAVIA 4K UR3 und hatte mir im März diesen Jahres eine Denon DHT-S416 Soundbar 2.1 dazu geholt. Jetzt habe ich die Denon wegen eines Defekts zurückgeben müssen und möchte jetzt doch lieber ein 3.1 oder 4.1 System.

Meine Ansprüche:
- gute Basswiedergabe auch bei leiser Musik
- gute satte Sprachwiedergabe (nicht so spitz) bei z.B. Tagesschausprecher
- Spotify und Chromcast tauglich
- separater Subwoofer via Bluetooth

Ich hatte mir jetzt so etwas wie z.B. eine Teufel Cinebar Ultima/Lux/Pro vorgestellt. Sind diese denn alle vom Klang her vergleichbar oder liegen da Welten dazwischen?
Gibt es etwas von der Qualität her auch von anderen Herstellern oder bin ich da mit Teufel schon gut bedient damit?
multifreako
Stammgast
#2 erstellt: 30. Aug 2021, 19:36
Ich hab mir Heute in Essen im Teufel Store die Ultima und die Pro vorspielen lassen mit dem T10 Subwoofer in Verbund.
Mir persönlich hat die Pro besser gefallen. Die Ultima ist meiner Meinung nach mehr für Musik.
Die Lux habe ich nicht getestet.

Wahrscheinlich wird es auch die Cinebar Pro inkl. T10 Sub + die Teufel Effekt Lautsprecher.

Wie du aber merkst, anhand der vielen Beiträge hier, ist im Hifi-Forum der Hersteller Teufel immer ganz unten und nie wirklich gut.
Sobald man irgendwas mit Teufel erwähnt, werden schon die Beiträge förmlich in der Luft zerrissen und schlecht geredet.
Wahrscheinlich ist dein Beitrag deswegen auch schon seit über einer Woche unbeantwortet.

Von anderen Herstellern gibt es auch was, wie zum Beispiel die Sony HT-A7000. Ein sehr geiles Teil.
Allerdings für eine Soundbar ohne Subwoofer viel zu teuer. Nochmal extra 800€ für einen Subwoofer ist Frech.
Da kann man schon fast wieder auf ein AVR + Boxen gehen.
mape
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Aug 2021, 23:48
Ich danke dir für deine Antwort und Hilfe.
Ja, mir ist auch aufgefallen, dass diese Marke eher ignoriert wird. Was mich diese Woche etwas stutzig gemacht hat, sind die Aussagen bzgl. Ausfall der Verbindung zu den Effekt Lautsprecher. Ich müsste bei mir im Wohnzimmer ca. 5m überbrücken. Viele berichten, dass es bereits ab 4m Verbindungsabbrüche gibt.
Bevor ich mir so eine Anlage kaufe, werde ich mir die Reichweite bestätigen lassen. Leider gibt es bei uns in Darmstadt kein Geschäft wo ich mir diese Anlagen mal vorführen lassen könnte.
Die Sony HT-A7000 ohne Subwoofer oder ein AVR sind mir tatsächlich zu teuer um nur den Fernsehton etwas aufzumischen.
multifreako
Stammgast
#4 erstellt: 31. Aug 2021, 08:10
Naja, ich meine die Soundbar ist ursprünglich aus 2018 - ich denke das die vielen Kinderkrankheiten behoben worden sind durch Updates etc.
Wenn es wirklich dazu kommen sollte das deine Effekt-Lautsprecher die Verbindung verlieren, kannst du diese ja zurück schicken.
Dafür bedarf es aber ausgiebige Tests in 8 Wochen ab Lieferdatum zwecks Retoure

Habe hier auch keine aktuellen Beiträge des Problems mehr gelesen, die meisten davon stammten aus 2019 und Anfang 2020.

Ich werde meine Zuhause auch erstmal in aller Ruhe testen, vor-Ort hört sich alles immer ganz Toll an in deren Vorführräumen.

Der nächste Teufel Store wäre bei dir Köln.
Ich meine 2h fahren geht noch. Ich musste auch 1.5h fahren, wie schon gesagt nach Essen und in Verbindung Shoppen mit Freundin.
(zweiteres war nicht so spaßig)


[Beitrag von multifreako am 31. Aug 2021, 08:20 bearbeitet]
mape
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Aug 2021, 12:05
Du hast ja vollkommen Recht. Die fahrt nach Köln werde ich mir mal überlegen, dann hätte ich Gewissheit ob es passt oder nicht.
Honda_Steffen
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2021, 14:57
Ich hatte die Pro für ca. 1 Jahr mit Subwoofer und rears.

Soundbar und Subwoofer top - rears flop da ständig abbrüche.

Hab mir deswegen aktive Boxen bestellt als Rear - sogar Kabel dafür verlegt - ging nicht anders.
Das war dann aber alles in allem richtig gut für eine Soundbar.

Kann dir also die Pro empfehlen mit dem Sub - die Rears von Teufel zumindest bei mir nicht.
dackelodi
Inventar
#7 erstellt: 01. Sep 2021, 17:33
Hi,

Soundbar kann funktionieren, aber dann bist du meistens beim Hersteller "gefangen". Und obwohl ich die Teufel nicht kenne, habe ich den Vergleich zu Sony, Sonos und Bose und da liegen einfach Welten zwischen einer Soundbar und einer 2.1 aufwärts Lösung mit Verstärker. Ausserdem, bei einem Verstärker und Boxen kannst du frei wählen was dir klanglich/ optisch zusagt und zu dir und deiner Wohnsituation passt.

ich würde dir dringend empfehlen einfach mal n bisl was an Systemen zu hören. Auch gern im Vergleich Soundbar zu 2.1, 3.1.

Was für ein Budget hast du denn für den Spass? Was lässt sich den bei dir überhaupt stellen?

VG
multifreako
Stammgast
#8 erstellt: 03. Sep 2021, 09:14
Kurzer Zwischenbericht von mir, ich muss ja kein Extra Thread aufmachen...

Gestern wurde meine Cinebar Pro geliefert, ein Traum.
Für meine Bedürfnisse total ausreichend. Fügt sich gut ins Wohnzimmer unterm TV ein.
Der Downfire Sub macht mächtig Druck und die SB ist Klar und nichts verzerrt.
Alles ohne "Dynamore" und ohne Equalizer probiert gestern und festgestellt, braucht man auch nicht. Es hört sich auch ohne Top an.
Die Dynamore Technologie ist geil, aber es hört sich alles etwas nach Stadionsound an. Reines 2.1 reicht da völlig.
Die SB kann man komplett konfigurieren, was Abstand zu Wand / Sub und Sitzposition angeht. Somit hat man nochmal ein besseres Klangbild.
Das SB Menü wird auch auf dem TV dargestellt, besser geht's nicht.

Verbindungsprobleme mit dem HDMI ARC wie viele berichteten kann ich nicht bestätigen mit meinem TV (Sony 65XE9305).
Läuft alles wunderbar ohne Verzögerung und Abbrüchen. Das einzige was nicht funktioniert ist das Automatische Einschalten der SB.
Das liegt aber am TV da ich keine anderen HDMI Geräte habe und nur den internen Receiver nutze. Somit schaltet der nicht den HDMI 3 (ARC) Ein-/Ausgang um die SB zu wecken. Aber das sind Luxusprobleme die mich nicht jucken.

Ich selber kann leider keine Standboxen stellen da der Platz dafür nicht ausreicht und ich nicht nur in einem Technik-Saloon leben will, für mich die optimale Lösung mit der SB.
Mir ist bewusst das eine SB nie an Standboxen mit eigenen AVR ran kommen, allerdings ist es bemerkenswert was diese Dinger leisten und Schade das diese gleichzeitig so verrufen sind.
Mein Kollege hat die Standboxen von Teufel (Ultima 40 Reihe) und muss zugeben das es dort noch ein Taken besser klingt, allerdings sind mir die Dinger einfach zu Fett und einfach zuviel Kabelgedöns.

So, ich geh nun weiter Filme gucken


[Beitrag von multifreako am 03. Sep 2021, 09:20 bearbeitet]
Honda_Steffen
Inventar
#9 erstellt: 03. Sep 2021, 11:54
sag ich doch - wenn man keine grossen Standboxen stellen will - warum auch immer - ist diese Soundbar wirklich gut.

Einwände hätte ich bei Deiner Aussage mit Dynamore.
Dynamore hat den Sound ne Ecke verbessert - die Sprachverständlichkeit wurde auch besser.

Evtl. revidierst du dein Fazit darüber noch wenn du dich länger damit beschäftigt hast.
dackelodi
Inventar
#10 erstellt: 03. Sep 2021, 13:54
Ich bin mir zwar sicher, dass dich RegalLS auch ähnlich wenn nicht sogar mehr begeistert hätten, aber wenn es dir gefällt ist das Ziel doch erreicht.

Viel Spass damit.
Honda_Steffen
Inventar
#11 erstellt: 03. Sep 2021, 14:01
ich hatte mal welche - würde die Soundbar vorziehen - immer gesehen mit einem Subwoofer dran.


[Beitrag von Honda_Steffen am 03. Sep 2021, 14:03 bearbeitet]
dackelodi
Inventar
#12 erstellt: 03. Sep 2021, 14:28

ich hatte mal welche - würde die Soundbar vorziehen - immer gesehen mit einem Subwoofer dran.

kommt halt drauf an was man möchte.

Der TE hat ja über 3.1 / 4.1 nachgedacht. Da hat ne SB nunmal nur bedingt ne Chance. Es sei denn, die SB ist so lang wie der Sitzabstand. Dann gehts ggfs
multifreako
Stammgast
#13 erstellt: 03. Sep 2021, 16:13

Honda_Steffen (Beitrag #9) schrieb:

Einwände hätte ich bei Deiner Aussage mit Dynamore.
Dynamore hat den Sound ne Ecke verbessert - die Sprachverständlichkeit wurde auch besser.

Evtl. revidierst du dein Fazit darüber noch wenn du dich länger damit beschäftigt hast.



Vielleicht mach ich das. Ich werde es noch einmal bei verschiedenen Filmen testen.
Hast du es auch zu Musik an oder generell nur bei Filmen?
Und welche Einstellung gefällt dir besser? Wide oder Ultra?

Momentan habe ich halt Dynamore aus und bei Filmen nur den "Movie" Equalizer mal angehabt.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DHT S146 oder Teufel Cinebar 2.1
mSkill am 08.02.2022  –  Letzte Antwort am 09.02.2022  –  6 Beiträge
Sony HT-ZF9 3.1 im Vergleich zu Teufel Cinebar 11 2.1 / 4.1
sonysoundbar321 am 30.11.2021  –  Letzte Antwort am 01.12.2021  –  2 Beiträge
Neue Soundbar oder 2.1 bzw. 3.1 System
Jürgän am 07.12.2018  –  Letzte Antwort am 09.12.2018  –  13 Beiträge
Teufel cinebar lux oder doch was anderes?
Ricardo88 am 10.03.2020  –  Letzte Antwort am 10.03.2020  –  7 Beiträge
Kaufberatung für Gute Bluetooth Soundbar
zogger am 09.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  3 Beiträge
Teufel cinebar 11 / Bluetooth / Spotify
Buddy05 am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  2 Beiträge
Kaufberatung Soundbar bis 900? Teufel Cinebar Pro?
Mike1509 am 06.04.2022  –  Letzte Antwort am 11.04.2022  –  17 Beiträge
Soundbar Teufel Cinebar Lux oder Bose Soundtouch 300?
Pwnoqraphy am 18.11.2019  –  Letzte Antwort am 26.04.2021  –  21 Beiträge
Alternative Denon DHT S716H
zigenpeter am 12.10.2021  –  Letzte Antwort am 13.10.2021  –  6 Beiträge
Denon Home Soundbar 550 oder DHT S716H
zigenpeter am 23.11.2021  –  Letzte Antwort am 23.11.2021  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.970 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedKarl_Königshofer
  • Gesamtzahl an Themen1.527.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.056.916

Hersteller in diesem Thread Widget schließen