Dolby Digital Decoder

+A -A
Autor
Beitrag
Master_Spam
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2003, 23:02
Hallo,

ich suche ein derartiges Gerät:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3066917759&category=3280

Allerdings glaube ich nicht, dass bei diesem Preis eine vernünftige Qualität möglich ist (falls doch - sagts mir bitte) und wäre auch bereit, etwas mehr dafür zu zahlen. So 150 EUR wären OK. Weiß jemand, wer alles solche Geräte anbietet?
BassBooster
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Dez 2003, 00:49
Also,
Frage: hast du en DVD-Player und willst mit hilfe eines derartigen Gerätes etwa 5.1 Boxen anschließen oder was ??? Ich kenne mich mit solchen Geräten ned so aus, aber wenn es der Fall ist wie ich ihn oben geschildert habe dann rate ich dir von so nem "Dreck" ab den für ca.230EUR bekommst du en Kenwood Dolby Digital und DTS Receiver und da kannst du dann den DVD-Player dran hänge und auch noch viele andere Sachen machen !!! Also meine Idee wäre ein Receiver was meiner Meinung nach sowieso viel Praktischer und hochwertiger wäre !!!

Aber was du machst ist deine Entscheidung !!!
Habe selbst en Kenwood und des Ding is verdammt geil !!!

Das wäre jetzt ne Idee von meiner Seite aus !!!(wenn der Preis zu hoch ist kannst du einen ohne DTS nehmen, einfach en älteres Modell)

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3261822429&category=19675
stadtbusjack
Inventar
#3 erstellt: 27. Dez 2003, 00:55
Moin,

ich würde auch zu einem Reciever greifen. Das Gerät sieht nicht so aus, als hättest du irgendwelche erweiteren Einstellungsmöglichkeiten. Bei aktuellen Surroundrecievern kannst du doch noch einiges mehr einstellen, wie z.B. Subwoofereinstellungen, Delay-Time, DSP-Programme, Raumeinstellungen usw. Ein gebrauchter Surroundreciever wird zwar etwas teurer, allerdings hast du o.g. Einstellungsvorteile und desweiteren mehr Anschlussmöglichkeiten und, nicht zu vergessen, 5 Endstufen, die du bei dem Gerät noch benötigst!
Zweck0r
Moderator
#4 erstellt: 27. Dez 2003, 02:55
Hi,

ich habe diesen Decoder und bisher macht er sich ganz gut. An Einstellungen gibt es: Pegel für alle 6 Kanäle, Abstand getrennt für Front, Center und Rear, Large/Small für Front, Center, Rear, Abschaltmöglichkeit für Center (Phantom), Sub und Rear. Er hat 2 koaxiale und einen optischen Digitaleingang und einen analogen für Dolby Pro Logic vom Videorecorder.

Einziger Haken: der Rauschabstand könnte besser sein, ich schätze, es sind so 70-80 dB. Man sollte die eingebaute digitale Lautstärkeregelung also tunlichst auf Maximum lassen und am Verstärker regeln. 10 dB kann man wohl auch noch rausholen, wenn man die Pegel aller Lautsprecher auf +10 dB stellt, Standardwert ist 0. Hoffentlich hat er dafür genügend Headroom und übersteuert nicht intern

Grüße,

Zweck
Wraeththu
Inventar
#5 erstellt: 27. Dez 2003, 04:47
So ein gerät ist dazu gedacht, einen älteren Quadrophonie-Reciever oder beispielsweise einem älteren Dolby-Surround Reciever zu Dolby-Digital Fähigkeiten zu verhelfen. Dafür ist es zu dem Preis sicher nicht schlecht aber wenn man noch keinen derartigen Reciever hat ist es recht sinnlos...denn man braucht halt noch zusätzlich Endstufen und wenn man merere Geräte anschliessen will auch noch eine vernünftige Vorstufe.
Man kann natürich ein PC-Brüllwürfelsystem dranhängen aber sowas gehört dann höchstens in ein Spielzeug-Forum und hat nichts mehr mit Hifi zu tun
Zweck0r
Moderator
#6 erstellt: 27. Dez 2003, 06:47
Hi,

"ich suche ein derartiges Gerät" hört sich für mich so an, als wüsste Master_Spam, dass das ein reiner Decoder ohne Verstärker ist. Für mich ist das Ding ideal, weil ich als Sammler genug Verstärker hier herumstehen habe und schon wegen der heute üblichen Magerklangregler kein neues Modell haben will. Zumal 5.1-Verstärker/-Receiver der 200-Euro-Klasse eventuell genauso rauschen wie der Decoder, auch bei den Stereoeingängen. Ich benutze zwei alte Grundig-Stereoanlagen als 4.0-System mit Phantom-Center.

Ich bin sicher nicht der einzige, der seinen alten Stereoverstärker samt Boxen behalten, aber keine komplette zweite Anlage inklusive neuer Frontboxen nur für Surround kaufen will.

Grüße,

Zweck
zucker
Moderator
#7 erstellt: 27. Dez 2003, 07:03
@ zweck,

so etwas such ich schon lange. kannst du bitte den typ posten? die ebay adresse ist so kompliziert.

kann dein decoder das digitale signal auf die einzelnen kanäle aufsplitten und vorallem regeln?
grüße henry
Zweck0r
Moderator
#8 erstellt: 27. Dez 2003, 07:46
Hi,

Typ ist UMAX D-701. Den schreiben die bei Ebay mit Absicht nicht dazu, bei Amazon gibts den nämlich für 35 Euro versandkostenfrei: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0000ESXFN/hififorumde-21

Leider momentan ausverkauft

Der Decoder hat 6 Chinch-Ausgänge für Front, Center, Rear und Sub. Man kann den Pegel für jeden einzeln im Setup einstellen von -10 bis +10 dB, außerdem gibt es eine digitale Lautstärkeregelung, es ist sogar alles fernbedienbar. Die lasse ich aber wegen des oben erwähnten Ruherauschens immer auf Maximum. Auf der Packung steht zwar 24-Bit-Wandler, aber davon gehen bestimmt 9 im Rauschen der Ausgangsstufen unter Da steht zwar >=90 dB S/N-Ratio, das glaube ich aber nicht so ganz. Kann natürlich auch sein, dass der S/N-Wert für meinen Preamp (Grundig XV 7500) im Hifi-Jahrbuch mit 93 dB untertrieben ist

Grüße,

Zweck
zucker
Moderator
#9 erstellt: 27. Dez 2003, 07:56
@ zweck,

warum ist da kein bild bei?

nur um sicher zu gehen: ich brauch einen decoder, der in die bestehende anlage eingeschleift werden kann. also von der d-box digital in den decoder und dann mit cinch, klinke oder xlr auf die endstufen bzw. die weichen. zudem muß auch noch der mixer mit allen analogen quellen dran.

vor längerem hab ich mich bei audionet umgesehen. da gibt es den MAP - so etwas meine ich, nur müssen die ja wohl verrückt sein, 5600,00EUR für das teil.

deshalb macht mich der preis bei amazon unsicher

grüße henry
Master_Spam
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Dez 2003, 13:15

"ich suche ein derartiges Gerät" hört sich für mich so an, als wüsste Master_Spam, dass das ein reiner Decoder ohne Verstärker ist. Für mich ist das Ding ideal, weil ich als Sammler genug Verstärker hier herumstehen habe und schon wegen der heute üblichen Magerklangregler kein neues Modell haben will.


Ja, bei mir ist es ein bisschen ähnlich.
Ich möchte das sowohl bei mir zuhause als auch für Klein-PA (private Filmeabende) einsetzen und möchte etwas individuelles.

Für Front habe ich Boxen mit Volt ps15/300 und Visaton HTH 8.7. Als Sub möchte ich ein Eckhorn einsetzen (wobei ich noch nicht weiß, was für ein Chassis ich nehmen soll), für den Rearbereich und den Centerbereich sollen es Visaton HTH 8.7 und W 200 S sein.

Zu den Verstärkerleistungen, die ich vorgesehen habe:
Front 2x 100 W RMS
Rear 2x 60 W RMS
Subwoofer 1x 400 W RMS
Die Verstärker dafür habe ich. Nur für Center suche ich noch was passendes.


[Beitrag von Master_Spam am 27. Dez 2003, 13:20 bearbeitet]
Zweck0r
Moderator
#11 erstellt: 27. Dez 2003, 20:19
Hi,

@Zucker:

UMAX D-701 steht auch auf der Originalverpackung von meinem. Ich habe den bei diesem Ebay-Händler gekauft: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=19684&item=3262351051 , weil ich erst hinterher herausgefunden habe, dass es den auch bei Amazon gibt und ich mir die Versandkosten hätte sparen können Immerhin waren es vor einem Monat noch 10 Euro Versand und nicht 14 wie jetzt.

Der Decoder hat 4 einzeln (auch per Fernbedienung) wählbare Eingänge, 1 x Optisch und 2 x Koaxial-Digital und 1 x Analog. An letzteren habe ich nur den Videorecorder angeschlossen, die anderen Stereogeräte sind immer noch direkt am Preamp. Zum Stereo hören kann ich auf die AD/DA-Wandler im Signalweg verzichten, die versauen mir nur den Rauschabstand. Einen Hörvergleich habe ich bisher nur mit den DA-Wandlern gemacht, mit gutem Ergebnis. Ich habe eine MP3-CD im DVD-Player (angeschlossen an einen Koax-Digitaleingang) abgespielt und dieselben MP3s auf dem PC gleichzeitig laufen lassen. Mit dem Windows-Lautstärkeregler habe ich den Pegel nach Gehör gleich eingestellt und am Preamp direkt verglichen mit Kopfhörer. War kein hörbarer Unterschied. Damit sind entweder die Wandler für meine Ohren gut genug oder die von meinem PC sind auf die gleiche Art und Weise schlecht

@Master_Spam:

wenn Du keinen ähnlich klingenden Center findest, kannst Du ihn weglassen und im Setup auf die Frontboxen mischen ("Phantom-Center").

Grüße,

Zweck
zucker
Moderator
#12 erstellt: 27. Dez 2003, 21:58
@ zweck

den werd ich dann mal ordern. danke für die ausführungen.
Strike
Stammgast
#13 erstellt: 27. Dez 2003, 22:05
Weiß ja nicht ob es das ist was ihr meint aber es gibt sogenannte Preciever die das Signal nur von koax oder optical decodieren und dann über 6 cinch kabel ausgeben bzw. manchmal ist auch eine endstufe für rear und center dabei.

Gibts von Yamaha...E-800 zum Bleistift..

MFG
Strike


[Beitrag von Strike am 27. Dez 2003, 22:13 bearbeitet]
Master_Spam
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Dez 2003, 22:09
Was koscht der?
Strike
Stammgast
#15 erstellt: 27. Dez 2003, 22:12
Nochmal...??..

http://www.yamaha-online.de/products.php?lang=g&idcat1=1&idcat2=3&idcat3=3&idprod=125&archivset=1&newsset=0

bitte...


Die Teile sind billiger als Receiver und wenn ich mich nicht Irre ist in den Teilen der prozessor der großen yamaha Boliden AX1 drin!! Die Qualität ist dementsprechend..


[Beitrag von Strike am 27. Dez 2003, 22:17 bearbeitet]
zucker
Moderator
#16 erstellt: 27. Dez 2003, 22:19
ja gibt es den denn noch? vor einem halben jahr hab ich mich bei yammi umgesehen - modell eingestellt, haben sie mir gesagt
Strike
Stammgast
#17 erstellt: 27. Dez 2003, 23:04
weiß ich ehrlich gesagt nicht aber einfach mal googeln!!

MFG
Strike
stadtbusjack
Inventar
#18 erstellt: 28. Dez 2003, 20:07
Moin,

der E 800 wird meines Wissens leider nicht mehr hergestellt, man findet ihn aber noch desöfteren auf dem Gebrauchtmarkt.
Strike
Stammgast
#19 erstellt: 28. Dez 2003, 20:12
es gibt noch welche von marantz...
Strike
Stammgast
#20 erstellt: 28. Dez 2003, 20:15

einen ganz schicken Preciever gibts aktuell von Marantz (sogar wieder mit Gyro Touch tuning)...es gibt auch noch welche von T&A, Revox und anderen Herstellern.
Reine Prozessoren gibt es z.b. ab 35 Euro von Humax, und von Yamaha gibt es z.b die DSP E-492 und E-800. (beide auch für unter 400 Euro zu haben)
zucker
Moderator
#21 erstellt: 28. Dez 2003, 20:17
hab den umax bestellt, mal sehen wann er kommt.
Strike
Stammgast
#22 erstellt: 28. Dez 2003, 21:18
Gib dann doch mal bitte deine Meinung zu dem Gerät ab!!

Danke

MFG

StrikE
zucker
Moderator
#23 erstellt: 29. Dez 2003, 22:23
jo, mach ich. das soll aber 4 - 6 wochen dauern, haben sie geschrieben.
in_04
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 03. Feb 2004, 16:15
Hallo,
weiß nicht ob es noch jemand intressiert aber den Umax AC-3 decoder gibt es hier https://ssl.kundenserver.de/s8295837.shoplite.de/sess/utn;jsessionid=15401f9ea365aab/shopdata/0035_Lautsprechersysteme/produktuebersicht.shopscript (http://www.newsell.de/) für 34 Euro plus 6 Euro Versand.
Ware ist sofort lieferbar, habe meinen gestern bestellt und heute ist er versandt worden.


[Beitrag von in_04 am 03. Feb 2004, 16:17 bearbeitet]
in_04
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 04. Feb 2004, 13:22
Nochmals wg. dem Umac AC-3 Decoder,
der wurde nicht gestern versandt sondern wohl gleich am Tag der Bestellung per UPS und war gestern bereits da.
Installtion an meinem Technisat Digicorder, Cyberhome 505, Phillips Videorekorder und dem Nordmende 5.1 Lautsprecherset ging relativ problemlos. Sound ist besser als mit dem im Cyberhome eingebautem AC-3 Decoder. Probleme mit Brummen oder ähnlichem hatte ich nicht.

Also ich finde für 40 Euro ist das Gerät vollkommen ok.
zucker
Moderator
#26 erstellt: 10. Feb 2004, 21:19
hab heute post von amazon bekommen - dauert noch 2 wochen bis zur lieferung

henry
triple-frog
Stammgast
#27 erstellt: 13. Feb 2004, 11:53
Hi,
lese ich das jetzt richtig, das man damit wirklich direkt die Boxen anschließen und loshören kann oder muß man über einen Verstärker laufen? Würde mir das als testmodell gerne sonst mal bestellen und gucken wie das zusammenpaßt. Brauchen die Boxen speziellen Anschlüße?
gruß
jens
Zweck0r
Moderator
#28 erstellt: 15. Feb 2004, 01:48
Hi,

da muss noch ein Verstärker dazwischen. Das besondere an dem Ding ist aber, dass man dazu auch mehrere Stereoverstärker benutzen kann oder einen Quadro-Receiver aus den 70ern.

Grüße,

Zweck
triple-frog
Stammgast
#29 erstellt: 19. Feb 2004, 13:06
bin am überlegen mir einen DSP-e-492/590/1000 von Yamaha zu holen und dort den umax vorzuschalten, bringt das was?
gruß und danke
jens
zucker
Moderator
#30 erstellt: 26. Feb 2004, 15:20
hallo, hab heute wieder post von amazon bekommen, dauert noch bis zu 5 Wochen.
zucker
Moderator
#31 erstellt: 17. Mrz 2004, 13:50
er ist da, gerade ausgepackt. ein kleines unscheinbares kästchen. muß noch stecker löten weil alles cinch ist,
36,00 EUR mit allem drum rum

später mehr
hifi-privat
Inventar
#32 erstellt: 17. Mrz 2004, 14:01
Hi,

da war ich ja ein paar Tage zu früh bei Dir.
Hätte mich auch interessiert. Bin mal gespannt was Du so dazu sagst.
zucker
Moderator
#33 erstellt: 17. Mrz 2004, 21:08
so, jetzt fragen zum dec.

könnte schon wieder schreiend durchs haus rennen.
das ding scheint zu funkt. , bei test sign. kommt aus jedem ls ein rauschen.
hab kein dvd und sonstiges, nur prem. und wollte deswegen den dec.
jetzt kommt aber nur r und l etwas an und manchmal ist ein s als 3. ls im display abgebildet. alle anderen kanäle sind tot.
hat prem kein dolby digi signal für alle 6 kanäle?

im prolog.-mod. ist eine starke an und absenkung des signales warzunehmen. das tut so, als ob es schwankt - da war ich bisher ja besser dran mit meinem binauralizer, der hat wenigstens eine matrix der stereo kanäle gebildet und auf rear gegeben.

dann ist ein setup für delay und entfernung zum hörplatz - was soll das? ist das eine basisverbreit.

und überhaupt - es fehlt an spannung im ausg.-sign. , muß die endst. bis fast voll öffnen.

whisky, hier hilft nur whisky
hifi-privat
Inventar
#34 erstellt: 18. Mrz 2004, 12:54
Hi Henry,

ich hoffe es war nicht zuviel des Whiskys, Du musst ja immer früh raus

Ein paar Antworten, nicht alles kann ich sagen - schade dass der Dekoder am WE noch nicht da war, da wäre das natürlich einfacher gewesen.

Dass der Pro Logic Modus nicht allzuviel bringt, hatte ich Dir ja schon gesagt. Ist auch sehr abhängig vom Material.
Wenn dafür geeignetes Material anliegt, macht er aus dem Stereosignal noch den Center (fällt bei Dir nicht auf, da Du keinen hast) und einen Surroundkanal (meist nur ein paar Hintergrundgeräusche). Das ist in der Tat deutlich weniger als Du nach Deinem anderen Verfahren hast. Bei Filmen aber eigentlich sehr schön für die Räumlichkeit. Für Musik eher ungeeignet.

Das Setup und Delay: Das ist wichtig für die Surroundmodi, damit dann auch die Töne aller LS gleichzeitig am Hörplatz eintreffen - bei den Dekodern die ich so kenne wird das eigentlich für jeden Lautsprecher einzeln als Entfernung zum Hörplatz eingestellt.

Was Dolby Digital bei Premiere angeht, kann ich Dir nicht sagen, da ich das nicht habe. Ich meine aber, dass die schon in 5.1 ausstrahlen, aber auch nicht alles.
Auch bei Pro7 wird gelegentlich ein Film in 5.1 ausgestrahlt (Infos auf der Website von Pro7) und das ZDF überträgt wohl Wetten das? in 5.1 .
zucker
Moderator
#35 erstellt: 18. Mrz 2004, 13:06
hallo andree,
flasche ardbeg ist vor wut leer.

das delay ist für jeden weg einzeln einstellbar.

für center kann ich irgendwo eine box abziehen (damit hat es keine not).

endstufen hab ich viele rumliegen.

an den 3 dingen soll es nicht scheitern.

wahrscheinlich sollte ich mir einen dvd - spieler als testgerät kaufen. ist das egal welcher?

@all, kann jemand sagen, ob prem. in 5.1 sendet?
in den tonoptionen steht nur Dolby Digital 2.

wo ist zweckür,
@ zweck, du hast mich auf die idee gebracht, schreib mal was dazu. auf der rückseite ist auch eine buchse, rund, 9 löcher, unsymmetrisch angeordnet, 5.1 steht dran - was ist das , eine bündelbuchse für eine 6 kanal endstufe?

viele grüße
hifi-privat
Inventar
#36 erstellt: 18. Mrz 2004, 13:29

hallo andree,
flasche ardbeg ist vor wut leer.


Nana, soviel Wut muss doch nicht sein


für center kann ich irgendwo eine box abziehen (damit hat es keine not).


Kannst ja auch im Setup einstellen, dass Du keinen hast. Ist zunächst nicht so dramatisch. Du bemerkst halt nur nicht, dass der Dekoder da was drauf gibt, da das Signal dann ja auf rechts und links gleichmäßig verteilt wird.


wahrscheinlich sollte ich mir einen dvd - spieler als testgerät kaufen. ist das egal welcher?


Für die Zwecke auf alle Fälle. Er muss halt DD über den Digi-Ausgang ausgeben. Das sollten aber alle können. Und den passenden Digi-Out sollte er haben (also nicht gerade nur einen optischen, wenn der Dekoder nur einen Koax hat - oder umgekehrt ;))

Und eine DVD mit Dolby Digital 5.1 Soundtrack brauchst Du dann auch noch
zucker
Moderator
#37 erstellt: 18. Mrz 2004, 13:44
war nur noch 1/4 voll

als eingang hat es lwl, analog und 2 koax, warum 2
als quelle hätt ich glen miller in dts, hat burki mir mal geschenkt. die müßte doch fürs erste reichen.

gerade sind die xlr gekommen - erst mal kabeln, dann sehen wir weiter.
hifi-privat
Inventar
#38 erstellt: 18. Mrz 2004, 13:52
Hi,

prima, 1 optisch, 2 Koax. Dann kannst Du ja max. 3 Geräte digital anbinden. Musst nur gucken welcher der Anschlüsse jetzt schon durch Deinen Premieredekoder/Sat-Receiver belegt ist.

Wenn auf der Glenn Miller nicht auch zusätzlich ein Dolby Digital 5.1 Track ist, nutzt die Dir nix. Denn DTS dekodiert Dein Dekoder nicht, nur Dolby Digital.
zucker
Moderator
#39 erstellt: 18. Mrz 2004, 13:54
jo danke andree, werd es versuchen.
zucker
Moderator
#40 erstellt: 18. Mrz 2004, 20:55
so, hab alles verbunden. der center ist nicht abstellbar. er ist dominant.
die R/L Front ist in jedem fall vorhanden, jedoch ohne center klingt es abgehackt.
im pro-logic modus werden beide rear als einer ausgegeben.
premiere überträgt nur 2.0, zumindest bei heutigen tests.
und es ist erheblich zu leise.
hifi-privat
Inventar
#41 erstellt: 18. Mrz 2004, 21:11
Hi,


so, hab alles verbunden. der center ist nicht abstellbar. er ist dominant.


kann man nicht im Setup sagen dass keiner da ist? Bzw. den sogenannten Phantommode einschalten?


im pro-logic modus werden beide rear als einer ausgegeben.


Das ist normal. Bei ProLogic ist der Rear ein Monosignal und das auch noch in der Bandbreite begrenzt.

Was die Lautstärke angeht, mal im Setup alle Kanäle auf das max. mögliche hochdrehen. Stand hier auch schon irgendwo im Thread.
zucker
Moderator
#42 erstellt: 18. Mrz 2004, 21:24
das setup kann nur Large und Smal, dabei wandert das signal zwar von oder zum center, geht aber nicht abzustellen.

die LS ist auf max - ist pro weg mit max +10db (in welchem bezug auch immer) angegeben.

das ding ist wohl nicht so willywuchtig.

ich hol mir erst mal eine andere quelle, dann kann man mehr testen.
Zweck0r
Moderator
#43 erstellt: 19. Mrz 2004, 04:56
Hi,

hatte leider praktisch keine Zeit in den letzten Wochen

Den Center kann man abstellen, es gibt 3 Einstellungen "S", "L" und "n", bei "n" ist er aus und der Centerkanal kommt aus den Stereoboxen. Das funktioniert auch erwiesenermaßen: ich habe einmal bei Spiderman den nicht vorhandenen Center auf "L" gestellt mit dem Ergebnis, dass die Sprecher auf dem Mittenkanal vollständig (!) unhörbar waren. Bei "n" ist alles so, wie es sein muss.

Hast Du schon im Setup des Premiere-Decoders nachgeguckt, ob der Digitalausgang auch tatsächlich ein DD-Signal ausgibt und keinen Stereo-Downmix ? Bei meinem DVD-Player kann man das umschalten, standardmäßig steht er auf "Bitstream", damit sollte DD ankommen.

Wenn der Decoder ein DD-Signal erkennt, leuchtet oben in der Mitte ein Dolby-Digital-Logo auf. An den Lautsprechersymbolen links kannst Du erkennen, ob es ein DD-2.0 oder 5.1-Signal ist. Bei 2.0 sind nur die Symbole der Frontlautsprecher sichtbar, das ist mir beim Startmenü einer DVD aufgefallen.

Gegen das etwas leise Ausgangssignal kann man außer den +10 dB im Lautsprecher-Setup wohl nichts machen, zumindest nicht ohne Lötkolben Für einen Ohrenschaden reicht es bei meinem Preamp aber gerade noch aus.

Diese runde Buchse scheint tatsächlich ein zusätzlicher 5.1-Analogausgang zu sein, die Pinbelegung kenne ich aber nicht.

Grüße,

Zweck
zucker
Moderator
#44 erstellt: 19. Mrz 2004, 13:23
hallo zweck, lange nichts gehört von dir.
danke für die erklärung

folgendes:
es ist alles so wie du schreibst und ich muß meine obige aussage revidieren, das ding taugt etwas.
gestern abend hat prem. einen film in 5.1 gesendet. der decoder hat das einwandfrei erkannt und wiedergegeben.

der center ist abgestellt und auf die front gelegt.

2 dinge stören mich dennoch ungemein.

als erstes die geringe ausgangsspannung. ist es möglich im gerät etwas zu ändern? ich hab es noch nicht zerlegt und ohne plan wird es sicher nicht gehen. ansonnsten muß ich wohl mit VV arbeiten.

als zweites ist mir das klangvolumen zu klein. es klingt alles ein bisschen mickrig.
den .1 vermisse ich absolut. es kommt zwar etwas an der endstufe an und die ls geben auch wieder aber viel zu wenig.
die front, naja wie soll man es ausdrücken - es fehlt halt das volumen.
ich muß mich mal umsehen, vielleicht gibt es einen 6 oder mehrkanaligen VV im 19", wo jeder kanal unabhängig bearbeitet werden kann. ansonnsten muß ich mehrere EQ verwenden, die haben auch eine VV. ursprünglich wollte ich es sowieso so handhaben.

am samstag will ich mal einen großen test machen, "Good by Lenin" kommt wohl am abend. danach kann man sicher mehr erörtern.

viele grüße - henry

hifi-privat
Inventar
#45 erstellt: 19. Mrz 2004, 14:28
Hi Henry,

eigentlich müssen mittels Testton erstmal alle Kanäle (auch der LFE, also der .1) auf die gleiche Lautstärke am Hörplatz eingepegelt werden. Du hast ja am Dekoder jetzt alle Kanäle voll "aufgerissen". Ggf. müssen da ein paar Korrekturen vorgenommen werden.

Ansonsten glaube ich, der Dekoder ist zwar kein High End Gerät, wird im wesentlichen aber alles richtig machen. Die "Einschränkungen" liegen wahrscheinlich mehr in dem von Dir bislang gewohnten, künstlich erzeugten Raumklang (den es bei 5.1 nicht mehr gibt)und Deiner, ich will es mal so nennen: Etwas ungewöhnlichen Ausstattung
zucker
Moderator
#46 erstellt: 19. Mrz 2004, 14:59
alle kanäle stehen auf +10, wenn ich sie leiser mache, ist es mir zu leise. vielleicht hab ich auch was am löffel, nur hören tu ich eigentlich noch ganz gut, vorallem das was ich nicht hören soll.

ich muß das heute nochmals genau testen. @ zweck hat bestimmt auch noch eine idee, er hat das teil ja zu hause.
zucker
Moderator
#47 erstellt: 20. Mrz 2004, 21:08
erfolgsmeldung

hab den fehler mit der lautstärke gefunden - pin 3 auf masse legen vergessen.

der decoder arbeitet einwandfrei und ist für meine zwecke absolut geeignet.
man kann mit ihm eine große anlage aufbauen.

im moment hab ich die R/L front passiv an je einem endstufenkanal (war auf die schnelle nicht anders machbar)

der center hat 2 2wege böxchen bekommen - endstufe als monoblock geschaltet

der sub hat eine endstufe als monoblock erhalten, sind die 4 kappa 12 dran (hat der direkt den scartstecker aus dem fernseher gerüttelt)

die rear sind im moment aktiv - eine endstufe für R/L mittel/hochton (2 passivboxen mit weiche), eine weitere endstufe R/L für den bass (2 passivboxen ohne weiche)
vor beiden endstufen eine aktive weiche und EQ

so wie für die rear werd ich es wohl für alles einrichten.

Butcher_Boy
Neuling
#48 erstellt: 22. Mrz 2004, 23:10
Hi leute,

mal ne Frage. Kann ich den Umax decoder auch mit nem MARANTZ Model 2270 benützen (so das 5.1 funtzt)?
Über hilfe wäre ich dankbar
MrMondi
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 10. Okt 2005, 10:47
Hi,
der Thread hier ist zwar schon etwas älter aber ich suche jetzt genau so einen Wandler wie den Umax/Yamada D-701, nur leider finde ich niergends mehr so einen oder was vergleichbares in der Preisklasse. Jemand einen Tipp?


Gruß
Marc
_Stephan_
Stammgast
#50 erstellt: 04. Sep 2007, 13:38
Hi,

ich habe mir inzwischen so einen Umax Decoder gebraucht besorgt. Das Ding gibt es zwar schon lange nicht mehr,
aber Alternativen sucht man leider vergebens. Jetzt hab ich das Ding mal getestet.


KANN ES SEIN, DAS DAS DING DEN LFE KANAL VERSCHLUCKT?

Wenn ich alle Lautsprecher auf large stelle,
kommt aus dem Sub nix mehr raus?!

Wenn ich alle Lautsprecher auf small stelle, kommt zwar der Bass aus dem Sub und die Satelliten werden entlastet,
aber dann hab ich mal eine Burosch Test-DVD eingelegt, wo alle Kanäle einzel Höhrbar sind. In dem Moment, wo
der LFE Dran ist - Totenstille....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Digital Receiver Fragen
n0s3bl00d am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  30 Beiträge
BITTE HILFE !!!
n0s3bl00d am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  7 Beiträge
Surroundanlage: Was wird alles benötigt?
Fireburner am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  6 Beiträge
Bitte helft mir!!!
maddel am 15.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  10 Beiträge
Vergleich zwichen CEM und billig Tevion
Denon am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  2 Beiträge
Dolby Digital Decoder Hilfe!
alexxxx am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  4 Beiträge
digital decoder
deathlord am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  8 Beiträge
Was haltet ihr davon?? ist das wahr??
divemaster am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  7 Beiträge
Pioneer VSX-D811 für umger. 170.- Euro
bistar am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  4 Beiträge
Ich habe gesündigt!
Granuba am 18.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.697 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedMaHa85
  • Gesamtzahl an Themen1.417.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.987.189

Hersteller in diesem Thread Widget schließen