Dezibelanzeige im Minus? (Noob-Frage)

+A -A
Autor
Beitrag
BlackFalc0n
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mrz 2008, 13:50
Moin!

Kann mir einer schnell mal eben sagen, wieso bei den m eisten AVR-Receivern die Dezibelanzeige im Minus steht? Macht doch eigentlich wenig Sinn, weil Dezibel afaik die Lautstärke angeben?

Beispielsweise auf -40db Zimmerlautstärke und auf -80db Kinolautstärke?!

Danke
john_frink
Moderator
#2 erstellt: 27. Mrz 2008, 16:22
schau mal hier!

daraus zitiert:



dB ist die Abkürzung für Dezibel. Ein Dezibel ist ein Zehntel eines Bel und das wurde benannt nach Alexander Graham Bell, dem es 1875 das erste Mal gelang, mit Hilfe eines Apparates einen Ton zu übertragen. 1876 installierte er dann die erste Telefonübertragung und hat diese Welt wohl extrem verändert.

Abhängig von den zu messenden Einheiten, wird der Faktor 10 oder 20 verwendet: Bei Leistungen wird der Faktor 10 verwendet. Das Dezibel wird ermittelt nach der Formel: dB = 10 log (P1 / Pref), wobei Pref der Referenzpegel ist.
Wenn man einen Minuswert hat, z.B. - 10 dB, dann bedeutet das, daß der Pegel leiser als der Vergleichspegel ist. Bei Plus ist er lauter. Würde man in Bel messen, würde man rechnen: B = log(P1/Pref)

Ein Beispiel zur Berechnung
Noch eine Bemerkung zum log, falls jemand vergessen haben sollte, was das ist:
Mit log ist hier immer der Logarithmus zur Basis 10 gemeint.
Positives Werte: 10 hoch 4 ist 10000
Dann ist der Logarithmus von 10000 zur Basis 10 der Wert 4.
Negative Werte 10 hoch - 4 ist 0,0001
Dann ist der Logarithmus von 0,0001 zur Basis 10 der Wert -4.
Ist z.B. ein Pegel von 1 mV zu einem Referenzpegel von 10 V angegeben, dann würde man rechnen:
0,001 V / 10 V = 0,0001. Der Logarithmus von 0,0001 ist -4. Der Dezibelwert wäre (20 mal -4) ergibt -80dB.
BlackFalc0n
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Mrz 2008, 14:40
Danke für den Link. Was mich noch wundert ist, dass der Referenzpegel derart hoch gewählt ist, dass es zu Minusangaben kommt..
john_frink
Moderator
#4 erstellt: 28. Mrz 2008, 16:41
das ist immer so wenn man 1, also quasi 100% zugrunde legt und die regelung dann logarithmisch durchführt, jeder wert kleiner eins kann im logarithmus nur mit negativen zahlen besetzt sein.
BlackFalc0n
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Mrz 2008, 16:45
Das heißt also, die Maximallautstärke wird einfach als 1 festgelegt (Referenzpegel) und dann werden wegen des Logarithmus die hundert Unterschritte von -100 bis 0 angezeigt?

Macht irgendwie Sinn, auch wenn ich mich mit der Negativanzeige nicht ganz anfreunden kann ^^
Passat
Moderator
#6 erstellt: 28. Mrz 2008, 17:21
Das hat wenig mit einem Referenzpegel zu tun, sondern mit der Eigenart von Potentiometern, und nichts anderes ist ein Lautstärkeregler.

Ein Potentiometer ist ein regelbarer Widerstand, und da wird nichts verstärkt, sondern nur abgeschwächt.

Nun kann ein regelbarer Widerstand als kleinsten Wert nur den Widerstand 0 haben, d.h. keine Abschwächung. Alle anderen Widerstandswerte liegen höher, schwächen also das Signal ab.

Man ist also einfach hin gegangen und hat den Wert des geringsten Widerstands als Referenz genommen. Und das ist der Fall, wenn das Poti voll aufgedreht ist.

Die Skalierung zeigt nun an, um wieviel dB das Signal gegenüber dem niedrigsten Widerstandswert abgeschwächt wird. Und so eine Skala muß daher zwangsweise ein Minuszeichen tragen.

Das es bei modernen Surroundgeräten auch positive Werte gibt, ist einfach eine Auslegungssache des Herstellers.
Dort ist der angezeigte 0 dB-Wert nicht der tatsächliche 0 dB-Wert, denn der entspricht dem maximal angezeigtn Plus-Wert.

Yamaha z.B. hat vor ein paar Modellgenerationen die Skalierung geändert. Anfangs war der Maximalwert tatsächlich 0 dB, jetzt sinds +16 dB. Um also da die alte Skala mit der neuen vergleichen zu können, muß man von der neuen Skala 16 dB abziehen.

Grüsse
Roman
BlackFalc0n
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Mrz 2008, 17:25
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung, so langsam wird es mir klar. Hätte ich mal nur damals in Physik besser aufgepasst
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Noob frage!
nuggi117 am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  6 Beiträge
Noob-Frage!
Moski am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  4 Beiträge
Noob Fragen
Maestro_1 am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  8 Beiträge
Noob will sound
Fee-lixx am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  3 Beiträge
Noob braucht Hilfe
McBigboss am 07.08.2003  –  Letzte Antwort am 09.09.2003  –  14 Beiträge
Minus Dezibel (App)
DB-ME-2014 am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  2 Beiträge
Wie kriege Bass aus den Front Speakern ? (Surround Noob)
DarkChris am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  8 Beiträge
plus/minus am ls ohne markierung.
doc_elvis am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  7 Beiträge
noob: habe 4 ls möchte 5.1 was brauche ich?
tonygts am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  10 Beiträge
eine dumme frage?
zweipe am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.176 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedMick77
  • Gesamtzahl an Themen1.423.404
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.097.510