Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer User stellt sich vor: oledefence

+A -A
Autor
Beitrag
oledefence
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Dez 2012, 13:01
Guten Morgen in die Gemeinde!

Ich bin bereits in den 70ern dem Hi-Fi- Virus verfallen- fasziniert von einer grauen Radiofernbedienung (!) eines Arbeitskollegen meines Vaters. Die hatte lediglich eine Wippe (auf/ab), mit der der Senderwechsel möglich war. So saß ich bei Besuchen dort mit Kopfhörer und zappte durch gefühlt 100 Sender. Wahrscheinlich waren es 7, 8 Sender; je nachdem, was man damals in Hildesheim vom Äther so herunterholen konnte (ich glaube NDR, WDR, DLF und ein paar Ostsender).

Meine ersten eigenen Geräte waren aufgrund permanenten Budgetmangels eher Stückwerk; zu Schulzeiten unterhielt ich mich und Gäste mit einem aufgeschraubten, auf dem Tisch per Netzteil versorgten, teilweise demontierten no-name- Walkman, den ich fliegend mit einem selbstgebauten Conrad-IC-Verstärker (auch frei liegend auf dem Tisch) betrieb. Zum Einsatz kamen solide 1-Weg-Boxen, die ich von einem ausgemusterten HiFi-System abgestaubt hatte. Die waren richtig schwer und machten solide Musik- wenn auch von Hi-Fi noch nichts zu sehen (hören) war. Aber da der No-Name-Walkman ohne Gehäuseoberseite so dalag, sah das ganze ungemein technisch und professionell aus. Na ja- damals.

Einen riesen-Vorteil hatte das ganze aber: Da die Azimuth-Schraube freilag, konnte ich bei jedem Cassettenwechsel den Azimuth nachjustieren- das war ein riesen Vorteil. Denn je nach Aufnahmegerät gab es doch eine mehr oder weniger große Abweichung, die zu Klangverlusten führte. So war mein "System" für die Zeit klanglich gar nicht so schlecht.

Meine erste "richtige" Anlage bestand aus einem Yamaha-Receiver (Yamaha RX-385) mit regelbarer Loudness und viel zu wenig Leistung. Dazu hatte ich ein Denon-2-Kopf-Tapedeck (DRM11?) und geschlossene Drei-Wege-Boxen. Die Boxen waren eine Dauerleihgabe eines Schulfreundes- aber sehr leistungshungrig und kamen bei normaler Zimmerlautstärke gar nicht aus dem Quark. Zudem war es damals eine zeitlang in Mode, seine LS auf halbe Tennisbälle zu stellen- damit nahm man den LS jedoch den allerletzten Grip zum Boden und jegliche Feindynamik/ Feinzeichnung/ Räumlichkeit war dahin. Alles Murks.

Dann ersetzte ich den Receiver durch einen Vollverstärker-Boliden (Denon?!? Akai?) mit mächtig Leistung. Jetzt klangen die LS ok- aber mehr auch nicht.

In den 90ern dann eine wohlhabene Phase meines Lebens: Durch eine gute Zivildienstvergütung und einen noch besseren Nebenjob war "endlich" Geld für eine richtige, eigene Anlage da. Ich zog aus, einen Receiver-Boliden (Denon) und gute LS zu kaufen (damals wurden Quadral und Magnat-Standlautsprecher hoch gehandelt).
Um es kurz zu machen: Aufgrund eines engagierten Verkäufers verfiel ich dem Luxman-Wahn und kaufte einen mächtigen Luxman Vollverstärker, einen Luxman-Tuner, Luxman CD-Spieler und riesige Magnat Sonobull 3-Wege-Boxen. Die Stimmenwiedergabe war toll und das System in sich schlüssig. Nur fand ich erst Jahre später heraus, dass ich den Klang der Boxen durch selbstgebaute Spikes auf dem dicken Teppich um Klassen verbessern konnte. Und: Die Anlage war toll was Klangreproduktion in Hinblick auf Natürlichkeit anging. Gesang, Klavier, Bläser, Streicher- das war schon fast High-End. Nur: Ich höre Pop, House, Trance, Dance-Charts- ich hatte eine Vermögen für die falsche Anlage ausgegeben!

Nun; das Leben brachte andere Schwerpunkte (Beruf, Familie, Haus, diverse Umzüge), so dass das Thema HiFi in den Hintergrund geriet. Aber interessiert bin ich noch immer und mein Credo lautet: Es kommt auf den Einsatzzweck an. Nur dann gibt es gute Anlagen.

Was ich jetzt nutze und suche, kann in meinen Fragen/ Posts ersehen.


[Beitrag von oledefence am 19. Dez 2012, 13:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jetzt wieder öfters hier
Hallo Freunde ich vorstellen Deutsch
NEUER stellt sich VOR!
Auch Ihr müßt mich jetzt ertragen!
Servus aus dem mittleren Westen des nördlichen Süden
Hallo aus dem Harz
My Name is....
Ja . Hallo erstmal .
Kurzvorstellung
Huhu ich Grüße euch^^

Anzeige

Top Hersteller Widget schließen

  • Samsung
  • LG
  • Yamaha
  • Panasonic
  • Canton
  • Sony
  • Denon
  • Philips
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder741.186 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedharms01
  • Gesamtzahl an Themen1.214.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.398.593