Kaum 5.1 Verstärker mit passiven Subwoofer Out?

+A -A
Autor
Beitrag
B-MW-323
Stammgast
#1 erstellt: 19. Mrz 2008, 22:49
Servus,

ich bin auf der Suche nach einem 5.1 Receiver für mein Heimkinosystem, maximal 200€. Ich habe durch mein altes System schon 2x Front, 2xRear, 1xCenter, 1x passiver Subwoofer und 1x aktiver subwoofer. ich wollte eigentlich meinen passiven und meinen aktiven subwoofer anschließen. nur jetzt habe ich irgendwie keinen receiver für 200€ gefunden, wo man den passiven mit ranklemmen kann. die receiver haben alle lediglich einen subwoofer out für den aktiven.

Beispiel:http://www.yamaha.com/YECDealerMedia/adgraphs/products/DBP_RX-V361.jpg

ich habe lediglich einen billigen receiver bei ebay gefunden, der sowohl eine anschlussmöglichkeit für den passiven, als auch für den aktiven subwoofer hat.

Beispiel: http://cgi.ebay.de/2...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Nur ich wollte schon etwas mehr als 16 watt für die lautsprecher haben. kann mir jemand sagen warum anscheinend nur dieser billige beide anschlüsse hat? kennt jemand einen um die 200€ der beide hat? oder brauche ich den passiven eigentlich gar nicht? wollte den wie bis jetzt auch nutzen, wenn ich nur mal eine runde musik oder radio höre, damit ich nicht immer den aktiven anmachen muss, da dieser ja doch nen teil mehr strom zieht und die nachbarn ein wenig mehr ärgert

P.S: ich brauche 2 optische eingänge


[Beitrag von B-MW-323 am 19. Mrz 2008, 22:52 bearbeitet]
mbkisback
Stammgast
#2 erstellt: 19. Mrz 2008, 23:14
Hat dein passiver sub keine eingebaute frequenzweiche??
Dan könntest denn ganz normal an front left und front right anschliesen und die beiden fronts werden dann vom sub geregelt!!
Oder kauf dir nen anständigen avr und dann halt noch nen aktiven, wenn du halbwegs anständige boxen hast, dann kannst auch mal 5 minuten ohne sub musik hören!
Aber da gibts auch lösungen, alle aktiven subs kannst du nachregeln, üpber frequenz und leistungspotis auf der rückseite ( bei manchen auch vorne, oder sogar per FB )


[Beitrag von mbkisback am 19. Mrz 2008, 23:15 bearbeitet]
B-MW-323
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mrz 2008, 08:04
hm... achso na dann schließe ich einfach den subwoofer über die frontanschlüsse an
glotze44
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Mrz 2008, 10:17
Irgendwie ist mir die Frage auch schon mal gekommen/gestellt worden. Was ich mir damals überlegt habe:

Die aktuellen Receiver sind doch alle meist 7.1. D.h. bei 5.1 Beschallung hat man zwei Endstufen frei. Diese kann ich ja z.B. auch für BiAmping verwenden. Das bedeutet doch auch nur, dass das identische Signal an zwei Endstufen geht, die dann jeweils den Tieftonbereich und den Hochtonbereich eines LS beliefern.

Ok, ich konfigurere am AVR BiAmp und lege die 2. Endstufe auf den passiven Sub. Vorausgesetzt der verträgt die hohen Frequenzen bzw. hat einen Filter zum Schutz sollte das doch auch irgendwie funktionieren.

Habe leider keinen passiven Sub zum Nachprüfen und übernehme auch keine Gewähr dass die Schaltung so funktioniert.

Eure Meinung?
Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 20. Mrz 2008, 10:27
@Glotze u.B-MW

Mal doof nachgefragt ,wofür der passive Subwoofer einzeln angeschlossen ???

Ein passiver Woofer macht nur Sinn zusammen mit speziell auf ihn abgestimmte Satelliten ,in diesem Falle hat er dafür auch die passende Weiche und das Eingangssignal geht vom Verstärker erstmal komplett in den Woofer und von dem weiter an die Satelliten .

Ein passiver Woofer extra macht absolut keinen Sinn ,denn der besteht darin ,die dazugehörigen Satelliten zu entlasten ,schließt man ihn und die Satelliten aber getrennt an ,tut er genau das nicht ,was soll sowas also ??

Gruß Haiopai
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 20. Mrz 2008, 10:38
Also irgendwie geistern hier zum Thema passive Woofer ein paar Halbwahrheiten rum.

Auch aktive Woofer müssen zu den Satelliten passen: die obere sinnvolle Grenzfrequenz ist erst in Relation zu der -3dB Frequenz der Satelitten, das hat mit passiv/aktiv nichts zu tun. Natürlich sind aktíve leichter anpassbar, an der Problematik als solche ändert das nichts.

Dass passive zwingend dazu da sind, die Satelliten zu entlasten, ist so nicht richtig: Es gibt genügend passive, die keinen Hochpass haben und deshalb die Satelliten überhaupt nicht entlasten - halt als Untersützung f potente Regalboxen oder kleine Standboxen.

Es gibt auch bei den passiven nicht nur schwarz u weiß!

Im übrigen ist es elektrisch immer sinnvoller, den passiven an den LFE zu packen - mit einem billligen Vollverstärker als "Zwischenstück"!
Haiopai
Inventar
#7 erstellt: 20. Mrz 2008, 10:48

Apalone schrieb:
Also irgendwie geistern hier zum Thema passive Woofer ein paar Halbwahrheiten rum.

Auch aktive Woofer müssen zu den Satelliten passen: die obere sinnvolle Grenzfrequenz ist erst in Relation zu der -3dB Frequenz der Satelitten, das hat mit passiv/aktiv nichts zu tun. Natürlich sind aktíve leichter anpassbar, an der Problematik als solche ändert das nichts.

Dass passive zwingend dazu da sind, die Satelliten zu entlasten, ist so nicht richtig: Es gibt genügend passive, die keinen Hochpass haben und deshalb die Satelliten überhaupt nicht entlasten - halt als Untersützung f potente Regalboxen oder kleine Standboxen.

Es gibt auch bei den passiven nicht nur schwarz u weiß!

Im übrigen ist es elektrisch immer sinnvoller, den passiven an den LFE zu packen - mit einem billligen Vollverstärker als "Zwischenstück"!




Moin Apalone ,da hast du vom Prinzip her vollkommen recht ,in der Praxis sieht es doch aber meist so aus ,das passive Sub/Sat Systeme von dieser Übergangsfrequenz speziell passend aufeinander abgestimmt sind .

Beispiel ,die älteren Canton + Systeme oder das Teufel M200/M800 System .
Da dann plötzlich andere Satelliten dran zu hängen geht meist in die Hose .

Ebenso wie bei solchen Systemen den Sub getrennt von den Sats anzusteuern ,weil die Sats dann Frequenzen wiedergeben müssen für die sie gar nicht gedacht sind .

Daher auch meine Frage ,was das soll .

Wäre vielleicht mal interessant ,wenn der TE mal bekannt gibt ,welche Boxen er da konkret denn betreiben möchte .

Gruß Haiopai
Desain_Dalí
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Feb 2010, 19:36
Habe ein ähnliches Problem/Frage:

Bei meinem 5.1 Satellitensystem von Heco ist der Amp durchgeschmorrt (schon ein älteres Teil, Modell keine ahnung).

ABER ich bin eigtl zufrieden gewesen mit dem System.

Jetzt hab ich mir überlegt, einen 5.1 Verstärker/Reciver zu kaufen (Yamaha, Onkyo, Harman) um so die Qulität zu erhöhen und mein Heco system zu retten (quasi passiv spielen zu lassen).

Nun habe ich aber noch keinen Amp gefunden, mit einem Kanal für passive Subwoofer, immer nur mit Chinch-Out für aktive Woofer und Front, Rear, Center.

Hab ich einen Denkfehler, verstehe ich das System nicht, oder gibt es tatsächlich keine Möglichkeit meinen Woofer passiv zu betreiben?!

Vielen Dank!


[Beitrag von Desain_Dalí am 07. Feb 2010, 19:38 bearbeitet]
alimanmix
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Apr 2011, 22:59

Desain_Dalí schrieb:
Habe ein ähnliches Problem/Frage:

Bei meinem 5.1 Satellitensystem von Heco ist der Amp durchgeschmorrt (schon ein älteres Teil, Modell keine ahnung).

ABER ich bin eigtl zufrieden gewesen mit dem System.

Jetzt hab ich mir überlegt, einen 5.1 Verstärker/Reciver zu kaufen (Yamaha, Onkyo, Harman) um so die Qulität zu erhöhen und mein Heco system zu retten (quasi passiv spielen zu lassen).

Nun habe ich aber noch keinen Amp gefunden, mit einem Kanal für passive Subwoofer, immer nur mit Chinch-Out für aktive Woofer und Front, Rear, Center.

Hab ich einen Denkfehler, verstehe ich das System nicht, oder gibt es tatsächlich keine Möglichkeit meinen Woofer passiv zu betreiben?!

Vielen Dank!





Die beste Lösung für einen passiven Sub bei eine 5.1 Verstärker mit Activ Sub Ausgang ist einen 2 Verstärker zu nutzen. Also Kabel vom Activ Ausgang an einen Eingang vom 2Verstärker und den Passiv Sub an die normalen LP Ausgang.
Allein die Einstellungsmöglichkeiten die man dadurch hat sprechen für diese Lösung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 verstärker mit Ausgang für passiven Sub?
Bildstörung am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  7 Beiträge
Receiver für passiven Subwoofer
DAMBALAH am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.05.2007  –  5 Beiträge
Suche 5.1 Verstärker/Receiver (mit Lösung für passiven Subwoofer)
hyrocoaster am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  7 Beiträge
Pre-Out für passiven Sub
puschel8787 am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  18 Beiträge
Anschluss für passiven Subwoofer
DanielM85 am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  18 Beiträge
Welcher Receiver für passiven Subwoofer?
Paul234 am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  2 Beiträge
AV Verstärker mit aktiven - und passiven Lautsprechern
octonet am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  5 Beiträge
Welchen Receiver für passiven Subwoofer
lanzer am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  2 Beiträge
5.1 Verstärker ohne Subwoofer?
Shisha-Chicken am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  4 Beiträge
Anschluss eines passiven Subwoofers an AV- Receiver
fivi0011 am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.537 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedoqrjca
  • Gesamtzahl an Themen1.454.445
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.674.323

Hersteller in diesem Thread Widget schließen