Wo gibts den Pioneer DV-868AVi-S DVD-Player?

+A -A
Autor
Beitrag
uwue
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2004, 18:04
Es scheint als könne man das Gerät nirgends kaufen. Weiß jemand wo es welche gibt?

thx
uwue
exciter_mf
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Feb 2004, 23:05
Hi,

soll es nur im Fachgeschäften!!!
Habe meien aber bei den Roten bestellt und bekommen.
Leon-x
Inventar
#3 erstellt: 20. Feb 2004, 00:34
Hallo
Gib gb-hifi-video.de ein da bekommst du ihn für 899,- + Versand
Gruss Leon
pitt
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Feb 2004, 00:39
899,- EU ?????? für den 868 kann ich garnicht glauben!

mfg Pitt
Leon-x
Inventar
#5 erstellt: 20. Feb 2004, 00:41
Ja und der Receiver VsX-AX 5i für 1079,-
Toll was So long Leon
pitt
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Feb 2004, 00:47
super Preise, muß ich schon sagen!

mfg Pitt
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Feb 2004, 01:11
Hallo,

schreiben kann man heutzutage leider viel:
http://www.areadvd.de/vb/showthread.php?s=&threadid=2405

Markus
Leon-x
Inventar
#8 erstellt: 20. Feb 2004, 01:23
Danke für den Link. Sehr Informativ
Leon
pitt
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Feb 2004, 01:39
naja, da kann ich ja doch beruhigt schlafen. Da mußte ja ein Haken sein.

mfg Pitt
Leon-x
Inventar
#10 erstellt: 20. Feb 2004, 01:42
Man sollte dann auch bei den Harma/Kardon Preisverfall mistrauisch werden.
Cau
pitt
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Feb 2004, 01:49
Leon, das ist wohl eine andere Sache - neue Serie - dann purzeln die Preise für die alten Modelle immer( siehe JM Lab)!

mfg Pitt
Leon-x
Inventar
#12 erstellt: 20. Feb 2004, 02:12
Aber so drastisch - H/K 8500 gab es schon für 1222,- und ich hab mit einem Händler gesprochen und die bekommen den stapelweise rein. Dann diese ganzen Defekte plötzlich.
Gute Nacht noch Allen
uwue
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Feb 2004, 02:31

Hi,

soll es nur im Fachgeschäften!!!
Habe meien aber bei den Roten bestellt und bekommen.



Wer sind die Roten?
uwue
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Feb 2004, 02:34
Hi Pitt,

ich habe auch den AX 5i und den Yamaha 315 aber irgendwie kommt aus dem Yamaha nicht viel heraus. Hast Du ein paar Tips? Wie hast Du ihn eingestellt am Sub und am Receiver? Welche Verbindung?

thx
Udo
Jabberwocky
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Feb 2004, 10:07

Hallo,

schreiben kann man heutzutage leider viel:
http://www.areadvd.de/vb/showthread.php?s=&threadid=2405

Markus


Sehr wahr... habe dort vor mehr als 6 Wochen bestellt und warte noch immer. Allerdings habe ich jetzt die Schnauze voll (alten Player schon verkauft...) und lege mir heute wohl den Denon 2900 zu. Habe momentan sowieso keinen Projektor mit DVI und wenn dann mal ein neuer kommt verkaufe ich den Denon eben bei eBay.
pitt
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Feb 2004, 10:16
@ morgen uwue

ja hab ich :

Nach der Einpegelung den Sub. in Menü "Normal" von yes auf plus stellen !

Einige db muß man trotzdem noch bei Effekt lauter stellen, ich habe alles so um +5,0 bis +7,0 db ( alles getrennt SACD usw.)

Früher hatte ich am Sub kein Y Kabel und kein Schaumstoffball im BR, da stand er auf Mittelstellung.
Heute mit Ball auf ca. 1-2 Uhr und mit Y-Kabel!

Wenns noch Fragen gibt melde Dich ruhig

mfg Pitt
uwue
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Feb 2004, 11:40
moin moin,

"Nach der Einpegelung den Sub. in Menü "Normal" von yes auf plus stellen !"

Du meinst im SR-Setup. Dann hast Deine LS auf LARGE oder? Plus am Sub geht ja nur, wenn die LS nicht auf SMALL sind.

"Einige db muß man trotzdem noch bei Effekt lauter stellen, ich habe alles so um +5,0 bis +7,0 db ( alles getrennt SACD usw.)"

Du meinst am Receiver selbst (nicht im TV-Menü)?

"Früher hatte ich am Sub kein Y Kabel und kein Schaumstoffball im BR, da stand er auf Mittelstellung.
Heute mit Ball auf ca. 1-2 Uhr und mit Y-Kabel!"

Warum ein Y-Kabel und kein einfaches Cinchkabel bzw. 1-Cinch-Sub-Kabel?
Und was für ein Schaumstoffball wo? Hab ich noch nie gehört :-) Du meinst das Loch im Sub an der Seite?

Auf wieviel Hz hats Du den Sub im TV-Menü eingestellt (50 oder 80 Hz)?

thx
Udo
pitt
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Feb 2004, 12:02
Ich hab ein paarmal probiert 50 oder 80 Hz, hab mich dann für 50 Hz entschieden. Hauptgrund war, daß ich den Sub. nicht optimal also im Frontbereich aufstellen kann ( Platzproblem, deswegen auch der Downfire) und bei 80 Hz entgegen aller Aussagen der Sub. doch schon ortbar ist.
Durch die 50 Hz Einstellung kann man am Sub. auch einstellen was man will, weil er nur die Signale unter 50 Hz zugewiesen bekommt ( Einstellung bei mir ein wenig über 9 Uhr).

Ich habe alles auf large stehen ( hängt von Boxen ab ).
Den Schaumstoffball( vorher Sockenknäuel) war ein Tipp von Master J., hab ich für Musik. Der Sub. reagiert direkter und wirkt etwas knackiger und folgt Bassläufen um einiges flotter. Der Yamaha war mir da etwas zu weich bzw. träge und hat wenn er richtig losgelegt hat zu kräftig und dominant reingehauen.

Ich weiß ja nicht wie Deine Boxenkonfiguration ist, ich habe nach der Einpegelung auch die Tiefeneinstellungen des EQ etwas angehoben (+ 2 bis+ 3 db aber proportional, je nach Box ) also auf Costum 1 copy und dann dort verändert.
Eine Test CD ( zwar für Car, aber besser als nichts ) hat da schon einiges gebracht.
( von einem Bekannten)

Die Automatic war mir etwas zu dünn.

Man muß nur bei den Einstellungen immer berücksichtigen üfr welche Bereiche sie dann Auswirkungen hat.
So z.B. der EQ-Boxeneinstellung für alles wirksam wird!

soweit erst einmal.

Pitt
Leon-x
Inventar
#19 erstellt: 20. Feb 2004, 13:25
Hallo pitt,
wie zufrieden bist du mit deinem AX 5i (habe vor ihn mir auch zu kaufen) ? In der Video steht beim "fast" baugleichen AX 3 das der Lüfter hörbar ist.(Obwohl bei anderen Test nichts davon steht) Habe 4 Ohm Boxen - da soll er ja 170 W leisten also nicht gerade hitzesenkend.
Gruss Leon
pitt
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 20. Feb 2004, 13:40
also ich bin voll zufrieden, nach 2-3 Fehlkäufen in den letzten Jahren, hab ich nun endlich das Gefühl am Ziel zu sein. Vorallem die Kombi macht es aus. Alles was ich im Forum bislang von Besitzern gehört habe war durchweg positiv!

Wenn Du nicht vor hast auch noch den z.B. DV 868AVi zu kaufen bzw. Dir das i.Link nicht so wichtig ist, ist der AX 3 völlig ausreichend. Aber..... die Zukunft wird noch einige Geräte mit Firewire bringen und dann könnte der Tag sehr schnell kommen an dem Du so eine Entscheidung !

Der Ausschlag gebende Punkt für die Kaufentscheidung war bei mir das i.Link und der HDMI des Players sowie der Surroundklang des AX 5i.

Übrigens das Firewire von Oehlbach bringt klanglich nichts!

War mir auch vorher klar, ich wollte es nur einfach haben.

mfg Pitt
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 20. Feb 2004, 15:03


Hallo,

schreiben kann man heutzutage leider viel:
http://www.areadvd.de/vb/showthread.php?s=&threadid=2405

Markus


Sehr wahr... habe dort vor mehr als 6 Wochen bestellt und warte noch immer. Allerdings habe ich jetzt die Schnauze voll (alten Player schon verkauft...) und lege mir heute wohl den Denon 2900 zu. Habe momentan sowieso keinen Projektor mit DVI und wenn dann mal ein neuer kommt verkaufe ich den Denon eben bei eBay.


Hi,

ich hoffe deine Entscheidung ist richtig. Habe des öfteren von Problemen bei Denon DVD-Spielern gehört/gelesen (sowohl hier als auch bei areadvd.), kann aber nicht sagen ob es Händler- oder Chargenbedingt war/ist.
Überlege dir das umswitchen nochmals. Der Pioneer ist einfach klasse.

Markus
Jabberwocky
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Feb 2004, 15:17


Sehr wahr... habe dort vor mehr als 6 Wochen bestellt und warte noch immer. Allerdings habe ich jetzt die Schnauze voll (alten Player schon verkauft...) und lege mir heute wohl den Denon 2900 zu. Habe momentan sowieso keinen Projektor mit DVI und wenn dann mal ein neuer kommt verkaufe ich den Denon eben bei eBay.[/q]

Hi,

ich hoffe deine Entscheidung ist richtig. Habe des öfteren von Problemen bei Denon DVD-Spielern gehört/gelesen (sowohl hier als auch bei areadvd.), kann aber nicht sagen ob es Händler- oder Chargenbedingt war/ist.
Überlege dir das umswitchen nochmals. Der Pioneer ist einfach klasse.

Markus


Wenn ich das wüsste... ich kenne aber keinen Händler, der den 868 im Moment zu einem akzeptablen Preis (für mich wären das <1250 Euro) lieferbar hat. Ich verliere schlicht die Geduld... und die ist sowieso nicht meine Stärke
Die Probleme beim 2900er scheinen mir allerdings eher selten, schlimmer waren die Vorgänger 2800 oder 3800. Der 2900er macht aber wohl ein super Bild und ist im Klang dem 868er überlegen. In sofern...


[Beitrag von Jabberwocky am 20. Feb 2004, 15:18 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#23 erstellt: 20. Feb 2004, 15:34
Danke pitt für deine Antwort.
Werde mir einen i.link-Player etwas später zulegen - mal abwarten was noch kommt.(Denon,Sony im Herbst) Inwestiere erstmal in Receiver und einen guten Subwoofer.
Mfg Leon
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 20. Feb 2004, 16:11


Wenn ich das wüsste... ich kenne aber keinen Händler, der den 868 im Moment zu einem akzeptablen Preis (für mich wären das <1250 Euro) lieferbar hat.


Hallo,

aber das ist doch das was der Verbraucher in Deutschland immer wieder fordert: Einen Markt. Der Preis ergibt sich aus der Marktsituation, die bei dem Pioneer wie folgt ist: Nachfrage sehr hoch, Liefersituation eingeschränkt vorhanden.
Du solltest dich nicht von Preis-Schreibern irritieren lassen. Bis die scheinbar liefern hast du schon lange deinen spass damit!

Markus
Jabberwocky
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 20. Feb 2004, 16:31

Aber das ist doch das was der Verbraucher in Deutschland immer wieder fordert: Einen Markt. Der Preis ergibt sich aus der Marktsituation, die bei dem Pioneer wie folgt ist: Nachfrage sehr hoch, Liefersituation eingeschränkt vorhanden.


Das ein Hersteller nicht liefern kann, ist doch nun wirklich nicht, was der Verbraucher fordert. Wenn man mit den Händlern spricht, sind die über die Situation ebenso unglücklich, denn sie könnten wesentlich mehr Geräte verkaufen als lieferbar sind. Egal ob Yamaha, Denon oder Pioneer: Die begehrten Geräte sind kaum oder gar nicht lieferbar. Da haben sich die Hersteller schlicht und einfach verkalkuliert.

P.S. Habe im übrigen gerade einen 868er aufgetrieben und bestellt. Preis ist auch ok. Vielen Dank an Pitt für den Tipp!


[Beitrag von Jabberwocky am 20. Feb 2004, 16:32 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#26 erstellt: 20. Feb 2004, 16:32
Hey Jabberwocky
Den Pioneer 868 avi hat hifi-edition.de für 1199,- in der Werbung von Audio und Stereoplay stehen. Hab aber keine Erfarung mit diesem Geschäft.Nur ein Tipp eben.
Bestell gleich den AVX-AX 5i Amp bei einem Hifi-Studio zu günstigen Konditionen. Er hat mir zugesichert das er nur vom deutschen Werk bestellt. Dürfte aber für mich als Sicherheitsbeauftagter kein Problem sein das zu überprüfen.
Leon
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 20. Feb 2004, 16:36
Hallo Leon,

es gibt iirc kein deutsches Pioneer Werk. Das mal so am Rande.
@ Jabberwocky: Natürlich ist es im Sinne der Händler, das ein Hersteller nur begrenzt liefern kann. Wenn dir ein Händler das Gegenteil sagt, so sollte er schnellstmöglich seinen Laden aufgeben. Denn wenn wieder etwas überschwemmt wird könnte der Preis sinken. So wie sich nunmal der Markt verhält. (und diese Preissenkung geht oft zu Lasten des Händlers und weniger der Industrie....)

Markus
Leon-x
Inventar
#28 erstellt: 20. Feb 2004, 16:38
Hab das Lager gemeint. Halt vertippt. (Wie wollen doch alle keine Grauimporte)
Jabberwocky
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 20. Feb 2004, 16:44


@ Jabberwocky: Natürlich ist es im Sinne der Händler, das ein Hersteller nur begrenzt liefern kann. Wenn dir ein Händler das Gegenteil sagt, so sollte er schnellstmöglich seinen Laden aufgeben. Denn wenn wieder etwas überschwemmt wird könnte der Preis sinken. So wie sich nunmal der Markt verhält. (und diese Preissenkung geht oft zu Lasten des Händlers und weniger der Industrie....)

Markus


Wie wäre es denn mit einer wenigstens ungefähr passenden Liefermenge? Von Geräten, die man nicht verkaufen kann, weil man keine geliefert bekommt, hat man auch nicht mehr als von Geräten, die den Markt überschwämmen. Tatsächlich werden mit Sicherheit viele potentielle Pioneer-Käufer ein anderes Gerät kaufen anstatt ewig zu warten. Wieso ist das gut für den Händler? Das treibt doch sowieso nur wieder alle in die Blöd-Märkte dieser Welt.
Jabberwocky
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 20. Feb 2004, 16:45

Hey Jabberwocky
Den Pioneer 868 avi hat hifi-edition.de für 1199,- in der Werbung von Audio und Stereoplay stehen. Hab aber keine Erfarung mit diesem Geschäft.Nur ein Tipp eben.
Bestell gleich den AVX-AX 5i Amp bei einem Hifi-Studio zu günstigen Konditionen. Er hat mir zugesichert das er nur vom deutschen Werk bestellt. Dürfte aber für mich als Sicherheitsbeauftagter kein Problem sein das zu überprüfen.
Leon



Den AX5 habe ich schon, ist wirklich ein nettes Teil, kann ich uneingeschränkt empfehlen.
Leon-x
Inventar
#31 erstellt: 20. Feb 2004, 16:47
Da geb ich dir recht.
The world is square
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 20. Feb 2004, 16:57


Wie wäre es denn mit einer wenigstens ungefähr passenden Liefermenge?


Hallo,

irgeneine Menge festzulegen. Egal bei welchem Produkt ist heutzutage sehr schwer. Siehe VW Golf. Was nimmt mal als grundlage für einen seriösen Forecast?

Das ist immer ein aussichtsloses Unterfangen. Und in Deutschland noch mehr als in anderen Ländern.

Markus
Jabberwocky
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 21. Feb 2004, 15:25

Übrigens das Firewire von Oehlbach bringt klanglich nichts!

War mir auch vorher klar, ich wollte es nur einfach haben.

mfg Pitt


In der Audio 2/2004 stand im Test der AX5/868-Kombi was von Klangunterschieden zwischen den i-Link-Kabeln von Sony, Pioneer und Ortofon und von "enormem Entwicklungspotential". Das ist allerdings für mich nur schwer bis gar nicht nachvollziehbar... Hast Du das Originalkabel und das von Oehlbach mal ausführlich gegeneinander getestet?
Wie gesagt, ich bin wie Du der Ansicht, das i-Link-Kabel klanglich keinen Einfluss haben, wenn Sie technisch keinen Defekt haben.
pitt
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 22. Feb 2004, 19:22
@ Jabberwocky

So hab nochmals getauscht und Test CD -Sound-Check95 ( andere hab ich nicht) benutzt. Ergebnis kein Unterschied zu hören !!!

Übrigens hat die Test-CD viel bei der Einpegelung der Boxen gebracht, die Automatik hat es, nach meinem Empfinden, alles etwas zu lasch eingestellt. Dies war vorallem bei Filmen in DD bzw. DTS und bei den etwas angehobenen Tiefen(Musik) festzustellen.

Ja das "enorme Entwicklungspotential" sehe ich vorallem im

- enorm = Preise
- Entwicklungspotential = Länge,Name und Optik der Kabel

und nicht mehr!

mfg Pitt
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 22. Feb 2004, 19:53
Hallo,

ich sehe es anders als pitt. Aber deshalb sollte jeder seine eigene Erfahrung machen. Und man sollte nicht den Preis des Kabels kennen. Denn das sind zwei paar verschiedene Schuhe.

Markus
pitt
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 22. Feb 2004, 19:55
sorry, schnall ich nicht, Markus

mfg Pitt
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 22. Feb 2004, 19:58
Hallo,

auch bei i-Link Kabeln gibt es Unterschiede klanglicher Natur. Es gibt schon Unterschiede, z.B. in der Kontaksicherheit der Stecker. Und die Taktung wird nicht seperat analog geführt, somit trifft das gleiche wie für "normale" digitale Kabel sicherlich zu.

Markus
pitt
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 22. Feb 2004, 20:07
Wenn ich das richtig verstehe, müßte es dann ein klanglichen Unterschied zwischen dem Oehlbach (für PC-Bereich gebaut )und einem i.Link ( für Audiobereich konzipiert )geben ?! Von Taktung und dergleichen hab ich keine Ahnung ( Elektronik-Amateur ).

Vieleicht war ich zu schnell mit dem Oehlbach-Kauf !?!

mfg Pitt
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 22. Feb 2004, 20:10
Hallo,

wobei durchaus das PC Kabel das bessere sein "kann". Schau dir mal den Thread "Jitter oder nicht Jitter" an. Ist für das Thema nicht uninteressant.

Wenn du aber zwischen den beiden keinen Unterschied gehört hast, so kann das durchaus sein. Aber es lässt aus meiner Sicht keine Rückschlüsse auf alle Kabel zu. Aber auch nicht auf alle Anschlüsse.

Wenn ich alleine die Probleme mit dem HDMI Anschluss sehe, die durch einen Händler gelöst worden sind, dann kann es auch sein, das es am 868 keine nachvollziehbaren Unterschiede gibt.

Ich kenne die direkte Kombi leider zu wenig.

Ergo: Nicht verallgemeinern, aber eigene Eindrücke durchaus als Bestätigung des aktuellen sehen.

Markus
Jabberwocky
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 22. Feb 2004, 22:36

Hallo,

auch bei i-Link Kabeln gibt es Unterschiede klanglicher Natur. Es gibt schon Unterschiede, z.B. in der Kontaksicherheit der Stecker. Und die Taktung wird nicht seperat analog geführt, somit trifft das gleiche wie für "normale" digitale Kabel sicherlich zu.

Markus


Finde ich auf jeden Fall interessant, werde mit Sicherheit mal andere Kabel ausprobieren und dann hier posten.
Leon-x
Inventar
#41 erstellt: 23. Feb 2004, 00:23
Es gibt doch tatsächlich Leute hier im Forum die denken das die i.link-Verbindung nur unter Pioneermodellen funktioniert. So ein Humbug Spielt doch der Sony SCD-XA 9000 ES Player via i.link auch mit dem Pio. AX 5i zusammen. Die Sony Flaggschiffe selbst haben sogar nur eine S200 Schittstelle. Leon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer DVD Player DV-868AVi-S
Andre63 am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  4 Beiträge
Unterschied zwischen Pioneer DV-668AVi-S und DV-868AVi-S ??
pielandreas am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  2 Beiträge
Denon DVD-3910 oder Pioneer DV-868AVi-S
mrt1N am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  2 Beiträge
Pioneer 989AVi vs. Pioneer 868AVi?
Michi75 am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  18 Beiträge
PDP-435FDE und (DV-668AV oder DV-868AVi)
Unixvms am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  9 Beiträge
Unterschied Pioneer 757Ai und 868AVi
frognet am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  4 Beiträge
PIONEER DV-989AVi-S
4gamefreaxx am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  3 Beiträge
Pioneer DVD-Player DV-LX50
erzi am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  34 Beiträge
DVD-Player bis 200 Euro, gibts da was feines?
$aVa$ am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  6 Beiträge
pioneer dv-380-s oder DV-2850
cliffedition am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.220 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedeintypausmünster
  • Gesamtzahl an Themen1.419.972
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.036.900

Hersteller in diesem Thread Widget schließen