DVD-Videoformat auf Stick - wie anschauen am TV?

+A -A
Autor
Beitrag
mol
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jan 2020, 20:58
Hallo zusammen,

ich habe eine große Menge DVDs im DVD-Videoformat, größtenteils mit einem DVD-Recorder aufgenommen. Die DVDs haben jeweils ein Auswahlmenü, teilweise sind mehrere Sendungen auf einer DVD, die dann über das Auswahlmenü direkt ausgewählt werden können. Wie bei einer Kauf-DVD eben auch.
Die Ordnerstruktur sieht etwa so aus:
Ordner VIDEO_TS, darunter dann:
VIDEO_TS.BUP
VIDEO_TS.IFO
VIDEO_TS.VOB
VTS_01_0.IFO
VTS_01_1.VOB
usw.

Vom Rohling aus kann ich die Filme problemlos über DVD-Player oder BluRay-Player abspielen.
Nun habe ich die Filme nach und nach mit dem PC auf eine Festplatte kopiert, da die Rohlinge ja nicht das ewige Leben haben werden. Die Ordnerstruktur auf der Festplatte ist identisch mit der auf dem Rohling, ich habe den Inhalt jeder DVD einfach mit copy&paste auf die Festplatte gezogen.

Am PC kann ich die Aufnahmen direkt von der Festplatte mittels Software VLC oder auch dem Windowas Media Player ebenfalls problemlos anschauen und über das DVD-Menü auch die einzelnen Aufnahmen direkt auswählen, also identisch wie beim Rohling.

Nun habe ich eine DVD von der Festplatte auf einen USB-Stick kopiert (Ordnerstruktur wiederum unverändert). Die Idee ist, die Rohlinge komplett aufzugeben und die Aufnahmen vom USB-Stick direkt am Fernseher anzusehen. Ich kann den USB-Stick direkt am Fernseher (Panasonic TX58DXM715) oder auch am BluRay-Player (Panasonic DMP-BDT 385) anschließen.

Ergebnis: Beim Player werden nur doe Dateien
VIDEO_TS.VOB
und VTS_01_1.VOB usw. angezeigt, nicht aber die .BUP und .IFO-Dateien, obwohl sie defintiv auf dem Stick enthalten sind. Ich kann dann die Aufnahme zwar anschauen, aber nur komplett am Stück, d. h. ich habe keinen Zugriff auf das DVD-Menü und kann die einzelnen Sendungen nicht gezielt anwählen.
Beim Fernseher ist es genauso - zudem ist nicht einmal schnelles Vor- und Rückspulen möglich.

Woran liegt das? Was muß ich tun, um die Aufnahmen direkt vom Stick anschauen zu können?

Vielen Dank im voraus.
Markus


[Beitrag von mol am 13. Jan 2020, 20:59 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2020, 21:16
Hatten wir das Thema nicht schon Mal....?
Erster Tipp:
Die Filme in einzelne zB mp4 oder MKV (was nimmt dein TV) zerlegen.
Zweiter Tipp:
Ein Mediaplayer der mit deinen Dateien klar kommt.
Dritter Tipp:
Eine Kombination aus beiden

Ich nutze vorzugsweise Kodi und makemkv.
dan_oldb
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jan 2020, 21:22
Ich denke du kannst höchstens die DVD Dateien, also die vobs, in mpg o.ä. umkonvertieren; alternativ eventuell die zu einem Film gehörenden vobs zusammenfügen mit einem Tool. Menü und co. wird aber nicht möglich sein, ist einfach nicht vorgesehen so etwas über USB zuzuspielen.

Vermutlicher wird sein den PC/Notebook an den TV anzuschliessen, oder du besorgst dir einen Mediaplayer.

Ciao, Daniel
mol
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Jan 2020, 22:20

KarstenL (Beitrag #2) schrieb:
Hatten wir das Thema nicht schon Mal....?



Nein - ich hatte vor einiger Zeit nach Tipps gefragt, wie ich bei neuen Aufnahmen vom DVD-Videoformat wegkomme. Das klappt ja auch, seit einiger Zeit lege ich meine neuen Aufnahmen als .mp4 ab, und diese kann ich auch problemlos direkt vom Stick abspielen.

Aber jetzt geht es um den "Altbestand". Ich habe über 1000 DVDs, davon etwa 650 selbstgebrannte Rohlinge. Die Kauf-DVDs sehe ich nicht als das vorrangige Problem an, aber die selbstgebrannten habe ich eben in den letzten Jahren auf eine Festplatte überspielt - die ältesten sind immerhin von 2003.

Ich kann ja nicht 650 DVDs nach mp4 umwandeln - noch dazu sind viele mit mehreren Aufnahmen, die ja auch noch auseinandergeschnitten werden müßten - das ist vom Aufwand her unmöglich.

Was meint ihr mit Media-Player? Ein externes Gerät oder eine App für den Fernseher?
Könnt ihr mir ein Beispiel verlinken?

Vielen Dank!
langsaam1
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2020, 22:41
--- ist eben nicht vorgesehen
- es gibt sehr wenige "Mediaplayer" die können .ISO Image Datei abspielen;
zuvor Muss aber auch hier jede DVD in .ISO Image gewandelt werden
- die Videodateien VOB einzeln zu nehmen und Zusammenfügen kann funktionieren, Wenn Nur 1 Tonspur besitzt;
hierzu kann zu Testzwecken der Windows Eigene " copy /b name1.Endung+name2.Endung Namekomplett.Endung " Befehl verwendet werden


[Beitrag von langsaam1 am 13. Jan 2020, 22:42 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#6 erstellt: 13. Jan 2020, 23:12
Ich glaube dann in deinem Fall auch, das es am einfachsten ist, den PC an den TV an zu schließen.
Es gibt MCE Fernbedienungen mit denen du einen PC fernsteuern kannst.
Ansonsten gibt es Mediaplayer mit Kodi, da kannst du durch die Dateien scrollen und diverse andere Dinge vornehmen. Aber das ist alles etwas aufwendiger als einen PC an den TV an zu schließen.

Bist du denn in der Lage die Filme auf der FP zu trennen?
Dann könntest du diese Dateien in Ordner packen und die Ordner nach den Filmen so wie in TMDB https://www.themoviedb.org/?language=de benennen.
Dann kann man damit eine Bibliothek anlegen und mit Kodi abspielen.
Das könntest du auch mit dem PC versuchen.
https://kodi.tv/download

hast du mal ein Beispiel von zB 10 Filmen?


[Beitrag von KarstenL am 13. Jan 2020, 23:57 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#7 erstellt: 14. Jan 2020, 06:44

mol (Beitrag #4) schrieb:
Ich kann ja nicht 650 DVDs nach mp4 umwandeln - noch dazu sind viele mit mehreren Aufnahmen, die ja auch noch auseinandergeschnitten werden müßten - das ist vom Aufwand her unmöglich.


Es wird Dir aber nichts anderes übrigbleiben wenn Du nicht den von Karsten vorgeschlagenen Weg gehen willst (Windows PC mit dem TV verbinden) und es unbedingt auf einen USB-Stick soll.

Zum automatischen Zerlegen des VIDEO_TS Ordners mit seinen Vobbies und Bobbies in einzelne Titel gibt es Software deren Name hier nicht gern gesehen wird.

Die Titelnamen allerdings kann auch diese Software nicht generieren, da eine DVD-Video kompiliert ist und nirgendwo darauf die Titelnamen im Klartext stehen.

Es bleibt also eine Menge Handarbeit übrig, die bereits beim Übertragen der DVD auf die Computer-Festplatte hätte getan werden müssen. Aber wer ahnt das da schon.


[Beitrag von EiGuscheMa am 14. Jan 2020, 06:45 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#8 erstellt: 14. Jan 2020, 17:59
sooo falls mol noch dabei ist....

habe mal sin city von DVD auf Festplatte kopiert, das sieht dann wie erwartet aus:

Bildschirmfoto vom 2020-01-14 17-49-39

der Ordner in dem alles steckt habe ich Sin City(2005) , wie in TMDb, benannt.

Kodi macht dann das daraus

Bildschirmfoto vom 2020-01-14 17-46-26

Bildschirmfoto vom 2020-01-14 17-46-51

und startet mit Menü etc.....(wäre mir aber zu fummelig....)

Bildschirmfoto vom 2020-01-14 17-51-11

also: PC mit Kodi an den TV oder einen Player für Kodi kaufen.
mol
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Jan 2020, 20:25
Danke erst einmal. Klar bin ich noch da, nur tagüber muß ich leider mein Geld verdienen :-)

PC an TV anschließen: Der PC steht in einem anderen Zimmer am anderen Ende der Wohnung. Kabel ziehen fällt da aus.
Allerdings ist der PC und der Fernseher im gleichen WLAN-Netz eingebunden. Gibt es da irgend eine Möglichkeit? Wenn ich vom PC aus mein Netzwerk anschaue, sehe ich den TV. Ich kann über VLC auch auf dem PC das aktuell laufende TV-Programm anschauen. Aber umgekehrt habe ich keine Lösung - oder stehe ich auf dem Schlauch?

"Mediaplayer mit Kodi" - ist mit Mediaplayer ein externes Gerät gemeint (dann bitte ein konkretes Beispiel oder ein Link) oder eine Software?
Wenn der Mediaplayer ein Wiedergabegerät wäre, an den ich meine Festplatte mit Filmen anschließen kann, dann wäre das sicher ein gangbarer Weg.

Trennen kann ich die Filme teilweise nicht. Wirkliche Filme habe ich bis auf ganz wenige Ausnahmen nur jeweils einen pro DVD gehabt, da wäre es kein Problem. Aber ich habe beispielsweise eine komplette Fernsehserie mit 400 Folgen, von der immer 3 oder 4 Folgen auf einer DVD waren. Die .vob-Dateien sind aber nicht so angelegt, daß immer eine .vob-Datei pro Folge drauf ist, sondern es sind beispielsweise 5 .vob-Dateien für 3 Folgen, d. h. die neue Folge fängt irgendwo in der Mitte der Datei an, was im Normalfall wohl durch die .ifo-Datei gesteuert wird.
mol
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Jan 2020, 20:34
Meint ihr so etwas:
Media Player für KODI

Allerdings ist der Link schon älter - aktuell finde ich bei amazon diese Geräte:
Amazon

Welcher wäre denn geeignet?

d. h. ich müßte eines dieser Geräte erwerben und KODI darauf installieren.
Der Media Player wird dann per HDMI an den TV angeschlossen?
Und wie kommen die Aufnahmen in den MediaPlayer? Wird da ein Stick oder eine Festplatte direkt mit USB angeschlossen?

Dann wäre das sicher eine Lösung .... wenn auch keine ganz günstige.


[Beitrag von mol am 14. Jan 2020, 20:45 bearbeitet]
Trype
Stammgast
#11 erstellt: 14. Jan 2020, 20:47
Kodi ist eine Software, die unter anderem für Windows und Androide verfügbar ist.
Kostengünstigste Plattform dürfte der FireTv Stick sein.
Um die Daten zur Verfügung zu stellen, müssen die Daten im Netzwerk verfügbar sein. Das ginge z.B. Über Freigabe vom PC. Oder über eine USB-Schnittstelle im Netzwerk (Router, oder Fernseher).

Etwas teurere Lösung wäre z.B. Nvidia Shield, wo man direkt eine Festplatte anhängen kann.
KarstenL
Inventar
#12 erstellt: 14. Jan 2020, 20:53
zB ein fertiger Kodi Player

https://osmc.tv/vero/

Man kann auch auf diverse Android Player Kodi als Betriebssystem (Coreelec) machen...
Aber ich denke das übersteigt deine PC Kenntnisse....? Dann spart man ca 60 Euro.
Die FireTVs finde ich dafür nicht geeignet.

Die shield ist gut, aber teuer. Dafür die beste Kombi für Kodi, Netflix, amazon, Netzwerk, Festplatte....

BTW....Kodi kann auch Serien darstellen. Da wird das Problem wohl die Trennung der Folgen sein....


[Beitrag von KarstenL am 14. Jan 2020, 21:00 bearbeitet]
mol
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Jan 2020, 21:00

Trype (Beitrag #11) schrieb:


Um die Daten zur Verfügung zu stellen, müssen die Daten im Netzwerk verfügbar sein. Das ginge z.B. Über Freigabe vom PC. Oder über eine USB-Schnittstelle im Netzwerk (Router, oder Fernseher).



Also mein Netzwerk sieht so aus:
- FritzBox 7490
- TV-Gerät per WLAN mit FritzBox verbunden
- PC per LAN mit FritzBox verbunden
- Filme sind auf externen Festplatten, die per USB am PC hängen.

Bislang wollte ich ja den Film zum Anschauen auf einen Stick kopieren und direkt am TV anschauen. Das geht, wie ich inzwischen gelernt habe, nur mit mp4-Dateien, nicht aber mit auf der Festplatte gespeicherten DVDs im DVD-Video-Format, und das sind bei mir die meisten.

Verstehe ich dich richtig:
Mit einem MediaPlayer, wie beispielsweise dem FireTV-Stick (nebenbei: muß aber sicher nicht der allerbilligste sein) könnte ich über mein Netzwerk auf die Filme zugreifen, die auf dem PC gespeichert sind?
Das geht tatsächlich?
KarstenL
Inventar
#14 erstellt: 14. Jan 2020, 21:04
Geht schon....
Aber die Leistungsfähigkeit ist dann von
Dem WLAN
Der Fritz
Dem PC
Dem FireTV anhängig.

Wären mir zuviele Vielleicht....

mE entweder per NAS über LAN
Oder per USB am Mediaplayer.
Medien über WLAN ist nicht so meins....
Trype
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jan 2020, 21:07
Deine Fritzbox müsste auch einen USB-Slot + die nötigen Freigaben ermöglichen.
Im Prinzip funktioniert aber auch in den Fernseher stecken und dann mit Kodi abrufen (wenn der im Netzwerk ist).

Den 4K Stick zu nehmen kann dabei nicht schaden, läuft zwar auch auf den schwächeren, aber der ist in der Bedienung halt vergleichsweise behäbig.


Die FireTVs finde ich dafür nicht geeignet


Läuft bei mir seit Jahren auf diversen Versionen ohne große Probleme.


[Beitrag von Trype am 14. Jan 2020, 21:08 bearbeitet]
mol
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Jan 2020, 21:08

KarstenL (Beitrag #12) schrieb:
zB ein fertiger Kodi Player

https://osmc.tv/vero/

BTW....Kodi kann auch Serien darstellen. Da wird das Problem wohl die Trennung der Folgen sein....


Die Serie mit den 400 Folgen sind 'Sicherungskopien' von Original-DVDs, also mit kompletten Hauptmenü.
Die Ordnerstruktur sieht sinngemäß aus wie bei dir:

Ordnerstruktur

Sollte dann klappen, oder?
KarstenL
Inventar
#17 erstellt: 14. Jan 2020, 21:12
@Trype:
Schon Mal einen FireTV mit einem Kodi Player (CE\LE\OSMC) verglichen?
mol
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Jan 2020, 21:14

Trype (Beitrag #15) schrieb:
Deine Fritzbox müsste auch einen USB-Slot + die nötigen Freigaben ermöglichen.


Die Festplatte per USB an die Fritzbox anzuschließen, habe ich schon mal versucht. Klappt nicht. Die Fritzbox kommt, wenn ich es richtig im Kopf habe, mit max. 1 TB klar, meine Festplatte hat 4 TB.




mE entweder per NAS über LAN


Heißt? Eine NAS-Festplatte per LAN an die Fritzbox anschließen? Und den TV dann idealerweise auch per LAN oder eben testen, ob WLAN ausreicht?

Der Fernseher steht im gleichen Zimmer wie die Fritzbox. Bisher war WLAN locker ausreichend (also bei der Nutzung von Mediatheken, YouTube usw. direkt am TV).
Trype
Stammgast
#19 erstellt: 14. Jan 2020, 21:14
Bisher noch keinen Grund gesehen.
KarstenL
Inventar
#20 erstellt: 14. Jan 2020, 21:17

Trype (Beitrag #19) schrieb:
Bisher noch keinen Grund gesehen.


Wenn du zufrieden bist, ist doch alles ok.
Ich wollte einwandfreie 24P Wiedergabe und HD Ton.

@mol
In dem Bereich hilft nur versuchen.
Am besten von günstig nach teuer.
Die Fritz nimmt mE bis 2TB.
Ein NAS kostet natürlich etwas...
Du kannst dir ja einen FireTV kaufen und die FP am PC freigeben....
Mal schauen was dabei raus kommt.
Wenn du den FireTV doch verkaufen musst, kaum Verlust.


[Beitrag von KarstenL am 14. Jan 2020, 21:22 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#21 erstellt: 14. Jan 2020, 21:25
Ich würde Mal schauen, ob die Folgen sich abspielen lassen, wenn diese in getrennten Ordnern liegen.
VTS_01
VTS_02
etc

Wenn sich das für die Serie lohnt....evtl reicht ja die Abspielbarkeit....
EiGuscheMa
Inventar
#22 erstellt: 14. Jan 2020, 21:26
Installiere Kodi doch erst einmal auf dem PC und schaue ob es da ueberhaupt so funktioniert wie Du es Dir vorstellst.
KarstenL
Inventar
#23 erstellt: 14. Jan 2020, 21:28
Und da auch schon Mal schauen ob du mit Kodi überhaupt klar kommst....
Apalone
Inventar
#24 erstellt: 14. Jan 2020, 21:33

mol (Beitrag #9) schrieb:
....PC an TV anschließen: Der PC steht in einem anderen Zimmer am anderen Ende der Wohnung. Kabel ziehen fällt da aus......


Na dann wird eben ein weiterer PC angeschafft.

Laptops, die zB unter Linux einwandfrei DVDs abspielen, kosten gebraucht 50,-. Dann eine externe HD dran als Datenspeicher fertig.

Wenn man einen HDMI-Ausgang haben will, natürlich etwas mehr.

Wenn ich sehe, was hier für Klimmzüge gemacht werden...
mol
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Jan 2020, 21:34

KarstenL (Beitrag #20) schrieb:

Trype (Beitrag #19) schrieb:
Bisher noch keinen Grund gesehen.


@mol
In dem Bereich hilft nur versuchen.
Am besten von günstig nach teuer.
Die Fritz nimmt mE bis 2TB.
Ein NAS kostet natürlich etwas...
Du kannst dir ja einen FireTV kaufen und die FP am PC freigeben....
Mal schauen was dabei raus kommt.
Wenn du den FireTV doch verkaufen musst, kaum Verlust.


Vielen Dank für die Unterstützung, das werde ich wohl auch tun.
Bis bald - ich werde berichten bzw. werden sich bestimmt neue Fragen ergeben.
Habt Geduld mit mir :-)
Trype
Stammgast
#26 erstellt: 14. Jan 2020, 21:44
Wie die anderen schon geschrieben haben, installiere das erstmal auf dem PC, da kannst du alles ohne Ausgaben in Ruhe ausprobieren.
mol
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 17. Jan 2020, 17:10
Hallo zusammen.

Ich habe inzwischen einen Fire Stick angeschafft. Hab dann die Downloader-App auf dem Stick installiert und Kodi heruntergeladen. Klappt soweit.

Ich schaffe es allerdings nicht, auf die entsprechenden Verzeichnisse auf dem PC zuzugreifen.
Die Netzwerkfreigaben am PC habe ich angepaßt - Zugriff sollte möglich sein.

Im Einzelnen:
- Vom Fire Stick aus kann ich überhaupt nicht auf den PC zugreifen. Der Fire Stick wird am PC zwar im Netzwerk angezeigt, allerdings nicht in dem Menü, in dem die Freigaben verwaltet werden. Ich kann dem Fernseher und den BluRay-Player den Zugriff auf den PC erlauben, der Fire-Stick erscheint dort allerdings nicht. Warum?

- Daraufhin habe ich dem Fernseher und dem BluRay-Player entsprechende Netzwerkfreigaben erteilt. Nun kann ich am Fernseher (und auch am BP) den PC aufrufen. Allerdings sehe ich dort nicht die komplette Ordnerstruktur des PC, sondern nur einzelne Verzeichnisse wie Video, Musik oder Bilder, in denen allerdings keine Dateien hinterlegt sind. Möglicherweise (ich habe es gestern nicht mehr getestet) sind das die standardmäßig vorgesehenen Verzeichnisse - ich habe meine Filme jedoch auf externen Festplatten gespeichert, die im Explorer dann wie üblich mir einem Laufwerksbuchstaben angezeigt werden.

-->
Warum kann ich - trotz entsprechender Netzwerkfreigabe - nicht vom Fernseher aus direkt auf ein Laufwerk des PC zugreifen? Ist das prinzipiell gar nicht möglich (aber warum?) oder liegt es noch an einer Einstellung?

-->
und warum klappt das nicht mit dem Fire-Stick? Ich werde ihn wohl zurückschicken oder weiterverkaufen - denn das was er sonst kann, kann mein Fernseher auch ohne Fire-Stick.

Danke euch schon einmal!

Viele Grüße
Markus
KarstenL
Inventar
#28 erstellt: 17. Jan 2020, 17:17
mol
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 17. Jan 2020, 22:41
Ich habe es mit eurer Hilfe geschafft. Vielen, vielen Dank dafür,

Funktioniert mit dem 4K Fire Stick sowie WLAN-Verbindung vom TV zum Router einwandfrei. Kein Ruckeln, nichts.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kassetteninhalt auf pc in einem anständigen videoformat
ASR1927 am 02.07.2018  –  Letzte Antwort am 11.08.2018  –  3 Beiträge
USB- Stick am Yamaha DVD-S663
silvergo am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  4 Beiträge
dvd-kopie mit hdmi-dvd-player anschauen
wc-00 am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  4 Beiträge
Wie Fotos mit Philips 634 anschauen?
Tweety26 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  3 Beiträge
DVD-Player mit USB STICK einschub ?
rediii am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  8 Beiträge
DVD-Player erkennt USB-Stick nicht
Snake24 am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2008  –  2 Beiträge
Panasonic s97: jpegs anschauen
bronokoko am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  2 Beiträge
You-Tube-Videos vom USB-Stick abspielen.
Eizon am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  3 Beiträge
wie kann ich meinen dvd player aufmotzen
chemmattu am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  5 Beiträge
einfache Lösung für Videos vom USB-Stick
Micha369 am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.069 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedPergola
  • Gesamtzahl an Themen1.461.074
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.785.661

Hersteller in diesem Thread Widget schließen