Ältere CD "Auf PC/Mac nicht abspielbar"

+A -A
Autor
Beitrag
Bass_hunter
Stammgast
#1 erstellt: 18. Mai 2013, 17:20
Mahlzeit

Ich bin gerade daran, einige CD's auf den PC zu kopieren (Windows Media Player, Win7) und bin dabei auf zwei ältere Exemplare gestossen, die sich partout nicht abspielen, geschweige denn kopieren lassen.
Auf der einen heisst es "Auf PC/Mac nicht abspielbar" und auf der anderen einfach "copy protected". Nach kurzer Google-Recherche hab ich herausgefunden, dass die beiden Scheiben aus einer Zeit stammen, in der das mit dem Kopierschutz richtig aufkam (2002). Ich habe dazu viele Foreneinträge und Berichte auf Technik-Seiten aus etwa dieser Zeit gefunden. Die Lösungsvorschläge beziehen sich in Konsequenz also auch auf 10 Jahre alte Programme etc., weshalb ich hier um Hilfe bitte..

Wie kann ich diesen Kopierschutz umgehen?

Ich hab immerhin für die CD's bezahlt und jetzt soll ich sie nicht benutzen können?!

Grüsse
Passat
Moderator
#2 erstellt: 18. Mai 2013, 20:20
Du kannst sie benutzen, auf einem CD-Player!
Und das, was du da vorhast, sollte mit diesem Kopierschutz verhindert werden, was bei dir auch effektiv funktioniert.

Das, was du da hast, sind übrigens KEINE CDs, da sie nicht dem CD-Standard entsprechen.
Es sind runde Scheiben mit Musik drauf, die einer CD ähnlich sehen.

Lösung:
CD-Player (evtl. funktionier auch ein DVD- oder BD-Player) nehmen, dessen digitalen Ausgang mit dem digitalen Eingang des PCs verbinden und so aufnehmen.

Ich habe damals übrigens solche Scheiben konsequent im Laden liegen gelassen, egal wie sehr mich die Musik interessiert hat.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 18. Mai 2013, 20:21 bearbeitet]
Bass_hunter
Stammgast
#3 erstellt: 18. Mai 2013, 21:21
Hmm, das ist schade.

Habe im Moment nämlich keinen CD-Player (Filme schaue ich über die XBOX360).

Dann kann ich nur hoffen, dass der Blu Ray Player, den ich im Sommer kaufen werde, das kann.

Worauf müsste ich denn beim Kauf des Blu Ray Players achten, damit der dann die CD's an den PC weitergeben kann so wie du das vorschlägst?
Müsste der nur einen digitalen Ausgang haben?
cr
Inventar
#4 erstellt: 19. Mai 2013, 00:36
Wie alt ist denn dein Brenner/CDROM?
Ich kenne keine CDs, die sich inzwischen mit dem Brenner/CDROm nicht kopieren lassen.
Ich habe auch keine CD, die sich nicht - auf in Deutschland legale Weise - kopieren ließe.
Tip: Such dir einfach eine Lesesoftware, wo man ankreuzen kann, dass sie nur die erste Session lesen soll (damit wird diese Art von Kopierschutz unwirksam - ist auch legal, denn wenn man nur die erste Session einlesen will, dann ist das halt so, kann einem niemand verbieten, ist eine Standard-Aktion beim Lesen und hat primaär mit Kopierschutz gar nichts zu tun).
Konkrete Empfehlung kann ich dir keine geben, weil ich zu Apple nichts sagen kann.


[Beitrag von cr am 19. Mai 2013, 00:42 bearbeitet]
Bass_hunter
Stammgast
#5 erstellt: 19. Mai 2013, 07:08
Ich benutz ein externes CD-Laufwerk am PC, da das Interne schon lange den Geist aufgegeben hat. Hab ich vor etwa 2 Jahren gekauft. Das hat bis jetzt vom Lesen/Schreiben her anstandslos funktioniert.


Konkrete Empfehlung kann ich dir keine geben, weil ich zu Apple nichts sagen kann.


Ich benutze Windows 7; habe ich oben geschrieben

Kannst du in diesem Fall ein Programm empfehlen?


[Beitrag von Bass_hunter am 19. Mai 2013, 07:08 bearbeitet]
Ozone
Inventar
#6 erstellt: 19. Mai 2013, 07:19

Bass_hunter (Beitrag #5) schrieb:
Kannst du in diesem Fall ein Programm empfehlen?


Mit Easy CDDA Extractor habe ich gute Erfahrungen gemacht. Wird regelmäßig aktualisiert aber kost' auch seine drei Mark fünfzig.
Bass_hunter
Stammgast
#7 erstellt: 19. Mai 2013, 07:45
Mittels "Download" kann ich aber eine Installationsdatei kostenlos herunterladen. Kommt erst nach der Installation eine kostenpflichtige Registrierung?
Ozone
Inventar
#8 erstellt: 19. Mai 2013, 07:52
Soweit ich weiß konnte man früher 30 Tage kostenlos testen, wobei das Rippen auf 1x Geschwindigkeit reduziert war.
Bass_hunter
Stammgast
#9 erstellt: 19. Mai 2013, 09:12
Achso, ja das reicht mir ja; ich will ja nur zwei CD's rippen.

Danke dir für den Vorschlag!

Muss ich bei dem wie "cr" gesagt hat, einfach ankreuzen, dass das Programm nur die erste Session lesen soll oder passiert das von selber?
Ozone
Inventar
#10 erstellt: 19. Mai 2013, 09:39
Das Programm ist intuitiv bedienbar. Du brauchst normalerweise keine gesonderten Einstellungen außer der Einrichtung für das Dateiformat, Kompressionsfaktor und Zielverzeichnis.
Bass_hunter
Stammgast
#11 erstellt: 19. Mai 2013, 09:59
Alles klar.

Danke für die schnelle Hilfe!

Ich hab gerade noch ne andere Frage offen, falls du magst
Ozone
Inventar
#12 erstellt: 19. Mai 2013, 13:58

Bass_hunter (Beitrag #11) schrieb:
Ich hab gerade noch ne andere Frage offen, falls du magst :prost


Kann ich leider nicht weiter helfen bei Deinem anderen Thema, sorry.
Bass_hunter
Stammgast
#13 erstellt: 19. Mai 2013, 14:17
Ok, kein Problem
Bass_hunter
Stammgast
#14 erstellt: 19. Mai 2013, 18:18
Hmm, ich habs jetzt heute mal heruntergeladen und wollte die beiden CD's rippen, aber Fehlanzeige.
Installation und Starten des Programms gehen. Auch die CD wird erkannt. Nach dem Kopieren heisst es allerdings, dass bei allen Dateien Fehler aufgetreten seien und wenn ich mir die Tracks dann anhören will kommt nur ein müdes Kratzen als würde eine Schallplatte im Leerlauf drehen.
Auf der zweiten CD ist laut Programm nur ein namenloses Lied drauf.
Ich habe verschiedene Qualitäten ausprobiert und immer dasselbe Ergebnis.
Ich habe auch die 32-bit und die 64er Version ausprobiert; Beide Male dasselbe.

Kann jemand noch ein anderes Programm vorschlagen?
cr
Inventar
#15 erstellt: 19. Mai 2013, 21:48
Es gibt noch einen Windows-Trick, man muss beim Schließen des Laufwerks CTRL + irgendwas gedrückt halten, müßte man in Google finden können. Muss ich aber selber erst suchen.
Haben EAC und Foobar keine 1st-Session-Option zum Rippen?
Mein Programm nützt dir auch nichts, weil das wahrscheinlich nur mit Plextor-Laufwerken kooperiert, zumindest beim Brennen. Vielleicht geht Rippen mit allen Laufwerken?
Ozone
Inventar
#16 erstellt: 20. Mai 2013, 07:28
Kannst Du uns schreiben um welche zwei CDs es sich handelt die sich bei Dir nicht auslesen lassen? Wäre vielleicht interessant für die Recherche.
Bass_hunter
Stammgast
#17 erstellt: 20. Mai 2013, 07:39
joa sicher:
Platin Vol. 12, Polystar
DJ Bobo - Celebration, Yes Music/EMI Records
Passat
Moderator
#18 erstellt: 20. Mai 2013, 09:05
Es gab damals verschiedene "Kopierschutz"-Verfahren.
U.A. das mit den mehreren Sessions.
Es gab aber Verfahren, bei denen absichtlich C2-Fehler in großer Zahl auf die Scheibe gebracht wurden.
Bei denen steigen die meisten PC-Laufwerke aus, weil deren Fehlerkorrektur i.d.R. schlechter ist als von reinen CD-Laufwerken in CD-Playern.
Da hilft dann auch kein entsprechendes Ausleseprogramm, sondern nur ein anderes CD-Laufwerk.

Afaik haben Plextor-Laufwerke mit dieser Art von "Kopierschutz" keine Probleme.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 20. Mai 2013, 09:06 bearbeitet]
cr
Inventar
#19 erstellt: 20. Mai 2013, 09:50
Ich hätte immer gedacht, so seit 2005 ist es Standard, dass alle Laufwerke interpolieren? Plextor kann das seit dem Vorläufer zum Premium1, dem px 48/24/48, der dies aber nur bei 4x verlässlich machte (ca 2002 oder 2003), die Nachfolger dann auch schneller.
Kopierschutzverfahren:
1. Fehlerhafte zweite Session/fehlerhafter Table of Content (TOC): Das Laufwerk sucht und sucht und findet nicht, wohin es springen soll.
2. C2-Fehler, ohne Interpolation kracht und prasselt es
3. Kombination aus 1+2

Das Blöde daran war, dass die damals aufkommenden moderneren Laufwerke in CD-Playern bei 1. und 3. auch oft versagten. Das Problem wurde behoben, dass sie eben Session 2 ignorierten. Besonders Auto-Laufwerke, Portables und DVD-Player versagten oft.


[Beitrag von cr am 20. Mai 2013, 09:51 bearbeitet]
Bass_hunter
Stammgast
#20 erstellt: 20. Mai 2013, 10:02
Also ich hab jetzt mal 3 Programme gegen den Kopierschutz noch selber gesucht. Die ersten beiden wollten das externe Laufwerk partout nicht erkennen.

Das dritte CD ex kopierte dann tatsächlich.

Allerdigns nur die DJ Bobo CD. Die Songs der Platin CD werden zwar auch kopiert, sind aber beim Abspielen einfach still; es kommt absolut kein Ton.

Die Bobo-CD hat auch sehr lange gebraucht, um zu kopieren. Die Platin war, ich würde mal schätzen, zehn mal schneller, obwohl ich keine Einstellungen für die Geschwindigkeit verändert habe. Das hat mich schon verwundert und man sieht ja, warum sie so schnell war

Also schon mal ein Fortschritt, aber eine CD fehlt halt immer noch.
John22
Inventar
#21 erstellt: 21. Mai 2013, 14:36
Versuche auch mal das Programm Isobuster um damit die Songs erstmal einzeln auf PC zu kopieren. Das Programm ist aber kostenpflichtig, wobei bestimmte Teile des Programm auch ohne Bezahlung klappen. Falls die aktuelle Version 3 garnichts mehr kostenlos macht, dann über Web die Version 2.8.5 suchen, weil die vieles für CD frei macht, aber Beschränkungen für DVD hat.
Bass_hunter
Stammgast
#22 erstellt: 21. Mai 2013, 16:58
Danke John

Habe das Prog in der Version 2.8.5. geladen, aber es zeigt beim Kopieren nur Fehler an, dass ein bestimmter Teil des Tracks nicht gelesen werden kann. Ein Klick auf "Wiederholen" öffnet gleich wieder dasselbe Fenster.

Mann, diese CD wehrt sich echt mit Händen und Füssen dagegen, kopiert zu werden. Habe auch per PN 2 Programme vorgeschlagen bekommen, die es einfach nicht hinkriegen wollten.

Ist jetzt zwar nicht die volle Krise aber es ist schon ärgerlich und mittlerweile staune ich auch: Ich hätte nie gedacht, dass sich eine CD nur mit soviel Aufwand (wenn überhaupt) kopieren lässt. Gut, dass das mit neueren Exemplaren viel einfacher geht.
cr
Inventar
#23 erstellt: 21. Mai 2013, 17:05
Was für ein Laufwerk (Hersteller) versagt eigentlich so?
Bass_hunter
Stammgast
#24 erstellt: 21. Mai 2013, 17:37
Das Eingebaute oder das Externe?

Ich hab nen Dell Studio 17 Laptop, dessen internes Laufwerk ist eben im Eimer.
Das Externe ist von LITE ON, Modell eTAU108, aber das läuft für jede andere CD/DVD/Game einwandfrei.
cr
Inventar
#25 erstellt: 21. Mai 2013, 18:52
Die Liteon sind auch nicht dafür bekannt, besonders schlecht zu sein.
Wenn es jetzt ein Sony (Optiarc) gewesen wäre, würde es nicht mal verwundern, dass es den Kopierschutz nicht lesen will
Bass_hunter
Stammgast
#26 erstellt: 21. Mai 2013, 18:59
Interessant, dass du das sagst!

Das Eingebaute ist ein Optiarc
cr
Inventar
#27 erstellt: 21. Mai 2013, 19:18
Scheint nicht gerade was Haltbares gewesen zu sein. Denn dass ein Laufwerk ausfällt, ist schon eher selten bei einem PC.
glotzkiste
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Mai 2013, 19:48

cr (Beitrag #23) schrieb:
Was für ein Laufwerk (Hersteller) versagt eigentlich so?


Hallo!
So weit ich mich noch erinnere, hatten sich lediglich Plextor und Yamaha (z.B. der F1) dieses Problems aktiv angenommen
Andere Laufwerke umgingen manche KS wohl nur rein zufällig, wenn überhaupt.
Ich hatte mal einen Brenner der mit dem "Dummy CD Trick" alle KS mit falschem TOC kopierte: Dummy CD mit einem 80 Min Audiotrack in den Brenner einlegen und von entsprechenden Brennprogrammen einlesen lassen, dann über die Notauswurftaste des Brenners die Dummy CD gegen die geschützte CD tauschen. Bei CDs mit Fehlern in der Musik versagte dieser Trick allerdings auch.

Vor der geilen Urheberrechtsnovelle wurden etwa auf Brennmeister.com (heute bm-community.de) ausführliche Tests durchgeführt, welches Laufwerk, mit welchem Brennprogramm welchen KS umgehen konnte. Das war für viele dort ein richtiger Sport.
Daher sollte der TE, falls er in solchen Sachen keine Herausforderung sieht, eher versuchen diese Musik anderswo (legal) herzubekommen, wäre echt nervenschonender.
Bass_hunter
Stammgast
#29 erstellt: 21. Mai 2013, 20:05

Daher sollte der TE, falls er in solchen Sachen keine Herausforderung sieht, eher versuchen diese Musik anderswo (legal) herzubekommen, wäre echt nervenschonender.


Nun, grad die Nerven verlieren tu ich nicht. Ich dachte mir einfach, dass das doch irgendwie möglich sein sollte und nicht dass ein Programm nach dem anderen daran scheitert (oder vielleicht ich am Programm).
Zumindest das, was cr per PN vorgeschlagen hatte, war sehr komplex.

Klar, ich hätt mir die paar Einzelsongs, die mich auf der CD interessieren, längst über Amazon holen können, aber es geht mir mehr ums Prinzip: Die CD ist ja da, wieso soll ich sie nicht kopieren (können)?
glotzkiste
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 21. Mai 2013, 21:31
Nein, ich meinte eher, dass du die CD von nem Freund, im Rahmen einer zulässigen Privatkopie bekommst.
Das du für Musik, welche du bereits bezahlt hast nicht nochmals löhnen willst kann ich absolut nachvollziehen.

Kann nämlich wirklich sein, dass du die CD mit deinen PC Laufwerken einfach nicht "gerippt" bekommst.


[Beitrag von glotzkiste am 21. Mai 2013, 21:37 bearbeitet]
cr
Inventar
#31 erstellt: 21. Mai 2013, 22:54
Ich habe eigentlich schon angenommen und auch nie Gegenteiliges gehört, dass Laufwerke wie von Lite-On, die ja mit K-Probe auch eine brauchbare Lesefehlersoftware haben, und auch noch anderen Herstellern, mit kopiergeschützten CDs umgehen können, zumindest mit den falschen TOC-Einträgen und Session-II-Verwirrspiel. Bei der Interpolation, die allerdings nur bei einem kleinen Teil der geschützten CD nötig ist, konnte ich nie wirklich Zuverlässiges erfahren. Sollte eigentlich jeder Brenner können, hat mir bei einigen CDs mit Pressfehlern oder argen Schrammen (2nd Hand Ware) immer geholfen.
Ich konnte sogar eine ohne hörbare Fehler rippen, wo selbst die lesefreudigen Philips-Player eingefroren sind.
glotzkiste
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 22. Mai 2013, 00:00
Als damals (etwa 2003/2004???) die ersten bezahlbaren DVD Brenner rausgekommen sind, haben sich einige Leute extra Plextor DVD Brenner zugelegt und wurden bitter enttäuscht: Die Laufwerke hatte Plextor damals offenbar ausnamslos zugekauft, kopiergeschützte Un CDs wurden daher nicht unterstützt und die interessanten Funktionen der Plextools ebenfalls nicht.

Allerdings wurden die Kopierschutzmanipulationen im Laufe der Jahre auch immer seichter, damit die verunstalteten CDs auf möglichst vielen CD Playern (und somit auch auf immer mehr PC Laufwerken) abspielbar waren. Offenbar konnte man bei CDs, welche mit einer der ersten Versionen von CDS 200 geschützt waren, in den gerippten Titeln ein regelrechtes "stottern" vernehmen wenn das Laufwerk nicht interpolieren konnte. Bei einer von mir günstig gekaufen Maxi aus dem Jahr 2003 hingegen nur ein leises Klicken etwa alle 20 Sekunden.
cr
Inventar
#33 erstellt: 22. Mai 2013, 00:34
Meine DVD-Brenner machen genau dasselbe wie der PX-Premium. Die DVD-Brenner px 712, 716, 755 und 760 haben keine Probleme damit. Meines Wissens stammen die aus den Jahren bis 2005 und unterstützen auch alle Fehlerraten-Tools. Erst die späteren (800er-Nummern) können das nicht oder nur eingeschränkt.
Der px712 misst die Fehlerraten weniger akkurat als der Premium, d.h. gibt sie bei 24x-Test als zu hoch aus, m.a.W. er liest nicht ganz so gut. Der DVD-Brenner px755 gehört dagegen zu den best-lesenden Brennern, mit ihm konnte ich beschädigte CDs rippen, wo auch der Premium aufgab.
Bass_hunter
Stammgast
#34 erstellt: 22. Mai 2013, 15:19
Also seht ihr das Problem weniger am Programm sondern eher am Laufwerk?

Wie gesagt, mit allem anderen, was ich je eingelegt habe, kann es umgehen. Auch DVD's, die die X360 nicht abgespielt hatte.

Per Windows Media Player konnte ich die CD ja auch kopieren, die Songs waren halt einfach "leer".
cr
Inventar
#35 erstellt: 22. Mai 2013, 17:52
Eindeutig liegts am Laufwerk.
1. Wenn das Laufwerk die Anforderung 1st Session only nicht umsetzen kann.......
2. Wenn es nicht interpolieren kann (nicht die Software und der CPU interpolieren, sondern direkt das Laufwerk muss es können.....).........
Vielleicht hat es einfach auch eine untaugliche USB-Schnittstelle, wenn es nur 1. nicht kann. Es soll Laufwerke geben, deren USB-Version schlechter funktioniert als die Einbauversion, weil nicht alle Zugriffe möglich sind......

DVDs und Audio-CDs sind zwei Paar Schuhe. Eine DVD hat ein normales Dateisystem, eine Audio-CD hat kein Dateisystem, sondern ist quasi ein Streaming-Vorgang. Die Tracks stellen keine Dateien auf der CD dar!
Das Audio-CD-Lesen ist kein Kopieren von Dateien!
Bass_hunter
Stammgast
#36 erstellt: 22. Mai 2013, 18:06
Hmm, dann wars das wohl mit der CD.

Ich versuch dann also am WE mal, sie auf nem anderen PC zu kopieren.
Kann dann berichten, obs geklappt hat
glotzkiste
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 26. Mai 2013, 15:41
@cr: Danke für die interessante Info. Sollte ich auf nem Flohmarkt diesbezüglich etwas günstig finden, so werde ich zugreifen, denn ich bräuchte gerade nen DVD Brenner.


[Beitrag von glotzkiste am 27. Mai 2013, 09:53 bearbeitet]
Ozone
Inventar
#38 erstellt: 26. Mai 2013, 16:23
Bin auf die Info von Bass_hunter gespannt ob sich der Silberling dieses WE auf einem anderen CD-LW digitalisieren ließ.
cr
Inventar
#39 erstellt: 26. Mai 2013, 16:53
Den 755 kann ich besonders empfehlen, liest gut, brennt sehr fehlerarm CDRs und DVDRs, nur für DVDRWs ist er leider unbrauchbar, vielleicht nur meiner, er macht immer stückweise hohe Fehlerraten.
Bass_hunter
Stammgast
#40 erstellt: 26. Mai 2013, 17:19


Bin auf die Info von Bass_hunter gespannt ob sich der Silberling dieses WE auf einem anderen CD-LW digitalisieren ließ.


Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, es zu versuchen. Aber so bald wie möglich mache ich das.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DTS CD auch auf CD Player abspielbar?
uepps am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  20 Beiträge
Mp3 auf Cdplayer abspielbar ?
wcwberlyn am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  9 Beiträge
DTS-CD auf PS3 Slim abspielbar?
*MagicKalen* am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  2 Beiträge
MFSL 24kGold-CD Hybrid SACD auf CD-Player abspielbar?
san_m.h. am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  5 Beiträge
wo Medien abspielbar
ghosthifi am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  6 Beiträge
Fleetwood Mac CD Tusk mit Kopierschutz?
schmiddi am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.12.2014  –  11 Beiträge
mp3 CD´s nicht mehr abspielbar wegen Aufkleber?
Maekki am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  2 Beiträge
CD aus England kann nicht auf dem PC abgespielt werden?
Caplonk am 02.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  2 Beiträge
Musik-DVD's aus Japan hier abspielbar
Revoxaner am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  6 Beiträge
Brennen AUDIO C/D mit RW-Rohling erfolglos
Neandie am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedKudaztikAvaict
  • Gesamtzahl an Themen1.463.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.830.098

Hersteller in diesem Thread Widget schließen