Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


USB-Soundkarte an FRITZ!-Box ?

+A -A
Autor
Beitrag
puschi20
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jan 2009, 11:13
Hallo Leute,

Ich suche jetzt schon seit längerem nach einer eleganten, kabellosen und möglichst gut klingenden Lösung, um meine Musik vom Laptop zur Stereoanlage zu bekommen.
Dabei bin ich jetzt auf den Gedanken gekommen, eine externe USB-Soundkarte an den USB-Anschluss meiner Fritzbox anzuschließen.
Hat das schonmal jemand versucht? Kann das funktionieren?

mfG David
rebel4life
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2009, 17:38
Ich bezweifle, dass das funktionieren würde, selbst wenn es gehen würde hättest du solch hohe Latenzen, dass es kein Spass mehr macht.
HiLogic
Inventar
#3 erstellt: 04. Jan 2009, 21:10
Logitech Squeezebox...
puschi20
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jan 2009, 15:41
Danke für eure Antworten.

Die Sqeezebox ist leider genau das, was ich nicht möchte.
Ich möchte die Musik direkt über den Laptopabspielen und nicht über irgend ein Mediacenter.

Warum denkt ihr funktioniert die Soundkarte an der Fritzbox nicht?
Die Fritzbox hat sogar eine "Fern-USB"-Funktion. Dabei simuliert die Fritzbox einen zusätzlichen USB-Port am Rechner.

Gruß David
chilman
Inventar
#5 erstellt: 06. Jan 2009, 18:03
das mit der "fern-usb funktion" könnte unter umständen funktionieren.
aber normalerweise ist der treiber für so eine soundkarte für einen direkten usb port ausgelegt, bei manchen treibern gibt es sogar schon probleme mit einem usb-hub.
ich würde mir wenn überhaupt nur irgendwo eine usb-soundkarte ausleihen und das damit mal probieren, ich glaube aber ehrlich gesagt nicht dass das funktioniert.

das nächste problem sind die angesprochenen latenzen:
bei reiner musikwiedergabe ist es ja relativ egal, ob der ton eine sekunde später ankommt, bei video wirds schon schwieriger, wobei man das auch z.b. im vlc-player kompensieren kann und bei spielen dürften grössere latenzen, wie sie mit sicherheit mit der fritzbox auftreten werden, ziemlich nerven.

eine kommerzielle lösung für dein problem wäre evt. eine airport express - station plus dem sogenannten airfoil-treiber, der sorgt dafür, dass man das teil nicht nur mit itunes, sondern als "echte" soundkarte verwenden kann.
allerdings ist dieser treiber weder umsonst, noch offiziell von apple unterstützt, dürfte aber funktionieren.
puschi20
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jan 2009, 20:31

das nächste problem sind die angesprochenen latenzen:
bei reiner musikwiedergabe ist es ja relativ egal, ob der ton eine sekunde später ankommt, bei video wirds schon schwieriger, wobei man das auch z.b. im vlc-player kompensieren kann und bei spielen dürften grössere latenzen, wie sie mit sicherheit mit der fritzbox auftreten werden, ziemlich nerven.


Die Latenzzeit ist mir relativ egal, da ich nicht spiele und DVDs über den DVD-Spieler anschaue.
Den Airport kenn ich auch schon. Allerdings bin ich mir bezüglich der Wiedergabe-Qualität unsicher.
Andere Geräte (Sondigo, Azurwave, Abit, Linksys) erscheinen mir da günstiger (keine Airfoil-Treiber), aber diese sind in Deutschland leider nicht erhältlich
Deshalb wollte ich gern eine Soundkarte am Router testen.
Wenn das nicht funktioniert, muss ich halt mit einem USB-Kabel zwischen Laptop und Stereoanlage leben.

Mich wundert nur, dass das offensichtlich noch niemand versucht hat.

Gruß David
puschi20
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jan 2009, 18:32
Neuer Plan :

Hat schon jemand Erfahrungen mit demFritz! Repeater?

Dieses kleine Teil überträgt auch Audiosignale via WLan zur Anlage. Als Ausgänge stehen ein analoger und ein SPDIF zur Verfügung.
Wie sieht es da mit der Qualität des Wandlers aus?
Ist das was da aus dem analogen Ausgang rauskommt einigermaßen akzeptabel?

Gruß David
bearmann
Inventar
#8 erstellt: 07. Jan 2009, 20:54
Der Repeater von Fritz! ist quasi eine extremst abgespeckte Squeezebox/Streaming Client... mit etwas Glück dürfte der S/PDIF Ausgang sogar brauchbar sein. Der Analogteil ist es ganz sicher nicht - außer du stehst auf Küchenradio.

Gruß,
bearmann
Cubist
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Jan 2009, 09:04

puschi20 schrieb:
Warum denkt ihr funktioniert die Soundkarte an der Fritzbox nicht?
Die Fritzbox hat sogar eine "Fern-USB"-Funktion. Dabei simuliert die Fritzbox einen zusätzlichen USB-Port am Rechner.


Ja, aber AVM hat nur die Massenspeicher- und Druckerfunktionen implementiert. Für nähere Hinweise, warum das nicht geht (schön wäre es wirklich) steht imIp-Phone-Forum.

Viele Grüße!
DerExperte
Neuling
#10 erstellt: 12. Jan 2009, 17:02
Hallo zusammen,

ich habe mir diesen thread mal durchgelesen und er scheint meine lange Suche zu beenden. Verstehe ich das manual der Logitech Squeezebox richtig, dass damit über mein W-LAN Audiodaten vom PC an die HiFi Anlage geschickt werden?
Mit anderen Worten: Ich schließe diese Box an meine Anlage an und kann dann auf dem PC gespeicherte Musik an der Musikanlage wiedergeben? Ich frage so doof, weil ich vor ein paar Monaten auf der Suche nach einer solchen Lösung war und mir gesagt wurde soetwas gibt es nicht...

Danke.
bearmann
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2009, 17:14

DerExperte schrieb:
Ich schließe diese Box an meine Anlage an und kann dann auf dem PC gespeicherte Musik an der Musikanlage wiedergeben?



Mal ein kurzes copy & paste aus amazon...


Sie haben einen Computer im Heimbüro oder Schlafzimmer, randvoll mit Ihren Lieblingssongs und alles nach Ihren Vorstellungen geordnet? Und Sie haben eine Stereoanlage im Wohnzimmer, die hervorragende Audioqualität liefert, aber umständlich in der Bedienung ist? Dann brauchen Sie die Squeezebox: Schließen Sie das clevere, kleine Gerät einfach an Ihre Stereoanlage an. Nach einer einfachen Installation stellt es (über WiFi oder Kabel) die Verbindung zur Musiksammlung auf Ihrem Computer sowie zu Tausenden von Internetradio-Stationen her. Jetzt können Sie Ihre persönliche, digitale Musik in hoher Audioqualität auf der Stereoanlage wiedergeben und dabei gemütlich in Ihrem Lieblingssessel sitzen.


Oder in kurz: Ja.

Gruß,
bearmann

PS: Die Squeezebox ist aber nicht die einzige, die das kann. Gibt mittlerweile zig Hersteller solcher Streaming-Clients. (Siehe Unterforum: "Multimedia-Player")
DerExperte
Neuling
#12 erstellt: 12. Jan 2009, 20:16
Hui, fetzt ja. Vielen Dank.
donutman
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jan 2009, 11:12
Hi!

Kauf dir einen USB Device Server wahlweise wlan oder lan und schließe statt ner soundkarte nen v-dac oder nen valab nos dac an. Wichtig ist nur bei den Device Servern einen zu verwenden der iso-chronous kann sonst klappts nicht mit dem dacs.

gruss
Michael
rontrack
Neuling
#14 erstellt: 02. Okt 2010, 20:56
Hallo und guten Abend,

ein interressantes Thema wie ich finde. Als Neuling und Ahnungsloser meine Frage(n) deshalb: Ginge auch eine Soundkarte anstatt eines v-dac? Wo sind die Unterschiede?

Grüße
Stereo78
Neuling
#15 erstellt: 27. Mai 2012, 13:27
Hallo,

da mir dieser Thread sehr geholfen hat, möchte ich hier kurz beschreiben, wie ich sehr erfolgreich meinen PC bzw. meine PCs mit meiner Stereoanlage verbunden habe.

Hintergrund: Musikanlage und Primär-PC stehen in verschiedenen Räumen. Neue Kabel verlegen mit Bohren usw. kam nicht in Frage. WLAN sollte ebenfalls nicht die primäre Lösung sein; hatte Bedenken wegen Latenzen, usw. Das Ganze sollte "verlustfreie" Audiowiedergabe meiner Apple Lossless/ALAC-Dateien (16 Bit, 44,1 kHz) ermöglichen, später ggf. auch noch per WLAN. Zudem sollte JEDES Audiosignal des PCs an die Anlage weitergegeben werden können, also auch Spiele, YouTube-Videos, Skype, Windows-Sounds, etc.

Lösung:

Geräte:
Kabelmodem und Gigabit-Switch: Fritz!Box 6360 Cable
Verbindung von FBox zu PC über Stromnetz der Wohnung: 500 Mbit Powerline Adapterset von devolo
DAC: MF V-DAC II
USB Device Server mit Unterstützung für isochronen USB-Modus (wichtig für Soundkarten, Webcams etc.): Silex SX-DS-4000U2
Umwandung digitale Signale von USB auf SPDIF: Terratec Aureon DualUSB (bis 16Bit/48 kHz)
SPDIF/TOSLINK-Kabel

Vorgehen:
Zuerst war geplant, nun den DAC direkt per USB an den Device Server anzuschließen. Dies hat leider nicht funktioniert. Vermutlich kann der DS den isochronen USB-Modus nicht für 24Bit/96kHz!? 24/96 war mir ja aber auch nicht wichtig, daher nun wie folgt:
DS an Fritzbox, Aureon an DS gesteckt und per TOSLINK Signale an DAC.

Jeder Rechner im Netzwerk kann sich nun (nach DS-Software- und Treiberinstallation) auf die Terratec Aureon schalten und Audiodaten perfekt zum DAC schicken. (Allerdings nur exklusiv, d. h. nur ein Rechner zur Zeit.) Dies funktioniert übrigens genauso gut auch über das WLAN der FB.Jegliche Sounds werden nun über die Anlage wiedergegeben.

Kosten:
devolo-Set: 150€
Silex SX-DS-4000U2: 120 €
V-DAC II: 240 € (Eigentlich zu teuer, wie ich finde; aber bei den Dingern wird halt abgezockt - und gut klingt das Teil ja wirklich. Aber im Vergleich mit internen HiFi-Soundkarten, wo die gleichen Bausteine drinstecken, aber halt noch einiges mehr, kann ich mir den Preis nicht erklären.)
Terratec Aureon DiualUSB: 25 €
TOSLINK-KAbel 1m: 10 €

Nicht ganz billige Lösung, aber sie funktioniert m.E. perfekt.

Viele Grüße und danke für die Anregungen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB-Soundkarte
Andrace am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  2 Beiträge
USB - Soundkarte
luckystrikerulz am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  3 Beiträge
usb soundkarte
killer-koenig am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  5 Beiträge
USB Soundkarte mit XLR Output
Phantis am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  5 Beiträge
D-Box 2 an Soundkarte
Papritsa am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  4 Beiträge
Soundkarte
25ivor am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  10 Beiträge
USB-Soundkarte für Vista
me7 am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  45 Beiträge
Multimediaplayer vs. USB-Soundkarte
JohKraus am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  9 Beiträge
USB-Soundkarte tut nicht
hhss am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  5 Beiträge
USB Soundkarte - welche?
jsb2003 am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedpeter-biker
  • Gesamtzahl an Themen1.346.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.856