Was ist besser als Media Player?

+A -A
Autor
Beitrag
Wanda-ES
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2010, 22:17
Hallo,
ich nutze den Media Player. Gibt es für hochwertige Musik etwas Besseres?

Gestern hörte ich itunes/Quicktime und fand die Qualität viel besser. Ich möchte es aber nicht nutzen, da ich mich zu sehr kontrolliert fühle.

Welche guten Player gibt es noch? Ohne dauernde Internetverbindung!

Und mit welchem verlustfreien Format sollte ich arbeiten? Bis jetzt kenne ich nur wav über Media Player. Ich habe damit ein paar CDs gebrannt. Gibt´s was Besseres?

Ich möchte dann vom Laptop über einen D/A-Wandler zur Hifi-Anlage.

Liebe Grüße
Wanda
sourround_sound_
Neuling
#2 erstellt: 14. Feb 2010, 22:56
Also ich benutze winamp player.
Der würde zwar auch eine internetverbindung machen, jedoch kannst du das in den optionen ausstellen.
Ob er jetzt eine deutlich bessere musikwiedergabe hat weiß ich nicht, aber die vorteile sind, dass es viele plugins gibt als erweiterung die du runterladen kannst um ihn deinen bedürfnissen anzupassen.
Außerdem ein sehr schickes und gut umstellbares design, und absolut frei einstellbare elemente um ihn so zu gestallten wie man ihn braucht.
Außerdem ist die suchfunktion in der medienbibliothek meiner meinung nach 100 mal besser schneller und übersichtlicher als die des media players.
floxxxx
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Feb 2010, 00:17
Mediamonkey (die kostenlose Version reicht völlig) oder foobar

Als verlustfreies Format benutzte ich flac
hfaudio22
Stammgast
#4 erstellt: 15. Feb 2010, 10:15
Es gibt auch noch den VLC Media Player, damit kannst du das meiste abspielen, aber ob das besser klingen soll als der Media Player, bezweifle ich doch stark.
Wanda-ES
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Feb 2010, 23:09
Vielen Dank!

Ich werde mir alle anhören.

Herzliche Grüße
Wanda
Dilbert
Stammgast
#6 erstellt: 16. Feb 2010, 10:48
Hallo

auch auf die Gefahr hin, gesteinigt zu werden, werfe ich mal FOOBAR2000 als Player in den Ring, da er aus meiner Sicht wirklich gute Features für die Verwaltung grosser Archive bietet und neben ID3 auch APEv2 Tags unterstützt.

Klangunterschiede bei wav-Dateien können eigentlich nur durch den Windows-Mixer entstehen bzw. wie der jeweilige Player mit der Soundkarte umgeht z.B. upsamplen auf 48KHz durch den Player oder durch die Karte. Um all das zu umgehen XP+Soundkarte mit ASIO-Treibern verwenden, Windows7 oder externe DA-Wandler über USB.

Als Format würde ich statt wav FLAC empfehlen. Reduktion auf ca. 60% gegenüber wav und viel entscheidender, beliebig konfigurierbare ID3 oder APE Tags incl. Cover.

Grüsse

Dilbert
Fisch1000
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Feb 2010, 13:47
Benutze auch Winamp, find ich einfach gut vom Design und von der Handhabung her, super persönliche Einstellungsmöglichkeiten.

.flac benutze ich auch teilw.
matze1403
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Feb 2010, 13:56
Ich denke nicht das man zwischen den verschiedenen Playern einen Unterschied hört...vorrausgesetzt die Equalizer sind überall auf 0 gestellt...Letztlich unterscheiden die sich doch nur in handhabung und optik
expolinear
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Feb 2010, 14:04
foobar2000 oder winamp
Paesc
Inventar
#10 erstellt: 16. Feb 2010, 19:15
Yep, Foobar2000 und Winamp. Für die gibt es Kernel- und ASIO-Plugins. Ohne Umgehung des Windows Kernel kann es zu Klangverschlechterungen kommen. Mit Windows XP und älteren Windows-Versionen ist dies ausgeprägter als mit Windows Vista und 7, die ein besseres Soundmanagement haben.

Greez
Paesc
tubeplayer69
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Feb 2010, 20:09
es gibt 3 player die international am häufigsten die höchsten bewertungen bekommen.

iTunes mit Amarra: http://www.sonicstudio.com/amarra/index.html
cPlay (mit cMP): http://cplay.sourceforge.net/
XXHE: http://www.phasure.com/

danach sind foobar2000 und J.River die player die in der anspruchvollen liga mitspielen.

für die meisten anlagen ist der unterschied gering, aber in hochwertigen systemen ist der vorteil schon deutlich.

viel spaß beim vergleichen.....
adlol
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Feb 2010, 22:33
also ich benutze winamp
die normale wiedergabe ist überall gleich denke ich
allerdings ist die organisation von den titeln etc leichter
auch kann man gut playlisten erstellen is praktisch für sachen wie internetradio
HiLogic
Inventar
#13 erstellt: 17. Feb 2010, 19:47

tubeplayer69 schrieb:
für die meisten anlagen ist der unterschied gering, aber in hochwertigen systemen ist der vorteil schon deutlich.

Bullshit! Ich kann mich genauso hinsetzen und einen minimalistischen 0815 Player wie cPlay programmieren. Anschließend erzähle ich allen es wäre "HighEnd" und schon wird er durch Leute wie Dich empfohlen... Der reinste Blödsinn.

Abgesehen davon: Zumindest 2 der Dir verlinkten "HighEnd" (ich würde sagen "Schrott") Player betreiben ein Resampling auf eine höhere Abtastung, asymmetrisch zum Ursprungssignal. Das Ergebnis KANN NUR SCHLECHTER SEIN! Alles andere ist mathematisch und technisch unmöglich. Resampling führt NIE zu einer Verbesserung. Wer etwas anderes behauptet müsste in die nächste Klapse eingewiesen werden.


[Beitrag von HiLogic am 17. Feb 2010, 19:57 bearbeitet]
Kharne
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Feb 2010, 20:27

tubeplayer69 schrieb:
iTunes mit Amarra: http://www.sonicstudio.com/amarra/index.html
cPlay (mit cMP): http://cplay.sourceforge.net/
XXHE: http://www.phasure.com/


Können die denn auch alle nativ Gapless?
Passopp
Stammgast
#15 erstellt: 18. Feb 2010, 00:15
Kommt das nicht immer auf das Ausgangssignal an? Bei mir steht im Wohnzimmer ein Laptop, der per HDMI alle Audio (und Video)-Signale an den AVR weiterreicht. Verluste sollte es auf dem Uebertragungsweg also nicht geben, unabhaengig vom eingesetzten Mediaplayer. (Bei mir laufen Winamp, WMP und VLC, je nach Quellformat und Laune)
joebhing
Inventar
#16 erstellt: 09. Mrz 2010, 18:23

Passopp schrieb:
Kommt das nicht immer auf das Ausgangssignal an? Bei mir steht im Wohnzimmer ein Laptop, der per HDMI alle Audio (und Video)-Signale an den AVR weiterreicht. Verluste sollte es auf dem Uebertragungsweg also nicht geben, unabhaengig vom eingesetzten Mediaplayer. (Bei mir laufen Winamp, WMP und VLC, je nach Quellformat und Laune)


Dem ist eigentlich wenig hinzuzufügen - genau wie bei mir. Was ich aber wegen der zusätzlichen Einstellungsmöglichkeiten und auch gratis und noch dazu kriegt man Codecs wenn welche fehlen sollten beim Gom-Player. (www.gomlab.com) - ist völlig gratis. Der MPlayer ist ist auch beliebt als zusätzlicher, ich verwende ihn aber nicht, bin zur Zeit mit dem Gom super-zufrieden.
progy
Stammgast
#17 erstellt: 09. Mrz 2010, 18:54
Hi@all
Also ich nutze einen externen Dac angeschlossen über USB.
Zum Abspielen wird Winamp verwendet.
Klanglich finde ich persönlich ape flac und wav am besten ,aber auch gut gerippte mp3s klingen schon sehr gut.

mfg
Cowboy__Bebop
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 27. Mrz 2010, 15:51
Hi Folks!

Der Meiner Meinung nach beste Software-Player ist MediaMonkey. (MediaMonkey bei chip.de)

Ist mit PlugIns fast beliebeig erweiterbar, spielt (mit PlugIns) alle Dateiformate ab und ist individuell anpassbar. Weiterhin ist es möglich, automatisch Albumbilder und Songinfos herunterzuladen.

Außerdem sieht der Player einfach nur schön aus!

In diesem Sinne...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Media Player und Sound Qualität
MMatt am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  9 Beiträge
Digitalisieren über win media player
Denonenkult am 12.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  2 Beiträge
Problem mit Windows Media Player!
Duckshark am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  10 Beiträge
Problem mit dem Media Player
am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  2 Beiträge
Canton Plus Media 3
Duckshark am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  2 Beiträge
Was ist besser ?
Shadow82 am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  6 Beiträge
Was ist besser als .wav-Dateien?
oribi am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  23 Beiträge
Was ist besser als Studio-Mic?
Maci3kkk am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  3 Beiträge
Gute Soundkarten besser als CD Player ?
Leisehöhrer am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  5 Beiträge
Win Media Player Probleme mit Erkennung Laufwerk
SchmidtHans8537 am 29.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.05.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Bose
  • Logitech
  • Sonos
  • Teufel
  • Yamaha
  • Sony
  • LG
  • Samsung
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.149 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedhousli1
  • Gesamtzahl an Themen1.365.586
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.009.419