Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.Anlauf für cMP und cPlay

+A -A
Autor
Beitrag
RC
Stammgast
#1 erstellt: 22. Apr 2010, 09:03
Nachdem der 1. Anlauf für einen Thread zu cMP und cPlay in Allgemeinheiten http://www.hifi-foru...=54&thread=13807&z=1 abgerutscht ist, mache ich hier einen 2. Anlauf, um das Thema doch noch in die von mir gewünschte Richtung zu bekommen.

Da steht die große Gruppe der Skeptiker, die zwar kein cMP-System bei sich zuhause stehen haben bzw. es je mal gehört haben, aber genau wissen, warum es nicht funktioniert. Auf der anderen Seite die kleine Gruppe der cMP-Nutzer und -Interessenten, die von der großen Guppe der Skeptiker in die Voodoo-Ecke gestellt wird.

Ich hatte mir vom cMP und cPlay Thread mehr Infos zum Aufsetzen eines Rechners samt Betriebssystemoptimierung und Erfahrungswerte mit den vielen Tunigmöglichkeiten erwartet. Aber dies ist hier nicht das richtige Forum dafür, da die Diskussion sofort in grundsätzliche Ablehnung abgleitet, da die einfache Erklärung "software-induzierter Jitter", nicht akzeptiert wird. Ich kann zwar verstehen, daß die IT-Fachleute hier Bauchschmerzen haben die Erklärung "software-induzierter Jitter" zu akzeptieren, aber für mich als einfacher PC-User sprechen die vielen positiven Erfahrungen von Usern weltweit mit cMP eine andere Sprache. Diese User treffen sich im englisch-sprachigen Forum http://www.audioasylum.com/forums/pcaudio/messages/3/31286.html .

Ich hatte per Mail an cMP-Interessenten und cMP-User vorgeschlagen uns in ein anderes Forum abzusetzen, wo die "Berufsskeptiker und ironischen Kommentatoren" draußen vorbleiben. Einen Vorschlag meinerseits für dieses deutsch-sprachige Ausweichforum gibt es bereits. Wer Interesse hat, melde sich bitte bei mir per PM oder Mail und wir telefonieren kurz, um alles weitere abzustimmen. Ich glaube nur so bekommen wir eine Gruppe zusammen, die ungestört dieses Projekt cMP und cPlay angehen kann. Ich selber komme aus der foobar-Ecke und habe "etwas Erfahrung" mit PCs und foobar und bin neugierig auf die klanglichen Vorteile durch cMP und cPlay. Parallel habe ich einen üblichen PC im Einsatz mit foobar und FofR ( http://foobar-users.de/index.php?topic=1128.0 ) Damit habe ich die Möglichkeit direkt mit dem neuen Zweitrechner zu vergleichen.

Wenn es nach einem Hörvergleich (gleiche Lautstärke und Blindtest) keinen Sieger gibt, dann ist eben dies das Ergebnis und werde es später hier auch posten. Nur bis zum Erreichen des optimal eingestellten cMP Rechners werde ich meine Infos zum Aufbau und Tunen des Rechners nicht hier posten aus oben genannten Gründen.


[Beitrag von RC am 22. Apr 2010, 09:10 bearbeitet]
mucci
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2010, 09:18
Jetzt mal eine sehr ernstgemeinte Antwort:

Ich habe hohen Respekt vor jedwedem Glauben. Ich selbst bin überzeugter Christ und bin damit auch in einem Bereich, der nicht beweisbar ist, und könnte mich damit auch zum Gespött der Leute machen.

Ich akzeptiere auch Alternativmedizin und habe auch schon erlebt, dass es Leuten geholfen hat, sei es aufgrund der eigenen Überzeugung, die Selbstheilungskräfte hervorgerufen hat oder womit auch immer.

Ich akzeptiere im Prinzip auch jegliches Voodoo-Gerede und glaube auch, dass es die Zufriedenheit von einigen HiFi-Enthusiasten steigern kann, womit das Zufriedenheitsgefühl auch immer erzeugt wird.

Womit ich aber ein Problem habe, wenn jemand behauptet, dass 1 + 1 = 2,5 ist... Und genau das passiert hier, auf einem etwas komplexeren und nicht ganz so offensichtlichen Niveau allerdings. Gut, in diesem Fall wird damit offensichtlich kein Geld verdient, das ist nicht ganz so tragisch, aber es kann in diese Richtung führen. Menschen, die sich mit Computertechnik auskennen, fühlen sich mit den Ausführungen zu diesem Player ver*****t. Es ist leicht nachweisbar, dass diese Ausführungen nicht stimmen. Und das muss erlaubt sein, dies zumindest zu erwähnen, um weniger erfahrenen Hifi-Enthusiasten viel Aufwand für nichts zu ersparen.

So ist es nun einmal.

Ich hoffe, du verstehst das.


[Beitrag von mucci am 22. Apr 2010, 09:19 bearbeitet]
Hearmaster
Gesperrt
#3 erstellt: 22. Apr 2010, 09:28

jopl schrieb:
Jetzt mal eine sehr ernstgemeinte Antwort:

Ich habe hohen Respekt vor jedwedem Glauben.


Ab hier habe ich nicht mehr weitergelesen. Es wird wieder angefangen den Thread zu zerstören in dem die ERFAHRUNGEN DER USER in die Glaubensecke gestellt wird.
Das ist gelinde gesagt, reichlich unverschämt!!!
Die Resultate und Funktionsweise von cMP/cPlay sind das ERGEBNIS von aufwändigen Experimenten.
Tausende Anwender können das bestätigen.
Wer das System selber nie unter entsprechenden Vorraussetzungen ausprobiert hat, sollte einfach zu dem Theman seinen Mund halten! PUNKT!
Hearmaster
Gesperrt
#4 erstellt: 22. Apr 2010, 09:31

RC schrieb:

Wenn es nach einem Hörvergleich (gleiche Lautstärke und Blindtest) keinen Sieger gibt, dann ist eben dies das Ergebnis und werde es später hier auch posten.


Naja, ich halte diese Blindtesterei nicht für zielführend, sagt sie doch meist nur aus, das der Test versagt hat, oder die Tester kein gutes Gehör haben.
Die Masse der Praxiserfahrungen abseits der Testerei sprechen sehr deutlich eine andere Sprache und lassen sich schlicht und ergreifend auch icht wegdiskutieren.
RC
Stammgast
#5 erstellt: 22. Apr 2010, 09:35
Keep Cool. Wir cMP-User oder cMP-Interessenten können die Skeptiker nicht überzeugen. Punkt.

Dies führt hier in diesem Forum nur zu Grabenkämpfen. Deshalb mein Aufruf uns in ein anderes Forum abzusetzen, wo wir dann ungestört cMP und cPlay angehen können.
mucci
Inventar
#6 erstellt: 22. Apr 2010, 09:52
Ich kann dazu nur auf folgendes verlinken:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt
http://de.wikipedia.org/wiki/Crackpot

Und damit reicht es auch für mich! Hat eh keinen Zweck!


[Beitrag von mucci am 22. Apr 2010, 09:53 bearbeitet]
Hearmaster
Gesperrt
#7 erstellt: 22. Apr 2010, 09:53

jopl schrieb:
Ich kann dazu nur auf folgendes verlinken:

http://de.wikipedia.org/wiki/Crackpot

Und damit reicht es auch für mich! Hat eh keinen Zweck!


Es sind in der Geschichte schon manche Pioniere so beschimpft worden.
RC
Stammgast
#8 erstellt: 22. Apr 2010, 09:56
Ah ja, "Crackpot". Schon wieder was dazugelernt.


[Beitrag von RC am 22. Apr 2010, 09:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Allg. Gelaber zu Jitter etc.! Früher: cplay und cmp = cmp²
Lotion am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  1065 Beiträge
cmp² AD Wandler 192khz nötig?
derdort am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  38 Beiträge
Programm für 2 spuren?
chocochipsbaer am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  6 Beiträge
2. Soundkarte für Köpfhörer
Garfield360 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  6 Beiträge
cMP2 mit Notebook?
analog+ am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  9 Beiträge
Stereo Soundkarte für Motiv 2?
leyley am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2009  –  2 Beiträge
Digitalkabel für Audigy 2 ZS
happy001 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  28 Beiträge
Soundkarte für Teufel Motiv 2
peter_griffin am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  6 Beiträge
SB Audigy 2 und digitaler bzw. optischer Ausgang für Verstärkeranschluss
stuarrdo am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  20 Beiträge
Ext Soundkarte für Pentium 2 und HK Systeme
Cornholio.HF am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedAnil-C
  • Gesamtzahl an Themen1.344.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.083