Hurts-Album: Schlecht produziert oder falsch encodiert?

+A -A
Autor
Beitrag
ragnar295
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Sep 2010, 17:45
Moin zusammen,

habe grade für meine Frau das neue Album Happiness von Hurts gekauft, eingelegt und mit iTunes als 320kbs Variante encodiert. Nu klang es etwas... äh... beschissen über meine KH-Kette. Schnell mal in Audacity geladen und Übersteuerungen anzeigen lassen:



Autsch! Liegt das am Produzenten/Audiotechniker oder doch am Encodieren meinerseits? So macht das echt keinen Spaß, sich das Ganze anzuhören...

Grüße,

Ragnar

PS: Ich hoffe, das ist das richtige Unterforum für meine Frage.
JackRyan
Inventar
#2 erstellt: 02. Sep 2010, 17:51
Du kannst den Song ja mal als WAV auf die Festplatte kopieren oder den Track von CD direkt in Audacity laden (bin gerade nicht sicher ob das geht). Wenn das dann genauso aussieht, dann wars mal wieder der böse Toningenieur bzw. sein Boss der das so haben wollte
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 02. Sep 2010, 18:50
Itunes produziert beim Encoden oft Pegel über -0dbFS

Den Pegel kannst ohne Qualitätsverlust mit MP3Gain in 1,5dB Schritten verringern bis die Pegelspitzen unter 100% bleiben. Das Tool verändert den Skalierungfaktor der Frames der kann beliebig oft verändert werden ohne die Qualität zu verändern.

Dein Clippig dürfte auf die Kappe von iTunes gehen. Mit der CD direkt gibts keines. Der Spitzenpegel liegt bei -0,01dbFS



Audacity hat nix zu bemängeln.

Mit der Wavelab Globalanalyse hab ich aber das gefunden. Clipping aus der Mixdown Phase das vom Limiter beim Mastern verrundet wurde.



MfG
ragnar295
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Sep 2010, 18:56
Jau, danke für diesen Tip. Es lag am Umwandeln durch iTunes, auf dem wav ist nix übersteuert und es klingt auch anders.

Empfehlungen, damit das nicht passiert? Auf wav hab ich keine Lust, 320er mp3 reicht mir. Womit rippt ihr?
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 02. Sep 2010, 19:11
Ich rippe mit dem dbPoweramp CD Ripper Reference und dem Wavpack Codec. Die MP3s fürs Autoradio codiere ich mir Lame aus Foobar2000 heraus. In der Komandozeile hab ich "--scale 0.707" eingefügt um den Pegel um 3 dB zu reduzieren damit kein Clipping eintritt.

im dbPoweramp kann man auch DSPs den Encodern vorschalten -> Levler -3db in die VST Chain rein -> das ergebnis ist das gleich wie die Variante mit Foobar. Die bietet sich bei mir eher an da das ganze Archiv Lossless vorliegt.
Irae
Stammgast
#6 erstellt: 03. Sep 2010, 14:15
Passiert das auch bei ALAC ?
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 03. Sep 2010, 14:20
Das kann nur bei verlustbehafteten verfahren passieren. ALAC Datein entsprechen nach dem decodieren wieder dem Original.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie rippt, encodiert und taggt ihr eure Mp3s/FLACs
BesserIsses am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  66 Beiträge
Album List in Foobar?
xlupex am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  3 Beiträge
Welches Programm um Album in MP3-Tag zu ergänzen?
L37 am 04.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  3 Beiträge
Internetradio gut oder schlecht?
Markus_Rühl am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  16 Beiträge
mp3 Album mit Cover verschieben
andynagel am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  2 Beiträge
Album Cover in FLAC-Dateien
Paesc am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  39 Beiträge
Tagging: Artist nach Album Artist kopieren
Paesc am 20.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  5 Beiträge
Foobar Album Art - Wie die Quellen angeben
xlupex am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  6 Beiträge
ALBUM ARTIST nach rippen leer (FLAC)
Tweety74 am 07.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  5 Beiträge
%album artist% zieht nicht in foobar2000
obbie12 am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 12.10.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.275 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedMirko43
  • Gesamtzahl an Themen1.404.222
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.741.670