Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Laptop an die Anlage!

+A -A
Autor
Beitrag
buutinie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Sep 2010, 16:15
Hallo liebe Leute,

ja, wie der Titel das schon sagt, suche ich nach einem Weg meinen Laptop an meine Anlage anzuschließen. Ich war mir jetzt auch nicht sicher, wo das reingehört, deswegen dann mal im Allgemeinen Teil hier. Sorry, wenn das falsch ist! In der Suche wurde mir leider nicht geholfen, also einfach mal direkt nachgefragt...

Also, Laptop an die Anlage anschließen: Ich habe keinen Audio Ausgang, nur die Klinke. Ist das so schrecklich, von der Klinke über Cinch in den Verstärker? Also logo, klangtechnisch ist das nicht so das Wahre. Gibts dann vielleicht noch ne andere Möglichkeit?

Kostengünstig wäre natürlich immer gut - also ein einfache Kabel oder so wäre natürlich das Beste, ich glaube aber, dass ich ne externe Soundkarte brauche, gehe ich da recht in der Annahme? Wenn ja welche?

Ich danke euch schonmal und wünsche einen geruhsamen Sonntag!

Max
pinoccio
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Sep 2010, 16:26
Hi Max

Es wären die Fragen zu klären, ob du das gerne kabellos oder z.B. per USB realisieren möchtest...? Und was für Anschlussmöglichkeiten deine Anlage hat (zb digitaler Eingang?)

Gruss
Stefan
buutinie
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Sep 2010, 19:49
Ja, also ich hätte nix dagegen, wenn das mit Kabel ist. Kein Problem so ein Kabel hier rumfliegen zu haben.
Ich würde sagen das muss an den Cinch-Anschluss von meinem Verstärker, sowas wie digital gabs damals noch nicht. Ist ein alter Sony TA-1130.

Naja, danke schonmal!

Max
buutinie
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Sep 2010, 10:12
Hat keiner eine Idee?
pinoccio
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Sep 2010, 10:34
Hi

Naja, in deinem Fall (mit Kabelanschluss) würds schon ein Kabel (Klinke auf Cinch) tun. Was da als "Klang" rauskommt lässt sich aber so pauschal nicht sagen, weils auf das interne Sounddevice und dessen Einstellungen ankommt.

Steigerungen sind mit externen USB-Soundkarten jedoch immer möglich.

Gruss
Stefan
The_Great_X
Gesperrt
#6 erstellt: 21. Sep 2010, 11:05
Welches Laptop was für eine Anlage?

viele Notebooks haben eine so schlechte Audio Ausgabe
das unbedingt eine externe Sounkarte her muss, möchte man nicht leises Digitales Geplätscher im Hintergrund hören.

Je nach Gesammt-Setup können Brummschleifen entstehen
(Stichwort:TV-OUT)

Reicht dir Stereo??

das pauschale non plus ultra in deinem Fall währe M-Audio Transit

Was möchtest du hören?? Klick und Piep vom
Betriebssystem, Spiele, Mp3´s oder sogar HD-Audio???

Gruss TGX
buutinie
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Sep 2010, 18:47
Hallo wieder,

ja also ich möchte nur Musik hören. Natürlich eigentlich nur mp3s, bzw andere Audio-Files, kommt drauf an.

Ich habe hier einen Asus z53s, recht alt, ich glaube 3 Jahre mittlerweile, also ich glaube das ist onboard Sound...

Das wird dann an den besagten Sony TA-1130 angeschlossen, wenn ich weiß wie. Das mit der externen Soundkarte klingt gut, muss ja nicht das non plus ultra sein, da ja die mp3s meistens eh nicht 320 k/bit haben.

Also danke nochmal,

Max
The_Great_X
Gesperrt
#8 erstellt: 22. Sep 2010, 09:56
Also wenn der Audio-Ausgang deines Laptops mit Kopfhörern
gut klingt und frei ist von digitalen Computergeräuschen
dann reicht ein Adapterkabel von
3,5mm Stereo Klinke auf 2xChinch

zu beachten ist das ein langes oder schlechtes Kabel wieder
alles mögliche an Elektormagnetischen Müll einfängt und
das schönste Audio-Signal zunichte macht.

Kabel aus dem Media-(super)Markt oder von dem Planeten mit den Ringen
ist as Preisleistungs-gründen dringenst von abzuraten.

ein Gutes Kabel währe zB.
-Schulz GRCA 33 Schulz Kabel Homepage
oder
-PRO SNAKE TPY 2060 KRR Thomann Musikhaus

Es währe sinnvoll und möglich statt einem langen Audio Kabel
ein langes USB kabel einzusetzten, und die externe USB
Soundkarte Hinter o.Neben den Verstärker zu plazieren.

Das M-Audio Transit USB Audio Interface währe schon
genau das richtige für dich! Das Teil hat auch den Segen des gesammten Forums, denke ich!
Die Behringer UCA Serie ist ein günstigeres Produkt (30-40Euro)
und einige Varianten haben auch direkt Chinch Anschlüsse.
Jedoch beschränken sich die UCA Geräte auf CD-Qualität,und surround/AC3/etc. sind damit nicht möglich!

Wichtig ist das der Ausgang einer/deiner USB Soundkarte
Line Pegel ausgibt und nicht nur einen Speaker/Headphone
Ausgang besitzt. Ein Ausgang mit Verstärker für Lautsprecher
oder Kopfhörer wird den Eingang deines Verstärkers immer übersteuern.

MFG TGX
Falcon
Stammgast
#9 erstellt: 22. Sep 2010, 12:14

The_Great_X schrieb:
Es währe sinnvoll und möglich statt einem langen Audio Kabel
ein langes USB kabel einzusetzten,


Der USB Standard ist auf eine maximale Kabellänge von 5m ausgelegt.

Und warum setzt Du so viele Zeilenumbrüche? Das ist anstrengend zu lesen.
Justin1969
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Sep 2010, 15:21
Hallo
mich interssiert das gleiche Thema

besagtes M-Audio Transit USB Audio Interface scheint es so nicht mehr zu geben. - bekommt man sowas auch in richtig hochwertig? - und kann man auch Audiosignale so in den PC überspielen (analog als auch digitale)?

Bitte um Feedback
buutinie
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Sep 2010, 20:38
Ja also danke für die Ratschläge, ich hab mich mal nach diesem Behringer umgesehen. Und auch eins gefunden. Danke an die Tipgeber, ich werde dann berichten, wie das so läuft, wenn hier dann alles steht...

Danke,

Max
The_Great_X
Gesperrt
#12 erstellt: 23. Sep 2010, 09:46
Justin1969 schrieb:

besagtes M-Audio Transit USB Audio Interface scheint es so nicht mehr zu geben. - bekommt man sowas auch in richtig hochwertig?


M-Audio Transit gibt es definitiv noch zu kaufen!!

Was meinst Du mit richtig hochwertig?

Apogee Rosetta Produkte zum Beispiel sind Referenzgeräte -
die man auch bezahlen muss.

Audio Wandler von Sek´D, Universal Audio, MotU und RME sind auch hochwertig!

Das sind aber dann aber keine Multimedia Böxchen sondern
ernsthafte Audio Komponenten!

Frage ist auch was man generell so vor hat!!?
Eingänge oder Nur Ausgang, Stereo oder Mehrkanal?
digitale oder analoge Anschlüsse oder beides?
Professionelle Wandler haben ausserdem IMMER Symetrische I/O´s

So richtig Audiophil wird es aber erst wenn ich Analoge
Edeltechnik von zu Beispiel Mindprint, SPL und Focusrite
mit einer DA/AD Option einsetze und dann Optisch und Digital
auf AES Basis in den Rechner gehe.
----und das Bedarf einer gewissen Lohnsteuerklasse!

Sofern man nicht Professionell Musik Produziert oder
Equipment für Beruf und Firma braucht ist richtig hochwertige DA/AD Technik für den
Privatmann unerschwinglich.

Falcon schrieb:

Der USB Standard ist auf eine maximale Kabellänge von 5m ausgelegt.


Das ist mir durchaus bekannt!
aber ein unsymetrisches Kabel quer durchs Wohnzimmer
sollte auch nicht Länger als 5 Meter sein!
Analoger Antennen-Empfang wurde eingestellt! lol
Eine Aktive USB Verlängerung von 5m ist völlig Problemfrei!

Grüsse TGX
rcm2602
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Sep 2010, 11:33

Justin1969 schrieb:
Hallo
mich interssiert das gleiche Thema

besagtes M-Audio Transit USB Audio Interface scheint es so nicht mehr zu geben. - bekommt man sowas auch in richtig hochwertig? - und kann man auch Audiosignale so in den PC überspielen (analog als auch digitale)?

Bitte um Feedback


http://www.google.co...&q=M-Audio%20Transit
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laptop an Anlage anschliessen
flo200000 am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  5 Beiträge
Anlage an Laptop
Ich1223 am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  9 Beiträge
Laptop an Anlage sehr basslastig
JoeNazz am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 27.05.2007  –  2 Beiträge
laptop an anlage so leise !!!
kingkahn am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  2 Beiträge
Laptop an Anlage digitaler sound?
andy11071987 am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 23.08.2007  –  3 Beiträge
Laptop klingt an Anlage schlecht
fox2k am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  9 Beiträge
laptop kabellos an 5.1 anlage?
Zazz00 am 26.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  7 Beiträge
Wie Laptop an die Anlage anschließen?
Purplecoupe am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  17 Beiträge
Sound: Anlage - Laptop
Torde am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  2 Beiträge
Laptop zur Anlage
Der_Jan am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 142 )
  • Neuestes Mitgliedamaretto90
  • Gesamtzahl an Themen1.346.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.077