Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gerippte audioqualität abhängig vom Laufwerk?

+A -A
Autor
Beitrag
Deeno
Neuling
#1 erstellt: 25. Dez 2011, 12:49
Hallo, ich bin gerade dabei Medien cd Sammlung mittels eac in hochqualitative audiophile Qualität zu Rippen. Frage: ist es egal mittels welchen Laufwerkes ich das mache? Zur Auswahl stehen cd/DVD Brenner von altem Toshiba Laptop oder bluray/DVD/cd vom neuen Sony vaio vpc12...
kingofbee
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jan 2012, 12:00
Wenn Du mit AccurateRip rippst (gibt es bei dbpoweramp, foobar2000 und ich glaube auch bei EAC) dann wird Dir per mitgeteilt ob Dein Rip 100% OK ist oder nicht. Dies geschieht per Vergleichsdatenbank mit Rippergebnissen von anderen Usern. So kannst Du sehr schnell feststellen ob Dein Laufwerk geeignet ist oder nicht.

Gruss
kingofbee
Deeno
Neuling
#3 erstellt: 02. Jan 2012, 14:34
danke für die antwort, werde es dann mal mit eac ausprobieren. wenn ich dich richtig verstanden habe, dann bekomme ich aber keine aussage ob mein rip 100% ok ist, falls kein anderer user die selbe cd gerippt hat, oder? was kann ich in diesem fall machen? auf welche technischen specs muss man bei einem cd/dvd laufwerk achten, damit man die bestmöglichen ergebnisse erzielt?
ahbed.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Jan 2012, 14:59
Einfach ein Programm verwenden, das einen "Secure Mode" bietet und den Laufwerks Cache umgeht, die drei genannten sind für Windows sehr gut. Detailliertere Informationen im Falle eines Auslesefehlers bekommt man bei EAC und dBpoweramp, foobar ist da eher minimalistisch gehalten.

EACs Secure Mode, Caching bei Laufwerken, was es mit "disable cache" auf sich hat
foobar2000 als EAC-Alternative, Zusammenfassung

AccurateRip bietet darüber hinaus eben die Sicherheit, dass man einen perfekten Rip hat, sofern sich die CD schon in der Datenbank befindet. dBpoweramp macht sich das zunutze, indem es die CD, sofern in der Datenbank enthalten, schnell und ohne Secure Mode rippt und nur falls das Ergebnis nicht mit AccurateRip übereinstimmt, dann erneut mit sicheren Routinen rippt. Falls du also wirklich eine größere Sammlung rippst und es dir dabei etwas auf Geschwindigkeit ankommt, würde ich die Investition in dBpoweramp überlegen.
vstverstaerker
Moderator
#5 erstellt: 02. Jan 2012, 18:32

Deeno schrieb:
dann bekomme ich aber keine aussage ob mein rip 100% ok ist, falls kein anderer user die selbe cd gerippt hat, oder?

Ich weiß ja nicht, was du konkret für Musik hörst, aber in den meisten Fällen ist die CD schon in der Datenbank.

Ich rippe alle meine CDs mit EAC und egal, ob es sich um eine am gleichen Tag erschienene CD oder um ein uraltes Werk handelt, in geschätzt 2 von 50 Fällen ist kein Datenbank-Eintrag vorhanden. Meist ist das dann auch nur der Fall, wenn man eine andere CD-Pressung hat.
Oft hilft es dann auch einfach mal die Erkennungsmethode für Pausen in den Laufwerkseinstellungen zu ändern. Die neue Rammstein Best Of war bei mir z.B. teilweise nicht akkurat. Kurz die Erkennungsmethode umgestellt und schon waren die noch fehlenden Titel auch akkurat...

Und selbst wenn ein Eintrag nicht vorhanden ist, gibt es wie schon gesagt, trotzdem noch Meldungen über Auslesefehler.

Wenn man die im Netz vorhandenen Anleitungen befolgt und keine total zerkratzten CDs hat, dann kann eigentlich nicht viel schief gehen.
Wenn man das alles trotzdem nicht glaubt, kann man auch einfach mal eine CD mit beiden Laufwerken Secure/Accurate rippen und dann die entstandenen Dateien vergleichen. Geht mit einem kleinen Tool bzw. Befehl in Windows bit für bit.
Deeno
Neuling
#6 erstellt: 02. Jan 2012, 19:27
danke! werds dann mal anpacken. grüsse, d.
Rentner323
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jan 2012, 19:45
Nur um nochmal auf die Frage einzugehen:

ist es egal mittels welchen Laufwerkes ich das mache?

Ja, es ist egal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Laufwerk mit guter Audioqualität?
JonasB am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  24 Beiträge
Suche: 1394 oder USB Interface mit TOP-Audioqualität
hanswurst69 am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  3 Beiträge
Schlechte Audioqualität
doc_marten am 20.05.2009  –  Letzte Antwort am 21.05.2009  –  3 Beiträge
Laufwerk
Raiser am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  2 Beiträge
Audioqualität im Intel iMac
jensds am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  2 Beiträge
Notebook opt. Laufwerk gegen Festplatte austauschen
Hivemind am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  9 Beiträge
CD's auf PC bringen - DVD-Laufwerk oder über CD-Player
HutzeButz am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  7 Beiträge
Bisherige Dateinamen / Tags auf neu-gerippte Musik übertragen?
simpucker am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  3 Beiträge
Gerippte CD-Dateien nachträglich mit Accurate Rip prüfen
cr am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2015  –  35 Beiträge
Schon mal gerippte CDs können nicht mehr gerippt werden
slengfe am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedToni_No.1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.691
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.050