Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kann man mit Equalizer-Einstellungen Lautsprecher zerstören?

+A -A
Autor
Beitrag
theone91
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Feb 2012, 11:49
Hallo Leute,

ich beziehe mich mal konkret auf meine Ausstattung:
Im Treiber meiner Soundkarte (Asus Xonar DS) gibt es einen Equalizer, mit dem man bestimmte Frequenzen (??) anheben/senken kann.
Als Soundsystem habe ich die Logitech Z-5500.
Wenn ich z.B. die zwei linken Balken anhebe, wird der Bass stärker. Was passiert aber nun, wenn ich im Equalizer diese Einstellung vorgenommen habe und die Lautstärke bei den Z-5500 (allgemeine Lautstärke und Subwoofer) voll aufdrehe? Könnte der Subwoofer davon Schaden tragen, weil er über seiner Spezifikation betrieben wird?
Oder: Die Soundkarte gibt zwar zu starke tiefe Frequenzen aus, aber der eingebaute Verstärker der Z-5500 hat sowieso nur eine maximale Ausgangsleistung, die er dann an die Lautsprecher abgibt --> egal, wie laut das Eingangssignal ist, es kann nichts kaputt gehen?

Eine Frage, die ich schon lange im Kopf habe

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
*Nightwolf*
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2012, 13:46
Wie es bei den Logitech aussieht, kann ich dir nicht sagen.- es hängt immer stark vom der Kombination aus Verstärker und Boxen ab. Aber generell kann da durchaus was kaputt gehen. Im Bassbereich würde ich es bei moderner Musik recht unproblematisch sehen, dagegen können gerade Plattenspieler im subsonischen Bereich enorme Auslenkungen erreichen. Bei Höhen ist es wesentlich kritischer, die können weit weniger Leistung aushalten als ein großer Basslautsprecher und reagieren deshalb recht empfindlich auf starke Anhebungen.

Bei recht leiser Musik sollte das aber alles kein Problem darstellen.
theone91
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Feb 2012, 15:31
Danke für deine Antwort!

Also liege ich generell mit meiner Vermutung falsch, dass der Verstärker die Lautstärke sowieso "begrenzt"?
*Nightwolf*
Inventar
#4 erstellt: 27. Feb 2012, 04:18
Ja, ganz im Gegenteil. Wenn du einen Verstärker an seine Grenzen bringst, kann bei ihm etwas auftreten, was sich Clipping nennt. Dabei treten große Pegelsprünge auf, die den Lautsprechern sehr zusetzen können. Damit kannst du selbst große Boxen mit einem recht kleinen Verstärker zerschießen.


[Beitrag von *Nightwolf* am 27. Feb 2012, 04:19 bearbeitet]
theone91
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Feb 2012, 12:04
Interessant, danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MP3 mit Equalizer bearbeiten
Homeworxxx2004 am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  7 Beiträge
equalizer programm?
8ig-8en am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  7 Beiträge
Suche equalizer
bubuludwig am 21.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  4 Beiträge
Guter Equalizer gesucht
phlippson am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  2 Beiträge
sowas wie n equalizer
Artemus_GleitFrosch am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  4 Beiträge
Equalizer
Wallo18 am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  3 Beiträge
Equalizer
DjMatZe^^ am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  5 Beiträge
Equalizer Software
phil254 am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  3 Beiträge
5.1 Surround Equalizer in Windows?
r1ckdu am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  2 Beiträge
Musik Frequenzanalyse für EQ Einstellungen
Dark.Dave am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.768