Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Laptop + Receiver Denon AVRX1200W + Dynaforce DF-8

+A -A
Autor
Beitrag
Johanspb
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Feb 2016, 16:12
Hallo zusammen,

ich habe vor, mein erstes Hifi-System aufzubauen. Dazu habe ich schon relativ viel Infos im Internet gelesen und habe mich für LS Dynaforce DF-8 mit einem AVR Denon AVRX1200W entschieden.

Nun steht die Frage, wie ich das System am besten mit meinem Laptop, der keine digitalen Ausgänge besitzt, verbinde. Als ich gelesen habe, ist es möglich eine externe Soundkarte mit SPDIF zu kaufen und diese per TOSLINK mit dem AVR zu verbinden. Jedoch gibt es Meinungen, dass TOSLINK für die 5.1 Wiedergabe eher ungeeignet ist (oder doch geeignet?). Da ich aber zukünftig mein System auf 5.1 erweitern will, würde ich gern auch die 5.1 Wiedergabe vom Laptop unterstützt haben. Dazu möchte ich auch gern, dass mein System 24/96-fähig ist (oder sogar 24/192).

Ich habe jetzt rausgefunden, dass es eine externe Soundkarte gibt, die ein echtes 5.1 Signal aus dem Toslink-Ausgang ausgibt http://www.amazon.de...dkarte/dp/B00FJMQ4C2
Die Karte unterstützt auch 24/96-Wiedergabe:
Maximum Playback Quality:USB 2.0 Connection 5.1 / Stereo: Up to 24/96kHz

Wäre dies ein guter Plan, so eine Karte zu kaufen und den Laptop per Toslink mit dem AVR zu verbinden? Gibt es in diesem Fall Nachteile?


[Beitrag von Johanspb am 13. Feb 2016, 18:31 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#2 erstellt: 15. Feb 2016, 11:46
Schließe dein Laptop per HDMI an den AVR an, und dir stehen alle Audioformate (auch 5.1) zur Verfügung.
Ob dann auch 24/96 oder auch 24/192 unterstütz wird, hängt von den unterstzützten Formate des AVR ab, der bei digitalem Anschluss die vollständige Audioverarbeitung durchführt. Sollte ein aktueller Denon AVR aber meines Wissens können.

Slati
Lichtboxer
Inventar
#3 erstellt: 15. Feb 2016, 11:59
Ich würde sowas nehmen: http://www.amazon.de...words=usb+hdmi+audio

Über HDMI lassen sich alle Tonformate ohne Einschränkung übertragen.

Bei Toslink musst Du es je nach Signal erst konvertieren.
Johanspb
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 15. Feb 2016, 20:46
Wird das auch ohne angeschalteten Fernseher gehen? Ich habe hier mehrere Threads gefunden, wo man damit Probleme hatte, weil der AVR auch das Videosignal weiterleiten wollte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TV & Laptop mit Denon AVR 3310
joekramer am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  2 Beiträge
Laptop > Receiver
t0X1c am 23.12.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  22 Beiträge
Laptop mit SPDIF an Denon AVR 3808 Signalproblem
Calnor am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  10 Beiträge
Laptop per HDMI an Denon AVR 2808 - Ton abgehackt
TCH am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  4 Beiträge
Vorraussetzungen Laptop an Receiver
toolate am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  7 Beiträge
Laptop an Receiver anschliessen
oracle am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  4 Beiträge
Receiver + Laptop Verbindung
lenapc am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2008  –  2 Beiträge
Laptop an Receiver/verstärker
pani86 am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  4 Beiträge
Laptop am Receiver anschließen
DMassaro am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  8 Beiträge
Laptop an Receiver anschließen?
Philip_S. am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Creative
  • Edifier
  • Behringer
  • JBL
  • Klipsch
  • Trust

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.399 ( Heute: 84 )
  • Neuestes MitgliedMagicScreen
  • Gesamtzahl an Themen1.358.625
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.885.353